Jump to content

Medizinmann

Bürger
  • Posts

    21482
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    98

Everything posted by Medizinmann

  1. Vielleicht schaltet Gundoo ja ein Banner beí uns, derzeit gibts noch Sonderkonditionen.
  2. Das würde nicht funktionieren, aber ich z.B. Bin da sowas von inkompetent.......
  3. Wir nehmen mit einem derzeit 349 Mitglieder starken Verein ebenfalls teil und werden an diesem Wochenende zwei Verbände und deren schießsportliche Möglichkeiten präsentieren. Falls wir weitere Verbände finden, die sich dort präsentieren wollen, dann bieten wir denen nach Möglichkeit ebenfalls Raum.
  4. Ja, gerne weitere Wünsche und Anregungen posten. Wir können und wollen vielleicht nicht alles Umsetzen, aber Tips und Wünsche sind uns wichtig und wenn es darstellbar ist, dann werden wir eure Anregungen gerne aufgreifen. Die Drucklustfraktion haben wir abgestellt, weil dort seit zwei Jahren keiner mehr gepostet hat. Wir arbeiten derzeit selber noch an Grob und Feinstruktur.
  5. :drinks:Das sind ja insgesamt schon mal recht viele hilfreiche Anregungen hier.
  6. Ich fürchte derlei Sünden wurden von allen Verbänden mittlerweile gemacht, der VdRBw ist nur der letzte und unrühmlichste Teil der "Wir können mit den Medien arbeiten" Historie. Die anschließende Entnazifizierungskampagne die einige Kleinfürsten losgetreten haben setzte dann dem Ganzen nur noch die Krone auf. Hier hat die Verbandsführung jedoch heftiges Gegenfeuer bekommen. Jedoch, insbesondere die RAG´en die ich kenne sind ein Musterbeispiel für gutes Miteinander unter Sportschützen. Deswegen habe ich mich auch unlängst zum Schießleiter pressen lassen.
  7. Sehr geehrte Userschaft, aufgrund der vielfach geäußerten Wünsche aus den Reihen unseres Delegiertenforums eine funktionsfähige und technisch ausgereiftere Plattform zur Koordination von Lobbytätigkeiten nutzen zu können, haben wir uns Ende des letzten Jahres dazu entschlossen, zum einen eine Firma zu gründen und zum anderen über diese Firma das Angebot seitens Uwe wahrzunehmen. Wir haben eines der ältesten im deutschsprachigen Raum aktiven Internetforen, nämlich GunBoard.de erworben. Für das Überlassen des Forums in unsere Hände möchten wir uns hiermit nochmals ausdrücklich bei Uwe bedanken, den wir wohl mit unserem Betreiberkonzept zur Abgabe in unsere Obhut überzeugen konnten. Ziel dieses Konzeptes ist es unter anderem natürlich auch, Geldmittel einwerben zu können. Dies ist uns in unserem bisherigen Forum, zum Beispiel mittels Bannerwerbung, nicht möglich gewesen. Eingeworbene Gelder sollen kurzfristig zum Betrieb des Forums genutzt werden, ein gesetzlich bestimmter Teil wird kurz-, mittel- und langfristig in die Firma investiert werden müssen und die hoffentlich reichlichen Überschüsse werden mittel- bis langfristig zur Forcierung und dem Ausbau von Lobbytätigkeiten im Sinne des Erhaltes des legalen Waffenbesitzes genutzt werden. Dies ist auch einziger Sinn und Zweck der von uns gegründeten Unternehmergesellschaft! Auch der Name der Gesellschaft: „5 Bürger UG“ soll dies unterstreichen. Um eine Kontrollinstanz zur Verwendung der Mittel zu haben, werden wir uns regelmäßig mit fünf aus den Reihen der Userschaft bestimmten Nutzern des Internetforums GunBoard.de zusammensetzen und über einen Haushaltsplan beratschlagen. Dies kann man als eine Art Aufsichtsrat bezeichnen, obwohl es diese Funktion innerhalb des GmbH- Gesetzes eigentlich nicht gibt. Transparenz ist uns wichtig, zu viele Fehler in der Vergangenheit ließen Scharen von Forennutzern schier verzweifeln. Diesen Nutzern möchten wir eine neue Heimat bieten. Nicht nur, um Fachthemen zu diskutieren, sondern vor allem, um mit uns gemeinsam tätig zu werden im Sinne des Erhalts unserer vielfältigen Hobbies mit der gemeinsamen Basis legaler Waffenbesitz. Für den Start in dieses „geschäftliche Leben“ hatten und haben wir viel Unterstützung erfahren. Zum Dank dafür wird es zu Beginn zwei Startaktionen geben: • Ein User hat sich mittels Spende bereit erklärt, unter den ersten 25 Sponsoren ein streng limitiertes, im freien Handel nicht erhältliches GSG9- Messer aus seiner Sammlung unter diesen zu verlosen. Fotos des Messers und weitere Infos werden im Forum folgen. Die zweite Aktion betrifft gewerbliche, aber eben nicht nur diese, Unterstützer: • Es wird Bannerwerbungsmöglichkeiten zum vergünstigten Einführungspreis mit der Option auf Verlängerung zum gleichen Preis für das nächste Jahr geben. Haben wir Ihr/ Euer Interesse geweckt? Nähere Infos dazu unter: support@waffenlobby.info Was machen wir? Zurzeit werden von uns in Zusammenarbeit mit einigen Usern aus dem Pressclub des Ex-Delegiertenforums gerade Fragenkataloge zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westphalen mit dem Ziel der Erstellung von Wahlplakaten erarbeitet, es wurden und werden Gespräche mit politischen Fraktionen geführt, Datenbanken und Infomaterial so aufbereitet, dass sie in Diskussionen mit der Politik verwendet werden können, Gespräche mit Verbänden geführt und einiges mehr. Dies alles funktioniert mit etwas Geld naturgemäß reibungsloser. Deswegen würden wir uns freuen, wenn Ihr Euch auf http://www.GunBoard.de bzw. http://www.Waffenlobby.info registrieren und an den nun folgenden politischen Aktionen aktiv mitwirken würdet. Zum Schluss: Wer sind eigentlich wir? Wir sind einigen schon bekannt aus der Internetlobbyszene: Michael König: Rechtsanwalt, Sportschütze und Wiederlader Rainer Hellmuth: Berufssoldat im Ruhestand, Sportschütze und Reenactor Torsten Becker: Angestellter, Sportschütze, Waffensachkundeausbilder und Wiederlader Arno Schacht: Schießstandsachverständiger, Waffensachkundeausbilder und Schießlehrer Fabian Bonk: Angestellter, Jäger, Sport- und Böllerschütze sowie Wiederlader Fragen hierzu beantworten wir gerne hier im Thread oder auch per PN viele Grüße
  8. Es geht um die Reserve insgesamt Wir müssen nun weiter Gas geben, um Gehör zu finden. Denn dazu müssen wir unter die Top Ten der eingereichten Vorschläge kommen. Nur dann werden wir von der Bundeskanzlerin zum sogenannten Zukunftsdialog eingeladen. Nur dann können wir mit Kanzlerin Merkel über die Reserve insgesamt sprechen und in einen Dialog über die Zukunft der Reserve eintreten. Im Anhang findest Du eine Argumentationshilfe, weshalb der „Tag der Anerkennung“ so wichtig ist und unterstützenswert ist. Sprich bitte mit Deinen Freunden, Kollegen, Nachbarn und Verwandten darüber und bitte Sie um ihre Klicks im Internet. Neuer direkter Dialog zwischen Präsidium und Mitgliedern Erlauben Sie mir, erlaube mir noch zwei Anmerkungen zur zurückliegenden E-Mail, auf die ich gute Rückmeldungen erhielt, auf die ich auch eingehen will. Ein Austausch von Argumenten ist mir wichtig. Ein paar Reservisten haben mich erstens dafür kritisiert, dass ich in der vergangenen E-Mail erstmals geduzt habe. Ich habe jedoch auch viel Lob dafür erhalten. Deshalb habe ich entschieden, auch in Zukunft die Du-Form zu wählen, wenn ich ein persönliches, personalisiertes Schreiben an Sie und Dich richte. Und da es sowohl im Internet als auch in fast allen Reservistenkameradschaften üblich ist, sich zu duzen, will ich das auch heute tun. Selbstverständlich gilt das in beide Richtungen. Ein neuer Stil der Kommunikation, sicherlich. Doch ich hatte nach meiner Wahl versprochen, einen neuen Stil zu pflegen. Dazu gehört auch zweitens eine regelmäßige direkte Kommunikation per Rund-E-Mail. In der Vergangenheit haben die meisten Mitglieder immer wieder zu Recht beanstandet, dass sie nicht regelmäßig über die Aktivitäten des Präsidiums direkt informiert würden. Deshalb gehen wir jetzt auch diesen modernen Kommunikationsweg, um Dich noch zeitnaher in unsere Arbeit einzubeziehen. Deshalb möchte ich diese Mail auch dazu nutzen, Dir und Deiner Familie auf diesem Weg ein frohes Osterfest zu wünschen. Mit den besten Grüßen Dein Roderich Kiesewetter Präsident des Reservistenverbandes 120403_Argumentationshilfe_TagDerAnerkennung_Vorschlag_Reservistenverband_Zukunftsdialog_pdf.pdf
  9. Das sollten sie unbedingt tun. Gibts in der Schweiz noch Zwangsarbeit für Straftäter? Die verantwortlichen Politiker sollten auch unbedingt zur Fahndung ausgeschrieben werden, am besten noch bei Interpol und in den Haag. Das war echt peinlich was sich unsere hohen Herren da geleistet haben. Nichtsdestotrotz sehe ich persönlich es als sehr zweifelhaft für das Ansehen einer Wertegemeinschaft an, wenn monetäre Verbrechen, gleich welcher Höhe, härter bestraft werden als Verbrechen gegen Leib Leben und Gesundheit -insbesondere von Kindern. Das ist ein eindeutiges Zeichen, wo dieser Staat seine Prioritäten hinwirft und gleichzeitig seine Werte wegwirft. Nur, Politiker, die mal Steuern hinterzogen haben können ganz problemlos weiterhin Fraktionsvorsitzender und MDB sein.....
  10. Nein, aber die deutsche Gesetzgebung und Justiz wichten das nun mal anders.
  11. Uups! Die Bestätigungsmail fische ich dann wieder aus dem Papierkorb....danke für den Hinweis.
  12. Ja, da lebt er und einige deutsche schießen IPSC Rifle in den Pays bas.....
  13. es kommt selten was besseres nach. Ich fürchte wir dürfen nicht auf Dr Kohlheim hoffen.
  14. Die Leichen in Tschöpes Keller sind nicht die spannendsten.
  15. Solche Leute haben wir natürlich auch im Verein, aber nichtsdestotrotz herrscht in der letzten Zeit auf den Ständen derartiges Gedränge, dass man oft genug anstehen muss.
  16. Die zudem bei einem Wahlsieg von rot/grün in NRW weiteren Vorschub erhalten dürften.......
  17. Ich hätte knapp 2000 Wolf Hülsen günstigst abzugeben, sind auch aus nem Indoorstand......
  18. So richtig schlechte Worte gabs doch schon länger nicht mehr. Ist aber kein Sonderfall der Waffenzeitschriften, kann ich überall beobachten wo getestet wird. Früher schrieb man wenns shice war eben auch shice hin. Heute muss man oft schon in dem suchen, was nicht geschrieben wird. Ich fürchte auch, dass der Trend dahin weitergehen wird. Andererseits sieht es aber für die Zeitschriften dann wohl wirtschaftlich auch nicht sehr rosig aus, aber da habe ich keinen Einblick und kann nur vermuten.....
  19. Naja, es wird/ kann schon nicht ganz so krass werden, sonst wäre es allzu offensichtlich und man würde einfach zuviele Leser verlieren. Aber ggf. bekommt man mit dem neuen Geld eine, für alle fruchtbare Plattform auf die Beine. Ich würde vermuten, dass sich eine Waffenzeitschrift die Konsequenzen schon überlegt und auch einen Plan hat. Nun bekommt VS-Medien Geld, was man daraud macht sollte der geneigte Leser jedoch im Auge behalten. Für mich als Komplettabonnent bedeutet es zunächst, dass ich weiterhin mit Lesestoff versorgt werde. Was werden andere Hersteller aber nun tun, dass ist die Frage, die sich mir heute stellt.
  20. Wie am vergangen Wochenende bekannt wurde beteiligt sich RUAG an VS-Medien. Kann das der Beginn einer wundervollen Freundschaft werden oder wird dies das Ende der Objektivität einer/zweier Fachzeitschriften, was meint ihr?
×
×
  • Create New...

Important Information

Imprint and Terms of Use (in german)