Jump to content

Amoklauf in England


megashooter
 Share

Recommended Posts

:shi:

Gerade in unserem RSS-Feed-Forum gefunden. Wie kann sowas sein ? In England ist doch der Waffenbesitz untersagt .. :confused:

Dem Amoklauf in elf Küstenstädten Englands am Mittwoch sind bis jetzt 12 Opfer erlegen. 25 weitere wurden verletzt.

Es ist der blutigste Amoklauf in Grossbritannien seit 1996. In verschiedenen Küsten-Städten der Grafschaft Cumbria seien am Mittwoch Schüsse gefallen, darunter in Whitehaven, Seascale und Coniston, teilte die Polizei mit. Kurze Zeit nach dem Amoklauf meldete die örtliche Polizei, die Leiche des Schützen sei in einem Waldstück nahe des Dorfes Boot im nahe gelegenen Lake District zusammen mit einer Schusswaffe gefunden worden.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei begann der Mann seinen Amoklauf in der kleinen Küstenstadt Whitehaven am Rande des Nationalparks Lake District. Dort erschoss er mindestens einen Menschen, bevor er mit seinem Wagen weiterfuhr. Der Amokschütze soll seine Opfer mitten ins Gesicht geschossen haben.

Touristen, Wanderer und Einwohner waren angewiesen sich, sich in Sicherheit zu bringen und ihre Häuser nicht zu verlassen. Die Tore zum nahen Atomkraftwerk in Sellafield wurden aus Sicherheitsgründen geschlossen. Der Hintergrund der Tat blieb zunächst unklar.

Taxifahrer schiesst um sich

Bei dem Täter soll es sich um eine 52-jahrigen ortsansässigen Taxifahrer handeln. Bekannte schilderten ihn als ruhigen Menschen. Er habe einen erwachsenen Sohn, aber allein gelebt. «Ich kann nicht glauben, dass er so etwas tun kann», sagte die Telefonistin eines Taxiunternehmens gegenüber einer lokalen Zeitung.

Die BBC berichtete von Schüssen an elf verschieden Orten. Bei der Gegend, etwa 560 Kilometer nordwestlich von London, handelt sich um ein bei Touristen beliebtes ländliches Idyll. Der Abgeordnete Jamie Reed sagte der BBC: «Solche Sachen passieren nicht in unserem Teil der Welt.» Man habe eine der niedrigsten Verbrechensraten des Landes.

Quelle: http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/10642368

Link to comment
Share on other sites

Es ist der blutigste Amoklauf in Grossbritannien seit 1996.

Wie jetzt, ich dachte, seit dem Kurzwaffenverbot in England hat es keine Amokläufe mehr gegeben, also wie können die davon reden, dass der heutige, der blutigste seit 1996 war?

Beileid an die Hinterbliebenen.

Link to comment
Share on other sites

weil dieses Dreckschwein mit einer Flinte unterwegs war. Es ist so gut wie sicher, daß IANSA und andere diesen Massenmord wieder medial ausschlachten werden. Was das auch für unsere Freunde in GB bedeutet, brauche ich ja wohl nicht zu erwähnen.

Für die Opfer, deren Angehörige und die Verletzten ist das ganze Geschehnis eine Katastrophe.

Edited by DirtyHarriett
Link to comment
Share on other sites

Was das auch für unsere Freunde in GB bedeutet, brauche ich ja wohl nicht zu erwähnen.

Erst mal abwarten, was für eine Waffe und ob sie legal war.

Wenn ichs richtig in Erinnerung habe, war das KW-Verbot vor allem deshalb relativ einfach durchzusetzen, weil es nur 50.000 (?) Besitzer solcher Waffen gab und sich da kaum Widerstand regte. Bei einem evtl. Flintenverbot wären wohl Millionen betroffen.

Wie gesagt, warten wirs ab.

Link to comment
Share on other sites

1987 erschoss ein Mann 16 Menschen in der südenglischen Stadt Hungerford.

Ja, aber die schreiben, seit 1996 ist das der blutigste Amoklauf in GB. Also muss es seit 1996 weitere gegeben haben.

Link to comment
Share on other sites

*grrr*

Quelle: BBC

Cumbria Police's Deputy Chief Constable Stuart Hyde has confirmed the 52-year-old was a licensed gun holder.

He said: "He had a shotgun certificate and a firearms licence for weapons but we do not know at this stage whether the weapons that we recovered are those he was licensed for.

"A detailed ballistic examination is being undertaken to confirm this."

Two weapons have been seized by police and are being examined by forensic experts. These are a shotgun and a .22 rifle fitted with a telescopic sight.

Link to comment
Share on other sites

Ich fürchte, das wird den Waffengegnern in GB und auch bei uns egal sein. Die Antiwaffenlobby wird auf jeden Fall versuchen diesen Massenmord gegen uns zu verwenden.

Es wird nichts kommen. Die Menschen sind es leid, dass die Lösung von Problemen immer nur in neuen Verboten oder neuen Steuern gesucht wird, in Deutschland genauso wie in England.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Bis auf den Videobeitrag auf spiegel.de finde ich auf der Startseite nichts zu dem Thema.

Was ich aber festgestellt habe, ist dass die englsiche Presse scheinbar sehr zurückhaltend ist und eher sachlich berichtet.

Die deutschen Medien, allen voran die bild, schmeißen mit Begriffen wie Pumpgun um sich und schlachten in ihrer Sensationsgier da Thema wieder aus.

Selbst die Zeitung "The Sun", das englische Pendent zur bild, erwähnt mit keinem Wort die Tatwaffe.

http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/article2997690.ece

Und das ist genau die art von Berichterstattung, die auchhier in Deutschland erfolgen muß.

Sachlichkeit, und wenn das bedeutet, dass die Medien erstmal einen Mauulkorb bei solchen Taten erhalten, dann ist das so und läst somit keinen Raum für die Senstationsgier und wilde Spekulationen.

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube die Engländer haben seit Dunblane dazugelernt und von der Regierung einen Maulkorb verpaßt bekommen.

Auch die merken langsam, dass weitere Verbote keine langfristige Lösung sind.

Link to comment
Share on other sites

Sollten wir nicht die Diskussion über die Auswirkungen in ein nicht-öffentliches Forum verlagern ?

Warum denn?

Wieso sollte ausgerechnet auf einem *********** keine öffentliche Diskussion darüber möglich sein, wenn fast jedes Käseblatt in seiner Onlineausgabe zum Kommentieren einlädt?!? :confused:

Edit: Wie bekloppt ist das denn? Warum wird "W.a.f.f.e.n.b.o.a.r.d." geasterixt?!

Edited by bopper
Link to comment
Share on other sites

Keine Ahnung, warum da ausge-x-t wird. Ich hab die Software nicht gebaut.

Und ich sage zwar meine Meinung (dieses Grundrecht haben wir in Deutschland ja zumindest teilweise noch), bin aber dennoch für Zurückhaltung. Es ist ja nicht so, als ob gewisse Leute nicht mitlesen würden.

Viel interessanter wäre, zu erfahren, warum dieser Wahnsinnige ausgerastet ist. Aber da ermitteln die Briten ja noch.

Link to comment
Share on other sites

Keine Ahnung, warum da ausge-x-t wird. Ich hab die Software nicht gebaut.

War mehr ne rhetorische Frage. Das sind die Eigenheiten unseres Forengründers in Bezug auf die Nennung anderer Foren wie ******** oder ************* . :D

Und ich sage zwar meine Meinung (dieses Grundrecht haben wir in Deutschland ja zumindest teilweise noch), bin aber dennoch für Zurückhaltung. Es ist ja nicht so, als ob gewisse Leute nicht mitlesen würden.

Reicht schon, wenn man sich auf WO übermäßig vor der ominösen "Außenwirkung" ins Hemd macht. Hier schreiben erwachsene Leute und auch für uns gilt das Recht auf eine freie Meinungsäußerung.

Viel interessanter wäre, zu erfahren, warum dieser Wahnsinnige ausgerastet ist. Aber da ermitteln die Briten ja noch.

Das interessiert nun wirklich niemand, zumindest nicht die Medien.

Link to comment
Share on other sites

Sicherlich. Daß ich nun eh keine bin, die sonderlich zurückhaltend bei der Meinungsäußerung ist, sollte ja inzwischen mehr als hinreichend bekannt sein. Damit hab ich es ja immerhin in den Innenausschuß vom Bundestag geschafft und wurde von der Stokar zitiert.

Dennoch beginne ich mich ab und zu zu fragen, ob es nicht Methoden gibt, die Meinung etwas geschickter zu positionieren, um damit mehr zu erreichen.

Aber wie gesagt, da sprech ich gerade für mich.

Back to topic ...

Link to comment
Share on other sites

Ich bin ja auch eines der dummen Kinder aus WO und bin pflichtschuldigst auch der Meinung, dass solche Tragödien eher Katastrophen für uns darstellen als das sie hilfreich sind und das sie von uns auch nicht noch öffentlich diskutiert und breit getreten werden sollten.

Unter anderem auch vor allem deswegen, damit wir nicht wieder zu unseren ungunsten zitiert werden.

Aber das ist auch nur meine Meinung.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin ja auch eines der dummen Kinder aus WO und bin pflichtschuldigst auch der Meinung, dass solche Tragödien eher Katastrophen für uns darstellen als das sie hilfreich sind und das sie von uns auch nicht noch öffentlich diskutiert und breit getreten werden sollten.

Wenn in England ein durchgeknallter Irrer Amok läuft und wahllos Menschen ermordet, dann ist das schlimm, für "uns" aber weder gut noch schlecht.

Morgen passiert das nächste Unglück irgendwo auf der Welt und England ist vergessen, was soll also die künstliche Aufregung? Zumal wir hier hauptsächlich darüber streiten, ob wir drüber diskutieren dürfen und nicht über diese Wahnsinnstat an sich.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin ja auch eines der dummen Kinder aus WO und bin pflichtschuldigst auch der Meinung, dass solche Tragödien eher Katastrophen für uns darstellen als das sie hilfreich sind und das sie von uns auch nicht noch öffentlich diskutiert und breit getreten werden sollten.

Sehe ich nicht so. Klar, man sollte immer ein wenig darauf achten, was und vor allem wie man schreibt. Aber wenn man von der Richtigkeit einer Sache überzeugt ist, dann soll man sie auch öffentlich sagen. Die Meinungsmedien und Politopportunisten halten sich mit der Diskussion um die Vorkommnisse in England sichtbar zurück, kein Harry Schieber oder Klautja Grün geben Statements an die Presse, denn die Wahrheit ist: alle Verbote und Repressiononen der letzten Jahre gegen das englische Volk konnten dieses Verbrechen nicht verhindern. Und das kann ruhig jeder lesen!

Link to comment
Share on other sites

Und das kann ruhig jeder lesen!

So ist es!

... und wenn sich jeder an seine einigermaßen zivilisierte Kinderstube erinnert, gibt es für uns keinen Grund diese Diskussionen abzuwürgen, die Meinungen zu zensieren, hinter verschlossenen Türen zu äußern oder einem "Aber hier lesen auch andere mit - Wahn" zu verfallen.

Wäre schade, wenn sich GB so kastrieren würde.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Imprint and Terms of Use (in german)