Jump to content

Männer rasten in Supermärkten aus — Pfefferspray eingesetzt, Kassiererin mit Nudeln beworfen


Jägermeister
 Share

Recommended Posts

Zitat

Die Polizei in Dinslaken musste an Montag zweimal zu Supermärkten ausrücken, nachdem Menschen darin ausgerastet sind. Gegen 14.25 Uhr bespuckte und beleidigte ein 36-jähriger Dinslakener zwei 30 und 36 Jahre alte Mitarbeiterinnen eines Discounters an der Wallstraße.

https://rp-online.de/nrw/staedte/dinslaken/maenner-rasten-in-dinslaken-in-supermaerkten-aus_aid-49597445

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden, TorstenM sagte:

Jetzt mal in die Runde gefragt.

Also ich war amMontag bei uns im Kaufland, das Teil ist nicht gerade klein! Im Umkreis von Radius ca. 800m befindet sich u.a. SBK,Aldi,Netto,Lidl,DM,Rewe. Toilettenpapier, Zewas,Milch,Mehl wech, leer! Kein Witz. Ich hab gedacht ich spinne. Frau geht sporadisch einkaufen, sind eh nur zwei Personen Haushalt. Am Di hat Sie dann 1 Packung Toilettenpapier (das reicht ja wohl 2 Wochen ) beim Aldi bekommen, Zewa Fehlanzeige! Heute war Zewa da :-). Dosen die sonst Palettenweise da rumsteh und die keiner will, Suppen z.Bspl. am Dienstag NIX da. Die sind schon bekloppt die Leute, Stand hier in Rhoihesse, wie das bei den Nordrhein Wandalen aussieht, insbesondere in der Fußball losen Zeit will ich mir besser nicht vorstellen...:zombie1:

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden, Mike57 sagte:

wie das bei den Nordrhein Wandalen aussieht, insbesondere in der Fußball losen Zeit will ich mir besser nicht vorstellen...

Hammer, danke Dir Mike für den Bericht....

Also Deine Deutung kann ich nur unterstützen, wenn im Pott kein Fussball ist, dann werden wir ganz bekloppt.... ob ich wirklich heim will? Hier ist alles da, auch wenn hier schon die Ausgangssperre herrscht. Supermärkte sind voll mit allem, nur ins Meer, zum Strand oder tauchen darf ich nicht :heulkrampf:

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden, Gunfire sagte:

Corona greift anscheinend auch das Gehirn von Nichtinfizierten an.

Am Dienstag hat man in Weimar einen verprügelt, der beim Feierabendbiertrinken sich wegen Husten nicht verdrücken wollte.

Tolle Nummer,..erst wird er wegen Ansteckungsgefahr des Platzes verwiesen und wenn er nicht geht,..kommt die "Nahkampfnummer". :hahaha-024:

Link to comment
Share on other sites

Bring Klopapier mit! Heute standen so Securitymännchen am Eingang vom Marktkauf. Nur eine Person pro Einkaufwagen. Madam und ich wollten dann jeder einen nehmen, wollten sie auch nicht. Sind dann zum Lidel. Klopapier, Mehl, Milch, Nudeln,Zewa (die Rohrreiniger wirds freuen) weg. Wie soll man da zu Hause bleiben, wenn man diverse Märkte anfahren muss, kann auch nicht Sinn und Zweck der Sache sein.

Link to comment
Share on other sites

Ich kann mich glücklich schätzen. Bei mir normalisiert sich die Lage wieder etwas. Ausreichend Klopapier ist im einten Supermarkt auf der Palette (ca. 16.00 Uhr) vorhanden gewesen und günstiges Mineralwasser ohne Kohlensäure gab es auch ausreichend für mich und andere. Nudeln gab es auch ausreichend, zumindestens habe ich genug davon wieder Zuhause. Einzig ein Securitas wurde im einten Supermarkt eingestellt und im anderen Supermarkt musste man eine gelbe Nummer ziehen und nachher am Eingang wieder abgeben. Man nehme es mir nicht übel, aber ich bin froh derzeit nicht in Berlin, Düsseldorf, Hamburg oder bsp. Köln zu wohnen. Ich vermute in den Grossstädten Deutschlands sieht es wohl in den dortigen Supermärkten einiges leerer aus, als bei mir in der lokalen Umgebung.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Imprint and Terms of Use (in german)