Jump to content

Geiselnahme nach Schießerei in Karlsruhe


Stiely
 Share

Recommended Posts

Sorry ! Habe ich überlesen.

Behördenmaßnahmen sind z.B. der Vorfall in Wiesloch am 4.7.2012

Pikant bei den "Behördenmassnahmen" ist die weitere Aufsplitterung. Das sind nämlich entweder die Fälle, in denen Auf Gewalltäter, Angreifer oder in Notwhr/Hilfe geschossen wird, oder die Fälle, in denen (unglücklicherweise) ein gänzlich Unbeteiligter umkommt.

Der Vergleich mit der Anzahl der (durch Schusswaffen im Einsatz) zu Tode gekommenen Polizisten ist dann sehr interessant - das ist irgendwo in der gleichen (niedrigen) Größenordnung.

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 196
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Der Mann, der in Karlsruhe vor wenigen Tagen mehrere Menschen erschoss, besaß die Waffen illegal.

l

Das ist dem SWR aber scheissegal wie mir ein Mitarbeiter der Anstalt gerade mitgeteilt hat.

Sinngemäss:

Er war mal Sportschütze in Frankreich

er hat da mal eine Waffe legal erworben

wenn er die in Deutschland missbräuchlich einsetzt, ist das zur Bewertung des Vorfalls unerheblich.

Link to comment
Share on other sites

Das ist dem SWR aber scheissegal wie mir ein Mitarbeiter der Anstalt gerade mitgeteilt hat.

Sinngemäss:

Er war mal Sportschütze in Frankreich

er hat da mal eine Waffe legal erworben

wenn er die in Deutschland missbräuchlich einsetzt, ist das zur Bewertung des Vorfalls unerheblich.

Kannst du mir den Mitarbeiter nennen?

Link to comment
Share on other sites

So macht man "Sportschützen"

Motiv für Karlsruher Geiseldrama wohl geklärt

Warum der Sportschütze eiskalt tötete. mehr

……. In der Wohnung sowie im Keller entdeckten die Ermittler sieben scharfe Waffen. Sechs davon hatte sich der Täter illegal besorgt, eine Schrotflinte hatte der französische Sportschütze in seiner Heimat erworben und illegal nach Deutschland eingeführt.

Link to comment
Share on other sites

@Ausbilder Schmidt

Interessanter letzter Satz:

Klar ist, dass heute vor Gericht zwei Welten aufeinander trafen: Niedersachsens Justiz und ein Familien-Clan, der offenbar nach eigenen Regeln funktioniert.

Auch die Aussagen des Sozialarbeiters ist interessant: das alte Asylrecht mit Aufenthaltsgenehmigung, Unterstützung und Arbeitserlaubnis ging davon aus, dass die Flüchtlinge sich in unserem Land assimilieren wollen. Eine Annahme, die bei diesem Clan anscheinend voll daneben ging: Die Mitglieder sprechen kein Deutsch, leben z.T. seit über 10 Jahren in Deutschland und sagen vor Gericht falsch aus.

Hut ab, vor der Schwester des Opfers und Frau des flüchtigen Mittäters, die an ihrer Aussage auch vor Gericht festhielt, ihren Mann als Feigling bezeichnet und den Schwiegervater als Anstifter. Sie wird sicherlich bald umziehen müssen.

Link to comment
Share on other sites

nun lusumi, da sind aber auch ein paar oberdeppen dabei.

oder wie soll ich den idioten bezeichnen, der sich sogar als 300 meter meisterschütze bezeichnet....jetzt verteidigt er kk und hetzt öffentlich auf größere kaliber.

alsheimer,....demenz,...oder altersstursinn....

ich hab mit knapp 60. immer noch spaß an 45-90. da steht der eimer manchmal noch weiter..

Link to comment
Share on other sites

Man sollte den Trottel ein Ausschlussverfahren ...

Erik

Warum sollte ? ? ?

Er scheint ja bekannt zu sein.

Warum fragt man nicht mal bei ihm an und läßt sich seine Meinung begründen?

Warum weist man ihn nicht einmal daraufhin, daß wir eine Schützengemeinschaft sind?

Warum......

Hier im Forum werden wir an seiner Einstellung nichts ändern.

Link to comment
Share on other sites

nun lusumi, da sind aber auch ein paar oberdeppen dabei.

oder wie soll ich den idioten bezeichnen, der sich sogar als 300 meter meisterschütze bezeichnet....jetzt verteidigt er kk und hetzt öffentlich auf größere kaliber.

..

so ein Mist ... diese Argumentationsweise kommt mir doch bekannt vor, so eine Pfeife tummelt sich auch im hiesigen Bezirk.

In Egringen würde man sich eine stärkere Zusammenarbeit mit umliegenden Vereinen wünschen, um Synergieeffekte etwa bei den Trainern oder der Ausrüstung zu erzielen. Dies scheitere jedoch oft an der Gartenzaunmentalität der Vereine, meint Schlatter.

Auf der einen Seite hetzen und auf der anderen Seite sich darüber mokieren, das eine Zusammenarbeit mit anderen Vereinen wegen Gartenzaunmentalität nicht möglich ist.

Einfach Krass.

wer´s nachlesen möchte: http://www.verlagshaus-jaumann.de/core.php?dat=Y29tcG9uZW50PW5ld3MmYWN0aW9uPXNob3cmeElEPW5ld3NCeUlEJm5ld3NJRD03MTgwMTAmdHBsPXNrZWxfcHJpbnQudHBs

Link to comment
Share on other sites

so ein Mist ... diese Argumentationsweise kommt mir doch bekannt vor, so eine Pfeife tummelt sich auch im hiesigen Bezirk.

Auf der einen Seite hetzen und auf der anderen Seite sich darüber mokieren, das eine Zusammenarbeit mit anderen Vereinen wegen Gartenzaunmentalität nicht möglich ist.

Einfach Krass.

wer´s nachlesen möchte: http://www.verlagshaus-jaumann.de/core.php?dat=Y29tcG9uZW50PW5ld3MmYWN0aW9uPXNob3cmeElEPW5ld3NCeUlEJm5ld3NJRD03MTgwMTAmdHBsPXNrZWxfcHJpbnQudHBs

Sehr interessant... ich glaube, ich steige mal in die Diskussion mit ein...

Edited by Lusumi
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Imprint and Terms of Use (in german)