Jump to content

Kampfsport statt Waffe


Jägermeister
 Share

Recommended Posts

Zitat

Der kleine Waffenschein wurde eingeführt, um den unkontrollierten Verkauf dieser Waffen (Gas-Revolver) einzuschränken – das war der Plan. Zudem wollte man mit der Hürde den Verkauf auch uninteressant machen. Seit der berüchtigten Sylvesternacht an der Kölner Domplatte hat man gesehen, dass dies nicht viel gebracht hat. Danach gab es förmlich einen Ansturm auf Behörden und Geschäfte.

https://www.merkur.de/lokales/leserbriefe/muenchen/kampfsport-statt-waffe-91912930.html

Link to comment
Share on other sites

Am 14.11.2022 at 19:07 , xhbkx sagte:

Vor allem kommt es da auch auf die körperlichen Vorraussetzungen an.

Ein Mann im Bereich 1,90+ hat da einfach Vorteile.
Da kann man mit 170-180 noch so gut trainieren das wird dann schwierig.

Jein.

Ich konnte schon zusehen wie ein Phillipino (Ü60) einen 20 Jahre jüngeren, fast einen Kopf größeren amerikanischen Ex-GI  im Training in Sekunden aus dem Spiel genommen hat.

Es ist auch eine Frage von Ausbildung und Willen zur Zerstörung. Neudeutsch Training und Mindset. Groß ist außer bei der Reichweite nicht immer ein Vorteil.

Stell dir vor eine 1m55 Frau steht vor einem 1m90 Mann. Sie kann ihre Hand von unten bis in Höhe seines Halses bringen bevor diese in seinem Sichtfeld auftaucht. Dann wird es schwierig etwas zu unternehmen, bevor ihre Fingerspitzen die Augen erreichen. Ein Manöver, welches in keinerm Kampfsport zulässig wäre. 

Jedenfalls würde ich in solchen Fällen zu einem Force Multiplier raten. Hier in D nicht unproblematisch, aber eine Taschenlampe oder ein Kugelschreiber sollten durchgehen.

Hinweis: Ich bin durch Altersschrumpfung nur mehr etwa einsneunundachzig, aber in Kampfhaltung schaue ich einssiebzig Männern in die Augen.

Link to comment
Share on other sites

Am 14.11.2022 at 16:31 , Glockologe sagte:

3) Ich kann aus dem Stand sofort zwei Vorfälle nennen, bei denen Kampfsportler schwer verletzt oder gar getötet wurden.

Falls irgendjemand Beispiele braucht:

https://www.ledauphine.com/faits-divers-justice/2021/10/21/un-combattant-professionnel-de-mma-agresse-a-romans-sur-isere-j-aurais-pu-finir-handicape-ou-mort

(Profi MMA Fighter, 'ich hätte im Rollstuhl landen können, oder sterben')

https://www.americas1stfreedom.org/articles/2015/4/17/third-century-amanda-collins/

(Amanda Collins)

https://www.youtube.com/watch?v=rSo2SPj69SY

(Guy Mezger)

https://pl.wikipedia.org/wiki/Jakub_Tokarz

(Judo Wettkämpfer, wegen Messerangriff im Rollstuhl)

Link to comment
Share on other sites

Am 14.11.2022 at 19:56 , Jägermeister sagte:

Wenn solche topfitten, austrainierten und geübten Leute körperlich Schaden nehmen, wie soll ich übergewichtiger Bürohengst das denn überleben?

Gar nicht.

Wenn der Angriff von mehreren "Gästen" überraschend und gleichzeitig erfolgt, nützt dir vermutlich noch nicht einmal mehr eine Schußwaffe.

Man kann nicht jede Sekunde pro Tag in der "Condition red" herumlaufen ohne in eine Paranoia abzugleiten.

Link to comment
Share on other sites

Am 14.11.2022 at 19:56 , Jägermeister sagte:

Wenn solche topfitten, austrainierten und geübten Leute körperlich Schaden nehmen, wie soll ich übergewichtiger Bürohengst das denn überleben?

Ich kratze am Rentenalter habe eine chronische Herzerkrankung und werde bald eine neue rechte Hüfte brauchen und hatte wenig Probleme mit drei solchen Arschlöchern am Ingelheimer Bahnhof.

Lösung: Paranoia (ja auch das), und ein Vorrat an miesen Tricks.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Imprint and Terms of Use (in german)