Jump to content

Umgebaute Waffen: "Ein Geschäft auf Kosten der Sicherheit"


gbadmin
 Share

Recommended Posts

Zitat

Das geht aus einem Bericht des SWR-Rechercheformats „Vollbild“ und des ARD-Politikmagazins „Report Mainz“ hervor.:zwinker:

Pressluftgewehre freiverkäuflich

Konkret geht es um Pressluftgewehre, so genannte Precharged-Pneumatic-Waffen. Diese dürfen Volljährige laut Waffengesetz ohne Erlaubnis kaufen, wenn die Waffen eine Energie von 7,5 Joule nicht überschreiten. Allerdings sind die Gewehre so konstruiert, dass sie nach Angaben des Verkäufers mit wenigen Handgriffen so umgebaut werden können, dass sie anschließend eine Energie von mehr als 200 Joule erreichen, vergleichbar mit einer Polizeipistole aus den 60er-Jahren. Die für den Umbau nötigen Teile werden der Waffe beim Verkauf bereits beigelegt.

Mit handelsüblichem Werkzeug ist es dem Profi in weniger als 15 Minuten gelungen, die Waffe umzubauen. Nach dem Umbau war sie so stark, dass sie problemlos eine große Wassermelone durchschoss. „Das ist gefährlich, das ist tödlich“, :icon_cool: so das Urteil des Waffensachverständigen. „Das ist erschreckend einfach, jeder Laie kann das genauso machen“, sagt Malcher.

https://www.focus.de/politik/deutschland/angst-vor-blackout-grosse-nachfrage-nach-waffen-in-deutschland_id_179800275.html

Hatte der Schwachverständige eine Lizens zum Umbau? ich frag mal fürs LKA...:teufel84:

Was für ein Dummgebabbel, da nehm ich ein Compoundbogen mit Jagdpfeil, da sieht ne Kokosnuss alt aus...:rolleyes1: Wassermelone, Gelächter...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Imprint and Terms of Use (in german)