Jump to content

Nancy Faeser will Waffenbesitz stärker einschränken


gbadmin
 Share

Recommended Posts

Am 20.1.2023 at 23:55 , Califax sagte:

Als Fernsehmann weißt du doch, wie eine richtig gute Story funktioniert!

Ich kann Dir sagen oder sogar erzählen wie Redaktionen sprich Jornallien Ihre Berichte aus dem vorhandenen Material zusammenlügen äh basteln um dann die gewünschten Reaktionen zu erzeugen. Als Techniker biste da maximal als Cutter dabei, war ich aber nie da keien Schnitt gemacht nicht meine Welt gewesen, daher bin ich in diesen Fällen unschuldig...:icon_cool:.

Ich kann Dir eine wahre zum Tränen lachende Geschicte erzählen:

" Als Anno Dunnemals, also als die Mauer noch stand , der Feind im Osten und die Bunte Wehr noch 550k unter Waffen hatte, begab es sich das im damals noch Goldische Meenz ein rießengroße Saubande von Krähen die Meenzer Neustadt überfallen hatte. Gekreische ohne Ende von den Anwohnern und den Mistviechern. Damals waren noch Starenschreck frei und erlaubt, ergo zisch kawumm, Kräh,Kräh, flatter,flatter war erst mal kurzzeitig Ruhe im Karton. :teufel84:"

Ende vom Lied, die Stadt muste die Nester entfernen, heute schätz ich undenkbar, wobei da heuer sehr viele  Neubürger wohnen....:icon_cool: Die würden das glaube ich selber lösen...:laugh:

Edited by Mike57
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 21.1.2023 at 08:10 , Immerbadisch sagte:

Dem DSB habe ich auf Ihren Serienbrief von heute, dem 21.01.2023, folgendes geschickt-->

Wie es scheint, ist der DSB nicht allein auf dieser Schiene

Zitat

Dies war auch - bis auf den Initiator der Aktion – einstimmige (!) Meinung aller teilnehmenden Verbände beim bereits vermeldeten Treffen in Kassel (Pressemitteilung dazu). Dieser gemeinsamen Positionierung fühlt sich der DSB verpflichtet. Zumal in der Vergangenheit gerade diese gemeinsame, abgestimmte Positionierung der Verbände von der Basis gefordert wurde und auch aktuell wird.

Welche Verbände spielen denn da mit gezinkten Karten? Oder ist der VDB wirklich aus dem Rahmen gefallen?

Link to comment
Share on other sites

Zitat

Deutscher Waffen­wahnsinn

Mit der Verschärfung des Waffenrechts will die Bundesregierung Terroristen und Amokläufern den Zugang zu Pistolen und Gewehren erschweren. Händler und Lobbyverbände fühlen sich gegängelt. Sind die Maßnahmen übertrieben?

https://interactive.spiegel.de/gra/migration/story/v3/012_waffen.html#iapp

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

 
Zitat

NANCY PHASER Bericht unserer Protest-Auktion in den meisten großen Zeitungen und Magazinen.

Erschienen ist der Bericht auf: Spiegel, Stern, RND, MSN, Welt, Zeit, RTL, Augsburger-Allgemeinem und viele Regionalzeitungen… Das ist eine mega Reichweite!
Wenn es auch nicht oft gute Meldungen rund um das Deutsche Waffenrecht gibt, so ist dies meiner Meinung nach eine. Unsere modifizierte Spielzeugpistole, welche auf die unseriöse geplante Änderung des Waffengesetzes durch die Innenministerin Nancy Faeser aufmerksam machen soll, wurde von der DPA aufgegriffen. Ein von mir gegebenes Interview wurde in einem Artikel verarbeitet und wenn auch nicht so detailliert wie das Interview gegeben wurde, erschien es in einem guten Umfang, welcher auf die Symbolpolitik sowie Probleme von uns Händlern, Sportschützen, Jägern und Händlern aufmerksam macht. Der Bericht ist wertungsfrei von der Journalistin geschrieben und transportiert unsere Anliegen. Das ist gut!
Dennoch führt der Artikel jetzt schon bei uns für „böse Mails“ und Kommentare von Waffengegnern und schlechte „Google Bewertungen“. Er stört offensichtlich klar deren Bestrebungen. Wenn Ihr uns also etwas helfen möchtet, würden wir uns freuen, wenn Ihr uns unterstützt und für GermanGunWorks eine 5-Sterne Bewertung auf Google abgebt.
Google suche -> GermanGunWorks -> Google-Rezensionen
Den Bericht findet Ihr in diesen Formaten:
  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 27.1.2023 at 09:40 , Mike57 sagte:

Wie schon gesagt..................intelligente und gelungene Aktionen wie die Zumüllung des Poststelle des EU-Parlaments mit Steinpaketen, oder jetzt die Phaser-Aktion bringen sehr wohl ein Echo der "Qualitätsmedien"!  :freugirl:

Nur weiter so!

Seid pöse und kreativ!  :teufel84:

 

GRUß

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

 
Zitat

Ich möchte mich an dieser Stelle bei Euch bedanken! Ihr habt es möglich gemacht, dass in Deutschland die Menschen auch unsere Sichtweise zum Thema Waffengesetzverschärfung wahrnehmen. Dies fand statt, indem Ihr den Post zur NANCY-PHASER Protest-Auktion geliked, geteilt und kommentiert habt! Es schuf die Aufmerksamkeit der Presse - und was durch Euer Mitwirken folgte erlebt Ihr gerade selbst... Der Artikel kam durch die DPA wirklich ÜBERALL und überregional auf:

Spiegel, Stern, Welt, Zeit, RND, Augsburger Allgemeine, Südwestpresse, KA-News, MSN, RTL, Südkurier, Schwarzwälder Bote, Süddeutsche, Göttinger Tagblatt, Hannoversche Allgemeine, Augsburger Allgemeine, Neckar Chronik, Neue Presse, Dresdner Neue Nachrichten, Oberhessische Presse, Peiner Allgemeine ... um nur einige zu benennen.
Wir danken Euch dafür, dass unsere Sichtweise gegen eine Waffengesetzverschärfung Beachtung findet! DANKE!
Euer Team von GGW und natürlich auch von mir (Volker).
 
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ebenfalls dazu Netzfund FB:

Zitat

Sehr geehrter Herr ( Name entfern von mir)

vielen Dank für Ihre Nachricht an das Bundeskriminalamt (BKA).
Sie baten um eine zitierfähige Auskunft zu den nachfolgenden Fragen:
Liegen dem BKA Erkenntnisse vor, dass nach dem Wegfall des alten §37 "Anscheinswaffenparagraph" es zu einem Anstieg von Straftaten mit legalen halbautomatischen Waffen gekommen ist?
Dem BKA liegen aus den zugänglichen statistischen Datengrundlagen keine entsprechenden Erkenntnisse vor.
Liegen dem BKA Erkenntnisse vor, ob legale halbautomatische Langwaffen auffällig deliktrelevant sind?
Dem BKA liegen aus den zugänglichen statistischen Datengrundlagen keine entsprechenden Erkenntnisse vor.
Wäre das BKA in der Lage mehrere tausend Anträge auf optische Zulässigkeit von sogenannten „Anscheinswaffen“ kurzfristig zu bearbeiten?
Das BKA erteilt auf diese Frage keine Auskunft.
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Bürgerservice
Bundeskriminalamt
Zitatende
Hinweis dazu: Ich habe die mündliche Auskunft, dass beim BKA noch nicht alle Anträge auf Ausnahmegenehmigungen für 30er Magazine bearbeitet sind. Und das geht jetzt seit 2020.
 
Link to comment
Share on other sites

Zitat

Waffenrecht: Antwort des Innenministeriums BW

Ende des letzten Jahres hatte Bundesinnenministerin Nancy Faeser Pläne zu einer erneuten Waffenrechtsverschärfung angekündigt. Deshalb hatten der Präsident und die Vizepräsidenten des Badischen Sportschützenverbandes noch im Dezember 2022 einen offenen Brief an den stv. Ministerpräsidenten und Innenminister von Baden-Württemberg, Herrn Thomas Strobl, verschickt.

https://bsvleimen.de/2023/01/26/waffenrecht-antwort-des-innenministeriums-bw/

  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

Hier haste ne Neue....:rolleyes1:

Zitat

Auf welche Weise hat das BMI Einfluss auf die Berichterstattung der Sendung von Report Mainz "Report: Waffen für alle - neuer Lifestyle in Deutschland?" vom 4. Oktober 2022 genommen?

Sehr geehrter Herr H.,

es ist nicht die Aufgabe eines Bundesministeriums Einfluss auf mediale Berichterstattung zu nehmen. Und auch im genannten Fall ist das nicht passiert. :laugh:

Die in der Dokumentation genannten Forderungen sind in interessierten Fachkreisen nicht neu. Sie werden teilweise seit Jahren diskutiert und immer wieder gegenüber der Politik eingefordert. Im Rahmen der Recherche haben die entsprechenden Journalist*innen wohl mit vielen Expert*innen gesprochen.:lol2:

Mit freundlichen Grüßen

Carmen Wegge

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Imprint and Terms of Use (in german)