Jump to content

30.000 Euro Schmerzensgeld nach Polizeischuss


Ausbilder Schmidt
 Share

Recommended Posts

30.000 Euro Schmerzensgeld aus der Staatskasse bekommt ein mutmaßlicher Einbrecher, weil die Polizei bei seiner Festnahme versehentlich auf ihn geschossenen hatte.

Vier Jahre nach dem Einbruch wird er noch als mutmaßlicher Einbrecher bezeichnet. Selbst wenn er verurteilt worden wäre, er hätte ein Vergehen begangen, also durfte nicht auf ihn geschossen werden, so ist das in den Polizeigesetzen geregelt. Und dann war das auch noch ein Unfall. Da steht ihm Ausgleich nach dem BGB zu.

Link to comment
Share on other sites

"löste" sich "ungewollt" Ah ja, jetzt geht mir ein Licht auf. Hab doch gewußt, das ich mich damals beim Serkan nicht ohne Berechtigung über einen Polizeier aufregte, der meinte ein ganzes Magazin zu entleeeren. Dem Kerl währe ich auf der Wahlveranstaltung am liebsten ins Gesicht gesprungen. Einzelheiten werde ich aber "Hier" aber nicht berichten ! ! !

Link to comment
Share on other sites

....."Vor vier Jahren" hatten Polizisten den inzwischen 29 Jahre alten Mann und weitere Verdächtige "nach" einem Einbruch in einen Baumarkt in Dessau-Roßlau gestoppt. Als der Mann bei seiner Festnahme fliehen wollte,..... und nun ? ?

Genau, und nun? Flucht aus amtlichem Gewahrsam (nach Festnahme oder auch aus dem Gefängnis) ist nicht strafbar.

Wir können hier nur spekulieren weshalb er floh. Aus Schuldbewußtsein weil er tatsächlich ein Täter war oder weil er Angst vor den wie Räubern aussehenden Kollegen in Zivil hatte? Nur zwei von vielen Möglichkeiten.

Link to comment
Share on other sites

Also Ausbilder, die kryptischen Teile deiner Beiträge kannst du wirklich ganz beruhigt weglassen. Die versteht wirklich keiner.
Na gut, ich werde mich bemühen, aaaaber ich dachte man kann "zwischen den Zeilen lesen". Oder sollte ich richtig draufhauen ? Mir persönlich, hängt die Verharmloßung der Staatlichen Willkür zum Halse raus. Früher dachte ich, der "VOPO" ist ein Schwein. Jetzt werde ich bei ganz normalen Verkehrskontrollen, bei denen man nix finden kann ! ! ,eines besseren belehrt. Ich mag sollche Leute nicht, die sich im Nachhinein wichtig machen, obwohl sie von der Sache, die mit dem Eigentümer des "Geländes"schon lange geklährt ist, wichtig machen ! Wir sasen schon beim Bier, .....dann kam die "Staatsmacht".
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Imprint and Terms of Use (in german)