Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing most liked content since 07/21/2017 in all areas

  1. 8 points
    Das wäre mir auch egal, habe schon ein paar andere Sachen (Bauen, Polizei) mit Erfolg vor Gericht klären lassen, deswegen kann ich nur jedem Raten, guter Anwalt und klären lassen, damit die Götter in den Amtsstuben wissen sie können nicht Schalten und Walten wie sie möchten, sondern müssen sich an Recht und Gesetz halten wie ich es auch tue.
  2. 7 points
    Was soll man schon von Politikern halten, die in einer solchen Situation weiter an der Entwaffnung der eigenen Bevölkerung arbeiten?
  3. 7 points
    wenn ich was wirksames nehm, lande ich im Knast. Hab ich nix wirksames, lande ich in der Kiste. Für wie bescheuert halten die mich ? Ich muss nur schneller sein als der neben mir. Mehr wird nicht verlangt.
  4. 6 points
  5. 6 points
    http://www.op-marburg.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Kriminelle-Clans-Die-Familie-regelt-alles Es wäre doch soooo einfach! Die alte Furie, die den Richter mit dem Hitlervergleich beleidigte, geht für die dafür mögliche Höchststrafe in den Knast (=1 Jahr). Ohne vorzeitige Entlassung nach 2/3 der Zeit, Anrechnung der U-Haft, etc. Die Männer, die den Richter mit dem Tod bedrohten -> §241 auch 1 Jahr in den Knast! Ggf. ist sogar §240 (Nötigung) einschlägig. Dann brummen diese Typen für drei Jahre. Sollten die gegenüber Amtspersonen oder Zeugen tätlich werden -> §224 Verurteilung wegen gefährlicher Körperverletzung -> 10 Jahre Knast! DAS würden die sich merken!!! Daneben könnte man noch viele andere Maßnahmen ergreifen um die völlig kirre zu machen: Führerscheinentzug, Entzug des Wahlrechts (falls Staatsbürger), Kürzung von Hartz IV bei strafrechtlichen Verurteilungen zu 1 Jahr+ Knast, Einweisung in die geschlossene Psychiatrie, Einweisung von Babies und Kleinkindern in Kinderheime oder Pflegefamilien, damit diese dem kriminellen Einfluss ihrer "Eltern" entzogen werden, und viiiiieles mehr! Sollten sie sie (halb)legal geschäftlich betätigen, könnte jeden Tag eine andere Behörde zur Kontrolle ihrer Aktivitäten vor der Tür stehen: Steuerfahndung, diverse Prüfungsdienste des Finanzamts und des Zolls, Lebensmittel/Gaststättenkontrolleure, Gewerbeaufsicht, usw. Mit einem eisernen politischen Willen dahinter wäre das überhaupt kein Problem! Und völlig legal! GRUß
  6. 6 points
    So ein minderbemittelter Lulatsch kann mit einer Kettensäge Menschen verletzen ohne auch nur den Anflug von Gegenwehr zu erwarten und bringt es dann noch fertig sich über 24 Stunden einer Festnahme zu entziehen. Wie sieht das erst aus wenn einer mit Training, klarem Verstand und Tötungsabsicht losschlägt? Laut Mitteilungen gingen mehrere Informationen an die Polizei, dass sich dieser Mensch aggressiv und bedrohlich gegenüber anderen Personen verhielt - jetzt wo sich herausstellt, dass er schon wegen Waffenverstösse vorbestraft war, muss man sich die Frage schon gefallen lassen ob man richtig reagiert hat. Ich will der Polizei keinen Vorwurf machen, die können erst handeln wenn etwas passiert. Ich mache aber der Politik einen massiven Vorwurf; die erlauben es Bürgern nicht sich zu schützen. Ich will das Tragrecht zurück! Solche Situationen zeigen deutlich, dass es zwingend nötig ist, dass ein Bürger über seine physische Unversehrtheit zu entscheiden hat.
  7. 6 points
    Und wie sollte dieser "Zorn" aussehen? Ich habe festgesetellt, daß ich - weil ich meine "Rechte", bestimmt und sachlich fundiert vertreten habe, diesen Zorn nicht zu spüren bekam, sondern eher so etwas wie "Respekt". Mit ein wenig Kenntniss der Gesetze wird man nicht ganz so leicht zum Spielball der Behörden.
  8. 5 points
    Vielleicht wäre es ja sinnvoll, die Ursache, und es gibt nur EINE!, zu bekämpfen anstatt an den UNZÄHLBAREN Symptomen rumzudoktern?
  9. 5 points
    Heute auf der Facebook Seite von proTELL: proTELL ändert seine Linie nicht Verschiedene Parlamentarier haben sich gegenüber der Presse (namentlich in der NZZ und im Blick) für die Übernahme in das Schweizer Recht von mindestens einer durch Brüssel gestellten Forderung erklärt: Um eine halbautomatische Langwaffe besitzen zu dürfen, müssten Bürgerinnen und Bürger Mitglied in einem Schiessverein werden und regelmässig an Schiessanlässen teilnehmen. Wir bezeugen es immer und noch: proTELL weist die Richtlinie en bloc zurück. Diese Regelungen, welche gemäss gewissen Kreisen so „vernünftig“ seien, stellen schärfste Beschneidungen unserer Freiheiten dar. Es ist ein Frontalangriff auf die Vereinsfreiheit und auf das Eigentumsrecht welches durch Auflagen beschnitten würde. Erinnern wir uns auch daran, dass die Waffen-Richtlinie sein gegen den Terrorismus gerichtetes Ziel völlig verfehlt: Terroristen und Kriminelle kaufen ihre Waffen nicht legal und geben einen Deut auf das Gesetz. Und die Gesetze in der Schweiz sind schon heute überaus einschneidend. Die Tschechische Republik hat übrigens gegen diese Richtlinie Klage am Europäischen Gerichtshof erhoben; dies zeigt auf, dass diese freiheitsbeschneidende Direktive auch innerhalb der EU bestritten wird. Entgegen den Befürchtungen gewisser Parlamentarier, welche stets zum Kniefall vor der EU bereit sind, bedeutet die Rückweisung der Richtlinie durch die Schweiz nicht automatisch das Ende von Schengen. proTELL ist zum Referendum bereit. Das Waffenrecht ist nicht verhandelbar.
  10. 5 points
    Man muss es nur geschickt ausdrücken: Ich zum Beispiel vermute, daß gewisse Regierungskreise unter den Einfluss professioneller Schleuserbanden geraten sein könnten oder diesen eventuell sogar selbst angehören. Niemand wurde beleidigt oder herabgewürdigt, kein Aufruf zu Gewalt oder Straftaten, alles von der Meinungsfreiheit abgedeckt. Daß ich diesen gewissen Kreisen Cholera und Sackräude an den Hals wünsche ist nur ein Wunsch und somit nicht strafbar.
  11. 5 points
    Nachdem das ja ein gesamteuropäisches Problem ist, hier meine 2cts. Ich sehe es nicht gaaaanz so düster wie Deckard, aber auch nur weil ich meine, daß die Ar..., also die Herrschaften in den Regierungen derzeit größere Brötchen zu backen haben. Sonst hätte ich nicht gerade eine AR15 gekauft. Natürlich rede ich es mir leichter, weil ich Ausweich- und Rückzugsmöglichkeite besitze, respektive ausbaue. Have Gun, Will Travel. (Sollte ich mir endlich mal tätowieren lassen) Allerdings erscheint es mir falsch, das Schiff zu verlassen, bevor der Wasserstand Oberkante Unterlippe ist. Am Kinn spüre ich es allerdings. Die Ansichten des von mir sehr geschätzten Marinero teile ich in der o.a. Sache absolut nicht. Aber wie angeblich von Voltaire gesagt würde ich alles dafür geben, daß er sie haben und äußern kann. Das gleiche gilt für die AfD, Hollowpoint und Deckard. Manchmal möchte man zwar die Kassandra ersäufen, davon verschwindet aber das Problem nicht. Habe fertig.
  12. 5 points
    Ist ja nicht meine Wahl, aber ihr erinnert euch schon noch, wie euch die Schwarzen in Brüssel, bis fast auf den letzten Mann, verraten und verkauft haben?
  13. 5 points
    Was ich kann, ist vor allem nachdenken. Und da sagt mir eine innere Stimme, "Hör nicht auf solche Schwätzer".
  14. 5 points
    Fast 7000 Polizisten reichen halt nicht, für die Innenstadt brauchen wir dann Laien die 40 Stunden Schulung bekommen und die Leute anraunzen wenn ein "Köter" sich erdreistet sich auf ne Bank zu setzen und ein Flaschenbier zu trinken. Das ist dann halt die Sicherheit die es für 9€ pro Stunde gibt.
  15. 4 points
    Jo, habe lange gezaudert, ob ich das Thema überhaupt anfasse.... Aber irgendwann reicht's...
  16. 4 points
  17. 4 points
    Nein "liebe Amerikaner"! Vom deutschen Verständnis von Meinungs"freiheit" würde ich an Eurer Stelle mal schön die Finger lassen! GRUß
  18. 4 points
    Alt - aber immer wieder lesenswert: Für alle, die vor 1945 geboren wurden Wir wurden vor der Erfindung des Fernsehens, des Penicillins, der Schluckimpfung, der Tiefkühlkost und des Kunststoffs geboren und kannten Kontaktlinsen, Xerox und die Pille noch nicht. Wir kauften Mehl und Zucker noch in Tüten und nicht in Geschenkpackungen. Wir waren schon da, bevor es Radar, Kreditkarten, Telefax, die Kernspaltung, Laser und Kugelschreiber gab. Es gab noch keine Geschirrspüler, Wäschetrockner, Klimaanlagen, Last-Minute-Flüge und der Mensch war noch nicht auf dem Mond gelandet. Wir haben erst geheiratet und dann zusammengelebt. Zu unserer Zeit waren Bunnies noch kleine Kaninchen und der Käfer keine Volkswagen. Und mit jemanden zu gehen, hieß fast verlobt zu sein. Wir dachten nicht daran, daß der Wiener Wald etwas mit gebratenen Hähnchen zu tun hätte und Arbeitslosigkeit war eine Drohung und noch kein Versicherungsfall. Wir waren da, bevor es einen Hausmann, die Emanzipation, Pampers, Aussteiger und computergesteuerte Heiratsvermittlungen gab. Zu unserer Zeit gab es keine Gruppentherapie, Weight Watchers, Sonnenstudios, das Kindererziehungsjahr für Väter und Zweitwagen. Wir haben damals niemals UKW aus Transistorradios, Musik vom Tonband oder die New Yorker Philharmoniker via Satellit gehört. Es gab auch keine elektrischen Schreibmaschinen, künstliche Herzen, Joghurt und Jungen, die Ohrringe trugen. Die Worte Software für alles, was man beim Computer nicht anfassen und Non-Food für alles, was man nicht essen und trinken kann, waren noch nicht erfunden. In dieser Zeit hieß „Made in Japan“ billiger Schund und man hatte auch nie etwas von Pizzas, McDonalds und Instant Coffee gehört. Wir liefen auf der Straße herum, als man für 5 Pfennige ein Eis, einen Beutel Studentenfutter oder eine Flasche Knickerwasser kaufen konnte und für 5 Pfennig Salmis, als Stern auf die Hand geklebt, zum schlecken. Wir haben Briefe mit 6-Pfennig-Marken frankiert und konnten für 10 Pfennig mit der Straßenbahn von einem Ende der Stadt bis zum anderen fahren. Wir waren sicher noch nicht dabei, als man entdeckte, daß es einen Unterschied zwischen den Geschlechtern gab, aber wir haben die erste Geschlechtsumwandlung noch miterlebt. Wir sind auch die letzte Generation, die so dumm ist zu glauben, daß eine Frau einen Mann heiraten muß, um ein Baby zu bekommen. Wir mußten fast alles selber tun und mit dem auskommen, was wir hatten. Und Bock mußten wir immer haben. Diese ganze Entwicklung haben wir über uns ergehen lassen müssen. Was wundert es da schon, wenn wir manchmal ein wenig konfus sind, weil es eine so tiefe Kluft zwischen den Generationen gibt. Aber wir haben es überlebt. Wer könnte sich sonst einen besseren Grund zum Feiern denken!
  19. 4 points
    Das hat bitte damit zu tun, dass es in den USA genügt, wenn ein Fahrrad umfällt, um hier Schlagzeilen mit Weltuntergangsstimmung auszulösen. Die Realität bildet sich damit aber nicht ab!
  20. 4 points
    Ich - und mit mir massenhaft andere auch - schreibe(n) seit den 70er Jahren. Und wenn ich sage daß die "Lobbyarbeit" (schreiben und sonstiges - z. B. Visieraktion "Wir sind die Waffenlobby") damals (aus meiner Sicht) intensiver war, dann könnt ihr das glauben oder nicht. Nichts davon hat die Lawine aufhalten können; sie wurde nur minimal verlangsamt. Auch damals hatten wir - m. E. sogar mehr - Politiker, die auch öffentlich auf unserer Seite waren. Letztendlich waren sie aber nur ein Alibi , hinter denen man die weitere Abschaffung der Waffen verstecken konnte; wir haben uns mit den Befürwortern beschäftigt und die "Verschärfer" waren aus dem Fokus.. Vielleicht einmal googln, ob man die Aussagen von Politikern wiederfindet, die sich darüber beschwerten, daß waschkörbeweise Briefe ihre Büros füllten und die Politiker von "ihrer Arbeit" abhielten. Ich hatte sogar ein fast 3stündiges Telefonat mit Opel (damals SPD-MdB); in diesem hat er vielen Argumenten zugestimmt - genutzt hat es ???? NIX. Ich habe den Schriftverkehr solange geführt, bis die Politik aufgab - - genutzt hat es ????? NIX. Auch jetzt kommt meine Streitlust hin und wieder noch mal durch und ich mache es "zum SPASS", weil ich weiß, es nutzt ???? NIX. Und genau das ist eines unserer Probleme. Wir arbeiten uns an "auffälligen Einzelfällen" ab. nur mal zur Erinnerung: Wie die FDP ihre 15 % eingefahren hat, haben die Schützen die FDP gepuscht, wo sie nur konnten. Aus Niedersachsen kam dann von der FDP, daß man gar nicht so erfreut über die Unterstützung von der falschen Seite wäre. Hier ist nicht Mettmann gefragt, sondern hier sind Anfragen an den Bundesvorstand gefragt, wo um eine klare Auskunft gebeten wird und wo u.U. darum gebeten wird, doch dieses unsägliche Plakat entfernen zu lassen. Wir haben ein seltsames Geschick, den "falschen Mond anzubellen" und damit unsere Energie zu verzetteln und zu verschwenden. Wir glauben, daß, wenn uns ein Politiker beim Bier oder bei einem Schießen oder sonstwo zur Seite steht, daß wir damit Entscheidungen im BT beeinflussen können: Wie naiv sind wir eigentlich? Damit können wir noch nicht einmal Parteientscheidungen beeinflussen. Ich wiederhole mich zum Xten mal: Ohne öffentliche Unterstützung ist der Drops gelutscht. Und wenn ich sehe, mit wie vielen Leuten ich hier bei mir eine anständige Öffentlichkeitsarbeit (Diskussionnen mit Politikern, mit Zeitungen, Radiointerviews, Filme o. ä. machen könnte, dann weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Ich würde auf weiter Flur noch nicht einmal jemanden sehen, dem ich zutraue, in einem Arbeitskreis mitzuarbeiten, der nur "zukünftige" Aktionen ausarbeitet - hatte ich aber schon geschrieben (und davon nehme ich nicht ein Komma zurück). Meinetwegen könnt ihr den Politiker Honig schicken, den sie euch um den Bart schmieren können/sollen. Ohne mediale Öffentlichkeit ist die Lawine der Waffenabschaffung nicht aufzuhalten - und selbst das wird noch schwer genug sein.
  21. 4 points
    Czech Republic files lawsuit against EU guns control directive http://www.radio.cz/en/section/news/czech-republic-files-lawsuit-against-eu-guns-control-directive
  22. 4 points
    Hans Dietrich Genscher ist mit der Geschichte mit seiner "Kleinen Pistole in der Hosentasche" erst öffentlich herausgerückt, als er schon lange auf dem Altensteil gesessen ist. Er hat dabei das Leben des Privilegierten genossen, während seine Partei an Waffenrechtsverschärfungen gearbeitet hat. Man sollte diesen Herrn Genscher nicht in einem Atemzug mit echten Bürgerrechtlern oder großen Sammlern wie Walter Scheel nennen.
  23. 4 points
    Bei privatem Kauf oder Verkauf mit einem mir Unbekannten würde ich das nur auf meinem Schiessstand machen, Käufer kann die Waffe testen und ich bin von vielen Freunden, bewaffnet, umgeben.
  24. 4 points
    Die Meldung ist schon von letzten Jahr, und erschien zuerst bei Udo Ulfkotte, gab aber bereits schon ähnliche Vorfälle, ist also nichts neues. Ob das nun dementiert wird oder nicht spielt auch keine Rolle, weil bekanntlich wissen wir ja das verantwortungsvolle Regierungsorganisationen niemals Lügen und immer die Wahrheit sagen, oder einen von der Wahrheit schützen wollen damit bloß keiner zu sehr beunruhigt wird und evtl ein *rrotzzz**wüürrg* "besorgter Bürger" wird... Nun, wessen Geopolitischen Interessen nützt die "Umvolkung" und der Selbstmordkult der die deutsche Politik bestimmt? Ganz krasse "Verschwörungstheoretiker" haben davor gewarnt das Blackwater oder ähnliche ganze LKW Ladungen an Waffen hier verteilt haben/hätten.... und wenn man 1000 Leute mit Handy für FickiFicki mobilisieren kann, wenn man da jedem Balkan AK und ein M16 in die Hand drückt damit das ganze noch etwas zusätzliche Eigendynamik entwickelt... Nun wer dahinter stecken würde und wer da mitmacht usw. das ist alles Spekulation, aber faktisch muss man das auf dem Schirm haben, denn der IS hat dazu medial aufgerufen inklusive Anleitungen zum Waffenschmuggel in der EU. Müssen auch nicht 1000 auf einmal sein... Wenn 5 Trupps a 5 Personen in 5 Städten in Deutschlang gleichzeitig eine Paris oder Mumbai-Szenario abziehen. https://de.wikipedia.org/wiki/Anschläge_in_Mumbai_2008 dann würde das schon reichen um Deutschland die Kniescheibe wegzuschießen. - "Gefährder" sind genug da... Waffen sind genug da. Europol warnt auch ganz offiziel davon... Ergebnis: Tschechien hat die Hosen voll vor den ganzen potentiellen Terroristen im NACHBARLAND und schreibt Schusswaffenbesitz in Verfassung Deutschland tut das genaue Gegenteil und macht alles damit Terroristen ein möglichst leichtes Leben und einfaches Spiel haben, und der Großteil der Jammersäcke wird diese subversiven Elemente im Herbst sogar weiter wählen... Deutschlands Politik und Gesellschaft ist so degeneriert das sie darum bettelt endlich den Gnadenschuss zu bekommen. Da niemand mehr hier ist der das tun würde sollen das halt "edle Wilde" tun...
  25. 4 points
    Gut das! Kann ich so unterschreiben! Ich werde am 24.09. meine ERSTstimme zähneknirschend der CSU geben, weil die CSU immer noch eher auf der Seite der LWB steht als die lasche Merkeltruppe. Bayern ist immer noch das Bundesland mit einer recht unverkrampften Attitüde der Waffenrechtsbehörden gegenüber den LWB. Es ist nach wie vor das freiheitlichste Bundesland in dieser ausgemerkelten Republik. Eine ERSTstimme an die FDP oder AfD wäre vergeudet. Hinsichtlich meiner Zweitstimme werde ich es noch einmal mit der FDP versuchen, aber unter erheblichen Bauchschmerzen. Ich traue Pretty Boy Lindner nicht so Recht. 2019 gibt es jedoch für mich bei der Europawahl nur eine Alternative!!! Ich kann mich da Katja Triebel nur anschließen! LEIDER kann ich Euch aber nur empfehlen, mit der ERSTstimme die Unionsparteien zu wählen, weil eine Erststimme für die FDP oder die AfD nur die Direktkandidaten von Rotblutrotgrün stärkt. Die FDP wird mit Sicherheit keinen einzigen Direktkandidaten durchkriegen, die AfD hat EVENTUELL in zwei oder drei ostdeutschen Wahlbezirken eine Chance darauf. In diesen Bezirken können die dortigen LWB durchaus mal ein Zeichen setzen und BEIDE Stimmen der AfD geben. Auch in Wahlbezirken, wo der schwarze Kandidat voraussichtlich eine satte absolute Mehrheit kriegen wird, kann man als LWB seine Zweitstimme der FDP oder der AfD geben. Wo es knapper zugeht, sollte man erststimmenmäßig lieber auf Nummer Sicher gehen, auch wenn's schwer fällt. Die Zweitstimme gibt der geneigte LWB dann nach Gusto der AfD oder der FDP. Eines ist jedoch ein absolutes no-go: am Wahltag zu Hause bleiben, eine völlig chancenlose Splitterpartei wählen oder den Wahlzettel ungültig machen. Das wäre fast so sinnvoll wie die Grünen zu wählen! Nur Mut, es wird schon werden! Hauptsache die Linksfront bekommt keine einzige Stimme von uns LWB!!! GRUß
  26. 4 points
    Der soll seine Schnauze halten.... Unser geliebter Innenminister hat gesagt: Also Fresse halten Achmed, wenn Thomas sagt, dass du das nur gemacht hast, weil die Kartöffele dich gemobbelt haben, dann IST DAS SO!!!!!!
  27. 4 points
    Der neueste Sicherheitsmechanismus bei Smart Guns im Jahre 2025 Der Scharfschütze der Polizei legt sich auf einem Dach auf die Lauer um den Terroristen unten auf der Strasse ins Jenseits zu befördern. Er nimmt ihn ins Visier, schaut durch sein Zielfernrohr und will abdrücken. Waffe gesperrt! Pairing anstossen! Er legt das Gewehr beiseite, zückt sein Smartphone und aktiviert Bluetooth. Remington MSR erkannt. Klicken Sie hier um zu pairen. Der Schütze klickt weiter. Sicherheitscode aus dem Zielfernrohr eingeben Der Polizist schaut durch den Sucher. 4711. Wollen Sie Polizei iPhone mit Remington MSR pairen? Das Digital Rights Management erlaubt Ihnen maximal 5 Smartphones mit dem Remington MSR zu pairen. Der Scharfschütze bestätigt, legt wieder an, zielt und will abdrücken. Bestätigen Sie vor dem Schuss unsere AGBs. Diese werden auf ihrem Pairing-Gerät "Polizei iPhone" angezeigt. Der Scharfschütze schon genervt. Jaja, weiter. Anlegen, zielen, Schuss. Geben Sie die Jugendschutz-PIN ein. Arrrrgh! 0815. Anlegen, zielen, Schuss. Vor dem ersten Schuss müssen Sie Ihr Gewehr mit ihrem Remington Internet-Account verknüpfen. Wollen Sie eine neue Remington-ID erstellen oder sich mit einer bestehenden einloggen? Würg! Schnauf! ID 952816781 Passwort 68459627. Anlegen, zielen, Schuss. Ihr Kugelkontingent für diesen Monat ist überschritten. Bis zum Ende des Monats wird Ihr Gewehr auf den Tarif "Wasserspritzpistole" umgestellt. Klicken Sie hier um Kill-On zu aktivieren und Ihr Monatskontingent um 200 Schuss zu erweitern. Ja, mach. Anlegen, zielen, Schuss. Diese Aktion kostet 9,99 Dollar. Ja! Anlegen, zielen, Schuss. Die Remington MSR Smart Sniper Schusssoftware hat ermittelt, dass der von Ihnen geplante Schuss tödlich ist. Ihr aktuelles Lizenzpaket ist Sportschütze. Für den geplanten Schuss ist das Lizenzpaket Bulle oder Mörder notwendig. Sollten Sie eine solche Lizenz bereits besitzen, geben Sie sie hier ein. Jaja, habe ich. Lizenzschlüssel 368794857639. Anlegen, zielen, Schuss. Die Remington MSR Smart Sniper Schusssoftware hat ermittelt, dass der von Ihnen geplante Schuss tödlich ist. Bestätigen Sie, dass sie eine entsprechende Erlaubnis Ihres Vorgesetzen besitzen diesen Schuss auszuführen oder upgraden Sie auf das Lizenzpaket Mörder. AAARGGG! JA! Anlegen, zielen, Schuss. Die Remington MSR Smart Sniper Schusssoftware hat ermittelt, dass der von Ihnen geplante Schuss tödlich ist.Sind Sie sicher, dass Sie diesen Schuss ausführen möchten? Diese Entscheidung kann nicht rückgängig gemacht werden. Schnauf! JAAAAA! Anlegen, zielen, ... wo ist er denn? Polizist schiesst genervt auf den Wetterhahn auf dem gegenüberliegenden Hausdach um wenigstens irgendwas zu treffen. Sie haben getroffen. Klicken Sie hier um Ihren Erfolg automatisch mit Ihren Freunden zu teilen.
  28. 4 points
    dann sollte man Arschmatix im Rahmen des Produkthaftungsgesetzes für jeden, der sich in Amiland nicht verteidigen konnte, weil die Kanone nicht funktioniert hatte, wegen Beihilfe zum Mord verknacken.
  29. 4 points
    Ich habe zwei kleine Kinder und eine Frau. Da mache ich keine Notwehrexkursion zum Volksfest sondern bleibe Zuhause.
  30. 3 points
    Das Thema dient als Schablone für das zukünftige Vorgehen bei landesweiten Entwaffnungen.
  31. 3 points
  32. 3 points
    Deswegen muss es zwei Änderungen geben: Amtshaftung Begrenzung von politischen Ämtern auf maximal 2 Legislaturperioden
  33. 3 points
    Von den ganzen Kommentatoren hat es einer richtig erkannt. Interessant ist nicht die "Waffenfreie Zone" und der beabischtigte Effekt, daß dort keine Waffen mehr bei Auseinandersetzungen zum Einsatz kommen. Interessant sind "die verdachtsunabhängigen Kontrollen, die in einer solchen Zone möglich sind. Als "notorischer Taschenmesserträger" müßte ich einen Stadteinkauf sorgsam planen, um nicht plötzlich in eine solche Zone und eine entsprechende Kontrolle komme. Früher haben wir mit irgendeines Papas Jagdgewehr oder einem alten k 98 geschossen - es hat noch nicht einmal das Öffnen eines Fensters bewirkt - es interessiert niemanden. Schießt heute einer mit Knallplätzchen, rückt ein SEK an. Der Terror - und nicht nur der - hat bereits die Gesellschaft gravierend verändert.
  34. 3 points
    Und ich froh, sie noch erlebt zu haben (Jahrgang 1955) fremde Menschen, damals noch überwiegend Italiener und Spanier, haben wir ausschlieslich als freundlich erlebt. Als ich meiner Mutter erzählte, daß die Arbeiter ( Stahlbau-Überlandleitung) uns mit Salami und Baguette gefüttert hatten, hat sie mich jeden Morgen mit einer Kanne frischer Milch (nicht diese verwässerte Brühe von heute) auf die Baustelle geschickt. Das war Multi-Kulti und es funktionierte.
  35. 3 points
    https://www.waz.de/staedte/gladbeck/wenige-buerger-haben-bisher-illegale-waffen-abgegeben-id211450039.html
  36. 3 points
    Und die Presse spielt Mal wieder Gesinnungsgehilfe für denn Dünnschiss.
  37. 3 points
    Sowieso verbrechen ohne Opfer. Wenn die Leute ihre Fresse halten würden, oder nicht von ihrer buckligen Verwandtschaft anzeigt werden kann jahrzehntelang die Panzerfaust, Eierhandgranatensammlung und den handlichen Atomsprengkopf für unterwegs unter der Matratze liegen haben ohne das es je jemanden stören würde.
  38. 3 points
    Fällt dir jetzt erst auf, dass die AfD keine homogene Partei ist? Die AfD ist komplett von Machtkämpfen der verschiedenen Flügel und Lager zerrüttet. Da gibt es von der intelligenten und sachlichen rechtsliberalen (Alice Weidel) bis hin zu den versteckten Neonazis und Rechtsextremen wirklich alles. Hat für mich und meine Meinung zur Bundes-AfD die sich klar zum Waffenrecht geäußert hat keine Auswirkungen. Grundsätzlich wäre es mir Juck, dass die muslimischen Flüchtling mit nem Luftgewehr ballern lassen. Was mich jedoch stört ist, dass der "Flüchtling" keine 18 ist sondern 30 und somit von vorne bis hinten unser Land und unsere Behörden belogen hat. Aus welchen Gründen sei ihm überlassen aber Betrüger gehören schon mal grundsätzlich überhaupt nicht in unser Land gelassen. Wenn wir den Gedankengang weiter stricken und der Betrüger ohne Pass schon mal gar nicht hier in unser Land gelassen worden wäre, wäre er auch nie in dem Schützenverein gelandet und wir würden diese ganze Debatte hier überhaupt nicht führen. Somit ist das für mich keine Ablenkung vom Thema sondern KERN des Themas.
  39. 3 points
    BDS trennt zb. im 50m Bereich die Klassen so, dass auch wirklich nur relativ gleichwertige Waffen im Wettbewerb aufeinandertreffen. Nix mit Schwede gegen Nagant wie beim DSB... Alle Disziplinen mit und ohne Optik. Nur 30 Schuss pro Durchgang.
  40. 3 points
    Gestern hatte sich ein spannender Krimi im Netz abgespielt, welcher die beiden freundschaftlichen Länder Frankreich und Deutschland etwas näher zusammen brachte. In einem französischen Forum und auch entsprechend einem französischem Auktionshaus, wollte ein Santa Besitzer einen ziemlich verhauenden Santa veräußern. Da mich die Seriennummer interessierte, fragte ich nach selbiger und bekam gleich dazu noch einige Informationen, die erstmal verarbeitet werden mussten. Es stellte sich heraus, dass die Nummer schon in meiner Datenbank vorhanden war und somit fragte ich nochmal, nach Details. Der jetzige Besitzer sagte mir, er habe das gute Stück von einem Mann erworben, der ihn schon 20 Jahre lang hatte, aber nie damit geschossen hat. Ich fand genau diesen Revolver, mit all seinen Macken im deutschen Auktionshaus mit den vier Buchstaben wieder und fand weiter heraus, dass gerade dieser Revolver von einem Franzosen gekauft wurde. Der Name ist so wie eine Colt Trommel -Gravur! Über den Preis braucht man sich nicht auslassen, jeder zahlt das, was er meint, für sein Schätzchen ausgeben zu wollen. Die Geschichte mit den 20 Jahren fand ich allerdings sehr dreist! Hier zeigt sich auch wieder, was für nette Sammler oder Händler doch unterwegs sind. Jetzt zahlt es sich aber auch mal aus, dass wir über die Grenze zusammen arbeiten können. Der Verkäufer soll jetzt zur Rede gestellt werden. So geht man nicht mit Anfängern um, die sich auf ein Stück freuen und anschließend nur Schrott bekommen. Gruß Gloy
  41. 3 points
    Sollte ich mal wieder einen Mieter für mein Haus suchen, werde ich Waffenbesitzer bevorzugen
  42. 3 points
    Das Team von VISIER hat die sechs Parteien befragt, die voraussichtlich im September 2017 die 5% Hürde schaffen und in den Bundestag einziehen. Die jeweiligen Antworten oder gar Wahlversprechen finden Sie nachfolgend in alphabetischer Reihenfolge entsprechend der Parteinamen. Bundestagswahl 2017: Parteien beantworten Fragen zum Waffenrecht Generell kann man sagen, dass die AfD das Waffenrecht lockern will, dass die FDP die Regelungsdichte verringern will und beide sich ausdrücklich gegen weitere Verschärfungen stark machen. Auch deren MdEPs hatten gegen die EU-Waffenrichtlinie gestimmt, wie auch die MdEPs von LKR (Lucke-Partei). Die CDU/CSU stärkt uns offiziell den Rücken, stimmte aber mehrheitlich (nur Herr Ferber von der CSU war dagegen) für die EU-Waffenrichtlinie. Auch kam der Vorschlag für verpflichtende Verfassungsschutzabfragen von der CDU (Hessen). Die SPD sieht im privaten Waffenbesitz generell eine Gefahr. Die Grünen und Linken wollen mehr Auflagen und Verbote. Alle rot-grünen Parteien haben, insbesondere auch in Brüssel, für mehr Verschärfungen plädiert. Wir haben aktuell einen Bundestag, der mehrheitlich rot-grün ist, weil FDP und AfD 2013 die 5% Hürde mit jeweils 4,9% verfehlten. Alle Wahlprognosen gehen davon aus, dass 2017 alle kleinen Parteien in den Bundestag kommen. Zwischen 5 und 10% wird jeder Partei zugetraut. Falls die Grünen im September ohne FDP an die Regierung kommen, werden sie wieder versuchen, die Halbautomaten zu verbieten, die getrennte Lagerung von Munition und Waffen fordern, psychologische Gutachten für WBKs fordern und den Versandhandel erschweren. Wenn sie zusammen mit CDU und/oder SPD regieren, werden sie viele dieser Beschränkungen durchbekommen. Falls CDU/CSU, FDP und AfD viele Stimmen bekommen im September, sieht es besser für uns aus….. Falls CDU/CSU zusammen mit FDP und AfD auf mehr als 50% bekommen, werden die nicht zusammen regieren, weil die AfD ja nicht koalitionsfähig ist, so wie die Grünen und Linken vor 30 Jahren auch. Aber dann können sich CDU/CSU nicht mehr damit rausreden, dass es im Bundestag eine Mehrheit für Verschärfungen gäbe – wie es gerade der Fall war. Ich glaube nicht, dass es für Schwarz/Gelb reichen wird. Aber selbst bei Jamaika oder GroKo kann sich die CDU nicht mehr rausreden, wenn sie zusammen mit FDP und AfD über 50% hat. Und zur Zeit haben diese drei Parteien bei allen Umfragen 55%. Es geht dieses Jahr nicht mehr um die Frage, ob FDP oder AfD die 5% Hürde schaffen. Das schaffen beide. Es geht auch nicht unbedingt darum, wer mit wem koaliert. Merkel wird Kanzlerin bleiben, solange es keine Mehrheit für R2G gibt – und dies sieht sehr unwahrscheinlich aus. Es geht dieses Jahr darum, nicht die CDU zu wählen, sondern FDP oder AfD, die beide – dieses Jahr sogar offiziell im Wahlprogramm als Wahlbaustein für die „innere Sicherheit“ – Verschärfungen ablehnen und Erleichterungen einfordern. Wer behauptet, die FDP hätte Wahlversprechen gebrochen und der sei nicht zu trauen, der möge sich anschauen, was die CDU gemacht hat. Der möge sich anschauen, welche unsäglichen Gesetze in den letzten 8 Jahren verabschiedet wurden (oft gegen den Wirtschaftsrat der CDU). Von Umsatzsteuererhöhungen über Bargeldgrenzen, von Staatstrojanern über Hetzgesetze, vom Waffenrecht bis zur Maut. Und wer sagt, er könne die AfD nicht wählen, weil die zu rechts wäre, der möge deren Wahlprogramm mit dem der CDU vor 16 Jahren vergleichen. Da sind viele Punkte identisch. Da mit der AfD keiner koaliert, sondern diese in die Opposition geht, kann man sich sicher sein, dass deren ultrarechten Forderungen eh nicht umgesetzt werden. Zudem ist die Partei – wie damals die Grünen – im Streit mit sich selber. Die Gemäßigten gegen die Extremen. Bei den Grünen hießen die Realos und Fundis. Über kurz oder lang werden die Extremen bei der AfD genauso ausgetilgt wie die Fundis bei den Grünen. Und dann kommt die Zeit, wo sie koalitionstauglich in den Augen der anderen erscheinen wird oder die Gemäßigten zu einer anderen Partei wechseln und diese Partei wieder verschwindet, so wie alle ultrarechten Parteien in der Vergangenheit auch. Ich kenne einige Kämpfer für das Waffenrecht bei der FDP und AfD. Ich sehe bei der AfD Kleine Anfragen in den Landtagen, die ich von der FDP in der Vergangenheit vermisst hatte. Ich weiß nicht, welche der beiden das kleinere Übel ist. Auf jeden Fall ist deren Übel im Punkt Waffenrecht wesentlich kleiner als das von CDUSPDLINKEGRÜNE, und in vielen anderen freiheitlichen Rechten auch. P.S. Ich würde lieber fraktionslose Abgeordnete wählen, die sich für ihre Wähler und nicht für ihre Partei einsetzen. Aber davon gibt es zu wenige. Vielleicht ändert sich dies irgendwann, wenn wir Volksentscheide eingeführt haben, die von allen Parteien – außer der CDU – eingefordert werden. Gesamten Artikel anzeigen
  43. 3 points
    Jetzt vermutet man daß der Täter unter Schlafstörungen gelitten haben könnte. http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.schiesserei-in-konstanzer-disco-litt-der-taeter-unter-schlafstoerungen.be64e9a1-7c0b-438c-bc74-6a823eefcec7.html Meine Diagnose: Sowohl der Täter als auch viele Journalisten in Deutschland könnten unter chronischem Darmverschluss leiden. Durch den Rückstau der Exkremente entsteht ein Überdruck im Kopf und kommt dann als Pressemeldung raus.
  44. 3 points
    Alles wird gut. Jetzt, wo dem verletzten Polizisten die Patrone aus dem Kopf operiert wurde Quelle dieses linken Schwachsinnsgelabers: http://www.infranken.de/ueberregional/toedliche-schiesserei-in-konstanz-woher-stammt-das-sturmgewehr;art55462,2798566 Und das böse Darknet mal wieder, ein kaum des Lesens und Schreibens mächtiger Kamelhirte klinkt sich mal eben übrt einen Thor-Server da ein und bestellt alle passenden Bauteile. Die Blödheit deutscher Journalisten wir nur noch von unseren Politikern übertroffen.
  45. 3 points
    Warum fordern sie nicht erst mal, die Leute hier wegzuschließen?
  46. 3 points
    Was mich dabei am meisten stört sind die harmlosen Bürger, die es dabei immer erwischt. Am zweitmeisten stört mich, daß man sich als harmloser Bürger in Deutschland nicht wirklich einen effektiven Schutz gegen Blankwaffen zulegen darf. Alles was Distanzwirkung hat, um sich selbst und andere vor Messerkämpfern zu schützen, ist ja verboten. Vom Pfefferspray vielleicht mal abgesehen, wobei da die Fernwirkung auch sehr begrenzt ist. Wer sich auf einen Nahkampf mit einem Messerschwinger einläßt ist nicht ganz dicht, vorher nicht und nachher ganz sicher nicht. So einen muß man aus der Entfernung ausschalten können und dürfen. Beweis genug ist ja der 35 Jährige, den es beim Ruhigstellen des Terroristen ja auch noch erwischt hat. Ein Gartenstuhl ist eben auch nicht Distanz genug.
  47. 3 points
    Das werden dann am Ende auch die nicht normal denkenden Juristen sagen. "Ja, nach WaffG haben Sie korrekt gehandelt. Aber darum gehts hier gar nicht .... und Tschüß!!!" Ist eine Verarsche wie bei der Sozialwahl. Nur folgenreicher.
  48. 3 points
    Rocker und Ehre passt so wie Brot und Spiele, hat zwar nix mit nix zu tun, aber die Lügenpresse meldet es halt so. Was heute so als Rocker durchgeht, wäre vor 40 Jahren nicht mal als Prospect bei der Sesamstrasse angenommen worden. Naja, deshalb gibts ja auch MTV. da darf jeder einen auf dicke Hose machen der mehr als 0,2 ATÜ auf dem Schlauch hat.
  49. 3 points
    Kindesmissbrauch, 2 Jahre auf Bewährung (im Regelfall) Vergewaltigung: wird in der Regel nicht verfolgt oder endet mit Freispruch (siehe Köln) Schwerer Raub: wird nur in Ausnahmefällen verfolgt Ausstellen von Lehrgangsbescheinigungen ohne Teilnahme: 4 Jahre + Vor dem Gesetz sind alle gleich. Deutschland ist ein Rechtsstaat. Politiker sind aufrichtige Menschen. Gewalt geht nie von Linken aus. Schweine können fliegen. Die Erde ist eine Scheibe. Das Universum kreist um Mekka. Go figure.
  50. 3 points
    Wie wäre es mit einer freiwilligen Waffenabgabeaktion der deutschen Polizei? Wie man in Hamburg gesehen hat, brauchen die eh keine!
×