Gatopardo

Members
  • Content count

    4,124
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    68

Gatopardo last won the day on December 4 2016

Gatopardo had the most liked content!

Community Reputation

2,111 Excellent

About Gatopardo

  • Rank
    Member
  • Birthday 03/03/1900

Website

  • Website URL
    http://gunboard.de

Persönliche Angaben

  • Geschlecht
    Mann
  • WSK-Inhaber
    ja
  • WBK- Inhaber
    Ja
  • Jägerprüfung
    Nein

Verbandsmitgliedschaften

  • Meine Verbandsmitgliedschaften
    DSB
    BDS

Recent Profile Visitors

1,546 profile views
  1. So oft wie der mit seiner Meinung als Kanzler daneben lag und weshalb wir heute die von ihm eingebrockten Suppen noch immer auslöffeln dürfen, ist es mir offen gesagt vollkommen egal, ob er nun damit Recht hat oder nicht - es interessiert mich einfach nicht mehr, wenn diese überversorgten Alt-Politiker meinen, dem Volk noch immer die Welt erklären zu müssen Selbstverständlich steht auch denen ihre Meinung zu - nur müßten die Medien nicht hinterher hecheln und jede Meinung zur Erbauung des Volkes vervielfältigen, die sind nicht mehr interessant
  2. Was die Selektive Freiheit bei der Wortwahl anbelangt, irgendwo im Net las ich kürzlich den Begriff der "Lücken-Presse". Dachte zuerst an einen Schreibfehler, war es aber nicht. Eigentlich gar nicht mal so dumm, anstatt des oft verwendeten Begriffes der Lügenpresse, denn Inhalte lassen sich auch durch "Lücken" in der Berichterstattung trefflich beeinflussen, es bedarf gar keiner Lügen
  3. Das Alles stimmte m.E. so lange, bis die Konkurrenz aus Rumänien auf dem Plan erschien. Bei uns fährt zwischenzeitlich fast jeder Jäger aus der "Nicht Millionärsklasse" einen Duster und im Gegensatz zu den früher üblichen Klagen der Lada Fahrer höre ich über das Fahrzeug eigentlich nur Lobendes. GP
  4. oder kürzer gesagt, auf meine ursprüngliche Vermutung bezogen: Der Mann fährt wirklich nicht mit nem Lada
  5. So wie Du ihn schilderst wird er aber ganz sicher auch nicht mit dem Lada ins Revier fahren
  6. Kommt ja auch immer ein wenig darauf an, wie der jeweilige finanzielle Background und die persönliche Einstellung ist. Wer so viel Kohle hat, daß er 100 Kilo auf den Tresen knallen kann, der geht wohl tatsächlich auch damit auf die Jagd, denn für den ist das dann vermutlich auch nur wie der Porsche für 150 Kilo, mit dem er dorthin fährt, ein Gebrauchstück eben. Wer aber womöglich erst nach längerem Sparen, sich z.B. den Traum einer Customwaffe für 10 Kilo endlich erfüllt, der wird mit dem schönen Stück bei passendem Wetter gelegentlich auch mal auf den Stand gehen und ein paar Schuß damit machen, hinterher penibelst reinigen und dann wieder in die Vitrine stellen, sich aber zum Training und für die Rundenwettkämpfe eine gute Gebrauchswaffe hernehmen, denn dafür hat er das Prunkstück nicht bauen lassen. Ich habe kürzlich erst so ein Luxus Stück erworben, das jetzt altershalber auf den Markt kam. Da ich den Hintergrund kenne : Zu DM Zeiten gekauft, EINMAL 5 Schuß damit gemacht, gereinigt und seitdem mit leuchtenden Augen ab und zu gestreichelt und abgestaubt Eine Gebrauchswaffe mit Macken und Dellen und blanken Stellen geht für mich in Ordnung, wenn Lauf, Abzug, Technik und Präzision stimmen, aber eine ramponierte, abgewetzte Luxuswaffe stellt für mich einfach einen Widerspruch dar, ein verziertes Prachtstück, das dadurch automatisch anfälliger und auch noch schwieriger zu pflegen ist, zur rauhen Alltagsarbeit ranzunehmen ist für mich Quatsch - und genau so sieht der Barbara aus, um den es hier geht. GP
  7. Das Interesse an einer Waffe liegt offensichtlich und wirklich nicht nur im Schießen- sonst hätte man nämlich diesen oder jenen Santa Barbara nicht aufwändig "verkratzen" müssen, was ja bekanntlich fürs Schießen absolut belanglos ist Ich differenziere da schon etwas, zumindest was mich betrifft: Alle Waffen sollten schußfähig sein und zumindest auch einmal geschossen werden. Aber glaubst Du ernsthaft, daß z.B. der Sinn einer barocken Jägerbüchse in Luxusausführung, die zu guten, alten DM Zeiten mal im Bereich der 10 Kilo gekostet hat, darin liegt, geschossen und geputzt zu werden, bis die Bräunierung abgewetzt ist ? Dafür sind die mir dann wirklich zu schade ! GP
  8. Ja, aber zum Schießen kauft man m.E. keinen Verkratzten Gebrauchswaffe mit sehr deutlichen Spuren und "verkrazt" paßt zumindest für mich irgendwie nicht zusammen, hat mit der Schußleistung natürlich nichts zu tun.
  9. Ziemlich "bewetzt"
  10. Ob sie wohl gerade deswegen so gerne für absolut Ahnungslose angewendet wird ??
  11. Diese ewigen Almosenempfänger in Bremen sollten einfach mal versuchen, ihren eigenen Laden in Griff zu bekommen und sich um ihre kriminellen Clans zu kümmern, statt ständig auf anständigen und korrekten Waffenbesitzern herumzuhacken ! Politische Unfähigkeit in Reinkultur kann man nicht durch noch größere Luftnummern ungeschehen machen ! GP
  12. Ich bin offen gesagt jetzt nicht wirklich scharf darauf ständig die Wumme mitzuschleppen und Heimatschutzbrigade zu spielen, das kann auch lästig sein, aber ich fände es bereits ans Unglaubliche und Wunderbare grenzend, wenn sich endlich mal die Erkenntnis durchsetzen würde, daß der x-fach überprüfte und konntrollierte, sachkundige und gesetzestreue Waffenbesitzer eben KEINE Gefahr für die innere Sicherheit der Republik darstellt, sondern in Krisenzeiten womöglich gar ein stabilisierender Faktor zum Schutz und Wohl seiner näheren Umgebung werden könnte ! GP
  13. Ich sag dazu nichts
  14. Wie sind denn so die Erfahrungen der werten Userschaft ? Also ich kann mich kurz fassen: Die Hoffnung, es gäbe eine vernünftige Alternative zu eGun war für mich vergeblich und führte nach einigen frustrierenden Versuchen dazu, daß ich es bei mir auf dem Computer gelöscht habe. Mit den eGun Abläufen kann ich mich noch einigermaßen arrangieren, die "Preisgestaltungen" auf Auctronia brauche ich wirklich nicht zusätzlich GP
  15. Alsdann liebe Freunde aus dem Forum und liebe Sportkameraden, ich wünsche Euch und Euren Familien einen guten Rutsch und Alles Gute für 2017 ! Ich möchte all unseren politischen Gegnern, auch verbunden mit den besten Wünschen für 2017 eine Erkenntnis widmen, die zwar von einem größeren Geist stammt, aber auch für einfache Menschen verständlich ist und zum Überdenken so mancher Positionen anregen sollte: "Die Angst vor Waffen ist ein Zeichen für verzögerte sexuelle und emotionale Reife." Sigmund Freud In diesem Sinne Alles Gute für 2017 GP