earl66

Registrierte Benutzer
  • Content count

    574
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

240 Excellent

About earl66

  • Rank
    Sponsor
  • Birthday 11/28/1966

Persönliche Angaben

  • Geschlecht
    Mann
  • Biografie
    Sportschütze, Jäger
  • Beruf
    Mitarbeiter in unserer Gesellschaft
  • Interessen
    Motorrad, Gitarre, Schiessen
  • WBK- Inhaber
    Ja
  • Jägerprüfung
    Ja

Verbandsmitgliedschaften

  • Meine Verbandsmitgliedschaften
    DSB
    BDS

Recent Profile Visitors

640 profile views
  1. Besser als nie! Jetzt habe ich mehrere Sätze verfasst und wieder gelöscht ......, eigentlich gibts da nicht mehr zu Zusagen! Ladet jeden der interessiert schaut (beim Thema Schießen), auf den Schiessstand ein! Ich mache das so, besser geht nicht!!!
  2. Und hast du nicht auch das Gefühl, dass viele Leute aufwachen? Ich bemerke, dass viele Menschen die kein Interesse für Politik hatten sich plötzlich für Politik interessieren! Und nein ich denke nicht, dass die Statistiken ein realistisches Bild zeichnen. Die Leute haben keine Lust mehr auf Doofheit ......, finde ich gut .....
  3. Naja, meine Frau und unsere Mitarbeiterin wollen eine Waffensachkundeprüfung ablegen und überlegen in meinen Stammverein einzutreten! Da kann man schon sagen, dass eine zieht das andere nach sich. Ich finde das gut! Und Wissen gibt ja auch keine Hirnschäden ......
  4. Ja! Du hast Recht! Ich möchte in meinem Haus auch nicht irgendeinem Arschloch begegnen, der die Meinung vertritt mich oder meine Sippe in den Himmel zu befördern! Sollten unsere Katzen mal zu den Ahnen abfliegen, will ich wieder einen Berner Sennenhund .... oder eine Rottweiler .... ..... und das allerwichtigste! Eine Kamera für das blöde Gesicht vom Einbrecher ..... Spass Beiseite ...., ich bin uneingeschränkt dafür den Bürgern Mittel an die Hand zu geben, um sich ihrer Haut zu erwehren! Ich glaube die derzeitige Entwicklung und Stimmung in der Bevölkerung ist dem legalen Waffenbesitz inzwischen ziemlich positiv eingestellt. Wenn ich allerdings kann helfe ich gerne, das ein Mensch gar nicht erst straffällig wird. Das mit dem "23"jährigen hatte ich wohl überlesen. Ich habe gleich an meinen beruflichen Kontext gedacht .... .... ach Scheixxe ...., ist jetzt Ostern ....
  5. Ja Jugendhilfe hört bei 18 auf, max. bis 21 Jahren. Mein Statement hat was mit meiner Grundhaltung zu tun. Und die Überlegung nicht alles Schwarz und Weiß zu sehen. Du musst keine Entschuldigung für solche Leute aus meinen Beiträgen lesen. Allerdings wird jeder von uns angetrieben von den Umständen in denen er lebt. Das ist der Kern meiner Aussage. Du auch!
  6. Beekeeper? Ähhhh, bin ich Bienenzüchter? Hab ich gerade Hunger auf Honig? Was meinst du denn .......?
  7. Jaaaa, das stimmt natürlich! Aber ich sprach ja von einem adäquaten Sündenbock! Also wer passt denn jetzt am besten in irgendeine Intrige? Think Tanks vor!
  8. Wie war noch der Satz mit dem sein und dem dürfen .... ..... irgendwie sitzen jetzt überall Extremisten und schreiben Briefe oder was? Ist doch sonst nicht so schwer einen Verantwortlichen zu finden?! Sonst liegen doch auch überall Reisepässe und Identitycards rum, nee, nee, nee ......
  9. Ja! So ist es auch gemeint. Wenn ich mir überlege wieviele Jugendliche ich schon hatte, die um jede Aufmerksamkeit ihrer Eltern kämpfen und resignieren ....., kiffen oder sich an Führer (so auch gemeint, als Elternersatz) hängen die genauso fehlsozialisiert sind ...., mein Leitsatz ist: " Geht es den Eltern gut, geht es den Kindern gut". Kann man hier helfen ist das schon die halbe Miete. Jemand der mit sich und seinen eigenen Problemen beschäftigt ist hat keinen Blick mehr für sein Umfeld. Leider werden in unserer Gesellschaft derzeit immer mehr solche Eltern herangezüchtet!
  10. Da gebe ich dir recht ....., vermutlich hat "Arschloch" sich nicht vorstellen können gleich erschossen zu werden. Es wurde ihm doch sein ganzes Leben so beigebracht ...... folglich hat er abgewogen, dass er (vermutlich körperlich überlegen) eine gute Chance hätte, den Jäger körperlich zu überwältigen. Hätte man ihm Beizeiten beigebracht, dass es Waffen gibt, Waffenbesitzer gibt und Die eine Schusswaffe auch noch benutzen könnten, vielleicht wäre seine Entscheidung dann anders ausgefallen. Das wird dir aber schon im Kindergarten aberzogen ......, nicht mal an Fasching darfst du da einen Säbel oder Cowboyrevolver dabei haben ..... ..... aber man könnte sich als Junge ja auch wie Pippi Langstrumpf anziehen ...., den Grünen würde es gefallen ..
  11. Da stellt sich mir die Frage was treibt einen Jugendlichen dazu, überhaupt irgendwo einzubrechen? Ist er von zu Hause abgehauen und hatte Hunger? Drogenbeschaffungskriminalität? War er Alleine? Es gab wohl noch Zeugen .... Die Probleme fangen im Elternhaus an. Kein Kind wird böse geboren! Traurig wenn es so endet ....... Ich habe auch Jugendliche in der Betreuung, welche schon mal wo eingebrochen sind. Das war pubertäres Aussetzen des Großhirns, gepaart von Wut auf das Elternhaus, nie Regeln und Werte gelernt, kein Halt in der Familie ..... Ich sehe solche Kids als Opfer ihrer Umstände. Und arbeite gerne mit Ihnen, um eine positive Veränderung zu erreichen. Es ist schon erstaunlich wie sehr sich Jugendliche wandeln, wenn sie merken, dass sie gesehen werden. Dann ist das ganze Machogehabe plötzlich weg ..... und irgendwann entsteht manchmal Einsicht für das Fehlverhalten..... Ich sehe aber auch die Notwendigkeit von Selbstschutz für den Rest der Bevölkerung und bin ein glasklarer Vertreter von CCW, wenn ehrliche Bürger dies für sich entscheiden! Auch wenn es unseren Politikern nicht gefällt. Da plädiere ich ganz klar für eine Gesetzesänderung! Leider hat man in einer Bedrohungslage nicht die Zeit für ein freundliches Gespräch... Natürlich renne ich bei meinen Kollegen mit so einer Haltung Türen ein, aber hier herrscht in erster Linie auch gänzliche Ahnongslosigkeit und Berge von Vorurteilen. Ich sehe es heute eher so, dass ohne einen gewissen Druck keine Bereitschaft zu einer Änderung entsteht. Angst durch Verlust eines Ehepartners führt die Leute in die Therapie, Angst vor Haft führt zur Mitarbeit in entsprechenden Angeboten. Das Risiko auf massive Gegenwehr zu stoßen, würde vermutlich zur Abnahme von Gewaltdelikten oder Eigentumsdelikten führen. Der Böse will "Opfer", der Einbrecher will das Geld und möglichst nicht erwischt werden ..... Wir haben vor vielen Jahren, als der kleine Waffenschein eingeführt wurde, einen solchen beantragt. Eine Gaspistole hatte ich seitdem dreimal dabei! Zwischendurch habe ich überlegt den ganzen Scheixx kleinzusägen und wegzuschmeißen. Heute und gerade nach einigen Fällen von Gemeinwohlerweiterung durch südländisch aussehenden Testosteron- Verwalter, sagte meine Frau sie wolle die Plempe wieder mitnehmen. So ändern sich die Zeiten .........
  12. Danke! Auf euch ist wenigstens Verlass ....
  13. Da bin ich vollkommen bei dir! Gibt es eigentlich einen Threat bzgl. Syrien und Ami- Vergeltung?