Medizinmann

Bürger
  • Content count

    18,443
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    62

Medizinmann last won the day on April 23

Medizinmann had the most liked content!

Community Reputation

2,749 Excellent

About Medizinmann

  • Rank
    Einer von Fünfen
  • Birthday 06/17/1972

Persönliche Angaben

  • Geschlecht
    Mann
  • Wohnort
    D-35 Anus Mundi
  • Interessen
    Schießen und Wiederladen
  • WSK-Inhaber
    Ja
  • WBK- Inhaber
    Ja

Verbandsmitgliedschaften

  • Meine Verbandsmitgliedschaften
    DSB

Recent Profile Visitors

2,628 profile views
  1. Hm Sako TriAce und Toz17. Mehr wird es wohl auch in 22 nicht werden. Wenn die Dinger frei wären dann käme ein Rugerlein und diverse Revolver dazu.
  2. Aktivisten dürfen sowas.
  3. Wie der Offenbacher UdO sind die auch beim BfV
  4. Mehr Schrot ist gewünscht
  5. Nur? Sollten wir spenden?
  6. Waaaaaass, das Land des großen sozialistischen Führers hat mit Nein gestimmt? Schande über Letzeburch. Aber ich besuche euch mal wieder! Den Balten und anderen Ostlingen ist das Gesetz scheißegal, weil sie im Zweifelsfall entsprechende Reservistengesetze haben und es sie deshalb garnicht trifft.
  7. Tolle Statistik! Im betrachteten Zeitraum starben etwa 300 Menschen durch Blitzschlag, ca. 1.7 Millionen durch Sepsis und ca 27.000 durch Schlaganfall beim Anschauen des schwarzen Kanals und ihrer Sudel Edes und ca. 9000 an verschluckten Kleinteilen eines Kugelschreibers und in 2011 allein starben 50 Menschen an Bionahrung........
  8. Meinst du, die afd könnte das nur reingeschrieben haben um Stimmen abzugreifen? Und nur weil einer meckert sind hier doch noch nicht gleich alle doof
  9. Schade, jetzt hast dus kaputt gemacht. Ein Jüngling der mir das Leben erklärt hatte mir in meiner Sammlung gerade noch gefehlt. Das wäre ausbaufähig und seeeehr unterhaltsam geworden.
  10. Ui neinnein, bitte nicht, das wäre garnicht gut. Ist ja gut, ich bin schon still.
  11. Verrohung der Gesellschaft ist, wenn man sich vom Vizekanzler Pack nennen lassen muss, weil man Montags friedlich und singend durch die Stadt geht und andererseits Frauen nach einem "sexuellen Erlebnis" eine "Armlänge Abstand" empfohlen wird. Gelle Herr Minista.....
  12. Bestimmt nicht. Vor allem ist es Ermessen der Behörde, ob der Legalisierung stattgegeben wird oder nicht.
  13. Es ist bedauerlich, dass selbst die Polizei nicht genug Eier im Streifenwagen hat, um im Rahmen der Nothilfe/Gefahrenabwehr das Tier von seinen Leiden zu Erlösen. Die Polizei sollte den Amtstierarzt für seine nicht unverzügliche Anwesenheit anzeigen. Wenn die Gesetzeslage tatsächlich so sein soll, dann muss jeder Wolf durch einen Amtstierarzt begleitet werden. Liebe EU, deine Verordnungen kotzen mich an.