Der Reservist

Registrierte Benutzer
  • Content count

    9,819
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    51

Everything posted by Der Reservist

  1. Kommt davon, wenn der Verbandkasten und das Warndreieck im Kofferraum liegen. Wenn Waffen da drin sind, ist dafür kein Platz mehr im Kofferraum
  2. Wahre Schönheit kommt aus inneren Werten
  3. ...sah wie eine echte Pistole aus - - - schoß um sich.... ...die Polizei gab zwei Warnschüsse ab. Da haben die Beamten aber Glück gehabt, daß da nur mit einer "echt aussehenden Pistole um sich geschossen wurde"
  4. Mir wäre es lieber, der Herr Kölmel würde dem Herrn Lucke mal ins Gesicht sagen, welchen Schaden er mit seiner Abstimmung angerichtet hat - bei den LWB.
  5. Irgendwie hab ich das Gefühl, daß das kein "Satzungsproblem" ist, sondern eher ein "Prinzip-Problem", das irgendwann mal beschlossen wurde und das jetzt mit der Begründung "Tradition" verteidigt wird. Wenn ich auch sonst gegen diesen Vergleich bin - hier kommt mir doch der "grüneJackeroteNase-Vergleich" in den Sinn.
  6. Und Jäger klebt immer noch?
  7. Hab ich da evtl. etwas mißverstanden? Oder haben wir nicht so viel Selbstdisziplin, daß es einmal klappen könnte
  8. Die Gewerkschaften scheinen in Bezug auf die AfD auch schön mitzumischen https://sciencefiles.org/2017/03/23/ver-di-verfassungsfeindliche-gewerkschaft-macht-hetzjagd-auf-andersdenkende-afdler/
  9. Wenn allerdings die Bw die Nutzung weiter einschränkt oder gar kostenpflichtig macht, dann könnte es diesen Exodus geben. Das Problem wäre aus meiner Sicht dann aber nicht der Verlust der Eigenschaft als Schießsportverband, sondern das Absinken der Mitgliederzahlen auf unter 100.000. Damit könnte der Bund auf die Idee kommen, die (Steuer-)Gelder, die jetzt für die Reservistenarbeit an den Verband fließen, zu kürzen oder ganz einzustellen. Damit wäre dann manche Schnittchenplatte nicht mehr finanzierbar und die Attraktivität des Verbandes würde fürchterlich leiden; der Mitgliederschwund dann wohl kaum noch aufzuhalten. Seit dem Jahre 2000 ist die Mitgliederzahl von damals 137.226 (höchster Stand) kontinuierlich auf 115613 (2013) gesunken. Neuere Zahlen hab ich noch nicht gefunden. Wenn ich die jährlichen Verluste (ca. 2000) hochrechne, dann könnte die Mitgliederzahl aktuell bei ca. 109.000 liegen - 2017 soll ja wieder ein Mitgliederzuwachs erfolgt sein. siehe hier: https://www.reservistenverband.de/evewa2.php?menu=0110&newsid=37520 Demnach ist ein Plus von ca. 2500 Mitgliedern zu verzeichnen. Die Gesamtzahl wird leider nicht genannt. Bei vorsichtiger Schätzung würde ich bei 111.000 liegen.
  10. Das lohnt sich nur, wenn das Essen Scheiße war
  11. Ausgerechnet der Jäger. Was macht man bloß mit unzuverlässiigen Politikern? Ich bin ratlos.
  12. Ssiehst du irgendwo am fernen Horizont eine Partei, die so etwas auch nur in Erwägung zieht?
  13. Da fängt er normalerweise erst an
  14. Was wir daraus lernen, ist uninteressant. Was lernen die Politiker daraus? - -- -- -- NIX"
  15. Betreuung ist Weg zum Erfolg - - --> stimmt Wo ist die Betreuung?
  16. Da müssen wir aber noch das Sockenschwingen üben - - Ohne Sportordnung wird das aber nix
  17. Ach wat - FS weg, dann kann er gar nix mehr fahren
  18. Auf jeden Fall warte ich jetzt auf einen Antrag der Grünen, das Waffengesetz in D zu verschärfen, um solche Terroranschläge zu verhindern. In Verbindung mit Antwerpen, wo doch eine böse Flinte gefunden wurde, sollte sich da doch was konstruieren lassen.
  19. sieh an - sieh an - - was habe ich mich jemandem darüber gestritten, daß einen K 98 mit Magazin geben würde. Er hat hat dies kategorisch verneint und jetzt habe ich das Foto dazu. Wenn ich nur noch wüßte, wer das war.
  20. Darüber denke ich schon die ganze Zeit nach - und meine Gedanken führen unweigerlich in eine riesige Katastrophe
  21. Nur bedingt. Wenn Fußgängerzonen zu einer "beliebten Rennstrecke", dann wird es kritisch. Und "Mord-Auto" scheint in Mode zu kommen.
  22. Was ist das bloß für ein "Eier(loser)verband" geworden
  23. Stimmt, was taugt ein Gesetz, zu dem es diverser Erklärungen bedarf, um es auszuführen? NIX!
  24. Zensur (Netz u. a.), nicht nur die freie Meinungsäußerung ist eingeschränkt, sondern es herrscht auch eine Meinungsdiktatur.
  25. Mir auch - ich finde es nur nicht hilfreich, wenn wir die Gefahr durch eine Waffe (die schon im Affengesetz verankert ist) relativieren. Zwischenzeitlich ist auch der unbemerkte Transport nur eine Frage des Geldes (über das Terroristen ja sicherlich ausreichend verfügen) http://www.bogensport-gaertner.de/themes/kategorie/detail.php?artikelid=4228&kategorieid=263&source=2&refertype=1&referid=263 "Mit xxxx kann man aber mehr in der Zeit yyyy töten" ist nichts gewonnen; vor allem nicht, wenn wir das Tatmittel aus der Diskussion rausbekommen wollen. Da sind Deckards Beispiele sinnvoller. Wenn dann noch Aussagen wie diese > Schreckschusswaffen können nur tödlich sein, wenn man sie aufgesetzt abfeuert und das Mündungsfeuer eine Arterie verletzt < gemacht werden, dann kann das nur der Zeit geschuldet sein, in der der Artikel erstellt wurde. Das Mündungsfeuer verbruzzelt zwar meine Haare, kommt aber nicht an die Gefäße. die werden durch den "Explosionsdruck" (hydrostatischer Druck) verletzt. Und es ist - m. M. n - sinnvoller, immer wieder daran zu erinnern, was Gustav Heinemann gesagt hat, nämlich: „Es muss darauf geachtet werden, dass das Grundgesetz nicht mit Methoden geschützt wird, die seinem Ziel und seinem Geist zuwider sind.“ Dann schaun wir mal, was Dirty Harriett auf die Schnelle zusammengetragen hat. Hier liegt ein Ansatz, denn Heinemann war ein guter und von allen anerkannter Präsident. Ich persönlich halte diesen Spruch für weit bedeutungsvoller, als der mit dem WaRe und der Freiheit, der ihm nur zugeschrieben wird, aber nicht gesichert von ihm stammt. Zwischenzeitlich treiben uns die vielen Verschärfungen vor sich her und wir reagieren immer hektischer - und machen Fehler, Fehler, die wir uns eigentlich nicht leisten können. Liegt vielleicht auch daran, daß nur noch sehr wenige etwas machen, weil viele, zu viele, bereits resigniert haben.