Jump to content

Der Reservist

Registrierte Benutzer
  • Content count

    12,063
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    63

Everything posted by Der Reservist

  1. Schweiz verbietet Bump Stocks wegen Massaker in Las Vegas

    Was soll die ganze Aufregung? Wer braucht denn solch Ratatatatata-Amok-Gestell
  2. Da hätte er dann ein Problem mit mir, weil das den Datenschutz verletzt. Er hat nur den Austritt zu melden und sonst nix. Sind die Schützen eigentlich alle nur noch "dumme Lämmer"?
  3. Mehr Land als hier geht kaum. Bilanz: In der Stadt 1 LG-/KK-Verein - vor sich hindarbend; d. h. ohne große Aufmerksamkeit 2 GK-Vereine - noch mehr hindarbend und noch weniger in der Öffentlichkeit präsent (Eliten unter sich). im 20 km-Kreis: 3 LG-/KK-Vereine, davon 1 mit 3 Bahnen GK (KW) Öffentlichkeitsarbeit - ???. 1 GK-Verein (RK) - von der Gnade der Bw (StOSchAnlg) abhängig - relativ hoher - aktiver - Mitgliederbestand bei den Schießtagen Der Süden kann sich diesbezüglich glücklich schätzen.
  4. leichter gesagt als getan. Diese Vereine müssen nämlich in Wohnortnähe erst einmal vorhanden sein.
  5. Und du glaubst wirklich noch, daß die "Entsorgten" so weit denken können bzw. solche "Nebensächlichkeiten" in ihre oberflächlichen Überlegungen mit einbeziehen? Wenn laut EU jetzt aber amtlich festgestellt wird, daß unsere Städte unsicher sind; d. h. der Bürger gefährdet ist, dann sollten die Bürger dazu übergehen, massenhaft Waffenscheine (nicht diesen komischen "Kleinen") zu beantragen. Eine Gefährdung der Bürger ist ja jetzt EU-amtlich festgestellt.
  6. Nu nimm einen doch nicht die letzten Illusionen. Ich freu mich, daß ich so alt bin und den größten Mist vermutlich nicht erleben darf.
  7. Südafrika läßt grüßen - Die Weißen leben in umzäunten und bewachten Ghettos - Wann wird das hier "Normalität"?
  8. EU will Schweizer entwaffnen

    Dann ist fast davon auszugehen, daß der Beitritt zu ProTell nur dem Stimmenfang der LWB diente..
  9. EU will Schweizer entwaffnen

    Würde schon gehen - - wenn sich nur jemand trauen würde und das Durchhaltevermögen hätte. Aber bei unseren Politikern mit den extrahierten Wirbelsäulen ist "Rückgrat" ein Fremdwort und wird dann meist auch noch als "Rückrad" verstanden - - also der Aufforderung zum "Salto rückwärts"
  10. EU will Schweizer entwaffnen

    ..........die solche Politiker haben: https://www.msn.com/de-ch/nachrichten/schweiz/cassis-ergreift-partei-für-waffenlobby/ar-AAtpbsj?li=AAaWcEG&ocid=ientp
  11. NPD-Funktionär verliert Waffenschein

    ja, ja - - Die Rechtsakrobatik in diesem Staat hat schon etwas absurdes an sich
  12. Einfach nur Waffenbilder und so...

    Für Arni den Schwarzen Egger
  13. Eine Kirche in den USA verlost Sturmgewehre

    na ja - - zwei zwei drei ist ja nahe bei
  14. Straffrei illegale Waffen abgeben: Null Resonanz im Kreis

    Gut zu wissen - dann muß ich mir ja wegen Öffentlichkeits-/Lobbyarbeit keine Gedanken mehr machen. Kommt meinem "Aussteigen" auch gut zu paß
  15. Straffrei illegale Waffen abgeben: Null Resonanz im Kreis

    Wieviele Threads der von mir beschriebenen Art haben überlebt? Die abschreckendsten Beispiele sind für mich immer noch die diversen "Notwehrthreads". Mir geht es auch nicht darum, was in der Vergangenheit war, die ist eben - wie der Name schon sagt - Vergangenheit. Es geht um die - düstere - Zukunft Wenn ich die richtig interpretiere, geht es darum, seinen Verein in der Öffentlichkeit zu repräsentieren. Wenn sie denn so zahlreich Mitglieder produzieren würden, die für die "Öffentlichkeitsarbeit" geeignet sind, dann verstehe ich Gunfires Frage schon mal gar nicht; dann müßte es nämlich Leute zu Hauf geben, die Öffentlichkeitsarbeit machen (können) - warum ist sie denn immer noch so beschissen? Warum sind es nur wenige Vereine (Califax und Co), die gute Öffentlichkeitsarbeit (vermutlich sogar ohne diesen Lehrgang) machen? Gute Öffentlichkeitsarbeit hängt n. m. Einschätzung eben nicht nur mit dem entsprechenden Lehrgang zusammen, sondern in weit größerem Umfang mit der Bereitschaft eines Vorstandes, seine Mitgliederzahl zu vergößern, seine Disziplinen - wenn möglich - zu erweitern. Das ist aber leider nur die eine Seite der Öffentlichkeitsarbeit. Die andere - wesentlich entscheidendere - Seite wäre ein guter Kontakt zu den Medien und hier eben die entsprechenden Ansprechpartner. Gerade das FS braucht gut bis sehr gut geschulte Diskussionsteilnehmer. Wir brauchen die Talk-Shows - aber möglichst nicht als Darstellung von Rambos, sondern sachlich fundierten Diskussionen. So bitter das klingt, aber wir müssen da irgendwie mit guten Leuten hinein. Erst, wenn sie merken, daß hier "Fachleute" sitzen, die etwas zu sagen haben (siehe Katja) kann sich langfristig etwas ändern. Wer kurzfristige Erfolge erwartet, hat schon verloren. Wie willst du kompetente Leute finden, wenn sie nicht wissen, was sie machen sollen? Dazu braucht man zumindest ein "Rahmenprogramm" (ein Grobkonzept); die Feinheiten können dann a la "Obergrenze" ausgehandelt werden. Irgendwann müssen auch wir mal anfangen, aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen. "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert." Albert Einstein
  16. Straffrei illegale Waffen abgeben: Null Resonanz im Kreis

    Die Frage kann man lokal stellen. Wenn es bei 1,5 Mio LWB niemanden gibt, der an einem solchen Club mitarbeiten kann/möchte, dann haben wir die "Enteignung" auch verdient. Es ist nur nicht damit getan, einen solchen Club zu gründen. Jetzt käme nämlich deine Frage ins Spiel - "mit welchen Leuten"; wer kann schreiben, wer hat Beziehung zu Medien (und zu welchen - selbst unsere Waffenzeitschriften fühlen sich mit einigen Veröffentlichungen "überfordert"), mit einem Satz "Welche Funktion soll dieser Presseclub ausüben". Ohne eine vernünftige "Tätigkeitsbeschreibung" ist es ein totgeborenes Kind. Wenn ich die Aufgaben kenne, kann ich die Leute dafür suchen. In der Wirtschaft scharre ich doch auch nicht ein paar Leute um mich und frage danach "was produzieren wir denn mal?". Unser Problem ist, daß wir lieber blödeln, statt Probleme anzugehen und zu lösen (zumindest den Versuch zu unternehmen); wieviele Threads sind deswegen schon in die Hose gegangen, weil irgendjemand meinte, daß man unbedingt noch etwas sagen müßte und sei es auch nur "blödelig". In Deutschland kann man zwar etliche Abschlüsse über ein Fernstudium erreichen, unter LWB ist leider nix, aber auch rein gar nix per "Fernstudium" machbar. Ich bin mir ziemlich sicher, daß, wenn jetzt ein Thread aufgemacht würde, der die Aufgaben eines "Presseclubs ermitteln soll, dieser spätestens nach dem 20ten Beitrag für die Tonne ist - vermutlich schon früher. Deswegen würde ich nicht fragen "mit welchen Leuten", sondern eher "Warum sind wir nicht in der Lage, einmal einen sachlichen Thread bis zu einem Ergebnis (das ja durchaus auch "geht nicht" sein kann) zu führen?". Wenn aber "geht nicht" oder sonstige Killerphrasen schon im dritten Beitrag auftauchen, dann geht auch nix.
  17. Straffrei illegale Waffen abgeben: Null Resonanz im Kreis

    Ja - die guten sterben früh - - viel zu früh. Vielleicht sollte man einmal über eine Neuauflage nachdenken.
  18. Sheriff warnt Plünderer in Texas

    Der argumentiert nicht nur, der setzt die "Argumente" auch ein.
  19. Straffrei illegale Waffen abgeben: Null Resonanz im Kreis

    Man muß sich nur einmal die Kommentare hier ansehen, dann weiß man, was uns blühen kann, wenn "das Volk" bestimmt. Wenn hier nicht bald eine "Gegenaufklärung" stattfindet, ist Schicht im Schacht.
  20. eGun Fundstücke

    In einem Visierartikel 3/2002 ist die Rede davon, daß 1920 "viele Polizeipistolen mit groben Standkimmen nachgerüstet" wurden. Diese Polizeipistolen sind aber am Griff meist mir "S" für Schutzpolizei und "R" für Revierpolizei gestempelt. Dazu dann die Stadt ; z. B. "Wi" für Wiesbaden und "Kg" für Königsberg; daran schloß sich die Waffennummer an. Schade, daß die Nummern nicht eindeutig zu sehen sind. Sieht irgendwie nicht "numerngleich" aus Interessante C96-Seite für die "Englischen" http://askmisterscience.com/1896mauserbackup/index.html
  21. Ach was - - die haben alle nur die alten Behördenwaffen, bei denen sich immer so plötzlich die Schüsse einfach lösen.
  22. Blutiger Start in den Oktober: Mehrere Messerangriffe in Leipzig

    St. Pauli, Kiel, Leipzig - Messerfreie Zonen"
  23. Blutiger Start in den Oktober: Mehrere Messerangriffe in Leipzig

    Aber nich doch - - nur halbe Schwerter mit 12 cm + Klingenlänge wäre wirklich mal interessant, wie die Klingenlängen bei den ganzen Messereien gewesen sind Na ja, diese kleinen Werbemesser mit 2 cm Klinge, die man einhändig öffnen kann, ja auch noch
  24. Was wären wir bloß ohne unsere unsere "Gutachter"
  25. Australische Behörden sammeln 51.000 illegale Schusswaffen ein

    Ich kann mich an Zeitungsmeldungen erinnern, daß nach der Verschärfung des WaRe in Australien der Verkauf von entsprechenden HT-Rohren ssprunghaft angestiegen war, weil jeder seine Wasserversorgung auf der Farm verbessern wollte.
×