Zylinderbohrung

Registrierte Benutzer
  • Content count

    3,322
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    31

Zylinderbohrung last won the day on December 5 2016

Zylinderbohrung had the most liked content!

Community Reputation

1,792 Excellent

About Zylinderbohrung

  • Rank
    Professional
  • Birthday 09/14/1977

Website

  • Website URL
    www.Zylinderbohrung.eu

Persönliche Angaben

  • Geschlecht
    Mann
  • Wohnort
    Westerwald
  • WSK-Inhaber
    Ja
  • WBK- Inhaber
    Ja
  • Jägerprüfung
    Nein

Verbandsmitgliedschaften

  • Meine Verbandsmitgliedschaften
    DSB
    BDS

Recent Profile Visitors

1,141 profile views
  1. Ich bin doch Branche..... Die Anmeldung ist jedenfalls um einiges krasser als bei der IWA. Bei der Shot Show muss man z.B. Rechnungen nachweisen auf denen Feuerwaffen sind. Nur so "outdoor und Zubehör" Gewerbeschein läuft da nicht. Tablet hat heute gestreikt und ich könnte kotzen! Habe Mikulec bei S&W gesehen und Colion Noir bei Mossberg! Muss ich morgen unbedingt Bilder machen. Erster Eindruck: Bei der IWA dreht sich das meiste um die großen Hersteller. Was nicht Feuerwaffe ist, ist Klamotte oder Outdoor. Hier habe ich das Gefühl, dass es sich viel mehr um (Waffen) Zubehör dreht. Jeder kleine Hansel hat hier eine Telefonzelle und verkauft upper nach Wunschform und Farbe, Abzüge, Magazine, Laser Taschenlampen und und und. Man merkt sofort, dass hier fast alles möglich ist im Vergleich zu Europa. Ganz groß sind auch Hersteller von Westernrepliken und Klimbim. Vom Holster über Stiefel, Klamotten, Accessoires alles zwischen 1850-1900. Die NRA hat einen der größten Stände dort! Am Freitag habe ich frei, dann spioniere ich bei denen mal rum.
  2. So, mein Bericht, daher MEINE Anekdoten und wohl nicht immer übertragbar. Anreise Wer nicht gerne lange im Flugzeug sitzt, dem empfehle ich über Chigago, New York oder Charlestown zu fliegen. Dallas dauerte 11 Stunden. Ich bin mit American Airlines geflogen und würde das nicht wieder machen. Sitze sind end und der Abstand nach vorne auch sehr gering. Gerade bei einem längeren Flug ist es wichtig, dass das board Entertainment stimmt. Mein Bildschirm hatte die doppelte Größe meines Smartphones, nicht gerade groß. Zur Auswahl standen gerade mal 7 Filme (Bei anderen Air lines gute 50). Toiletten gab es 4 für die gesamte Economy class, bei dem Vogel also ungefähr eine pro 60 Passagiere. Man steht also immer an. Moderne Flieger haben doppelt bis dreimal so viele, weil die Dinger auch mal kaputt gehen und dann gute Nacht! Die Einreise war vollkommen unorganisiert und chaotisch. Ich war seit 9/11 nicht mehr in den USA und vielleicht ist Dallas extrem. Jedenfalls steht man eine Stunde um sein ESTA-Visa am Computer nochmal zu bestätigen. Der hat mich dann als glücklichen Gewinner ausgelost, mich trotzdem noch bei Immigration anzustellen. Das dauerte nochmal 1,5 Stunden. Die haben dann auch nichts gefragt sondern nur abgestempelt. Gepäckausgabe wie in den 80ern. Keiner weiß wo Koffer ankommen, es gibt zig Inseln von Koffern von Leuten wie mir, die von Landung bis Gepäckabholung 2,5 Stunden brauchten. Nachdem ich den Koffer dann hatte stand ich nochmal eine Stunde für den Zoll an, der dann auch nur stempelt.... Praktisch heißt das: Wer gewohnt ist innerhalb einer Stunde umzusteigen, kann das in den USA komplett knicken. Man muss immer am ersten Flughafen sein Gepäck holen und wieder neu aufgeben und man muss immer durch die Immigration. Muss man dann noch das Gate wechseln, sollte man mindestens 2 Stunden einplanen. Übrigens sind die Sicherheitsvorkehrungen im Vergleich zu anderen internationalen Flughäfen unter aller Sau. Es gibt über all Verbindungen von unkontrollierten Bereichen und dem Innenbereich. Das funktioniert nur, weil die Amis sich wirklich an die Regeln halten. Habe mir dann gestern Abend auch die Messe angesehen. Ja. Ohne Eintrittskarte und einen Tag vorher und ja, die Waffen sind schon da. Und das ganze über den Haupteingang. Ich habe nämlich gelesen, dass es einen 24h Schalter gibt. Wusste von den Wachleuten nur niemand so genau wo der war. Deshalb wurden wir quer durch die Messe geschickt, ohne Karten, Besucherausweise oder Begleitung. Und das hat auch keinen gewundert...... Wer mal auf der IWA ausgestellt hat, reibt sich verwundert die Augen. So, Bilder und mehr gibt es heute. Jet lag, befahl um 4:30 aufzustehen. Geht los in 4 Stunden, freu mir wie Bolle. Ich hoffe ein paar Celebrities zu sehen wie Mickey Maculek oder Dan Harris, die halten nämlich Vorträge.
  3. Nix leider. Solche Arschlöcher haben im Waffenbereich nichts zu suchen. Und ich sehe da jetzt keine künstlich-hysterische Berichterstattung a la " 15 jähriger verübt Terroranschlag mit illegalem Luftgewehr. 4000 Diabolos sichergestellt!"
  4. Nein. Er sagt und macht genau das Richtige. Viele drehen sich immer noch um konkrete Aussagen, Vorschläge usw. Macht Euch frei davon. Das Ziel ist klar und steht bei den Grünen ganz klar im Parteiprogramm : Keine Waffen in Privatbesitz. Alles ordnet sich diesem Ziel unter. Bringen Putzstöcke auf WBK irgendeinen Sicherheitsgewinn? Nein. Sie machen dem Waffenbesitzer aber das Leben schwer, sie verleiden den Waffenbesitz. Wenn er sagt, dass er was gegen Leute tuen will die meinen Rambo spielen zu müssen, dann finde ich das gut. So gut wie jeder andere Bürger auch. Dass es Rambo so nicht gibt wissen wir. Und er auch. Aber Michel nicht. Michel denkt "Ja Sauerei! Ja natürlich müssen wir was gegen diese Leute machen. Und wenn das geht in dem man Sturmgewehre verbietet, dann bitte! Ich verstehe eh nicht, warum man sowas legal in Deutschland haben kann." Das es HAs sind wisst Ihr. Mäurer auch. Deshalb gibt es doch den Kunstbegriff "halbautomatisches Sturmgewehr". Selbe Masche bei den Grünen "Waffen und Munition sollten nur getrennt gelagert werden!" Ihr wisst, dass das so ist. Die Grünen auch. Der Michel denkt aber das das nicht so wäre, sonst gäbe es die Forderung ja nicht, oder? "Waffen nur nach einer 4-wöchigen cool off Phase" Das sagt der Michel "Richtig so! sonst geht der hin, kauft in der Wut eine Waffe und erschießt den Nachbarn wegen der Hecke." Im Gegensatz zu uns und den Grünen, weiß Michel nicht, dass die Abkühlphase mindestens 12 Monate dauert. Er überlegt sich auch nicht, dass diese Abkühlphase keinen Sinn macht bei der 2., 3. oder 25. Waffe, da ja EINE Waffe schon da ist. Die EU will " most dangerous rifles" verbieten. Na klar, da ist Michel auch dabei. Wenn es Waffen gibt die an sich schon höchst gefährlich sind, muss man die verbieten. Das das dieselben sind die der Jäger hat, weiß Michel nicht. Er fragt sich auch nicht, was "most dangerous" eigentlich bedeutet. Es ist eine große Kunst (ohne Sarkasmus!) Begriffe zu erfinden, die scheinbar klar sind, sich aber bei näherer Betrachtung in Luft auflösen oder falsch sind. "most dangerous rifles" "high capacity magazines" "halbautomatisches Sturmgewehr" die zweite Kunst ist, dem Gegner Begriffe auf`s Auge zu drücken. Legalwaffenbesitzer ist sowas. Wir reden ja sonst auch vom Legalautofahrer, vom Legalangler, Legalhausbesitzer oder Legaljäger. Wir reden auch nicht mehr von Waffen sondern von Sportgeräten. Die gun banner treiben uns nicht nur mit ihren Aktionen vor sich her, sie zwingen uns auch Begriffe nicht mehr zu verwenden oder zwingen uns neue Begriffe auf. alter Senf zu Begriffen und sorry für den OT rant.
  5. hmm......IGoogle wahrscheinlich. Jedem seine Informationsblase.... Aber jetzt habe ich die Links ja. Danke!
  6. Sorry, ich mach das ja nicht absichtlich. Also absichtlich schon, aber nicht um zu ärgern. Neee, da geht es immer nur um den Michael Neumann, der ein Fan der Facebookfahnung ist. Der ist aber schon lange nicht mehr Innensenator von Hamburg.... Ist ja jetzt auch nicht weltbewegend.
  7. Ach so, Du wolltest also sagen: "Das steht nicht hier im Thread, wie von mir behauptet, sondern irgendwo im Internet. Hab ich gehört oder so" Und nebenbei, findet man auch nach zwei Seiten Google keinen Artikel der das belegt was Du behauptest. Auch dann nicht, wenn man noch "Hamburg" zufügt.
  8. Also nach 5 Seiten bin ich immer noch zu blöd einen Artikel zu finden der das bestätigt.
  9. Lese ich da nicht raus. Gibt es einen anderen Artikel wo drin steht wie er behindert hat?
  10. Weniger Piraten = mehr Klima
  11. So, jetzt bin ich auch völlig verwirrt. Ich meine die Mordrate, Du die TÖTUNGSRATE. Wiki sagt allerdings, das Mordrate und Tötungsrate dasselbe sein können.
  12. Ich meinte damit, dass die meisten Morde in Beziehungen (welcher Art auch immer) passieren. Wenn jemand bei einem Überfall erschossen wird ist das kein Mord. Ich glaube schon, dass bewaffnete Menschen seltener Opfer von Gewaltverbrechen werden. Das hat aber mit der Mordrate nichts zu tun.
  13. ähm...das ist GENAU das was Resi gemeint hat. Ich versuche das auch mal: Was ist in den USA die letzten 25 Jahre passiert, das die Mordrate drücken könnte? Versuchen wir die Ausschlußmethode: Alle haben im Lotto gewonnen? Einhörner fielen vom Himmel? JFK ist auferstanden? Die Leute bekamen mehr Waffen? Mord passiert in den allermeisten Fällen unter Leuten die sich kennen. Wenn Du also nicht anfängst in "Alarmed and ready"-mode mit Deiner Frau ins Bett zu gehen, dann bringt Dir die Waffe auch nichts.
  14. Mir egal, wenn das dann der Preis der Freiheit ist, darf die was kosten.