Deckard

Members
  • Content count

    3,844
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    13

Deckard last won the day on January 8

Deckard had the most liked content!

Community Reputation

1,254 Excellent

About Deckard

  • Rank
    Professional
  • Birthday 10/12/1965

Persönliche Angaben

  • Geschlecht
    Mann
  • WSK-Inhaber
    Ja
  • WBK- Inhaber
    Ja
  • Jägerprüfung
    Ja

Verbandsmitgliedschaften

  • Meine Verbandsmitgliedschaften
    DJV

Recent Profile Visitors

1,658 profile views
  1. Die Nummer ist jetzt ähem wie alt? http://www.br.de/nachrichten/migrantenschreck-compact-100.html Halbes Jahr mindestens? "Kundendaten" die mit dem "Compact-Magazin" übereinstimmen sollen? Und natürlich alles "offen" Müssen sehr naive Leute sein. Ich halte das eher für platzierte Fake-News, ähnlich wie "Reichsbürger" die plötzlich überall wie Pilze aus dem Boden sprießen und sich bei ihren Behörden als "BRD-Bürger" abmelden. Wer sowas kaufen will, der fährt doch einfach nach Ungarn oder Polen in den Urlaub oder Tanken und macht sich den Kofferraum voll, und fährt über die Grenze, und keine Sau weiß oder juckt es. Soll wohl eher die Leute davon abhalten indem öffentliche "Exempel" statuiert werden. http://motherboard.vice.com/de/read/das-ende-von-migrantenschreck-polizei-ermittelt-gegen-kufer-von-waffenversand Wie gesagt, schon Monate... Testballon? Oder das ganze Ding ist gleich ein Doppelmoppel von nem Verfassungsschutz oder so, hat man einerseits irgendwelche "Internetnazis" die man als "Munition für die Presse" vorführen kann und gleichzeitig die Seite als "Adress-Sammelbude" um Leute zu Straftaten verleiten. - Idealerweise Abonenten des Compact-Magazin als potentielle Oppositionelle/Reichsbürger etc. etc.
  2. Was auch sonst? Auch Österreich ist bereits 4. Reich.
  3. http://www.tagesspiegel.de/berlin/nachwuchs-in-berlin-gesucht-viele-polizei-bewerber-sind-dumm-lahm-und-faul/9094040.html Hilfe im Bundeshauptslum werden Steine auf Polizeiautos geschmissen, das ist ja ganz was neues... Also das wird man sich jetzt sicher nicht gefallen lassen... wir werden beim Minister klingeln und sofort ein verschärfte Gesetz gegen Steine auf Polizeiautos schmeißen erwirken. Diese "Klientel" ist der militärische Arm von Rot/Rot/Grün, der genau wie die Polizei mit denselben Steuergeldern gepeppelt wird. Die Polizei in Deutschland ist zur Drangsaalierung und zum Geld herauspressen aus der Normalbevölkerung um sich um opferlose Vergehen und sinnfreier "Ordnungserhaltung" zu beschäftigen von denen gibt es "immer mehr" deswegen braucht man auch "immer mehr Polizisten" die dann trotzdem mit Steinen beschmissen werden, und sich verprügeln lassen, und für Verbrechen aufklären, oder gar verhindern oder sowas ist ja sowieso kaum Zeit.
  4. Steter Tropfen höhlt den Stein. Ist ja dieselbe Technik in die andere Richtung, Maximalforderung raushauen, oder irgendwas in der Nähe, auch wenn es im Zweifelfall totaler Schwachsinn ist, der nur Teilerfolge bringen würde, wenn überhaupt. Hauptsache bleibt im Gespräch. Nervig, dumm, zeitaufwendig, aber so funktioniert das Quatschbuden System.
  5. So what? Ist ja nix neues. - Man muss nur nen LKW voll klauen. Jetzt kommen wir hier zur "Nachrichtenfabrikation". - "Horrormeldung" mit "Horrorbildern" von Leuten in Schutzanzügen und Co.
  6. Ist wohl kein Händler, sondern ein Büchser der vor allem Jagdwaffen baut. Wer da war zur Reparatur abgegeben hat, der hat halt Pech gehabt. Hmm joah, hat vielleicht jemand beim Pfefferspray kaufen ein Arsenal SAR oder ein OA-15 oder sowas gesehen.
  7. Können die Begräbnisse und die Überführungskosten nach sonstwo damit bezahlen.
  8. "Hab ich geklingelt und wollt nur mal kurz in mein Peacemaker schauen lassen, von wegen Peace und so... hat dann so laut geschrien das ich mich voll erschrocken hab und schuss sich gelöst hat... Es war ein Unfall, ich schwör" Außerdem wissen wir jetzt auch warum in anderen Ländern mit Krummdolch rumlaufen und so... ist Friedenssymbol, hat mit Islam zu tun, weil Islam bedeutet auch Frieden.
  9. Bild ist wohl abgeschnitten, die haben wohl noch lauter Spazierstöcke und sonst den halben Hausrat mitgenommen. Vielleicht haben ihm wenigstens noch die Töpfe gelassen das sich ne Dose Ravioli heißmachen kann.
  10. Vizekanzler ist gesetzt, war ja Kaderschule und so...
  11. Hier auch Coole Fotos. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3540425 So was haben wir denn da, diese Schweizer geradezurepetierer die immer im "Darknet" auftauchen? Die Jagdgewehre Austria-Grauimporte? Die Maschinenpistole sind nach verlorengeganener Behördenwaffe aus. Und die Kurzwaffe... hmm irgendwie auch, oder? Und der Typ mit dem Sparstrumpf ist ganz geil drauf sich selbst zu belasten? Klingt irgendwie sehr schräg...
  12. Hätte Hätte, Fahrradkette. Ging nich war wohl schon im Knast. Aber was soll, das will Deutschland bzw. die Welt jetzt sich jetzt irgendwo beschweren - auf der Welt - das es keine Leute abschiebt die man theoretisch abschieben könnte? Da haben wir ja noch viel aufzuarbeiten, da wird ja Donald Trump mit seinen illegalen schneller fertig sein. http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-12/anis-amri-herkunft-hintergrund-mutmasslicher-attentaeter-berlin-anschlag/seite-2
  13. Und man bräuchte eigentlich fast nen Anhänger für nen entsprechenden großzüigig dimensionierten Gastank. Der Niva fliegt bei Lada eh in absehbarer Zeit aus dem Sortiment oder ist nicht mehr zulassungsfähig - ist halt Technik Mitte 1960er wo sich nicht soviel getan hat. Dafür schlägt sich noch ganz gut, weil die vergleichbaren Alternativen weder zahlreich noch berauchend waren. Und im Lada sitzt man ihho eh besser als im linksgesteuerten Defender. Ein echter Nachfolger wird wohl auf X-Trail Basis oder so kommen. Ob die nach Deutschland gelassen werden ist dann eher politische Frage, vor dem Vesta hat man schon wieder soviel Angst das sich der Importeur seit halben Jahr mit den deutschen Behörden rumschlagen muss.
  14. Gute Zusammenfassung, aber nix neues. Oder wie es der tschechische SEK-Ausbilder Černy kürzlich ausdrückte. "Auf den Hinweis das mehr Waffen mehr Risiko bedeuten würden: "Für Kriminelle und Terroristen wäre das Leben erheblich schwieriger, sie wären oft nicht mehr in der Lage ihre Ziele zu erreichen. Das ist meiner Meinung nach das einzige Risiko." In Westeuropa wo die Anschläge verübt werden sind die Bürger entwaffnet, und die Terroristen nutzen diese Chance natürlich. "Wenn man die Gesellschaft entwaffnet, erleichtert man Verbrechern die Arbeit"."