Jump to content

Copperhead

Members
  • Content count

    553
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

Copperhead last won the day on October 19 2017

Copperhead had the most liked content!

Community Reputation

670 Excellent

About Copperhead

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 02/07/1985

Persönliche Angaben

  • Geschlecht
    Mann
  • Biografie
    I'm an internationally unknown expert in finding answers albeit the lack of anyone asking questions. I enjoy moonlit runs down dark alleyways, semi-romantic evenings eating food with my bare hands and poking the (metaphorical) bear. My hobbies include being in the wrong place at the wrong time, saying the wrong things at the right time and often enough the wrong time too, knowing where all the exits are, being the fastest runner in the room, and generally being almost always right.
  • Wohnort
    Helvetien
  • Interessen
    Pew Pew!
  • Favorite gun
    H&K MR308
  • WSK-Inhaber
    In Arbeit
  • WBK- Inhaber
    Ja
  • Jägerprüfung
    Nein
  • Erlaubnis nach § 7 oder 27 SprengG?
    Ja

Verbandsmitgliedschaften

  • Meine Verbandsmitgliedschaften
    ProTell

Recent Profile Visitors

1,243 profile views
  1. Cottbus entsetzt über Messerattacke

    Ich hätte da so eine Theorie.
  2. Caro (24) aus Berlin geht nur mit Pistole vor die Tür

    Nun greifen auch ein paar Schweizer "Medien" die Geschichte auf http://www.tilllate.com/de/story/carolin-matthie-waffenmodel?ref=20min-story Ein Vorabzug meiner Gedanken zu diesem grottenschlechten Text:
  3. In Kanada kann man ja auch belangt werden wenn man für eine Person nicht das "richtige" Fürwort braucht... die sind also schon eine ganze Weile geistig kurz vor dem Hauptfriedhof.
  4. Caro (24) aus Berlin geht nur mit Pistole vor die Tür

    Die Brigitte will uns nun klar machen was als 'normal' durchgeht und was nicht. Also ich hielt den Selbsterhaltungstrieb eines Menschen, bzw. eines jeden Tieres als etwas vom natürlichsten was es gibt.
  5. Die Geschichte lernt uns, dass die Leidtragenden meist irgendwelche unten drin sind. Klar kann man jemandem einen Vorwurf machen, der sich falsch verhalten hat aber eben auch nur gekoppelt mit der schändlichen Nachlässigkeit der Oberen. Wenn die Politik verweigert, dass diejenigen mit dem Gewaltmonopol sauber ausgebildet werden, dann haben die ihre Daseinsberechtigung verwirkt und gehören genau so aus dem Amt entfernt. Ich kann doch als Politiker nicht glaubwürdig erscheinen, oder eben nur gegenüber den dummen Menschen, wenn ich von Sport und Freizeitschützen alle paar Jahre nebst einem Attest vom Seelendoktor auch noch einen Gebrauchs- und Fähigkeitsnachweis verlange, für etwas was die freiwillig ausüben wollen und dadurch von Natur aus schon ein Interesse mitbringen, während ich keine Probleme darin sehe, dass meine Ordnungshüter nur die Hälfte des Bleis auf die Scheibe bringen.
  6. Dessen bin ich mir absolut bewusst. Bleibt die Hoffnung, dass irgendwann ein Sicherheitspolitiker in Erklärungsnotstand gerät wenn mehr kritische Fragen gestellt werden und man gezwungen ist was zu ändern. Ich weiss, ich weiss, eher fangen Schweine an zu fliegen.
  7. Ich habe schon so einige Geschichten gehört welche mich immer etwas vorsichtig stimmen oder direkt erschrecken. Sämtliche dieser Geschichten sind entweder auf Ausbildungsdefizit oder falsche Führung zurück zu führen; ungewollte bzw. unkontrollierte Schussabgaben, unsignalisierte Strassensperre, unzureichende Deckung von sich selbst oder dem Kollegen, miserable Trefferquote, etc... Polizeidienst darf kein Wohlfühlclub sein. Wenn mir jemand sagt, dass man im Jahr keine 100 Schuss trainiert, dann ist meine Meinung, dass man anhand dieser Situation den Job gar nicht ausführen kann. Einen Schuss auf 25m abgeben während es still ist und man Zeit hat, ist nicht sondelrich schwer; dasselbe zu machen wenn der Körper voll Adrenalin ist und man nur Sekundenbruchteile hat muss gebetsartig gelernt und verinnerlicht werden und dafür reichen keine 100 Schuss im Jahr - gepaart mit dem Taktikverständnis eines Lemmings wird das sogar richtig gefährlich.
  8. Was schenkt Euch der Weihnachtsmann?

    Ich warte immernoch auf mein 6.5er AR10 & Colt SAA, das wird bis heilig Abend auch nichts mehr naja, wenigstens gibts gutes Essen
  9. NRW will Taxifahrer als Hilfssheriffs einsetzen

    Es ist mitte Dezember, nicht anfangs April.
  10. Erhöhte Sicherheit auf Weihnachtsmärkten

    https://bazonline.ch/schweiz/standard/anschlag-auf-den-berner-zibelemaerit-verhindert/story/14939374 Wäre zu hoffen, dass es jetzt bei einigen dämmert aber das bleibt wohl Wunschdenken und es muss erst was passieren bis man was ändert. Andererseits hat es bei anderen schon gekracht und gelernt hat man nichts - man betreibt sogar die Vergessenheit ganz aktiv. Zäune an der Grenze werden eingerissen um sie an den Weihnachtsmärkten wieder aufzustellen - genau mein Humor.
  11. Erhöhte Sicherheit auf Weihnachtsmärkten

    Hat nicht Berlin alleine an die 60 Weihnachtsmärkte? Wie will man die bitte alle adäquat schützen und vor allem, denkt man die Friedensbringer würden wieder mit einem Friedens-LKW angreifen? Flavor of the Month ist dann vielleicht Friedens-Dünger mit Friedens-Nägel.
  12. Paris-Attentäter hatten Kontakte nach Deutschland

    O Ton: Ziel nicht erreicht, denn das Blut vergiessen wird ganz einfach verlagert; von dort nach hier. Unglaublich, da hätte man 5 km Konvoi (von Mehrtürer... ha ha) für Zielübungen und man lässt diese Gelegenheit ungenutzt verstreichen. Das wäre die perfekt Möglichkeit gewesen sich von bald abgelaufener Munition zu entledigen und die Welt im gleichen Zug schöner zu gestalten. PS: Die Teddybären brauchen wir nicht mehr raus holen, dafür sind wir längst zu spät. Die holen sich bereits unter 3 oder 4 Namen ihr Sozialleistungen ab.
  13. Habe zu wenig Erfahrung wie die Privatverkäufe innerhalb desselben Staates verlaufen und wie Prüfungen durchgeführt werden können. Wenn ich da persönlich eine Waffe verkaufen würde, dann würde ich nur durch einen FFL dealer gehen - wie das bei Transaktionen über Bundesgrenzen benötigt ist. Mir wäre das Risikoo zu gross sich selber strafbar zu machen wenn man eine Flinte an jemanden verkauft der keine haben dürfte.
  14. Meine Interpretation von folgendem Satz: "Private sales between unlicensed individuals who are residents of the same state are allowed under federal law so long as such transfers do not violate the other existing federal and state laws." Würde einen Verkauf an eine wegen häuslicher Gewalt vobstraften Person, sowie jemand der unehrenhaft aus dem Militärdienst entlassen wurde verbieten. Würde heissen, dass die Gesetze da sind, aber nicht angewendet werden - oder zu leicht umgangen werden können.
  15. So wie ich das verstanden habe, wurde der Schütze zuvor zu 12 Monaten Gefägnis verurteilt wegen häuslicher Gewalt. Wenn ich das nun ebenfalls richtig im Kopf habe, gibt es keine Waffen in den USA wenn man wegen häuslicher Gewalt vorbestraft ist. Nun stellt sich noch die Frage ob der Typ unehrenhaft aus der Armee entlassen wurde, denn dies würde ihn nochmals disqualifizieren eine Waffe zu besitzen. Das würde dann heissen, dass die Gesetze bereits da wären nur anscheinend nicht durchgesetzt werden, bzw. die Waffen illegal erworben wurden.
×