Jump to content
Sign in to follow this  
Jägermeister

Waffenrecht im Fokus der Diskussion

Recommended Posts

Zitat

Der Parlamentarische Staatssekretär Dr. Krings diskutierte auf Einladung des Rheinischen Schützenbundes (RSB) gemeinsam mit dem Geschäftsführer Frank Göpper vom Forum Waffenrecht und dem langjährigen DSB-Vize Jürgen Kohlheim

https://www.fwr.de/news/newsdetails/news/waffenrecht-im-fokus-der-diskussion/?tx_news_pi1[controller]=News&tx_news_pi1[action]=detail&cHash=3732e80215a912adfe186d63e1784597

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Er ist Mitglied des Beirats des Bündnis für Demokratie und Toleranz.[4]"

:tease:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bündnis_für_Demokratie_und_Toleranz

Oh ich glaube da wirds es bald was demokratisches zu tolerieren geben... :Liebschau:

Zitat

Dr. Krings betonte, dass ihm der Kontakt zu den Schützen und insbesondere zum RSB wichtig ist und er auch einen besonderen Dank des Bundesinnenministers für die vertrauensvolle und sehr konstruktive Zusammenarbeit ausrichten solle.

Na dann fühlt man sich schon sicher sehr geehrt... Das ist ja noch besser als mehrmals in Folge die Wahl zum bravsten Kind im Kindergarten gewonnen zu haben. :befehl:

Zitat

Auch zum Bedauern des ehemaligen DSB-Vizepräsidenten und Forum Waffenrecht-Geschäftsführers bat der parlamentarische Staatssekretär in Bezug auf die erhöhten Anforderungen an die Waffenaufbewahrung in Waffenschränken des Widerstandsgrades 0 und 1 die Zuhörer um Verständnis, dass man den Erfordernissen von Einbruchsdiebstählen und gestiegener Terrorgefahr Rechnung tragen müsse.

Versteh ich nicht,  bei sovielen Einbrechern und Terroristen haben die wohl mit "Widerstandsgrad 0" was falsch verstanden, damit meinten die wohl eigentlich "0 Widerstandsgrad" also Schubladen und Kleiderschränke... Bei diesen dicken Tresoren kommt doch keiner ran wenn die gefährliche Terroristen auf der Straße rummessern und die Einbrecher dabei sind die Tür einzutreten.

Zitat

Dr. Krings betonte, dass es der CDU wichtig sei, die Umsetzung der Richtlinie nicht noch durch weitere einseitige ideologische Verschärfungen aufzuladen.

Keusgen verband seinen Dank mit der eindringlichen Forderung, dass man bei der Wahlentscheidung auf Maß und Mitte achten solle.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  



×