Jump to content
Sign in to follow this  
Jägermeister

AUCH CDU-SENIOREN SIND FÜR WAFFENVERBOT

Recommended Posts

vor 12 Stunden, Deckard sagte:

Oh "Geldstrafen"... ja das wird bei Leuten ohne Einkommen die die Messer zum zustechen dabeihaben wirklich voll doll was nützen...

Warum nicht gleich? Die Düsseldorfer Stadtverwaltung hat den vollen Durchblick, wie man NoGo-Gebiete sicher bekommt.

Leute, ihr werdet euch noch schwer wundern!   :totenkopf:

PS: Das sieht dann vielleicht so aus: In Paris sah man vor einigen Tagen diese Szene. Ein mittleres schwerbewaffnetes Polizeiaufgebot nahm vor einer Horde aufgebrachter Neubürger reißaus, die offenbar unbewaffnet waren.

 

  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden, Gunfire sagte:

Macht mit leeren Hohlkörpern keinen Sinn.

Dem würde ich zustimmen  -- -- -- -- wenn auf unserer Seite nicht auch lauter "Hohlköpfe" wären.

Ich halte mich z. B. nicht unbedingtfür das einzige intelligente Wesen auf dieser Erde

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden, Medizinmann sagte:

Wiesbaden hat sicher mehr als 15 Probleme. Es redet nur keiner drüber.

Die Stadt selber ist schon ein Problem, Ebsch Seid !;) Wenn der "Gröfaz" nicht so eine Scheixxe angerührt hätte, wer der " Wurmfortsatz " eh ein Stadtteil von Meenz ! :lol:

p.s Und "Messerstecher" gab es auch schon in grauer Vorzeit, die " Mz-Kostheimer " sind da bekannt für, lag aber eher an den Flößergesellen in rauher Vorzeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider hat der Reservist mit seinen Kommentaren imho hier absolut recht.
Auch wenn ich selbst dazugehöre mit meinem Senf, aber süffisant, genervt, provokant oder wie auch immer hier über deren Schwachsinn herzuziehen, besser Arsch hoch und diesem CDU Junioren und Senioren Kindergarten sinnvolle Hilfe anbieten. Nämlich zu verstehen, daß exakt diese no-go Areas und möchtegern Verbote nur Placebos sind und niemanden abhalten, Beispiele ala . Die mögen doch ihre Kraft, Zeit und Ausdauen in sinnvolle und erfolgversprechende Dinge investieren...... etc pp...

Ok, ich gebe zu, ich hab es nach zwei Veranstaltungen in diesem Jahr auch erstmal eingestellt. Bei Neuwahl möglicherweise wieder aufnehmend :-p

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Zitat

Möglichkeiten:sinnvolle Hilfe anbieten. Nämlich zu verstehen

Es handelt sich nicht gerade um "Geheimwissen" und man muss schon sehr dumm und naiv sein um nicht zu begreifen das es sich bei sowas nur um "Placebos" und Scheindiskussionen handelt.

 Wie ich bereits sagte, die haben bereits eine Meinung bekommen,   die wollen keine anderen "verstehen" dafür gibt es nämlich nichts,   und  die werden keine "Hilfe" brauchen.   - Das ist das Altmeier Millieu... Denen ist nicht mehr zu helfen.

Die "Probleme" über deren Lösung die reden sind Dinge die sie selbst geschaffen und mitgetragen haben.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten, Deckard sagte:

Wie ich bereits sagte, die haben bereits eine Meinung bekommen,   die wollen keine anderen "verstehen" dafür gibt es nämlich nichts,   und  die werden keine "Hilfe" brauchen.   - Das ist das Altmeier Millieu... Denen ist nicht mehr zu helfen.

Die "Probleme" über deren Lösung die reden sind Dinge die sie selbst geschaffen und mitgetragen haben.

Jepp, bei den Greisen der CDU (ob alt oder jung) liegt das Problem  am Verstehen Wollen. Solche Einsichten sind ein schmerzhafter Prozess und gerade in Parteien, die für bequemes betreutes Denken stehen, ist das Zulassen bestimmter Einsichten so schmerzhaft wie eine Morgensitzung nach einer Schachtel Kohletabletten.  :freuen:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden, Deckard sagte:

Wie ich bereits sagte, die haben bereits eine Meinung bekommen,  

Das ist deine Einaschätzung, die ich ansonsten sehr oft teile und schätze

die wollen keine anderen "verstehen" dafür gibt es nämlich nichts,  

Diese Einschätzung teile ich z. B. nicht weil sich in diesen Kalkleistenzirkeln die Meinung genau so bildet wie hier - - in einer Blase. Der Redegewandteste gibt irgendeinen Stuß von sich und mangels "Denkfaulheit" wird sie übernommen; Gegenmeinungen ???? von wem denn?

und  die werden keine "Hilfe" brauchen.   -

Nun -  helfen müssen wir auch nicht - aber eine aandere meinung ins Sspiel bringen, andere Aspekte aufzeigen ist manchmal äußerst hilfreich

Das ist das Altmeier Millieu... Denen ist nicht mehr zu helfen.

Das letzte ist mir zu pauschal. Ich kenne "Alte", die sind im Kopf fitter, wie manch ein anderer - ich hätte jetzt fast geschrieben "wie hier".

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden, horidoman sagte:

Solche Einsichten sind ein schmerzhafter Prozess und gerade in Parteien, die für bequemes betreutes Denken stehen, i

Wie oft habt ihr Lästermäuler einmal versucht, in solchen "politischen Kreisen" Vorträge zu halten?

Da ich als frech bekannt bin, sage ich mal, es ist eine bequeme Ausrede für "Feigheit vor dem Feind"

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden, DirtyHarriett sagte:

ooooch, hab ich schon. Nach dem Talk im Hangar bin ich auf dem Job eher Aussätzige.

Man muß ja auch nicht gleich "Fernsehstar" werden (wollen):e106:

Der Auftritt war doch gut. Und richtig gute Feinde muß man sich schwer und hart erarbeiten.

Abgesehen davon hast du es gewagt und wahrscheinlich auch etwas erreicht - auch wenn es nicht direkt und sofort meßbar war. Aber wenn wir immer nur hier schimpfen und die Auseinandersetzung - vor allem mit der Politik - meiden, können wir gar nichts bewegen. Selbst die "Bewegung eines halben Flußbettes" Richtung Brüssel zeigte keine Resonanz. Poilitik ändern, heißt dicke Bretter bohren - sehr dicke Bretter. Und dazu muß man jede Chance ergreifen, die sich einem bietet.

Ich habe damals ja auch  - allen Unkenrufen zum Trotz - einen Termin bei Anke Spoorendonk erhalten, sie hat zumindest zugehört; ich habe auch - wieder allen Unkenrufen (aus den eigenen Reihen) zum Trotz - ein KK-Schießen mit der FDP (incl. Kubicki) organisiert; in den 80er Jahren gut 2 Stunden mit Manfred Opel (SPD - er hatte angerufen) telefoniert usw..

Die Politiker nehmen schon etwas mit. Es geht leider nur "Dröpje för Dröpje" - aber die "Dröpje" müssen fallen, wenn sie das Faß füllen sollen.

In den 70er/80er/90er Jahren waren die Aktivitäten m. E. deutlich mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

In den 70er/80er/90er Jahren waren die Aktivitäten m. E. deutlich mehr.

Und das hat genau was gebracht? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden, Deckard sagte:

Und das hat genau was gebracht? 

Es wurde m. E. "langsamer" verschärft - in den letzten Jahren kam es Schlag auf Schlag und m. E. auch folgenschwerer. Aus kosmetischen Verschärfungen sind zwischenzeitlich echte und einschneidende Verschärfungen geworden. Dazu die Lobbyarbeit der Tresorhersteller :sleeping:

Wenn ich bei den Grünen wäre, würde ich einmal kräftig in die Hände spucken und dann wäre ein Abschaffungsprozeß in die Wege geleitet, der nicht mehr zu bremsen wäre - mit Unterstützung durch die EU allemal.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten, Deckard sagte:

Wir werden sehen,

as werden wir - leider.

Bei vielen Beiträgen fällt mir nur mein ewiger Vergleich ein:

 

Ich sage auch immer allen, daß ich auf der Suche nach einem Goldschatz bin. Wenn man mich dann fragt, wo ich schon überall gesucht habe oder noch suchen will, dann antworte ich "Na, zu Hause, auf der Couch".

Ich verstehe gar nicht, warum die mich dann immer alle so mitleidig anschauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden, Deckard sagte:

Und das hat genau was gebracht? 

Solange wir uns benehmen wie die Indianer "damals" untereinander und gegenüber den Weißen, wird uns das gleiche Schicksal blühen: Feuerwasser und Reservat. Das ist z.T. bereits sehr deutlich zu erkennen. Amen, Amen, ich sage Euch ....

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Richtig, das ist so,  der "Waffenadel" in Deutschland hat genau dieselben sozialen und demographischen Strukturen und Probleme wie die "CDU-Senioren" und ähnliches.

Lobbyarbeit und für Nachwuchs (sorgen) hätte man vor Jahrzehnten machen müssen. Man hat halt anderes vorgezogen.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Damit was neues besseres entstehen kann müssen erstmal ein Haufen schimmlige alte verfallene Strukturen weg.

In paar Jahren wenn die CSU Senioren von jetzt und die 68er tot und auf dem Friedhof sind,  und Deutschland nach der Umvolkung aussieht wie Algerien oder Brasilien und die Leute über sowas entscheiden dürfen die "Killerspieler" von einst sind.

Dann vielleicht...

Aus der Richtung der Teile&Herrsche Sportverbände, den ganzen Vereinsmeiern etc. wird nie etwas kommen, das sind Leute die sich darum streiten wer das bravste Kindergartenkind sein will, und am Stand stehen dann altgewordene 80er Jahre Juppies die sich gegenseitig anzeigen weil se neidisch auf ihr Spielzeug sind wenn einer sich dickeres Auto oder größere Wumme gekauft hat. Die kann man auch ruhig "entwaffnen"  außer bisschen Gequängel und ne einsammeln von Spenden für ne Klage bei nem Verwaltungsgericht die abgewiesen wird kommt da nix.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden, Deckard sagte:

Lobbyarbeit und für Nachwuchs (sorgen) hätte man vor Jahrzehnten machen müssen.

Und wenn ich für Nachwuchs sorge, heißt es, das kostet nur Geld und bringt keines ...

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×