Jump to content
Sign in to follow this  
Jägermeister

Deutschland: Immer mehr Messerangriffe

Recommended Posts

Zitat

Die jüngste Zunahme von Messerstechereien und anderer mit Messern verübter Straftaten überall in Deutschland wirft ein neuerliches Licht darauf, wie sich die Sicherheitslage verschlechtert hat, seit Bundeskanzlerin Angela Merkel 2015 entschloss, mehr als eine Million Migranten aus Afrika, Asien und dem Nahen Osten ins Land zu lassen.

https://de.gatestoneinstitute.org/11444/deutschland-messerangriffe

Share this post


Link to post
Share on other sites

" Ein Mann mit "dunklem Teint" hat eine 54-jährige Zugbegleiterin mit einem Messer bedroht, als diese ihn nach seinem Fahrschein fragte. "

Ja, neue Kulturen, neue Sitten!

Gehört das nicht zu Deutschland?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, neue Kulturen, neue Sitten!

Gehört das nicht zu Deutschland?

Da hat die letzte Regierung mit ihrer Integrationsözoguzze ja bereits alles zu gesagt. Die öffentliche Sicherheit und Ordnung muss individuell täglich neu ausgehandelt werden. Manche gewinnen andere verlieren.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten, erik_fridjoffson sagte:

Dann sollten uns aber auch adäquate Verteidigungsmitten a .500S&W genemigt werden...

Damit verursache ich nur eine "Querbelüftung" im Wohnblock

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin nun doch ein halbwegs geübter Kurzwaffenschütze, aber für mich liegt die Obergrenze bei .44 Magnum. Darüber kriege ich weder anständige Splits für Doubletten (<0,25), noch ausreichende Trainings (>50 Schuß), hin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich bin nun doch ein halbwegs geübter Kurzwaffenschütze, aber für mich liegt die Obergrenze bei .44 Magnum.

Sehe ich genauso.

Ich habe schon Vieles mit Big-Kaboom-Faktor geschossen (.50 AE, .500 S&W, etc.), aber auf Dauer wäre ich mit diesen Krawalleisen nicht glücklich.

.44 Mag mit Maxladung ist gerade noch beherrschbar und man kann diese Patrone sehr gut auf Scheibenniveau runterladen, ohne großen Präzisionsverlust.

Otto Normalschütze sollte zum .357 Mag Revolver oder zu diversen bewährten Dienst/Militärpistolen in 9mm Luger, .40 S&W oder .45 ACP greifen.

Lieschen Normalschützin kann auch noch die .327 Federal im Revolver oder die .380 ACP in Erwägung ziehen.

Besser den bad guy mit 250-500 J getroffen, als mit 2.500-3.500 J verfehlt.

Und wer den BG mit mehr Energie perforieren möchte (die sogenannte "Viel hilft viel"-Fraktion), möge zur Pumpe in 12/76 greifen. 

 

GRUẞ

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Pumpe ist blöd mitzunehmen, und die Umfeldgefährdung ist auch zu beachten.

9 Para mit EMB, oder .40S&W mit vergleichbarer. Alternativ .38er oder .357er. Was nutzt mir eine Selbstverteidigung, wenn das Geschoss das hinter dem Täter stehende Kind mit ins Jenseits befördert ?

Nur mal als Denkanregung ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich meinte jetzt eher die Heim-Haus- und Hofverteidigung.

Klar.............für unterwegs ist die Pumpe unpraktisch.

Diverse 12,7mm-Kaliber KW aber auch.

 

GRUß

Share this post


Link to post
Share on other sites

klar. Abgesehen davon, daß Heim-Haus-Hof-Verteidigung oder auch SV in Deutschland eher als sozial unangemessen betrachtet wird.

Für die Haus-/Hofverteidigung, da wo ich es darf, wären meine präferierten Mittel:

Mossberg 500 mit Buckshot

Steyr Aug in .223

Glock 19 mit Lampe und Laser

Manurhin MR73 in .357

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schaahaatz?

Den MR73 habe ich teuer verkauft.

Wenn es .357 sein soll, müßte also dein Astra sein.

Oder ich borge dir meinen N-Frame.

Oder den K-Frame.

Oder den kleinen Taurus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schaahaatz?

Ich finde es immer wieder amüsant, wenn IHR BEIDE euch

hier im Forum austauscht.

Aber Ihr habt (beneidenswert) das gleiche Hobby.

Meine Frau toleriert zwar mein Hobby,—

aber oft nicht ohne Kommentare.

.

Da kann ich nur hoffen, dass DIE sich nicht hier im Forum anmeldet....

  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

ooch lass mal. Göttergatte schaut Big Bang Theory, und Sheldon hat sich bei mir entschuldigt.

(bin gerade vom Mikroskop weg und such einen PTN3360BBS HDMI-Chip, mit dem ich mein karpottes Board reparieren kann ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir würde eine Glock ausreichen. Wenn ich mich denn schützen dürfte. Lieber 3x mit 9 Luger getroffen als 1x mit männlichem Kaliber daneben geflakt.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden, DirtyHarriett sagte:

(bin gerade vom Mikroskop weg und such einen PTN3360BBS HDMI-Chip, mit dem ich mein karpottes Board reparieren kann ...

Welches? wenn kann ich ja mal im Boardgrab nachsehen und Dir eines auslöten... Normalerweise hab ich Gigabyte und Asus

Share this post


Link to post
Share on other sites

ist ein HDMI-1.3-Chip. Sitzt vor dem HDMI-Port auf Sockel 1155-Boards. Das karpotte ist ein H97-HD3 von Gigabyte. Hast Du das Lötequipment dafür ? Heißluft und so ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
12 hours ago, Jägermeister said:

Mir würde eine Glock ausreichen. Wenn ich mich denn schützen dürfte. Lieber 3x mit 9 Luger getroffen als 1x mit männlichem Kaliber daneben geflakt.

Gibts da nicht irgendwo Quoten bzw. Zahlen wie viele der abgefeuerten Kugeln auf kurze Distanz das Ziel effektiv treffen - ich dachte das wäre jede 4, oder so. Demnach würde ich auch einen Argumentationsverstärker wählen mit mehr Kapazität und dann eben etwas an der Kraft einsparen - eine 9mm tut doch grundsätzlich alles was nötig ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn drei daneben gehen, hast Du theoretisch eventuell drei Unschuldige verletzt.

Ich glaube ich weiß worauf Du dich beziehst. Da ging es um Trefferwahrscheinlichkeit von Polizisten in Feuergefechten.

Dazu ein paar altbekannte Zitate:

- Man fällt in Extremsituationen auf das niedrigste Niveau seines Trainings zurück.

- Angst und Stress machen um 30% blöder.

- Amateure trainieren bis sie alles richtig machen, Profis bis sie nichts mehr falsch machen können.

(gibt es noch in einer anderen Variante, die ist aber kompliziert und mißverständlich)

Ich habe mich früher außer Dienst in Ö mit einer G26 oder auch dem S&W640 plus jeweils einem Reload nie unterbewaffnet gefühlt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die New Yorker Polizei führt Statistiken über Treffer, finde leider nicht mehr die aktuellen Zahlen. Chicago scheinbar auch:

http://www.chicagotribune.com/news/watchdog/ct-chicago-police-shooting-database-met-20160826-story.html

Zitat

At least 2,623 bullets were fired by police in 435 shootings. In 235 of those incidents, officers struck at least one person; in another 200 shootings, officers missed entirely.

•The officers who fired weren't rookies but, on average, had almost a decade of experience.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier ein sehr guter Artikel zum Thema, der auch weitere interessante Faktoren aufgreift.

https://www.policeone.com/officer-shootings/articles/117909-Study-reveals-important-truths-hidden-in-the-details-of-officer-involved-shootings/

So kommen die besonders gut trainierten Baltimore County LEOs im Schnitt auf 64% hit rate. 

Das ist also machbar.

Bei meinen Helden mit 400 Peckern im Jahr und das zu 90% statisch, wäre ich über 30% schon glücklich.

Hier noch ein paar weitere seriöse Ziffern. Vergleiche New York mit Miami. (Metro Dade = Miami Stadt)

http://www.theppsc.org/Staff_Views/Aveni/OIS.pdf

Edited by Glockologe
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×