Jump to content
Sign in to follow this  
Chleche

Waffeninitiative: Abstimmung am 13.2.2011

Recommended Posts

In der Sonntagszeitung ist der Jäger und SP Nationalrat aus dem Wallis Stéphane Rossini auch für Waffeninitiative.

Zitiere nun seine Aussage aus der Sonntagszeitung;

Stéphane Rossini 47 SP VS

Der Walliser Nationalrat ist seit 25 Jahren leidenschaftlicher Jäger und hat ein Jagdgewehr und eine Schrotflinte.

"Waffen gehören ins Zeughaus, weil in der Schweiz kein Kriegsrisiko besteht. Die Armeewaffe zu Hause ist nicht mehr nötig. Zwischen 1995 und 2008 sind 5165 Personen in der Schweiz wegen eines Zwischenfalls mit einer Schusswaffe gestorben. So viele Tote sind inakzeptabel."

"Ich bin für die Initiative, weil ich mit gutem Beispiel vorangehen will. Wer den Initiativtext genau liest, merkt schnell, dass wir Jäger nicht vom Verbot betroffen sein würden.

Ich habe ihm am gleichen Tag noch auf deutsch eine lang E-Mail geschrieben und sogar gleichentags noch Antwort bekommen.

Hier die Antwort die ich bekam:

Monsieur,

Merci de votre message.

Plus de 5000 morts depuis 1995 avec des armes en Suisse et des dizaines de milliers de familles touchées par ces conséquences, c’est assez pour moi pour ne pas être cynique avec un sujet comme les armes... Quand bien même comme chasseur j’en ai à la maison et parce que le texte est clair. Les chasseurs n’auront pas à les déposer dans un arsenal.

Avec mes salutations distinguées.

Stéphane Rossini

Nachtrag: Der Blick mal wieder! http://www.blick.ch/news/schweiz/politik/massenmoerdern-wie-leibacher-auf-die-spur-kommen-164366

Edited by mühleberg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich zitiere Laszlo aus WO:

An alle Forumsteilnehmer

Ich bin etwas erstaunt, dass jetzt plötzlich alle etwas von ProTell und dem SSV erwarten (=warten). Beide ProTell und der SSV, haben mit den Beiträgen Ihrer Mitglieder die Kriegskasse für den abstimmungskampf gefüllt. ProTell mit seinen 7'000 Mitgliedern, der SSV mit den rund 50'000 Lizenzierten. Und wo sind die restlichen Schützen, Sammler und Jäger? Wie beteiligen sich diese?

Edited by SIGfried
Schreibfehler korrigiert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo er recht hat, da hat er recht! Nur 7000 Mitglieder bei ProTell ist eine Schande!

Dauernd das Geheule der ahnungslosen Jungspunde, dass ProTell nichts unternehme! Dabei hat keiner dieser Heulsusen eine Ahnung, dass er ohne P. garantiert keinen Halbautomaten zuhause stehen hätte!

Mitr, ProTell - Mitglied der ersten Stunde!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo er recht hat, da hat er recht! Nur 7000 Mitglieder bei ProTell ist eine Schande!

Dauernd das Geheule der ahnungslosen Jungspunde, dass ProTell nichts unternehme! Dabei hat keiner dieser Heulsusen eine Ahnung, dass er ohne P. garantiert keinen Halbautomaten zuhause stehen hätte!

Mitr, ProTell - Mitglied der ersten Stunde!

Ich bin ProTell Mitglied, auch wenn ich es nicht überall hinschreibe. Der SSV muss nachliefern, will er die Karre noch wenden - es müssen einige noch aus dem Winterschlaf geholt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oha!

Die SSV Vereine könnten regen Zulauf bekommen!

www.blick.ch/news/schweiz/politik/linke-und-frauen-dafuer-cvp-auch-164195

PS: Bin froh, dass ich nie aus unserem IPSC Verein ausgetreten bin! :-)

Die IPSC ler sind doch jetzt auch dabei! IG-Schweiz (find es auch nicht grade) Aber jedenfalls sind wir, äh sie mit von der Partie! Jedoch mit eigenem Vorstand und mit eigenen Regeln. Es mache sich besser, wenn man ein gewisses Stück zusammen wächst.

S' bliibt also alles bem alte! ;)

Was die Jägerschaft betrifft:

An: info@waffeninitiative-nein.ch

Betreff: Was soll denn dass?

Guten Tag Herr Wüthrich

Wesalb hat der nationale Jagdverband den Initianten ihre Unterstützung zugesagt?? Was ist das für ein nichtsnutz, der da die Fäden zieht? Ausgerechnet als Berufswaffenträger sollten die Jäger auf unserer Seite sein? Ich verstehe einfach nicht, wie man uns derart in den Rücken fallen kann! Wie Polizei das ganze die sieht, wissen wir auch noch nicht!?

Ein besorgter Waffenbesitzer!

Mit freundlichen Grüßen

Seine Antwort:

Sehr geehrter Herr Lenzin

Besten Dank für Ihre wertvolle Unterstützung unserer Kampagne.

Auch unter den Jägern gibt es verschiedene Spezies. Gefährlich wird es erst dann, wenn diese sich anmassen, im Namen der gesamten Jägerschaft zu sprechen. Das haben die Jäger aber sofort erkannt, und Herrn Thöny eine deutliche Antwort gegeben( Replik auf der Homepage Jagd Schweiz aufgeschaltet).

Wir verfolgen die Sache weiter sehr aufmerksam.

Freundliche Grüsse

H.P. Wüthrich

Kampagnenleiter gegen die Waffeninitiative

http://v3.suedostschweiz.ch/zeitung/jagd-auf-linke-waidm%C3%A4nner

http://www.jagdschweiz.org/de/aktuell.php

Share this post


Link to post
Share on other sites

das erstaunt nicht - das machen sie immer so. Man sucht so lange bis man einen gefunden hat und dann wird es über die Medien gross aufgebauscht - z.B. bei der Abstimmung über die Personenfreizügikeit war Peter Spuhler dieser Mann - gerade weil er für die Personenfreizügigkeit war und SVP Mitglied ist.

Bei diesem Abstimmungskampf ziehen die Initianten alle Register - es wird gelogen das die Balken sich brechen und fast die gesamte Presse macht mit.

Laszlo hat auf dem WO einen Brief an Jo Lang veröffentlicht. Ich hatte gestern das "Vergnügen" mit Patrick Angele. Die wollen nicht zuhören und verbreiten weiter ihre Lügen und das mit Hilfe der Presse noch sehr erfolgreich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zuerst heisst es über 5000 Tote zwischen 98 bis 2008

Und der Jäegerclown schreibt von 3000 zwischen 96 und 2008.

Woher haben die so widerscprüchliche Zahlen?

Warum gibt es keine Gegenargumentationen zu diesen Zahlen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Musste bei der Rundschau wegzappen, habe mich derart aufgeregt. Und die Contrarednerin war nicht gerade wortstark.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus dem Link von der NZZ (siehe Link Galladé again) zitiert.

Bei der Planung seines Attentats sah Leibacher vor, sich eine besonders wirksame Tötungsmaschine zu besorgen: eine sonst nur aus schlechten Krimis bekannte Pump Action. Dies ist eine Serienfeuerwaffe, die Wolken von Schrott verschiesst.

und

Leibacher erschoss seine weiteren Opfer mit einem Sturmgewehr der Armee, in welchem aber eine Serienfeuersperre eingebaut war.

Wer sowas verzapft hat sich wirklich nicht mit dem Sachverhalt auseinandergesetzt, insbesondere auf den Fall Leibacher bezogen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich einen Pump-Action hätte, würde ich nun kucken, ob die Serie-Feuer schiesst:mad:

Habe Protell die Anregung zugesandt, sie mögen einen SMS-Reminder oderwasähnliches GEGEN die Abstimmung einrichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  



×