Jump to content
Sign in to follow this  
Glock17

eGun Fundstücke

Recommended Posts

Glock17    241

Ein Schmeisser AR teurer als das Multicaliber System? Was baust Du da denn alles dran? Optik ist ja bei beiden eigentlich kein Lieferumpfang.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jägermeister    6,179

Das DMR lässt sich Schmeisser teuer bezahlen. Und mit Montage und ZF sind 5 Mille kein Problem.

Oder man lässt sich von Menke was Leckeres bauen. Da sind 5 nackt kein Problem. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Deckard    2,347

Diese niederbayrische Meisterarbeit mit vierstelliger Postleitzahl war wohl dem Anscheinswaffenparagraph geschuldet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bleifinger    322
Am 9.9.2017 at 18:10 , Jägermeister sagte:

Für mich zur Übersicht.

2.800,00 EURO (kannst mir schon mal das VISIER schicken)!

Beste Grüße

Bleifinger

  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gunfire    1,534
Am 13.9.2017 at 19:30 , Glockologe sagte:

Anstiftung zu einer Straftat..........

Ist schon mal aufgefallen, dass alle eGunner Copien des Perso verlangen?

Grüße

Gunfire

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bill    40
Am 13.9.2017 at 19:30 , Glockologe sagte:

Anstiftung zu einer Straftat..........

Weshalb sollte es eine Straftat sein?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Glockologe    3,775

Hat mir mal Die Beste Ehefrau Von Allen erklärt.

Beim Kopieren des Perso muß der Bereich mit der sechsstelligern Nummer abgedeckt werden. Schlagt mich nicht, aber ich glaube es war §19 des Personalausweisgesetzes.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waltherchen    775
vor 11 Stunden, Jägermeister sagte:

Wieder ein Stück weit Datenschutz weg. Und somit Bürgerrechte.

Für meine Branche, Autovermietung, ist das sogar wichtig, das wir Ausweise kopieren dürfen. ( Kunde bekommt fünfstelligen Wert für ein paar Hunder € "Pfand", Kopien der Papiere sind im Falle des Fahrzeugverlustes wichtige Hilfsmittel beim Wiederfinden. Oder Kopien von zwielichtigen Papieren Osteuropäischer Provenienz helfen bei der Verhinderung von Vermietung an Straftäter und und und)

Kopieren war auch vorher schon erlaubt, das war nur sehr schwammig im Gesetz formuliert. 

Wichtig ist halt, das man die Nummer abdeckt und dem Kunden nach der Miete die Kopien aushändigt oder vor seinen Augen vernichtet. Wollen aber die wenigsten, den meisten ist das Hupe.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gunfire    1,534

Mal ganz was Neues vom BKA:

Sharps Rifle 1874 Kaliber .45

Artikel-ID: 6585563

http://www.egun.de/market/item.php?id=6585563

Zitat

Am 18.09.2017 um 08:49:55 Uhr fügte der Verkäufer folgende Ergänzung hinzu:

ACHTUNG, SEHR WICHTIG: LEIDER IST DIESE BÜCHSE DOCH WBK-PFLICHTIG !!! Bevor ich diese Auktion gestartet hatte, habe ich bei Frankonia angefragt, ob die Büchse WBK-Pflichtig sei. Das wurde verneint. Da ein Egunnner meinte, daß es doch nicht frei zu erwerben sei, habe ich am 15.09.2017 bei einem Vorderladerhändler auf der Netzweite nachgeschaut. Dort stand geschrieben, daß Perkussionseinzellader frei zu erwerben sind. Da ich noch Zweifel hatte, habe ich versucht beim BKA eine Auskunft zu bekommen. Leider war dort schon Wochenende. Soeben rief mich ein Sachbearbeiter des BKA an und teilte mir mit, daß Perkussionswaffen mit von hinten zu ladenden Papierhülsen bis 1972 frei gewesen seien. Nun seinen sie aber WBK-Pflichtig. Es tut mir sehr leid, daß es nun so ist.

Grüße

Gunfire

Nennt man das jetzt Amtsmissbrauch, Unwissenheit, Dummheit oder bösartigen Vorsatz?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×