Jump to content
Sign in to follow this  
gbadmin

Weil er Muslim ist: Mann darf nicht mehr Schützenkönig sein

Recommended Posts

Gatopardo    2,341

Das ist dann wohl zu viel der Integration gewesen:

Das ist, mit Verlaub, eine saublöde Situation die problemlos vermeidbar gewesen wäre !

Dem Mann selbst ist m.E. kein Vorwurf zu machen,

aber die Satzung steht nun mal.

Ich habe auch noch nie eine Satzung vorher gelesen, wenn ich irgendwo als Neuling eintreten wollte.

Ist möglicherweise ein Fehler, aber wer macht schon so was wenn es um Hobby, Sport, Freizeit geht ?

Das Lesen in der Satzung ergab sich dann später mal, aus diesem oder jenem Grunde.

Aber die Vereinsverantwortlichen sollten wirklich in der Lage sein, ihre eigene Satzung so gut intus haben, daß

sie bei der Aufnahme eines neuen Mitglieds auch ihre eigenen und vertrauten Regeln beachten :rtfm:.

Wichtig ist aber jetzt nicht mehr, daß zahlreiche ausländische Kameraden in zahlreichen Verein problemlos integriert sind,

das zählt jetzt medial gesehen alles nicht mehr.

Dank solcher Leute, die zu dämlich sind, ihre eigene Satzung zu kennen und dem Mann bereits beim Aufnahmegesuch zu sagen:

"Sorry, geh in einen anderen Verein"

sind jetzt wieder

"Die" Schützen

in den Negativschlagzeilen,

sind natürlich pauschal rückständig und ausländerfeindlich.

Es ist zum K.........

GP

Share this post


Link to post
Share on other sites
schuster    49

Super Public Relation- Arbeit... :appl:

ist die grüne Farbe ausgegangen?

Wenn dieser Knabe christliche Religion als Abiturfach belegt hatte, weis der ganz genau, welchen Ärger er mit dieser Aktion verursacht.

Der Verein hat einen gravierenden Fehler gemacht ; der BHDS akzeptiert so ca. 5 christliche Richtungen, der Islam zählt nicht darunter.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jägermeister    5,992

Das ist, mit Verlaub, eine saublöde Situation die problemlos vermeidbar gewesen wäre !

Dem Mann selbst ist m.E. kein Vorwurf zu machen,

aber die Satzung steht nun mal.

...

Dank solcher Leute, die zu dämlich sind, ihre eigene Satzung zu kennen und dem Mann bereits beim Aufnahmegesuch zu sagen:

"Sorry, geh in einen anderen Verein"

sind jetzt wieder

"Die" Schützen

in den Negativschlagzeilen,

sind natürlich pauschal rückständig und ausländerfeindlich.

Wenn ich das richtig gelesen habe, war er sogar im Vereinsvorstand. Wer dann die Satzung nicht kennt, ist fehl am Platz. Davon einmal ab, ist der Verein ja (erfreulicherweise) nicht das Problem, sondern der Verband.

Es ist zum K........

Allerdings.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gatopardo    2,341

Wenn ich das richtig gelesen habe, war er sogar im Vereinsvorstand. Wer dann die Satzung nicht kennt, ist fehl am Platz.

Auch das ist richtig !

Auch er hat gepennt - aber erst, als das Kind ohnehin schon in den Brunnen gefallen war,

denn er wurde garantiert nicht gleich in den Vorstand aufgenommen, sondern zuerst mal in den Verein

und dann irgendwann später in den Vorstand.

GP

Share this post


Link to post
Share on other sites
greyman    983

Ich kann ja auch nicht mal eben so zum türkischem Kültürverein gehen und da den Vorturner machen.

und mit Imam werden ist auch schlecht für mich.

Aber schreibt darüber eine Zeitung?

So wie es aussieht war der Fehler schon, das er überhaupt in den Verein aufgenommen wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Klaus12    42

scheint schon ein komischer Verein zu sein, trotzdem interessiert mich der Mithat nicht im Geringsten

„Für Glaube – Sitte – Heimat“
......... :whistling:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Katja Triebel    548

Vielleicht ändern die ja mal ihre Bestimmungen. Nicht unbedingt die mit dem Christsein als Pflicht, sondern die hier:

Für „Abtrünnige“ ist ein Wechsel nicht möglich

Der Sönneraner Schützenkönig Gedik will nun gemeinsam mit seinen Vorstands-Kollegen überlegen, was zu tun ist. Ein Rauswurf aus dem Dachverband hätte eine Reihe negativer Folgen. Der Wechsel zum Sauerländer Schützenbund, dessen Reglement einen nicht-christlichen Schützenkönig zulässt, ist auch keine Option. „Abtrünnige werden in den anderen Verbänden nicht aufgenommen“, sagt Nieborg

.

Dieser Passus sollte ganz schnell gestrichen werden!

Share this post


Link to post
Share on other sites
schuster    49

Wenn ich das richtig gelesen habe, war er sogar im Vereinsvorstand. Wer dann die Satzung nicht kennt, ist fehl am Platz. Davon einmal ab, ist der Verein ja (erfreulicherweise) nicht das Problem, sondern der Verband.

Anscheinend nicht im geschäftsführenden Vorstand sondern als Schützenkönig als Beisitzer. http://schuetzen-soennern.de/bruderschaft/der-vorstand

Der Verein hat das Problem, da er sich nicht an die eigene Satzung gehalten hat.

http://schuetzen-soennern.de/bruderschaft/satzung § 2 Satz 1.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gatopardo    2,341

Vielleicht ändern die ja mal ihre Bestimmungen.

Tradition ist gut und schön.

Dem Zeitgeist immer zu huldigen sicher nicht.

Aber die sollten wirklich mal versuchen, im 21. Jhdt anzukommen :rolleyes:

Im Vergleich zu denen wirkt ja sogar der DSB hemmungslos progressiv :laugh:

GP

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mutter    273

Konvertieren dürfte für den vorbildlich Integrierten nun auch nicht so schlimm sein. Ist doch die gleiche Phantasie mit dem imaginären Klaus auf der Wolke.

Welcher Lüge da nun nachgehechelt wird dürfte für erwachsene Integrierte so spannend sein, wie die Mär von der Meerjungfrau.

Ob ein Verein/Verband irgendetwas ändern muss weiß ich nicht. Ist alles selbst ausgesucht und Mittelaltervereinen sagt auch keiner nach, die wären nicht im 21. JH.

Wer will soll Spaß an seinem Gauklertum haben, solange er andere nicht verpflichtet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gatopardo    2,341

Ob ein Verein/Verband irgendetwas ändern muss weiß ich nicht. .

Es gibt m.E. immer einen vernünftigen Mittelweg, zwischen der Vergötterung des Zeitgeistes

und

dem völlig aus der Zeit gefallen sein :rolleyes:

Bei denen müßte sich doch schon ein Protestant als allenfalls geduldeter Fremdkörper vorkommen.

Mich würde mal interessieren, wie man dort mit Leuten verfährt, die aus der Kirche ausgetreten sind.

Sind das dann auch Abtrünnige und werden die verbannt ?

Konvertieren dürfte für den vorbildlich Integrierten nun auch nicht so schlimm sein.

Das wäre jetzt aus meiner Sicht das Allerletzte !

Zumindest "deswegen" schon aus Prinzip nicht !

Wenn er bisher als Vereinsmitglied alle Pflichten und Rechte hatte und auch wahrgenommen hat,

dann war er denen recht, so wie er war.

Warum soll er was dran ändern ?

GP

Share this post


Link to post
Share on other sites
gbadmin    55

Mithat Gedik freute sich sehr, als er im westfälischen Sönnern zum Schützenkönig gekürt wurde. Doch dann monierten Hardliner, ein Muslim könne laut Vereinssatzung nicht König sein. Peinlich und provinziell, findet Nordrhein-Westfalens Integrationsminister....

Klicken Sie bitte hier, um den Spiegel- Artikel weiter zu lesen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mutter    273

Warum denn die anderen?

Beide Seiten hängen einer Illusion nach. Wer davon sich wohin bewegt ist demzufolge vollkommen egal. Wenn er so sehr integriert ist, ist das christliche Glaubensbekenntnis auch kein Problem.

Warum sollte der Islam höherwertig als das Christentum sein? Ist doch beliebig austauschbar das Selbe. Ein imaginärer alleinvertretungsberechtigter "Gott".

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gatopardo    2,341

Das ist doch alles mit Verlaub sch....egal,

man sieht es an den obigen Zitaten:

Wir alle als Sportschützen, haben die erwartete Negativpresse

und

Dank der wirklich weder gerufenen noch hilfreichen Zustimmung von Rechts

auch noch zusätzlich unerwünschte "Verbündete"

und

das Alles, weil ein paar Hansel ihre eigene Satzung nicht kennen und anwenden.

Richtig TOLL :nö::nö::nö:

GP

Share this post


Link to post
Share on other sites
Califax    1,882

Die Negativpresse haben wir nur von Leuten, die beim Wort "Schießen" aus Prinzip nicht wissen, in welcher Reihenfolge die Buchstaben i und e kommen.

Herr Gedik hat lt. der Presseartikel sein Abi in katholischer Religion abgelegt. Dann müßte ihn ja auch gleich der Bischof zum Priester weihen können, so fit, wie Herr Gedik mit der katholischen Theologie ist...

Dumm gelaufen, kann man da nur sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Katja Triebel    548

Die Grünen reden der eigenen Klientel nach dem Mund, wie es ihnen gerade passt: Homosexuelle Schützenkönige werden nicht geduldet? SKANDAL! Schützenkönige mit Migrationshintergrund werden nicht geduldet? SKANDAL! Schützenkönig deutscher Herkunft? STUPID WHITE TRASH!

Schützenkönig mit Migrationshintergrund zeigt Grüne Bigotterie auf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Reservist    3,285

>Bei Muslimen in Deutschland stößt die Diskussion auf Unverständnis. Deren Zentralrat (ZMD) rügte, Satzungen von Schützenvereinen, die nur Christen als Schützenkönige zuließen, seien nicht mehr zeitgemäß.<

Diese Aussage des ZMD zeigt, worum es diesem Club in Wirklichkeit geht.

Abgesehen von der Tatsache, daß hier von einem Traditionsverein die Rede ist, der schießt und es sich nicht um einen Schützenverein handelt, der auch noch ein wenig Traditionspflege betreibt, scheint irgendein katholisches Sonderrecht noch eine Rolle zu spielen. In einem normalen Schützenverein wäre es überhaupt kein Problem mit einem Moslem als Schützenkönig (theoretisch).

Dem ZMD geht es m. E. aber mehr darum, wieder ein Stück "christlich" aus der Öffentlichkeit zu verbannen und da kommt dieser Fall genau richtig und da werden die Fakten wieder genau auf die Diskussion passend zurechtgebogen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×