Jump to content
Medizinmann

Mehrere Frauen am Kölner Bahnhof sexuell belästigt

Recommended Posts

Nach Informationen des "Kölner Stadt-Anzeiger" soll es sich bei den Tätern um polizeibekannte Personen handeln, die seit vielen Monaten in der Kölner Innenstadt und entlang der Zülpicher Straße Taschen- und Trickdiebstähle sowie Raubüberfälle begehen. Normalerweise seien diese Personen alleine oder zu zweit unterwegs. In der Silvesternacht sollen die Täter laut dem Bericht jedoch in einer großen Gruppe von mehr als 40 Männern aufgetreten sein.

Jaja de kölsche Jungs.....bestimmt Pappnasen.....

http://m.focus.de/regional/koeln/rund-um-den-koelner-hauptbahnhof-polizei-ermittelt-nach-sexuellen-uebergriffen-auf-dutzende-frauen_id_5185579.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo war/ist denn das staatliche Gewaltmonopol gewesen als es passierte? Und wo ist es jetzt? Aber, kein Thema, wir werden ja unser Zusammenleben täglich neu aushandeln müssen sagte die Özoguzze unlängst. Es sieht so aus, als hätten die Verhandlungen in Köln bereits begonnen.

 

 

Özoguz' Ausführungen enden mit einer klaren Botschaft: "Wir stehen vor einem fundamentalen Wandel. Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein." Das Zusammenleben müsse täglich neu ausgehandelt werden. Eine Einwanderungsgesellschaft zu sein heiße, "dass sich nicht nur die Menschen, die zu uns kommen, integrieren müssen".

"Alle müssen sich darauf einlassen und die Veränderungen annehmen", fordert die stellvertretende SPD-Chefin. "Schon heute hat jeder fünfte Bürger einen Migrationshintergrund: Deutschland ist längst nicht mehr der ethnisch homogene Nationalstaat, für den ihn viele immer noch halten. Es wird Zeit, dass sich unser Selbstbild den Realitäten anpasst, davon profitieren wir alle."

 

this HTML class. Value is http://m.welt.de/pol

Share this post


Link to post
Share on other sites

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3215530

Zitat

Die Polizisten am Bahnhof hätten die Situation heruntergespielt, so die 22-Jährige: „Die Polizisten haben gesagt, da könne man nichts machen und man solle auf seine Sachen aufpassen.“ Inzwischen haben die beiden Frauen Anzeige erstattet.

Sexuelle Belästigung in der Silvesternacht: Frauen im Kölner Hauptbahnhof massiv bedrängt | Köln - Kölner Stadt-Anzeiger - Lesen Sie mehr auf:
http://www.ksta.de/koeln/sote-belaestigung-in-der-silvesternacht,15187530,33042472.html#plx1085242633

 

Zitat

Es wird Zeit, dass sich unser Selbstbild den Realitäten anpasst,

Tut es ja... Pfefferspray mit Lieferzeit...
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Zitat

Kann mir mal einer LOGISCH bitte erklären

Ist doch ganz einfach.

Die Leute die darüber zu entscheiden haben hassen sich selbst,  und die einzigen die sie noch mehr hassen als sie selbst, sind Leute die sich nicht hassen,  also UNS....

Deswegen lassen sie noch mehr Leute ins Land die uns hassen und uns beklauen und umbringen wollen/sollen, Richter, Staatsanwälte und Polizei sollen ihnen das möglichst wenig erschweren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden, Mike57 sagte:
vor 10 Stunden, Medizinmann sagte:
vor 6 Stunden, Medizinmann sagte: Nach Informationen des "Kölner Stadt-Anzeiger" soll es sich bei den Tätern um polizeibekannte Personen handeln, die seit vielen Monaten in der Kölner Innenstadt und entlang der Zülpicher Straße Taschen- und Trickdiebstähle sowie Raubüberfälle begehen.
Kann mir mal einer LOGISCH bitte erklären, wieso die überhaupt noch a.) auf freiem Fuß sind b.) falls Migranten OHNE Deutschen Pass nicht abgeschoben werden

c.) keiner die Richter und Staatsanwälte die dieses zu verantworten haben hinter Schwedische Gardinen bringt?

Nein, das kann dir niemand so erklären, dass du und ich das verstehen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden, Mike57 sagte:

Kann mir mal einer LOGISCH bitte erklären, wieso die überhaupt noch a.) auf freiem Fuß sind b.) falls Migranten OHNE Deutschen Pass nicht abgeschoben werden

c.) keiner die Richter und Staatsanwälte die dieses zu verantworten haben hinter Schwedische Gardinen bringt?

Weil wir eine "Willkommenskultur" verordnet bekommen haben

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden, Mike57 sagte:

Kann mir mal einer LOGISCH bitte erklären, wieso die überhaupt noch a.) auf freiem Fuß sind b.) falls Migranten OHNE Deutschen Pass nicht abgeschoben werden

c.) keiner die Richter und Staatsanwälte die dieses zu verantworten haben hinter Schwedische Gardinen bringt?

Das frag ich mich schon seit Jahrzehnten. Ich hoffe, das dem Deutschen Michel irgendwann der Kragen platzt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten, erik_fridjoffson sagte:

Das frag ich mich schon seit Jahrzehnten. Ich hoffe, das dem Deutschen Michel irgendwann der Kragen platzt...

Der "Sklavenkragen" ist ziemlich stabil

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

"Man hatte ihr den Slip vom Körper gerissen"

Kurz nach Mitternacht seien dann die ersten Frauen auf den Polizisten zugekommen. Weinend und geschockt hätten sie geschildert, wie sie massiv sexuell belästigt wurden. "Wir hielten daher Ausschau nach Frauen in der Menge", sagte der Polizist. Er habe dann eine 20-jährige Frau aus Stuttgart aus der Menge gezogen: "Ich bekam sie zu packen. Sie schrie und weinte. Man hatte ihr den Slip vom Körper gerissen", zitiert der "Express" den Beamten. Außerdem sei sie am Unterkörper unsittlich berührt worden.

 

Warum kommt denn da nicht mal ein SEK und packt die alle ein? Wenn die jetzt schon wegen jeder Softairplempe ausrücken, dann könnte man doch da wenigstens mal Skimaske zeigen......

 

http://www.focus.de/regional/koeln/eskalation-am-koelner-hauptbahnhof-polizist-berichtet-was-die-frauen-dort-erlebt-haben-waren-vergewaltigungen_id_5187744.html

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie können die sich auch nur unverschleiert in der Öffentlichkeit zeigen, und das auch noch ohne männliche Begleitung. So langsam müssen die aber mal lernen sich den örtlichen Gebräuchen anzupassen, aber dieses reaktionäre Pack wird es wohl nie lernen.

Edited by Antonius Recker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist doch alles halb so schlimm. Wir schaffen das. Die Merkel hat Presse und Polizei den Maulkorb angelegt über den man sich bei den Polen aufregt. Offenbar hat das alles mit dem neuen Jagdgesetz in NRW zu tun; unsere Frauen sind jetzt Freiwild. Wer sich das bieten lassen möchte bitteschön. Ich warne jeden davor sich an meiner Familie zuvergreifen, denn der Schuss geht nach hinten los. Ganz sicher. Merkt eigentlich niemand was hier abgeht.?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

So traurig wies ist aber hier auf dem Dorf sehe ich das mit ein bisschen Kuriosität.

Wir ham 2000 Einwohner und davon kenne ich gut über die Hälfte persönlich und mit dem Rest bin ich auch irgendwie verwandt :hysterical:

Da ist die Situation unter Kontrolle....

Share this post


Link to post
Share on other sites

In unserem Dorf sieht es ähnlich aus. Ich denke aber etwas anders: wenn man spitzkriegt dass auf dem Land die Polizeiwachen chronisch unterbesetzt und die Zuständigkeitsbereiche riesengross sind, kommt man vielleicht auf die Idee es doch einmal hier zu probieren. Riesiger Vorteil eben: fast jeder kennt fast jeden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×