Jägermeister

TBdM - Trockenes Brötchen des Monats

103 posts in this topic

vor 8 Minuten, Jägermeister sagte:

Link?

Macht es mir doch einfacher, in dem ihr einen Link dem Vorschlag hinzufügt. Das Texterstellen dauert schon lange genug, da muss ich nicht erst noch lange suchen müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fehlt mir bei beidem der Waffenbezug. Das BMI könnte das TBDM trotzdem bekommen für den Referentenentwurf zum Waffengesetz, speziell wegen der Verschärfung des § 42, was dazu führt, dass man eine SSW nur noch zum Joggen in den Wald mitnehmen darf. Frauen dürfen sich dann zu keinem sozialen Ereignis wie restaurantbesuch oder Kino mehr bewaffnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bekommen DIE eigentlich ein Brötchen zugeschickt?

Oder werden DIE über die Preisverleihung informiert?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde, Mike57 sagte:

Gibt es ziemlich Günstig...

Danke für den Tipp. Wußte gar nicht, dass es das auf DVD gibt. Hatte nur eine alte pixelige Kopie. Habs mir jetzt gleich bestellt.

Unvergesslich die Szene mit dem Jäger beim blatten im Puff. :lol: Leider sind die meisten der Darsteller in der Zwischenzeit von uns gegangen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten, Jägermeister sagte:

Wie sieht es im Januar aus? Wer drängt sich auf?

Die Bremer glänzen wieder mal mit sinnbefreitem Gefasel: https://weserreport.de/2017/01/politik/bremer-vorstoss-fuer-schaerferes-waffenrecht-kritik/
Die Frage wieviele solcher gefährlichen halbautomatischen Sturmgewehre es in Bremen gibt, konnte die Sabbeltante  (http://senatspressestelle.bremen.de/detail.php?gsid=bremen146.c.18137.de) aber nicht beantworten.

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und noch einer oben drauf:http://senatspressestelle.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen146.c.189111.de&asl=
UTextauszug der Offiziellen Pressemelung:
"Erst kürzlich war bei einer Überprüfung durch die Sicherheitsbehörden aufgefallen, dass vier mutmaßliche Reichsbürger in Bremen im Besitz eines sogenannten kleinen Waffenscheins sind. Damit waren sie berechtig, Pfefferspray oder eine Gaspistole zu besitzen."
Der Besitz solcher Gegenstände ist nach dem Waffengesetz erlaubnisfrei. Der KWS regelt nur das führen.Es sei denn, ein absolutes Waffenverbot wurde verhängt. Ob das bei Tierabwehrspray überhaupt greift, kann ich nicht beurteilen.
Ein weiterer Beweis dafür daß Meurer und seine HiWi's nicht wirklich wissen was sie da propagieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und noch einer: In einer kleinen Anfrage bezeichnet die SPD-Fraktion des Bremer Senats das Waffengesetz als,  Zitat "fahrlässig liberal"
http://senatspressestelle.bremen.de/sixcms/media.php/13/20161213_KA Reichsbuerger.pdf
Ich sag jetzt besser nix mehr. Ein total linksversifftes Bundesland dessen Verschuldung von 2010 bis 2015 um 25% gestiegen ist:
(http://www.haushaltssteuerung.de/verschuldung-land-bremen.html#gesamt)

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK, Pickett. Du hast meine Stimme. Diese Verbalamokläufer sind wirklich schwer zu toppen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, mangels Zeit bin ich weder zum Januar noch zum Februar gekommen. Für den Januar liegt ein Vorschlag vor, wer drängt sich im Februar und März auf? Bitte mit Links. Danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne Link, aber doch vermutlich mit genug ....... Vicky Ford

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die CDU Abgeordneten im Europaparlament.

Wahlweise die ganze Konservative Fraktion.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 25.1.2017 at 17:58 , Pickett sagte:

...
Ein weiterer Beweis dafür daß Meurer und seine HiWi's nicht wirklich wissen was sie da propagieren.

Es gibt FÜR MICH eigentlich nur 2 Interpretationsmöglichkeiten:

1. Die wissen ganz gut, was sie propagieren, belügen aber bewußt die Öffentlichkeit.

2. Die haben in Wahrheit wirklich keinen Dunst von ihrem Job und glänzen mit eklatantem Falschwissen.

 

Was davon schlimmer wäre, kann jeder selber entscheiden.

SOWAS ist aber schon in gewissen Zshh. eine gute Argumentationsgrundlage. Argumentativ kommt ein "Gegner" nämlich aus soeiner Nummer eigentlich nicht mehr raus. 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Merke: Politiker und (Achtung!) Journalisten, müssen von einer Sache nicht unbedingt was verstehen, um dazu eine Meinung zu haben und diese auch für relevant zu halten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now