Jump to content
Sign in to follow this  
Chrissy2

Einbrecher schlagen Familienvater fast tot!

Recommended Posts

Man kann doch einen ehrlichen und schwer arbeitenden Einbrecher nicht stören. Wo kommen wir denn da hin, das geht ja überhaupt nicht.:dr:

Grüße

Gunfire

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als ich in der Bauphase war, musste ich eine Versicherung abschließen, es war die Bau - Haftpflichtversicherung meiner Meinung nach, im Falle, wenn Kinder sich bei mir verletzen (kann ich noch nachvollziehen) oder AUCH DIEBE, DIE UNGEWOLLT IN EIN NAGEL TRETEN UND MICH DANN VERKLAGEN WOLLEN, weil sie dann ja krank sind! Wir hier im Norden haben die Möglichkeit, mit dem PACK, ob es nun Kinderschänder, Einbrecher oder was auch immer sind, eine Watttour zu unternehmen, den Rest machen dann die Wollhandkrabben:wub:

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden, Jägermeister sagte:

Ober strunzdumm ist es, vollkommen naiv die Treppe runterzuwatscheln. Ohne Waffe hätte ich das nicht gemacht.

Oberstrunzdumm ist es als Sportler/Jäger der i.d.R. nicht in SV ausgebildet ist und wohl auch nicht mental darauf eingestellt ist jemanden zu töten, mit einer Waffe jemanden angreifen zu wollen der mir in allen für mich negativen Belangen (Aggression, Gewaltbereitschaft, usw) überlegen ist.

Abgesehen davon dass Du Deine Waffen dann auf lebenszeit los sein wirst, wenn Du nicht selber sogar in Haft kommst weil Du einen 14 jährigen Flüchtlichng beim Brötchenklauen nicht von einem Killerkommando unterscheiden konntest weil Dein Körper 5 Sekunden nach dem Aufwachen leider 350% Adrenalinüberschuß erzeugt hat welches Deine Sinne verwirrt.

Aber das ist sicherlich gut überlegt gewesen als Du den Tresor geöffnet hast um dich auf einen Häuserkampf einzulassen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du bist aber schnell, da muss ich noch mächtig trainieren.

5 Sek für aufwachen, Tresor öffnen, Munitionsschrank öffnen, Waffe laden, Etage runterwackeln, den Häuserkampf durchführen bis zum verletzen des oder der "Besucher".

Lösungsvorschläge sind hilfreicher als pauschales Bashing. SV Ausbildung kann viele Formen haben, was sicherlich nicht jeder Jäger / Sportschütze genossen hat. Welcher Zugangsweg dorthin ist Deine Empfehlung?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten, TorstenM sagte:

5 Sek für aufwachen, Tresor öffnen, Munitionsschrank öffnen, Waffe laden, Etage runterwackeln, den Häuserkampf durchführen bis zum verletzen des oder der "Besucher".

Löst Euch mal vom Thema "Schusswaffe". Ich schrob extra "Waffe". So etwas hat jeder zu Hause. Aus dem Sportfachmarkt ein hölzernes Migränestäbchen oder eben einen Baumsäbel aus dem Baumarkt.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten, Jägermeister sagte:

Löst Euch mal vom Thema "Schusswaffe".

Ich habe mich auf die vorherige Kritik mit der bereits vollzogenen Kanalisierung auf Schusswaffe bezogen :stop:

Meine Aufmerksamkeitsverstärker sind greifbar nach dem Aufwachen und legal frei erhältlich. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten, erik_fridjoffson sagte:

Da tue ich mich als Wikinger leicht... Bartaxt mit 30cm scharfer Klingenlänge...

Die Du nach WaffG ja brav entweder

a) fest an der Wand verschraubt hast oder

B ) in einem verschlossenen Behältnis aufbewahrst, nicht wahr?

 

Übrigens fallen Werkzeuge wie Hippe, Spalthammer oder Fällaxt nicht unter`s WaffG, weil die Herstellerintention "Werkzeug" ist.

Ein gutes Beispiel war ein Brieföffner auf dem deutschen Markt. Hätte man den als "Brieföffner" beworben, wäre alles gut gewesen. Er wurde aber als "Britischer Commando Stielfeldolch Brieföffner" beworben und der Verkäufer gezwungen den Hinweis "Frei ab 18" anzubringen und nur auf Altersnachweis zu verkaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde, TorstenM sagte:

Du bist aber schnell, da muss ich noch mächtig trainieren.

Musst Du nicht.

5 Sekunden damit dein Körper Adrenalin Überschuß erzeugt, mehr habe ich nicht geschrieben.

Aber macht ihr nur, ihr werdet wissen was ihr tut.

Im Gegensatz zu den meisten bin ich bereits Opfer eines Einbruchdiebstahls geworden, inkl. Tresor aus der Wand gebrochen, Mun Schrank geöffnet, Haus verwüstet usw.

Ich bin nach Hause gekommen als alles vorbei war und war trotzdem gelähmt. Polizeizitat: "was? Sie haben Waffen im Haus? da gehen wir nicht rein, wir schicken den Hund vor!"

ICH werde mich nicht mit Einbrechern anlegen, ich bin versichert.

Aber holt ihr nur eure Äxte, Knüppel und sonstwas hervor.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten, PPC sagte:

ICH werde mich nicht mit Einbrechern anlegen, ich bin versichert.

Wie versichert man denn sein Leben?

Es geht darum, sich zu wehren, wenn man, so wie das Opfer hier, von den Einbrechern überrascht wird, wenn man zu Hause ist. Legst Du Dich in Embrionalstellung auf den Boden und pfeifst ein beschwichtigendes Liedchen, wie eine gewisse Polizeigewerkschaft empfiehlt?

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leben kann man nur Schützen und wenn die Waffen nicht wie bei einem Taekwondo Kämpfer angewachsen sind, so muss jeder zusehen, wie er sich Notwehr mäßig verteidigt. Selbst meine Frau hat den Grundkurs belegt "ist der Mann nicht Zuhause, wird alles mit der Benelli auf dem Treppenabsatz zurückgewiesen", höfflich und mit freundlicher Art, die Kinder dürfen auch die Farben der Patronen aus der Kiste suchen. Ist mann wieder Zuhause, Fahrt ins Watt, Wollhandkrabben, Frage bleibt, ob das Blei den Viechern schadet? Zählt eine Treppensprosse zu den Waffen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lleute v- die beste Waffe taugt nichts, wenn man nicht mental darauf vorbereitet ist - sich darauf vorbereitet hat.

Dazu  gehört in erster LInie wohl die Eigensicherung (incl. der Familie). Was interessiert mich, was der Einbrecher im Nebenraum klaut - dafür sind die Versicherungen.

Für mich wird es interessant, wenn er in die Nähe meines "Wohlfühlbereiches" kommt und der Dorfscheriff noch nicht zu hören, geschweige denn zu sehen ist.

Daß bei dem Anruf bei der Polizei der Hinweis kommt, daß dort, wo sich der Eigentumswandler aufhält, ein Tresor mit Waffen und ein Schrank voller Munition befindet und ich jetzt die Waffe aus dem anderen Tresor hole, dürfte selbstverständlich sein - und dann werden sehr schnell Einsatzfahrzeuge auftauchen.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten, Der Reservist sagte:

Daß bei dem Anruf bei der Polizei der Hinweis kommt, daß dort, wo sich der Eigentumswandler aufhält, ein Tresor mit Waffen und ein Schrank voller Munition befindet und ich jetzt die Waffe aus dem anderen Tresor hole, dürfte selbstverständlich sein - und dann werden sehr schnell Einsatzfahrzeuge auftauchen.

Jooo, in meinem Fall 1,2 km entfernte Hauptwache > 40 Minuten gewartet...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde, Macgloy sagte:

Ist mann wieder Zuhause, Fahrt ins Watt, Wollhandkrabben, Frage bleibt, ob das Blei den Viechern schadet? Zählt eine Treppensprosse zu den Waffen?

Hör doch auf so ein dummes Zeug zu schreiben.

Durch genau so ein Gelaber kommen Legalwaffenbesitzer in Verruf.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden, Jägermeister sagte:

Wie versichert man denn sein Leben?

Es geht darum, sich zu wehren, wenn man, so wie das Opfer hier, von den Einbrechern überrascht wird, wenn man zu Hause ist. Legst Du Dich in Embrionalstellung auf den Boden und pfeifst ein beschwichtigendes Liedchen, wie eine gewisse Polizeigewerkschaft empfiehlt?

Habe ich nicht behauptet.

Ich hole aber gewiss keine Waffe hervor und durchsuche mein Haus. Auch nutze ich keine Axt die beim ersten Ausholen im Flur hinter mit in der Wand stecken bleibt. Manche haben hier bedeutend zuviel schlechte Filme gesehen. Es gibt bedeutend sichere Möglichkeiten unliebsamen Besuch zu vergraulen.

z.B. fernausgelöstes Tränengas, 120dB Sirene, Flutlicht innen/aussen.

Meine Schlafzimmertür hält gewissen Kalibern & Feuer stand, ich sehe durch diverse Kameras wo sich wer Zutritt verschafft hat, usw.

 

Edited by PPC

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten, PPC sagte:

Jooo, in meinem Fall 1,2 km entfernte Hauptwache > 40 Minuten gewartet...

Das ist ja ein Hauptkritikpunkt! Die öffentliche Sicherheit und Ordnung wird krankzusammengespart, man selbst bekommt aber keine legitime Möglichkeit zum Eigenschutz.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Avatar hat neulich einen erwischt, der bei uns im Wohnzimmer den Rolladen an der Terrassentüre (Türe war über Nacht offen:wacko:) hochschieben wollte. Ein Spektakel kann ich euch sagen. Bis meine Frau und ich richtig wach waren war schon alles vorbei. Ich glaube der kommt so schnell nicht wieder :lol:B).

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten, Elster1962 sagte:

Mein Avatar hat neulich einen erwischt, der bei uns im Wohnzimmer den Rolladen an der Terrassentüre (Türe war über Nacht offen:wacko:) hochschieben wollte.

Da lobe ich  ir mein verschlafenes Kaff am Arsch der Welt.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×