Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Past hour
  2. Der international anerkannte libysche Premier al-Sarradsch ruft westliche Regierungen auf, ihm gegen General Haftar beizustehen, der die Hauptstadt Tripolis angreift. Die wenigen staatlichen Strukturen drohten zu zerfallen – mit drastischen Konsequenzen. Gesamten Artikel anzeigen
  3. Juso-Chef Kevin Kühnert will das Tanzverbot an Karfreitag abschaffen. „Jeder kann sich in seinem Verein - ob Kirche, Kleingarten- oder Fußballverein, eigene Regeln geben.“ Parteigenosse Wolfang Thierse sieht das allerdings anders. Gesamten Artikel anzeigen
  4. Ich hatt's schon mal geschrieben, vor etwa 20 Jahren gab es 100-200 m von meiner Praxis weg mal ein Riesen-Bohei, weil ein Autofahrer bei der Polizei einen "Mann mit Gewehr am Straßenrand" gemeldet hatte. Was war (wirklich) geschehen? Ein Anwohner hat vom Gehweg aus mit einem Rasenkantentrimmer Unkraut am Grundstücksrand weggemäht. Grüße Iggy
  5. Hamburgs Staatsanwaltschaft klagt einen 92-jährigen Mann an. Er war Wachmann im berüchtigten KZ Stutthoff und soll den Mord an 5230 Gefangenen gefördert haben. Aber Bruno D. sieht sich als unschuldig. Gesamten Artikel anzeigen
  6. Die Kämpfe in Libyen könnten bald Zehntausende zur Flucht zwingen. Vor einer neuer Flüchtlingswelle warnt der libysche Premier al-Sarradsch. Er fordert westliche Regierungen auf, ihm beizustehen. Gesamten Artikel anzeigen
  7. Briefeschreiben wird künftig teurer: Das Porto für einen Standardbrief könnte auf bis zu 90 Cent steigen. Die Bundesnetzagentur gewährt der Post nach langem Hin und Her den Spielraum für eine deutliche Erhöhung. [mehr] Postpläne: Briefporto kommt später, dafür aber höher?, 11.02.2019 Meldung bei www.tagesschau.de lesen Gesamten Artikel anzeigen
  8. Today
  9. Während sich die Lage von Journalisten in Russland leicht verbessert, gibt es bei der Pressefreiheit in den USA und Deutschland zunehmende Defizite. Besonders Demonstrationen wie in Chemnitz sollen in Deutschland Ursache sein. Gesamten Artikel anzeigen
  10. Alan Garcia, Ex-Staatsoberhaupt von Peru, hat sich der Strafverfolgung entzogen, indem er sich das Leben nahm. Es ist der traurige Tiefpunkt eines Korruptionsskandals, in den die letzten vier peruanischen Präsidenten verstrickt waren. Gesamten Artikel anzeigen
  11. Nordkorea will in den festgefahrenen Atomgesprächen mit den USA nicht länger mit US-Außenminister Pompeo verhandeln. Es brauche jemanden, der "vorsichtiger und reifer" kommunizieren könne, teilte die Regierung in Pjöngjang mit. [mehr] Nordkorea meldet Test von Lenkwaffe, 18.04.2019 Meldung bei www.tagesschau.de lesen Gesamten Artikel anzeigen
  12. An Ostern bringt der Hase die Eier. Das weiß jedes Kind. Dabei handelt es sich um einen noch recht jungen Brauch. In Deutschland gilt der Osterhase erst seit dem 19. Jahrhundert als Überbringer der Ostereier. Wie ist Meister Lampe auf das Ei gekommen? Eier sind ein Symbol für Fruchtbarkeit. Und auch der Hase als solches gilt seit Jahrhunderten aufgrund seiner Fortpflanzungskraft als Fruchtbarkeitssymbol. Tags: Feldhase Ostern Osterhase Quelle
  13. An Ostern bringt der Hase die Eier. Das weiß jedes Kind. Dabei handelt es sich um einen noch recht jungen Brauch. In Deutschland gilt der Osterhase erst seit dem 19. Jahrhundert als Überbringer der Ostereier. Wie ist Meister Lampe auf das Ei gekommen? Eier sind ein Symbol für Fruchtbarkeit. Und auch der Hase als solches gilt seit Jahrhunderten aufgrund seiner Fortpflanzungskraft als Fruchtbarkeitssymbol. Tags: Feldhase Ostern Osterhase Gesamten Artikel anzeigen
  14. ooocccchhhh jjoooooo -- weil es nicht um die Stellungnahmen zum EU-Schrott oder um die Ministerien ging, sondern um die Hetze durch Medien, die man per Klagen/Gegendarstellungen u. ä. bekämpfen könnte. Mein Alter läßt mich immer wieder Ähnlichkeiten erkennen. Ich erinnere mich z. B. noch sehr gut an die Einführung der Kernenergie als CO2-freie Energie (es gab angeblich zu viel CO2). Heute wird das gleiche Argument gegen alles und jedes verwendet. Dann hat man die ersten KKW gebaut. Von Anfang an wurde die Einführung mit einseitigen Protesten begleitet, ohne daß die entsprechenden Energieriesen dagegen angingen. Sie überließen das Diskussionsfeld den Krakeelern. Den Erfolg sehen wir heute. Das Diskussionsfeld über den legalen Waffenbesitz überlassen wir z. Zt.wem? Der Erfolg dieser Antis ist abzusehen. Diesel? Klima? Fleisch? usw. usw. usw. Huch - wie sich die Bilder doch gleichen
  15. Anbei nochmal der link zur Veröffentlichung seitens der GRA German Rifle Association, Quelle GRA--> https://german-rifle-association.de/degunban-bmi-veroeffentlicht-fast-alle-stellungnahmen/
  16. Die Verbände haben ihre Stellungnahmen abgegeben.Das BMI hat diese STN`s teilweise veröffentlicht, die Verlinkungen zu den Statistiken bezüglich der Zuverlässigkeit und vernachlässigbaren Deliktrelevanz der Legalwaffenbesitzer jedoch nicht alle mit veröffentlicht. Die GRA hat das ja öffentlich kundgetan. Noch Fragen "Kienzle " ?
  17. Yesterday
  18. Man kann ohne Registrierung die Daumen hoch und runter klicken
  19. Im Videobeitrag des von mir verlinkten Artikels vom SRF heisst es u.a. die Frauen des Landes werden diese Abstimmung entscheiden bzw. auch hier https://www.luzernerzeitung.ch/schweiz/zum-schutz-der-frauen-weshalb-diese-politikerinnen-glauben-dass-sie-die-waffenrecht-abstimmung-entscheiden-ld.1111548?reduced=true
  20. Gibt zu viele Idioten; wenn man bei denen Artikel 11 und 13 erwähnt gucken die einen mit ganz grossen Augen an und haben keine Ahnung von nichts was in der EU so abgeht. Lieber klammert man sich an den freien Personenverkehr; ach wozu brauch ich freie Meinungsäusserung und das Recht auf Waffen wenn ich ohne Pass zu zeigen rumreisen kann. Dümmer als 100 Meter Feldweg,gewisse Mitbürger, aber Hauptsache man muss keine 5 Minuten an der Grenze verbringen weil man in den Aldi Süd will da es dort das Kilo Hack für umgerechnet 2 Franken billiger zu kaufen gibt.
  21. Das Waffenrecht ist ein großer Schritt, der Schweiz die jahrhunderte alte Staatsform, die Unabhängigkeit und die Neutralität abzugewöhnen. Bald haben die Schweizer nichts mehr zu melden in der Schweiz. Dann geht es denen so wie uns Deutschen, eine Regierung, die ganz tief im A der EU steckt. Hoffentlich entscheidet ihr euch RICHTIG. Grüße Gunfire
  22. Neuer Bericht https://www.srf.ch/news/schweiz/abstimmung-zum-waffenrecht-angst-vor-entwaffnung-waffenfreunde-machen-mobil SRF.
  23. Das Urteil ist ja noch nicht rechtskräftig. Solange will der Justitiar der Zeitung da den Konjunktiv sehen, oder das "mutmaßlich", schätze ich.
  24. Beziehungsstreit: Sportschütze aus Hartmannsdorf nach Morddrohung vor Gericht https://www.jumpradio.de/nachrichten/prozess-eskalierter-beziehungsstreit-100_zc-900c92a7_zs-e5ef66bf.html
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...