Jump to content

Waffenangebot bei eGun durch einen "Pfeifenraucher"


Hausmeister
 Share

Recommended Posts

Moin Männers,

eine Frage, ich beobachte ein Angebot eines Revolvers durch einen sog. Nullers (Neuanmeldung Jan/2019).

Wie könnte man sich vorab vor Betrug absichern (Abholung fällt aus, da zu weit weg)?

Jetzt kommen garantiert auch Antworten wie, "lass die Finger weg", aber die brauch ich jetzt nicht!

Danke schon mal!

Link to comment
Share on other sites

Scheinbar gibt es das nicht mehr. Du kannst einen unkonventionellen Weg gehen, der maximal die Eintragungsgebühr kostet als Risiko.

Du vereinbarst mit dem Verkäufer erst den Übertrag der Waffe in Deine WBK und Austrag bei ihm. Nachweis durch jeweiligen Scan der WBKs. Dann erst wird das Geld überwiesen und er versendet die Waffe.

Wollte mal jemand von mir, da angeblich seine Behörde das so will. Normalerweise hätte der mich am Arsch lecken können, aber von der Knarre gab es weltweit nur 18 Stück und so habe ich in den sauren Apfel gebissen.

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden, Jägermeister sagte:

Du vereinbarst mit dem Verkäufer erst den Übertrag der Waffe in Deine WBK und Austrag bei ihm. Nachweis durch jeweiligen Scan der WBKs. Dann erst wird das Geld überwiesen und er versendet die Waffe.

Was? Das ist ja wie Fahrzeugbrief übergeben ohne Geld bekommen zu haben...

Ihr macht das aber auch kompliziert:

Wenn pers. Begutachtung ausfällt (der Verkäufer weiss nicht das Du 600km weg wohnst, wenn er was "dunkles" vorhat, wird er ablehnen...),

dann frag doch jemanden der da wohnt, kennst Du keine anderen Waffenbesitzer?

Oder lass Dir seinen Klarnamen nennen und frag bei der Behörde nach, die geben Auskunft

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...