Jump to content

Bamberg: Geldbote niedergeschossen


beretta
 Share

Recommended Posts

http://de.news.yahoo.com/030209/3/3aa82.html

Sonntag 9. Februar 2003, 11:49 Uhr

Überfall auf Geldtransport

Bamberg (dpa) - Bei einem Überfall auf einen Geldtransport haben zwei bewaffnete Täter in Bamberg einen der Geldboten niedergeschossen und rund 20 000 Euro geraubt. Das Opfer erlitt einen Steckschuss im Gesäß, das bei einer Notoperation entfernt werden konnte. Die Fahndung der Polizei blieb trotz zahlreicher Zeugenhinweise bisher ergebnislos. Die zwei Männer hatten dem Fahrzeug an einem Einkaufszentrum aufgelauert. Nach dem Überfall ergriffen sie zu Fuß die Flucht und entkamen unerkannt.

Ich wars nicht! :lol:

Link to comment
Share on other sites

Ausführlicher Bericht:

Bamberg, 9.2.03

Zwei unbekannte Täter verübten am Samstag, gegen 13.15 Uhr einen bewaffneten Raub-überfall auf einen Geldboten in der Bamberger Ludwigstraße. Der Mann hatte gerade das Atrium Einkaufzentrum durch die Drehtür verlassen und lief in Richtung seines geparkten Geldtransporters, als zwei unbekannte Räuber auf ihn zurannten. Nach einem kurzen Handgemenge schoss einer der Täter dem Geldboten mit einer silbernen Pistole ins Gesäß, entrissen ihm den silbernen Geldkoffer und rannten in Richtung Hauptpost davon. Der angeschossene Sicherheitsmann verfolgte die zwei Räuber noch in die Gasse zwischen Hauptpost und Landratsamt und schoss hinter den Tätern her, bevor diese über eine Mauer verschwanden. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand kann davon ausge-gangen werden, dass keiner der Täter getroffen wurde. Der verletzte Geldbote befindet sich zur stationären Behandlung im Klinikum Bamberg. Nach Erkenntnisstand der Kripo verschwanden die Räuber über Gärten bis zur Kaimsgasse. Dort verloren sich die Spuren. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit etwa 20 Streifenfahr-zeugen verlief bisher ergebnislos. Die Kripo Bamberg hat die weitere Sachbearbeitung übernommen, den Tatort abgesperrt und mit Unterstützung von Kollegen aus Bayreuth die Spu-rensicherung vorgenommen. Eine Befragung von Anwohnern in der Kaimsgasse wurde durchgeführt. Die Räuber erbeuteten etwa 20.000 Euro Bargeld. Dieses befand sich in einem silbernen Koffer (Größe: 50x50x20) mit der Aufschrift BBk/LZB auf dem Deckel.

Beschreibung:

Täter 1: etwa 180 cm groß; korpulent; beige Winterjacke und schwarze Wollmütze; kantige Schädelform

Täter 2: etwa 165 cm groß; schlank; schwarze Jeansjacke, Jeanshose und schwarze Wollmütze; kantige Schädelform

Link to comment
Share on other sites

Beschreibung:

Täter 1: etwa 180 cm groß; korpulent; beige Winterjacke und schwarze Wollmütze; kantige Schädelform

Täter 2: etwa 165 cm groß; schlank; schwarze Jeansjacke, Jeanshose und schwarze Wollmütze; kantige Schädelform

Wenn die Klamotten nicht wären, würde ich auf Dick & Doof tippen.

Hatten die Täter evtl. Bowler auf den Köpfen?

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...