Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 05/18/2019 in all areas

  1. 7 points
    Als "Cheffe" hat er aber "das Gesamte" im Blickfeld zu haben; da spielen eigene Befindlichkeiten keine Rolle (kann man bei einem Glas Vino auf der Couch pflegen) Bei aller Sympathie ihm gegenüber, aber hier schadet er ProLegal und den LWB. Sollte es ein Zeichen von beginnendem Altersstarrsinn sein, dann darf auch die Frage aufgeworfen werden, ob er nicht langsam mal einen Nachfolger aufbaut. In der gegenwärtigen Situation können wir es uns nicht leisten, Parteien die zugelassen und auch noch zur stärksten Oppositionskraft gewählt wurden, zu verprellen. Er hat - und das sage ich ganz deutlich - sein Ego hinter die Sache zu stellen. Und die Sache ist das Schmieden von Bündnissen mit uns wohlgesonnenen Politikern der im BT vertretenen Parteien. Keiner verlangt von ihm, mit der NPD zu verhandeln, sondern mit einer Partei, die das Parteiprogramm der CDU der 60er/70er Jahre neu aufgelegt hat. Er soll gefälligst seine Stellvertreter diese Arbeit machen lassen, wenn er sich dazu nicht in der Lage sieht.
  2. 7 points
    Mit den Grünen Khmer zu reden ist auf jeden Fall nutzloser als mit einer Partei, die offensichtlich pro Waffenbesitz eingestellt ist.
  3. 5 points
    Als ich diese Schlagzeile las, war ich so geschockt, dass ich vor Schreck meinen Joint fallen ließ und dieser die Tüte mit den Polenböllern entzündete. Die Explosion zerstörte komplett meinen frisch geklauten 911er Coupé. Mir klingeln immer noch die Ohren und mein süßes Pferdchen Jacqueline kann sich seit 5 Stunden nicht mehr beruhigen und wie gewohnt ihre Freier bedienen. Was für ein Verdienstausfall! Also ich finde, der Staat sollte noch viel härter gegen solche jugendlichen Verbrecher vorgehen!
  4. 5 points
    hmmm... hola amigos, wenn der largo (mein Sohn) mal unsere Waffen putzt dann wird das vor dem Haus auf unserem Grundstück gemacht (kann man von der Strasse gut einsehen)... dass schon seit 15 Jahre, unsere Nachbarn wissen aber alle das wir "echte" Waffen haben, es hat sich noch keiner daran gestört. Die Stadmenschen haben scheinbar etwas im Trinkwasser...alles "Psychos, ist wohl keiner mehr ganz normal im Kopp. saludos de pancho lobo
  5. 4 points
    Gestern im DAF Oftersheim(Deutsch-Amerikanischer Freundschaftsclub) Rhein-Neckar-Region) kurzer Abriss der Vorstellung des Themas erneute BMI-Waffenunrechtsverschärfung der EU-Verschärfung durch Wolfgang, unser Mitglied. Die Mitglieder wurden u.a. darüber informiert, dass die CDU/CSU-Fraktion nach seinen jeweiligen Anfragen an die verschiedenen Parteien im Bundestag schriftlich die Meinung vertritt, so wenig wie möglich Legalwaffen im Volk haben zu wollen. Die einzige Partei, welche vollumfänglich ohne jegliche weiteren Einschränkungen auf Seiten der Legalwaffenbesitzer steht und die erneute Waffenrechtsnovellierung rundum ablehnt, ist, wer haette es gedacht ...die AFD. Der Vorstand appellierte nochmals an die 40 Anwesenden , diese Petition doch bitte zu unterschreiben und es wurde wohl vorher schon rege davon Gebrauch gemacht. Die Petition in Papierform lag zusätzlich zum Unterzeichnen auf dem Vorstandstisch, doch die meisten Mitglieder hatten bereits vorab online gezeichnet.
  6. 4 points
    Ich kann jede deiner Zeilen unterstreichen. Ich bin ohne Taschenmesser auch nicht komplett wenn ich aus dem Haus gehe. Gruß Rennstädter
  7. 4 points
    Und danach werden sie bei der Beerdigung hoch gelobt, weil sie in der Gun free Zone keine Waffe haben dürfen. Grüße Gunfire
  8. 3 points
    Es gibt Neuigkeiten bei der Petition, u.a. mehr Infos, Tipps, Antworten auf FAQs und ein großes Danke schön für 30.000 Mitzeichner. https://www.openpetition.de/petition/blog/nein-zur-unverhaeltnismaessigen-verschaerfung-des-waffenrechts-bmi-gesetzentwurf-vom-9-januar-2019
  9. 3 points
    "Waffenhändler"? Haben die eine Waffenhandelslizenz bekommen? Dann sind Drogendealer ja Apotheker... Sollte der VDB nicht so stehen lassen.
  10. 3 points
    Nächstes Jahr kommt die erste Verschärfung... dann geht das Gejaule los
  11. 3 points
    Wäre eine Einzelperson - - hast immer die Arschkarte bei einem Schützen Aus einem Klassenzimmer, wenn der Schütze in der Tür steht? Grau ist alle Theorie. Was ist, wenn er in "deiner" Klasse anfängt mit der Schießerei? Es gibt leider kein Patentrezept und auch das Werfen mit diversen Gegenständen ist letztendlich nur ein "verzweifelter Versuch", der klappen kann ...................................... oder auch nicht; besser als auf die Kugel zu warten, ist er allemal
  12. 2 points
    Die muß ja auch nicht der Doc führen - - wozu hat man Stellvertreter. So sehr ich ihn auch schätze - - aber er ist nicht ProLegal
  13. 2 points
    Sachverständige kriegen die durchaus. Für alle anderen sind die natürlich verboten. Also Sachverständige verbieten, Problem gelöst.
  14. 2 points
    Nee, definitiv nicht, was ich ihm persönlich allerdings ankreide, denn damit macht er sich unglaubwürdig. Aber da isser verbohrt.
  15. 2 points
    Japp. Und der Händler fängt auch eine Kirsche. Da haben sich Dumm und Dümmer getroffen.
  16. 2 points
    Und sofort stehen alle Demonstranten, die vielleicht nur den Angehörigen des Jungen ihre Unterstützung zeigen wollten, in der rechten Ecke. Schlimmer als mit dem Urteil und jetzt dem öffentlichen Umgang mit den Demonstranten kann man der betroffenen Familie nicht ins Gesicht spucken. LG Syntex
  17. 2 points
    Für nur 68 Euronen direkt in die U-Haft....ein Schnäppchen
  18. 2 points
    Für mich wandelt sich der Saftladen vom unterstützenden Reservistenverband zum Bundeswehrgedenkverein... los geht es bei mir schon bei dem Punkt, das Ungediente eintreten können... Wenn die RKs nicht mehr schießen können und die Bedürfnisse für ihre Halbautos nicht mehr bekommen ist es eh aus, dann treten die Mitglieder aus...
  19. 2 points
    FB, was ist FB......will ich net, hab ich net, brauch ich net ist doch nur son Überwachungsscheiß vom Zuckerberg
  20. 2 points
    >> Siegeszug der Dummheit: Die menschliche Intelligenz geht rasant zurück << Nun - dafür gibt es ein relativ einfache Erklärung. Die Menge der menschlichen Intelligenz ist eine feste Größe. Da die Menscheit zahlenmäßig rasant anwächst, wird leider immer etwas weniger verteilt werden müssen, damit alle zumindest so viel abbekommen, daß sie noch einigermaßen lebensfähig sind. Für "höhere Weihen" ist dann leider nicht mehr genug da.
  21. 2 points
    Habe die Petition auf dem Stammtisch platziert und hoffe, dass sich noch Schützen eintragen. Mein Referent hat sich nicht geäussert, aber er war auch zu beschäftigt, mit der Aufsicht, auf dem Stand. Tenor eines Schützen am Stammtisch: Petitionen liest doch kein Parlamentsabgeordneter, es gibt viel zu viele davon, Schützen hätten sich beleidigend geäussert … gut ich habe gekontert, da kann ja jeder zeichnen, auch "Agent Provocateurs" von der Antifafraktion osä….
  22. 2 points
    Leider hat in dem Bundesrat immer noch eine hohe Glaubwürdigkeit. Wenn der Bundesrat bzw. Parlament eine Empfehlung geben für ein Ja oder Nein, folgen dem blindlings ohne sich zu informieren, viele Bürger. Dann kommen die meist links des Spektrums orientierten Medien dazu, die fast ohne Ausnahme für eine Waffengesetzverschärfung geweibelt/geworben haben. Wichtige Infos wie der Artikel 17, der zukünftig weitere Verschärfungen bringt, wurden kaum bis nicht von den Medien erwähnt. Da leider auch in der Schweiz der Anteil an "Gutmenschen" rasant steigt, war so ein Resultat zu erwarten.
  23. 2 points
    ---natürlich! Die Schweiz hat noch Rückgrat und nicht wie in anderen EU-Staaten den bereits vorhandenen Gummischlauch, der das eigene Rückgrat ersetzt. Das Schengen-Abkommen hätte die Schweiz nie akzeptieren sollen. Deren möglicher Ausschluss ist nur von Vorteil.
  24. 2 points
    Jetzt ist auch die Schweiz verblödet und verluscht……………………….Europa ist verloren! Der Grünschimmel frisst sich überall durch! GRUß
  25. 2 points
    Nun - da könnte man doch mal den Spekuliermodus anschalten. - bestimmte Mun-Sorten können auf Bw-Ständen nicht mehr geschossen werden mögliche Folgen: - in der Fläche sind StOSchAnlagen meist die einzige Möglichkeit einer RAG mit großen Kalibern und auf Distanzen bis 300 m zu schießen. - Diese Möglichkeiten fallen nun Stück für Stück weg. Fragen: - Besteht dann mein Bedürfnis z. B. für den 98 K, den Schwedenmauser u. ä. Waffen noch. Wenn "Nein", dann Ziel erreicht. Waffe muß verkauft oder verschrottet werden. Die betreffende Region ist wieder "ein Stück sicherer" geworden Langfristig kann der Markt die Waffen aller RAG´n nicht aufnehmen - Preisverfall - usw. und so fort.
  26. 2 points
    Bericht leider auf Frog (und Pizza): https://www.facebook.com/FRANCE24/videos/vb.153632746935/344650586405570/?type=2&theater Dort scheinen schon seit Jahren Tankstellenangestellte Waffenscheine zu bekommen, den den sie zeigen wurden schon mal überfallen und konnte sich mit seiner Waffe verteidigen, er wurde dann frei gesprochen und durfte weiterhin seine Waffe tragen. Mit dem neuen Gesetz über Notwehr, wäre es vielleicht nicht einmal zum Prozess gekommen.
  27. 2 points
    Polizeigewerkschaft hält geplantes Messerverbot für "untauglich": https://news-buzz.de/9494/polizeigewerkschaft-haelt-geplantes-messerverbot-fuer-untauglich/
  28. 2 points
    Die meisten wollen Schießen und nicht den Kopf für irgendwas hinhalten - zumal der "Schießleiter" im VdRBW ja meist auch noch gleichgesetzt ist mit "Verantwortlicher Aufsichtsperson". Ich frage mich allerdings auch, wozu ein RAG-Leiter ein Schießleiter sein muß. Er muß ein guter "Schreibstubenhengst" sein und kann von seinen Schießleitern/verantwortlichen Aufsichtspersonen beraten werden. Wobei ich mich jetzt nicht über die VdRBw-Schießleiter auslassen möchte; da gibt es sicher so´ne und so´ne. Ich kenn meist nur so´ne. Sicherlich nicht. Über "Wünsch dir was" sind aber die Anforderungen der Bw längst hinaus. Das was dort an Bürokratieaufwand gefordert wird, tun sich nur noch Leute an an, die ansonsten auch im Sado-Maso-Club zu finden sind. Wer zudem noch im Arbeitsleben steht, hat sicherlich keinen Bock mehr, diesen Aufwand "ehrenamtlich" nach Dienst noch zu erledigen. Und welcher Schütze ist im heutigen Arbeitsleben noch in der Lage, seine "Freizeit" 1/4 Jahr im voraus zu planen? - Beamte....und? Allein schon die Meldung der geplanten zu verwendeten Munition ist doch mal an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Hab ich 2 Schuß der gemeldeten Sorte zu wenig und stecke dafür 2 andere ein und ausgerechnet die werden kontrolliert, hat man schon die Arschkarte, wenn die Frau des Kontrolleurs die Nacht zuvor ihre Migräne hatte. Es sind die vielen, vielen Kleinigkeiten, die im Laufe der Jahre etliche mürbe gemacht haben und die jetzt - von der Bw gewollt - das Handtuch schmeißen. Meist sind es die Alten gewesen, die den Laden noch "am Laufen gehalten" haben, die Jüngeren wollen "Fun" und keine Verantwortung. Und da der Verband seine "Tür und Tor" für fast jeden weit geöffnet hat, haben sich eben auch viele Trittbrettfahrer eingefunden - wie du schon schriebtest "...wo kann man für 30,00 € mehrmals in Jahr auf 300m schießen... Diesen Trittbrettfahrer ist es egal, wo sie schießen - sie sind wie das fahrende Volk und schlagen da auf, wo es sich gerade anbietet. Ich glaube, daß - wenn alle entsprechenden Leute hier ihre jeweiligen Erfahrungen niederschreiben würden - du den Verband schreiend verlassen würdest. P.S. zweiten Post von dir erst hinterher gelesen.
  29. 2 points
  30. 1 point
    Das ist das gleiche Spiel wie mit der WBK. Die wissen das genau, sind ja auch schon oft genug darauf hingewiesen worden, es entspricht aber halt nicht ihrer Angenda die sie zu verbreiten haben. Es darf kein Begriff aus dem Waffenrecht oder auch Selbstverteidigung positv belegt sein. Sonst könnte der Dummmichel tatsächlich noch auf dumme Gedanken kommen, die dem Politzirkus das Wasser in der Arschritze übermäßig erwärmen würde.
  31. 1 point
    Nein, der scheint schon was an der Waffel zu haben, andererseits würde es mich nicht wundern, wenn seine Beschreibung der konfiszierten Gegenstände korrekt wäre. Es wäre nicht das erste Mal.
  32. 1 point
    ...genau dann, wenn die feinen Herrschaften meinen, man beobachtet sie in der Sache nicht mehr. Grüße Gunfire
  33. 1 point
    Jaja, am Sonntag ist Wahl....... in paar Wochen geht es wieder los......
  34. 1 point
    Es gibt Leute, die nicht ganz normal sind. Da habe ich in 43 Jahren Schützenverein schon den einen oder anderen Kandidaten gesehen, der nicht mal weiß, wie er seine neue Waffe laden muss. Grüße Gunfire
  35. 1 point
  36. 1 point
    Ich weiß es nicht, der Doc ist eben der Doc. Muss er selber wissen.
  37. 1 point
    Warum nur? Die SED ist antisemitischer. GRUß
  38. 1 point
    5-6 Minuten ist schon okay, wird’s länger, muss das Thema schon extrem gut aufbereitet sein.
  39. 1 point
    Wenn man unparteiisch sein will, sollte man das Gespräch allen Parteien welche Volksvertreter haben das Gespräch anbietet, eine Partei, welche auch immer ausschliessen ist gleich parteiisch sein. (Ich bin unter anderem Mitglied bei Prolegal). EDIT: ich glaube ich schreibe denen mal eine Email...
  40. 1 point
  41. 1 point
    Sachverständige gibt es in Deutschland zumindest in der Regierung, Politik und regierungsnahen Kreisen eh nicht mehr. Wenn sie in die Wirtschaft gegangen wären, würden sie viel mehr verdienen - nein, dann wären sie arbeitslos ...
  42. 1 point
    Tja, aber lernt die Famileie und deren Angehörigen und freunde was daraus?
  43. 1 point
    Mais ist bei uns fast nur noch Futter für Biogasanlagen, Milchviehbetriebe gibt es kaum noch. Und 500ha sind deutschlandweit ein Witz, nicht einmal ein H2O-Molekül auf dem überhitzten Stein. Mein Kumpel, wo ich am Wochenende den Sitz gebaut habe, hat dieses Jahr ca. 10% der Revierfläche als Wildäcker/Blühwiesen ausgebildet. Das sind fast 50ha nur in dem einen Revier...
  44. 1 point
    Ja aber die Gegend im Tessin ist dafür sehr gebirgig (speziell der Norden dieses Kantons) plus abgeschieden und von der Infrastruktur nicht so gut gestellt wie Genf oder die Waadt. Nebenbei sind Löhne im Tessin im Durchschnitt für Inländer weitaus niedriger als im Landesdurchschnitt speziell zu Genf und Waadt. Das verschärft die Situation noch zusätzlich. Wie auch immer, ich ziehe meinen imaginären Hut vor den Tessinern, sie waren ja damals das Zünglein an der Waage bei der MEI-Abstimmung.
  45. 1 point
    Ich hab auch vor ein paar Jahren das Handtuch geschmissen, weil ich diese Entwicklung vorausgesehen habe.... Mike weis das, mit dem hab ich mich öfters über das Kasperltheater der Sekt- und Schnittchenebene unterhalten..... und bin auch den vorherigen Verbandschef persönlich mündlich angegangen und hab den Hinterbänkler BT zur Sau gemacht...
  46. 1 point
    Die Schweizer entwaffnen sich heute wohl selber.
  47. 1 point
    ----Umfragen sind keine Wahlen. Umfragen sind im Grunde bedeutungslos/geschönt/von den Medien oder den selbsternannten Politologen in Umlauf gesetzt. Entschieden wird mit der Stimmabgabe- Umfragen vorher sind nicht verlässlicher als Wetterprognosen.
  48. 1 point
    Ich wäre für mehr "Bremenverbote"
  49. 1 point
    Die Wahrheit kann wahrscheinlich keiner von uns wirklich denken; die ist so grausam, die kann ein normaaler Mensch nicht erdenken. Dazu bedarf es "listiger Politikerhirne", die langfristig planen - - aber nicht für den Bürger!!
  50. 1 point
×
×
  • Create New...