Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 01/20/2018 in all areas

  1. 13 points
    Liebe SPD, wir wissen schon sehr lange, dass dir irgendjemand ins Gehirn geschissen hat, aber dass es JEDEN Tag schlimmer wird, das ist mittlerweile sehr gefährlich für den Frieden im Land. Vielleicht solltest du einfach mal darüber nachdenken WER diese Messerattacken in, geschätzt, 98% aller Fälle verübt und über ein allgemeines Waffenverbot für Nicht-EU-Ausländer nachdenken. Ich bin mir sicher, wenn du soviel Birne zeigst, dann springst du in der nächsten Umfrage von 15 auf 16%. Liebe SPD, dein Untergang kommt mit Recht und hoffentlich recht schnell.
  2. 12 points
    Nur weil jemand Anzeige erstattet, bedeutet das ja nicht, dass die Staatsanwaltschaft auch ermittelt. Ich denke, das wird eingestellt werden. Sollte Caro sich dennoch verteidigen müssen, werden wir sie mit Sicherheit unterstützen.
  3. 11 points
    Es reicht also, "bei einer Antragstellung auffällig geworden zu sein", um seine waffenrechtliche Zuverlässigkeit zu verlieren und einen Polizeieinsatz incl. Hausdurchsuchung zu legitimieren. Komisch. Wenn ich einen Staat und seine Organe nicht anerkenne, stelle ich doch bei denen keine "Antrag"? Wie kann dann dieser Mann ein "Reichsbürger" sein. Ach nein, er steht ihnen nur "nahe". Oh, das reicht schon! Ich habe in meinen Berufsschulklassen einige bekennende Neonazis - stehe ich denen auch schon nahe, weil ich ihnen in Mathe nicht pauschal eine Sechs verpasse? Fragen über Fragen - und die Antworten gefallen mir als bekennendem Liberalen überhaupt nicht. Das ist einfach nur noch lächerlich - oder dieses Land ist auf dem besten Wege zum Stalinismus. Die, die diesen Mann schikanieren - das sind sind die wahren "Reichsbürger" - denn sie zerstören unser Gemeinwesen, unseren demokratischen und rechtsstaatlichen Staat. Sie wollen ein anderes Deutschland und untergraben das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. Das sind die echten Terroristen!
  4. 9 points
    Habe mal eine deftige Anwort geschrieben und auch die Verschriftlichung des Interviews publiziert. Da kann man schön sehen, wie Journalisten "arbeiten". Bisher 3000 Seitenaufrufe seit gestern abend. Läuft! https://katjatriebel.com/2018/06/03/gra-im-focus-deutsche-waffenlobby-kaempft-fuer-amerikanische-verhaeltnisse/ https://katjatriebel.com/2018/06/03/focus-interview-vom-maerz-2018/
  5. 9 points
    Aus dem aktuellen Mail Newsletter von Frau von Storch .
  6. 9 points
    Ich gehe nie ohne (Taschen-)Messer aus dem Haus. Ich brauche es als 1. Werkzeug (habe erst letztens wieder mein fast abgefallenes Nummernschild wieder anschrauben müssen) 2. Zum Öffnen von allerei Verpacktem 3. man kann sich seine Fingernägel damit sauber machen 4. Es gibt immer was zu schneiden, wenn man ein Messer dabei hat 5. Es geht den Ar*** überhaupt nichts an, wofür ich einen Gegenstand "brauche".
  7. 9 points
    Mußte etwas Dampf ablassen. Sehr geehrte Damen und Herren, ihr Herr Bauernebel lebt also seit 19 Jahren in den USA. Dann hätte er ja genug Zeit gehabt sich über die dort geltenden Gesetze kundig zu machen. Da gibt es Bundes- gesetze, die Gesetze der einzelnen Bundesstaaten und noch örtliche Regelungen bis zur Countyebene runter. So gelten in Chicago z.B wesentlich härtere Regelungen als in Österreich. Also in einer Stadt mit einer exorbitanten Zahl an Schußwaffentoten. Der Bundesstaat Vermont kennt so gut wie keine Verbote. Inklusive Waffentragen. Statistisch ist es dort wesentlich sicherer als in Österreich. NIRGENDS können Sie sich eine AR-15 "wie eine Tüte Kartoffelchips", im Geschäft kaufen. WalMart führt Langwaffen. aber mit ins Einkaufswager laden und raus, is nix Für den Erwerb bedarf es trotzdem eines FBI Background Checks. Genauer einer Nachschau im NICS. (Nationales Strafregister) Wäre das FBI der Anzeige gegen Cruz nachgegangen, oder hätten die örtlichen Deputies bei einem ihrer 36 (!!!) Einsätze wegen dieses Irren eine Anzeige geschrieben, hätte ihm kein Waffenhändler mehr IRGENDWAS verkauft. Die geltenden Gesetze hätten also den 17-fachen Mord verhindern können. Aber es wurde geschlampt. Sehr geehrte Damen und Herren von ÖSTERREICH: Ihr Blatt hat vieleicht einen gewissen Unterhaltungswert, als Mittel zur Information taugt es nicht. Her Bauernebel hat vieleicht recherchiert. Verstanden hat er zwar von der Materie nichts, aber er hat eine Meinung. Das ist sein gutes Recht. Aber sie sollte auch als solche gekennzeichnet sein und nicht als Artikel zum Thema erscheinen. Ich habe zwar keine Hoffnung, daß irgendjemand in ihrer Redaktion auch nur über meine Zeilen nachdenkt, weil nicht sein kann, was nicht sein darf, aber wenn ihnen niemand widerspricht, fühlen Sie sich vieleicht noch bestätigt. BTW: Ich arbeite an einen US-Konsulat. Täglich sehe ich Leute die in die USA auswandern wollen. Hauptsächlich Akademiker, meist mit Kindern. Warum die wohl aus Europa weg wollen, wo es doch dort drüben so furchtbar ist? Meine Frau und ich werden wahrscheinlich rüberziehen, wenn wir in Pension gehen. AR-15 brauche ich mir in den USA keine zu kaufen. Die habe ich hier schon. So, mein Frust ist abgebaut! Mit freundlichen Grüßen
  8. 8 points
    Recht hat er! Nur die bewaffneten Organe des Staates sollten Waffen haben, um bei ihrem Dienst am antifaschistischen Schutzwall, Republikflüchtlinge......äähhh, neeee, das lief nicht so gut.
  9. 8 points
    Meine Frage ist nun schon recht alt, endlich ist sie jetzt geklärt. Das Ergebniss möchte ich euch nicht vorenthalten. Ich hatte damals im Februar bei meiner Waffenbehörde angefragt und heute schließlich eine Auskunft dazu bekommen. Die Ämter in den beiden Landkreisen haben sich abgestimmt und sie sehen "keine Bedenken" gegen meine Pläne. Bzgl. Aufbewahrungskontrolle müssen dann halt beide Ämter ran. Mit meiner SBin habe ich wohl wirklich Glück, die gibt sich Mühe für ihre "Kunden" und schnell ist sie eigentlich auch immer. In diesem Fall war wohl das andere Amt langsam. Jetzt muss ich nur noch einen weiteren Schrank beschaffen, aber natürlich nicht bei Hartmann... Viele Grüße Tonga
  10. 8 points
    Anscheinend gibt es nur noch Politdarsteller, die den Segen in noch mehr Gesetzen und Verboten sehen. Ich hoffe, die verbieten sich eines guten Tages selbst.
  11. 7 points
    Und hier ist sie: https://www.bka.de/DE/AktuelleInformationen/StatistikenLagebilder/PolizeilicheKriminalstatistik/PKS2017/pks2017_node.html Um sicherzustellen. daß niemand mehr irgendwelche Zusammenhänge mit der Umvolkungspolitik der Merkel-Regierung herstellen kann wird die Tabelle nurmehr in über fünfzig winzigen Einzelhappen verabreicht. So ist z.B. der Anteil nichtdeutscher Tatverdächtiger erst nach längerer Suche ab der Tabelle 50 zu finden, das Ergebnis ist niederschmetternd. Ich muss den Rotz erstmal komplett sichten und werde dann weiterschreiben.
  12. 7 points
    Per WhatsApp bekommen. Sollte das so gewesen sein, sage ich da lieber nix zu.
  13. 7 points
    Also zusammengefasst: die als "Reichsbürger" etikettierten Extremisten, welche eigentlich die deutsche Rechtsordnung nicht anerkennen sollten, halten sich an das WaffG, wärend die Linksextremisten es nicht tun?
  14. 7 points
    Mir stößt es immer etwas auf wenn der Täter bei der Anzahl der Toten und Verletzten genannt wird. Es gab zwei Verletzte, der Täter wurde erschossen aus, basta.
  15. 7 points
    Bezeichnend für die Situation in Europa. Und ich soll einem solchen Staat meine Waffen abgeben und vertrauen, dass mich vor gewaltätigen Verbrechern schützt, wenn es dieser Staat nicht mal auf die Reihe kriegt solche Leute im Gefägnis zu behalten?
  16. 7 points
    Der benutzte Revolver war kein privater und er lag auch nicht in einem Safe in einer privaten Wohnung. Im Umkehrschluss: Wenn die Linken die Geburtenrate steigern wollen, empfehlen sie dementsprechend, mehr Räder für Störche auf Dresdens Dächern zu installieren. Die Argumentation der Linke beruht entweder auf: - Nichtwissen - stand aber alles ganz brühwarm in den Tageszeitungen. Wer die nicht liest, sollte Busfahrer werden, aber nicht in der Politik mitmischen wollen - Oder bewußter Lüge: Dann soll dieses Pack nach Nordkorea ausgeflogen werden. Scheiß Mauermörder! Neo-Stalinisten RAUS!
  17. 7 points
    Muß schon hart sein, mit so einer Psyche zu leben. Jedenfalls besser er haßt Waffen, als das so ein labiler Depp welche hat.
  18. 7 points
    Ist doch ganz einfach! Statt dem blöden Youpoop macht die NRA ein eigenes Videoportal auf, z.B. "Guntube". Dort veröffentlich dann alle "üblichen Verdächtigen" völlig unzensiert ihre Videos. Fettich! Wenn andere zensurbedrohte Sparten dies genauso handhaben würden, gäbe es auf Youpoop bald nur noch Katzenvideos. GRUẞ
  19. 7 points
    Ich bin jetzt bald annähernd 30 Jahre Legalwaffenbesitzer in Deutschland. Zuerst wurden einmal für uns LWB`s kurz nach Winnenden die Grundrechte dahingehend eingeschränkt, dass die Unverletzlichkeit der Wohnung eben für UNS nicht mehr galt bzw. gilt. Ich fragte mich damals schon: Warum das? Was kann ich für die Tat eines Einzelnen? Dann wurde, von den verbalen Dauerentgleisungen einiger Politiker in all den Jahren dazwischen einmal abgesehen..., von der EU eine Richtlinie entworfen, vor oder nach den zahlreichen Attentaten in Europa von Tätern mit islamistischem Hintergrund, mit der Folge, dass ich jetzt nicht mehr weiss, was ich zukünftig noch an vorher legal erworbenen Waffen und Zubehör haben darf und was nicht. Alles juristisch total verschwurbelt , für mich als Laien nicht mehr verständlich und höchst fragwürdig ob dessen Sinnhaftigkeit bezueglich angeblichem Sicherheitszugewinn für die Allgemeinheit durch diese "Maßnahmen gegen gesetzestreue Bürger der EU" mit Deutschland als derem Haupt-Finanzier. Jetzt sollen wir vom Verfassungsschutz geprüft werden, was doch vorher schon vermutlich erfolgte bzw. permanent erfolgt. Ich fühle mich als unbescholtener steuerzahlender Bürger dieses unseres Landes von den hierfür verantwortlichen Politikern diskriminiert, da mir nur noch misstraut wird von diesen und das nur, weil ich Legalwaffen besitze. Jetzt soll ich die Parteien wählen, welche es doch so gut mit mir meinen und mich eventuell sogar enteignen wollen und das völlig ohne triftigen Grund. Frage: Was läuft hier gerade ab? Darf ich bald diese Frage nicht mehr stellen? Mache ich mich verdächtig, weil ich nachdenke über das, was mir und auch anderen sichtlich Unbehagen bereitet angesichts der dunklen Geschichte Deutschlands in den 30er bis 40er Jahren des vergangenen Jahrhunderts? Warum gehen die Politiker nicht endlich gegen die organisierte Kriminalität vor ,welche bei weitem mehr "Waffenbesitz" aufweisen können als wir unbescholtenen Zivilisten und welche für fast alle Toten, Verkrüppelten, Traumatisierten etc. verantwortlich sind? Die zahlen ja nicht mal Steuern im Gegensatz zu uns LWB`s...
  20. 7 points
    So viel zum Thema "nur die Polizei sollte Waffen haben". Mehr braucht man dazu nicht zu wissen.
  21. 6 points
    Lade wieder, lade selbst, damit Du nicht den SB verprellst. Mach das Grüne Abitur, dann gibts von Sorgen keine Spur. Und will das alles gar nix nützen, komme ja nicht gleich ins Schwitzen. Pack Dein Päckchen und komm munter in das Land der Franken runter. Dort heißt's nicht gleich "Du rechter Affe", nur weil Du hast so manche Waffe. Hier bist Du angesehn als wackrer Schütze, giltst weithin als des Volkes Stütze. Viel Müh und Training ist schon nötig, doch triffst Du gut, dann wirst Du König. Verlasse flugs die preuß'sche Hölle und lab Dich an ner Weißbierquelle. GRUẞ
  22. 6 points
  23. 6 points
    Wie die Firmen wohl reagieren, wenn die NRA dazu aufruft, diese Firmen zu meiden?
  24. 6 points
    Ein besseres Argument für das Ende der school gun free zone kann man sich kaum wünschen! Wer hat das grösste Interesse daran dein Leben zu verteidigen? Der Polizist draussen, oder du selbst?
  25. 6 points
    Da sieht man mal, was Nullen so alles bewirken können, Beispiele gibt es z: Zeit in der Politik ja genug...
×