Jump to content

lukas-h

Registrierte Benutzer
  • Content Count

    381
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

lukas-h last won the day on May 27 2016

lukas-h had the most liked content!

Community Reputation

261 Excellent

About lukas-h

  • Rank
    Advanced Member

Persönliche Angaben

  • Geschlecht
    keine Angabe
  • Favorite gun
    1885 Highwall .375H&H, S&W M28-2
  • WSK-Inhaber
    Kein Kommentar
  • WBK- Inhaber
    Kein Kommentar
  • Jägerprüfung
    Kein Kommentar
  • Erlaubnis nach § 7 oder 27 SprengG?
    Kein Kommentar

Verbandsmitgliedschaften

  • Meine Verbandsmitgliedschaften
    Keine Angabe

Recent Profile Visitors

2,105 profile views
  1. Wenn ich das Wort Nichtregierungsorganisation oder NGO höre zweifle ich erst einmal am Wahrheitsgehalt! Dann ist bekannt das die Population der Elefanten in einigen Regionen mittlerweile überhand nimmt weil NGOs schützen und schützen ohne Sinn und Verstand. Wenn dann Eingeborenen die Felder und die Lebensgrundlage zerstört werden von zu vielen Elefanten, wer will dann etwas dagegen sagen wenn die sich dann von Elefantensteaks ernähren. Das gleiche Problem kommt ja auch auf uns zu, aktuelle mit den Wildschweinen und mittelfristig mit Wölfen. Auch da werden irgendwann die Schäfer und Bauern nicht mehr darüber diskutieren wie hoch Schutzzäune noch werden sollen und wer das Futter und die Kosten für die Herdenschutzhunde aufbringt, ebenso wie das Problem das Herdenschutzhunde auch für Wanderer, Spaziergänger und Mountainbiker zur Gefahr werden. Auch das sind Angelegenheiten um die sich Halbstudierte und Dummgebliebene die sich in NGOs zusammenschließen um richtiger Arbeit zu entgehen mit wachsendem Enthusiasmus kümmern.
  2. Das glaube ich dir gerne. Zuerst ist es eine Hose für Landarbeiter, die hat zu halten und muß preiswert sein. Dann kommen einige It-Girls und das Ding Harald-Glökler auf die Idee das so eine Jeans ja auch für den Urban-Kiffer das richtige ist. Dann wirds erstmal richtig teuer, bekommt rosa Ziernähte und Blümchen, und wenn dann alle diesen Schund kaufen wirds in dritte Weltländern hergestellt, mit schlechter Paßform, billigem Stoff und Nähten die mit der heißen Nadel genäht sind. Ich habe meine Jeans grundsätzlich in USA bestellt, ebenso wie mein ganzes anderes Reitzeug. Hatte genug Bekannte vor Ort. Die konnten dann gleich nachsehen ob's noch made in USA war oder schon aus China kam. Bei Jeans war z.B. wichtig das innen keine Kappnaht war, einige Marken hatten das. Meine liebste Stiefelmarke "Tony Lama" kamen zum Schluß auch aus China, bin dann auf Olathe umgestiegen. Nur bei Hüten bin ich immer Charly 1Horse treugeblieben, obwohl man bei der Qualität nur einen im Leben nötig hat.
  3. Wenn du so viele Jeans auf Pferden durchgeritten hättest wie ich würde sich dein Geschmack sicher schnell ändern. Dazu kommt noch die spezielle Paßform bei Wrangler wo der Reiter dann kein "Installateur-Dekolteé" hinten hat. Wrangler sind extra höher geschnitten, und die 13MWZ hat ein wesentlich höheres Stoffgewicht pro m². Ist halt die Original Wrangler® Cowboy Cut
  4. Das ist schon seit vielen Jahren nicht mehr der Fall. Levis ist für Hippster, Kiffer und Schwule. Richtige Männer tragen Wrangler
  5. lukas-h

    Chemnitz: Demos nach tödlicher Messerstecherei

    Ja wie, das tun sie doch gerade!
  6. lukas-h

    Linksextremisten im Schützenverein?

    Das sind die Mimimi-Typen wenn sie alt werden. Lebenslänglich keine Eier in der Hose, aber dann haben sie als Rentner Zeit für eine zweite Laufbahn als Querulant und Misantrop. Wie sagte Nuhr noch? Einfach mal auf die Fresse hauen? Oder so ähnlich ...
  7. Eigentlich sollte man gegen Schüler und Studenten protestieren die sich nicht um's Lernen und um's Studium kümmern und statt dessen demonstrieren, für "Tierrechte", für freie Drogen, gegen Diesel, gegen Atomkraft, für freie Liebe in der Öffentlichkeit, für - für ... eigentlich gegen alles was die Welt am drehen hält. Das merken sie leider nicht, da sie wohl großzügig von Eltern und Staat alimentiert werden und sie glauben das Geld wächst auf Money-Bäumen im Süden. Kann man die eigentlich abschaffen? Für Abtreibung ist es ja zu spät
  8. lukas-h

    Linksextremisten im Schützenverein?

    Da stimme ich dir vollkommen zu, allerdings sollte das in Belgien etwas schwieriger sein als in Deutschland. Belgier springen nicht so einfach wenn der Amtsmann ruft, und es wird nie so heiß gegessen wie etwas gekocht wurde. Das war im übrigen einer der Gründe warum es 2006 zwei Jahre gedauert hat ehe das geänderte Waffengesetz rechtskräftig wurde. Es waren für gewisse Fälle Enteignungen bzw. Beschlagnahmen vorgesehen ohne zwingen zu entschädigen. Da das gegen unsere Verfassung ist "no way"! Ich denke übrigens das die Bedingungen zum Erwerb einer Waffe grundsätzlich in B sinnvoller sind als in D. Erstens muß der Hausarzt die geistige Gesundheit attestieren, sowie die körperlichen Fähigkeiten. (Bei einem Hausarzt ist jedenfalls mehr Kenntnis über die häuslichen und Gesundheitlichen Umstände vorhanden als bei jemandem der den Probanden lediglich ein mal oder nur sporadisch sieht.) Zweitens muss bei einem Waffenerwerb das Einverständnis aller im gleichen Haushalt lebenden volljährigen Personen vorliegen. Hinzu kommt, das jeder unbescholtene Belgier das RECHT hat Waffen zu besitzen
  9. lukas-h

    Linksextremisten im Schützenverein?

    Genau das was ich eigentlich monierte, die Deutsche Art der Kontrolle. Da ja möglicherweise letzte Woche eine eintragswürdige Straftat geschah lieber erst gar kein Führungszeugnis? In unserem Club schießen sehr viele Jäger aus der deutschen Eifel, liegt sicher daran das nicht überall 100m Stände sind und an unserem Mitgliedsbeitrag 35€/jährlich Standgebühr 5€ bei jedem Schießen für Mitglieder. Gastschützen sind eigentlich nur Bekannte und Freunde von Mitgliedern die mal reinschnuppern wollen, und eventuell Mitglied werden.
  10. lukas-h

    Linksextremisten im Schützenverein?

    Bei uns (Belgien) kommt keiner, auch als Gastschütze auf den Stand ohne Pol. Führungszeugnis, welches jedes Jahr zu erneuern ist. Wir fühlen uns dadurch nicht diskriminiert, sondern auch auf dem Schießstand sicherer. Ich denke niemand würde gerne mit Leuten die der Antifa etc. nahe stehen gemeinsam am Schießstand sein wenn diese Freaks Waffen in den Händen haben. Ich wäre da ständig in Code Orange. Gottseidank sind die Schützen bei uns alle "ziemlich rechts von der Mitte", wäre das anders würde man es in der Unterhaltung schnell merken Doch zurück zum Thema: "Doch würde das wirklich helfen?" Das ist seit den 69ern die typische Einstellung in Deutschland. Weil dem MAD ein paar Blödmänner durchschlüpfen (was nicht gegen das System sondern die lasche Handhabung spricht) wird dann erst gar nicht kontrolliert und man lässt Tür und Tor und alle Grenzen weit offen. Das Volk der "Dichter und Denker" wird in nicht allzulanger Zeit an eigener Dummheit und Gefühlsdusseligkeit zugrunde gehen! PS (Nachtrag): Natürlich sollte man schon gar keinen Journalisten oder sonstigen Reporter OHNE AKTUELLES POLIZEILICHES FÜHRUNGSZEUGNIS den Schießstand betreten lassen. Immerhin wäre das schon Sicherheitsrisiko Nummer eins. Nebenher hätte das den Lernerfolg für die Journaille das eben doch nicht Hinz & Kunz nach belieben auf einen Schießstand kommt
  11. Manche "Linksextremisten" sollen sogar mit einer Walther im Handtäschchen rumlaufen!
  12. Solange alle deutschen Waffenbesitzer über alle hingehaltenen Stöckchen springen, sich auf den Rücken legen und mimimi machen wird sich das auch nicht ändern. Wir haben in Belgien gottseidank die N.U.W.J.S/U.N.A.C.T die für uns kämpft. Natürlich können auch die keine anlassbedingte Gesetzgebung verhindern, aber sie kämpfen dann jahrelang bis alle Widrigkeiten aud dem neuen Gesetz raus sind. Hat bei unserem "neuen Waffengesetz" 2006 genau bis 2009 gedauert. Bis dahin hat jeder seine Waffen nur unter Vorbehalt angemeldet oder gar nicht. Traurig war, das in diesen 3 Jahren viele kleine Büchsenmacher und Waffengeschäfte geschlossen haben da keinerlei Rechtssicherheit bestanden hat.
  13. Der "Focus" schreibt das was der durchschnittliche deutsche Prolet lesen möchte und was seiner Meinung und Einstellung entspricht. Dem Focus geht es ja eigentlich nur um Auflage und nicht um Aufklärung. Deshalb ist selbst der Tipp den Focus als Klopapier zu nützen nicht hilfreich. Hilfreich ist es nur den Focus nicht zu kaufen, irgendwann wird es ihn dann nicht mehr geben.
  14. Kann er nicht und hat er auch nicht. Er hat zwei Polizisten/innen hinterrücks mit einem Messer angegriffen und dann deren Dienstwaffen an sich gebracht.
  15. lukas-h

    Nicht schon wieder!!!

    Ich finde das ist eine ziemliche Verallgemeinerung! Ich bin sogar sicher das es in Deutschland prozentual mehr Blöde gibt als in USA oder jedem anderen Westlichen Land. Also bitte nicht immer ein ganzes Volk durch die Scheiße ziehen weil mal wieder ein Vollhonk Mist gebaut hat. PS Und das jedesmal das pawlowsche Beißen beginnt wenn irgendwo auf der Welt etwas mit Schußwaffen passiert finde ich für Schützen auch daneben
×