Jump to content

Mike57

Sponsoren
  • Content Count

    7,953
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    158

Everything posted by Mike57

  1. Natürlich, was sonst. Placebo für den "Teutschen Trottel" ja bloß eine "Demokratische Partei" zu wählen !
  2. https://www.main-spitze.de/lokales/main-taunus/floersheim/34-jahriger-in-florsheim-durch-schuss-verletzt_20154799# Beim Eintreffen der Beamten wurde nicht nur der mutmaßliche Täter festgenommen, sondern auch die Waffe sichergestellt. Es handelt sich um eine halb automatische Pistole, die mit einem Schalldämpfer versehen war.
  3. Hatte ich so vom LaVerantw. RP. Vieleicht gibts irgendwo noch ein kleines gallisches, äh bayrisches Fähnlein das die Stellung hält . Für uns hat sich das komplett erledigt, ist imho politisch so gewollt. Organisatorisch mit allen Aufgaben und Vorgaben auch Verbandsintern plus Y-Tours nicht mehr zu leisten. Hat > 30 Jahre funktioniert, nun ists halt anders. Egal, gibt noch andere Hobbys & VERBÄNDE !
  4. Bingo! Haben am 16.06. Neuwahlen, der alte Vorstand hat die Schnauze voll & hört auf . Nachfolger gibt es keine weil,da hat a.) keiner Lust zu. & b.) erfüllen die Wenigsten die Vorgaben gemäß SSPO. Gültiger Schießleiter ! d.H. auch die 1. Hilfe / Ersthelfer muß aktuell sein. Ohne dies keine Wahl zum 1 & 2 V....Ergo das war es dann... @ Whitestar, dann schätz Euch Glücklich solange es noch geht.
  5. RAG SchiessSport auf SchAnlBw hat sich eh erledigt, ist GESCHICHTE. Max. 4 Termine in Jahr kostenlos, ohne Gewähr, Mitbenutzungsvertrag über Bonn, usw. Nicht mehr zu leisten. In Bayern schießt KEINE RAG mehr auf einer BW Anlage, meine Info.
  6. Gib Deine verschossene MUN als Abschreibung ( Totalverlust ) bei Deiner Steuererklärung an, dann haste schon einen Grundstock...
  7. TEXT auf FB gefunden, da somit eh Öffentlich und kopiert ! LESEPFLICHT !!! Ein interessanter und lesenswerter offener Brief eines Aargauer Kollegen. Der Polizist ist mir nicht persönlich bekannt, aber ich kann seine Aussagen aus persönlicher Erfahrung nur unterstützen. Auch deshalb: Für Rechtssicherheit und FREIHEIT! Am 19. Mai 2019 Ja zu Schengen, NEIN zum EU-Waffenrecht! Offener Brief Geschätzte Medienschaffende und Mitbürger Für die eidgenössische Abstimmung vom 19.05.2019 (EU Waffenrichtlinie) ist aus dem Ja-Lager oft zu hören, dass wir aus dem Schengener Abkommen, sprich SIS, geworfen werden, wenn wir die Umsetzung nicht annehmen würden. Zitat von BR Karin Keller-Sutter: „Die EU zieht uns den Stecker.“ Als Frontpolizist im Kanton Aargau ist dazu folgendes zu sagen: Die Sicherheit wird nicht mit einem Computersystem erhöht oder vermindert, es wird bloss der Anschein gewahrt, dass fehlende Binnengrenzen mit einem "modernen" europaweiten System gleichgelagerte Sicherheit garantiert. Weiter ist die Sicherheit sekundär. Bloss die Wirtschaft profitiert massgeblich von dem Schengen-System. Der "kleine" Bürger jedoch nicht: Preise steigen, Löhne bleiben. Da lässt sich wohl provokant sagen, profitieren tun die Konzerne und die Teppichetage aber keiner am Ende der Nahrungskette. Im EU-Raum angekommen. ist freier Personenverkehr grundsätzlich möglich, ohne Gefahr zu laufen, an einer Binnengrenze angehalten zu werden. Für Touristen und Reisende eine bequeme Tatsache. Aus der Sicht eines Frontpolizisten ist zu dieser Thematik aber anzubringen, dass das SIS nur so gut funktioniert, wie es der Bediener zulässt. Beispiel aus der Praxis: Gemäss Zentrale wird ein Auftrag eines Pannenfahrzeugs entgegengenommen. Der Lenker, kosovarischer Staatsbürger, ist im SIS mit einer Einreisesperre ausgeschrieben. Nach guten drei Stunden kann uns in Bern noch immer keine Person sagen, weshalb und warum dieser mit einer Einreisesperre in die Schweiz belegt ist. Die Folge: Personenkontrollkarte und aus der Kontrolle ins Nirgendwo entlassen. Zu den Abfragen im SIS II Es wird argumentiert, dass mit dem SIS wenn gerechtfertigt eine Verhaftung noch am gleichen Tag erfolgen kann. Weiter wird berichtet, dass täglich gegen 330`000 Abfragen erfolgten. Diese Angaben mögen stimmen. Zum Thema Verhaftungen ist jedoch in der Praxis folgendes Szenario nicht ausser Acht zu lassen: Die Person XY, die schon 2015 einen Asylantrag in der Schweiz stellte, stellt im Jahr 2017 einen erneuten Antrag unter dem Namen XZ. Das Amt für Migration und Integration (MIKA) oder die Polizeibehörde, sofern erkennungsdienstlich behandelt, kann in der Folge die richtige Identität feststellen, was zu einer Festnahme führt. Hauptsächlich werden jedoch verdeckte Registrierungen vorgenommen. Soll heissen, bei einer polizeilichen Abfrage wissen bloss bzw. können nur die Bediener nachverfolgen, wo sich eine Person aufgehalten oder welche Route diese Person genommen hat. Sekundärsicherheit ähnlich der Kameraüberwachung. Dies hält keinen Terroristen davon ab, frei in Europa zu reisen. Weiter sind die hauptsächlich getätigten verdeckten Registrierungen für den Geheimdienst von Interesse. Ich persönlich, habe das SIS seit 7 Jahren bis auf den einen erwähnten Fall nie wirklich gebraucht. Die berühmte Geschichte mit der Nadel im Heuhaufen ist die Regel. Per Zufall die richtige Person bei einem Delikt oder ähnlichem erwischen, mit der Folge der Festnahme. Zur Thematik Waffen Nach dem Kosovokrieg wurden das Abkommen "Undertaking of Demilitarization and Transformation by the UCK", welches im Juni 1999 von der UNO und der UCK unterzeichnet wurde, von lanciert mit dem Ziel, die Entwaffnung der UCK voranzutreiben. Nach Schätzungen der UNO befanden sich zum damaligen Zeitpunkt an die 22000 bis 30000 Waffen in Privatbesitz und im Besitz illegaler privater paramilitärischer Gruppen. Im Wirtschaftsbericht 2018 der Eidgenossenschaft wird das durchschnittliche Monatseinkommen im Kosovo mit 350-450 Euro angegeben. Wie nun einfach zu erahnen ist, lässt sich mit nach wie vor vorhandenen automatischen Kalaschnikows sehr gut Geld verdienen. Dies dürften sich auch die Terroristen der jüngsten Attentate in Europa gedacht haben. Es ist erwiesen, dass die dabei benutzten Waffen aus dem Balkangebiet stammten. Ein Bericht des Spiegels (über Google abrufbar), erläutert die Thematik genauer. Im aktuellen Konflikt in Syrien wurde die YPG durch die Amerikaner und von anderen Staaten mit Waffen gegen Assad unterstützt. Kein Politiker kann derart naiv sein und glauben, dass die Waffen am Ende des Konflikts artig zurückgegeben werden. Diese werden dann im Sumpf des Schwarzmarktes zu teils horrenden Preisen wieder auftauchen oder werden für weitere Konflikte im nahen Osten eingesetzt. Waffenlieferungen in Konfliktgebiete erfolgen immer aus Interessenpolitik. Land A beliefert aus Interesse Konfliktpartei B, Land B beliefert Konfliktpartei A. Keine der Waffen ist aus Sicht des schweizerischen Waffengesetzes legal (auch nicht nach einer Revision des Waffenrechts). Trotzdem finden solche Waffen immer wieder den Weg in die falschen Hände. Wie soll also das aktualisierte Waffengesetz, welches auf Privatbürger abzielt, Terroristen aufhalten? Zur EU allgemein Die EU plant ab Mai 2022, Fahrzeuge mittels technischer Geräte stärker zu kontrollieren (Tempolimiten und Fahrzeuge, die sich automatisch an die vorgegebene Geschwindigkeit anpassen). Handelt es sich bei einer solchen Massnahme um Überwachung oder mehr Sicherheit? Mehr zu diesem Thema lässt sich auf in www.focus.de finden. Die EU untersagt nach der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO Art. 9 Absatz 1) die Verarbeitung biometrischer Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person. Gestattet aber sogleich in Absatz 2 eine lange Reihe von Ausnahmen (Nachlesbar über Google). Wieder stellt sich die Frage: Überwachung oder Sicherheit? Zusammengefasst sehe ich die EU Waffenverordnung als nichts anderes, als eine weitere Überwachungsmassnahme des Bürgers. Die komplette Entwaffnung wird das Fernziel der EU sein. Meiner Meinung nach sollte die Schweiz nicht jegliche EU Gesetze übernehmen und in die totale Abhängigkeit eines solchen Monstrums geraten. Das Schweizer Waffengesetz erfüllt für mich als Polizist seinen Zweck und ist daher vollkommen ausreichend. Deshalb ein Nein am 19. Mai 2019! Meine Identität kann ich wegen Polizei-internen Disziplinarstrafen nicht offenlegen. Soweit ist es bereits, dass ich als Bürger und Polizist mich vor Strafen schützen muss, wenn ich meine Meinung und Erfahrungen teile.
  8. http://www.egun.de/market/item.php?id=7448502 http://www.egun.de/market/item.php?id=7448556 http://www.egun.de/market/item.php?id=7448863 http://www.egun.de/market/item.php?id=7449722 Chic....
  9. Mann mit Stichen lebensgefährlich verletzt – „Schaulustiger“ gesteht Tat https://www.welt.de/vermischtes/article193324423/Messerattacke-in-Nuernberg-Mann-lebensgefaehrlich-verletzt.html
  10. Die Zahl der Straftaten, die mit einem Messer verübt werden, nimmt nicht ab. Dagegen wollen einige Länder nun etwas und ein Messer-Verbot einführen. https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Kampf-gegen-Messerangriffe-weitreichendes-Messer-Verbot-geplant?fbclid=IwAR1O5ALOnS5cf7Y8iy4wu6tefj0ICfy5P8IRRaphMKCJaxEtX2xUR7Jvb5k Sorry, aber die sind so hohl, die würden selbst mit einem Bleigürtel nicht unter gehen, my 5 Cents.
  11. 4,00 Teuros und als " Gunny Hatchcock Gedächtnissglas" verwenden, 1 Shot One Hit.... wer es kann halt auf 300m.
  12. https://www.welt.de/vermischtes/article193200503/BKA-Bodyguard-verliert-Dienstwaffe-in-Neukoellner-Hotel.html By the Way, Anno 2005 hat ein Kollege von mir, eine " Dienstwaffe" auf der Toilette im Kurfürstlichen Schloß " gefunden". Die Story war ganz lustig, der ist zu einem Beamten und sagte: " Könne Sie mit mir mal mit uff die Toilett, ich hab da ein Problem! " Der dachte erst er wird auf die Rolle geschubst, bis er dann doch mitging & das Teil da liegen sah... Übrigens das war bei dem berühmten " Bush-Besuch" in Meenz....
  13. Gut ich geb noch ein Geheimtipp ab, Phöse Zungen einer in WI beheimaten Behörde mit 3 Buchstaben, behaupteten das die Nachtschichten eines " Autobauers" in der Region, die größten Hersteller von Zubehör & Ersatzteile, einschließlich Neubauten im gesamten Rhein-Main Gebiet waren.... Dicht gefolgt von den FMW in Mz, wobei es die schon lange nicht mehr gibt.
  14. https://www.focus.de/panorama/welt/raubueberfall-in-landstuhl-verletzte-fluechtenden-raeuber-toedlich-ermittlungen-gegen-us-buerger-eingestellt_id_10678161.html
  15. Ist doch einfach : Ein Jäger aus Kurpfalz, Der reitet durch den grünen Wald, Er schießt das Schild daher, Gleich wie es ihm gefällt. Juja, Juja, gar lustig ist die Jägerei Allhier auf grüner Heid', Allhier auf grüner Heid'.
  16. Drei Männer durch Stichwaffe und Schuss verletzt https://www.welt.de/regionales/hamburg/article193058907/Hamburg-Drei-Maenner-durch-Stichwaffe-und-Schuss-verletzt.html
  17. 17-Jähriger nach Messer-Attacke gestorben - Verdächtige in Paris gefasst https://www.focus.de/panorama/welt/muenchen-vor-tankstelle-in-muenchen-niedergestochen-17-jaehriger-ist-tot_id_10670417.html
×
×
  • Create New...