Jump to content

Whitestar

Sponsoren
  • Content Count

    170
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

89 Excellent

About Whitestar

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 02/11/1954

Persönliche Angaben

  • Sex
    Mann
  • Biografie
    Z12er, Kaufmann, Reservist, ISAF 10.Ktgt, FilLtr, Prokurist, Geschfhr, Reservst, KasKdt.
  • Wohnort
    2121x hinterm Deich
  • Beruf
    so ist es gut, so ist es recht, niemandes Herr, niemandes Knecht
  • Interessen
    Outdoor, Jagd, Kanu, Ordonanzwaffen
  • Favorite gun
    LE No4Mk4, M1A, MR223, alles kurze von SIG und S&W
  • WSK-Inhaber
    Nein
  • WBK- Inhaber
    Ja
  • Jägerprüfung
    Ja
  • Erlaubnis nach § 7 oder 27 SprengG?
    Ja

Verbandsmitgliedschaften

  • Meine Verbandsmitgliedschaften
    DSB
    VdRBw

Recent Profile Visitors

75 profile views
  1. "Ein Deutscher" heißt normalerweise: Ali mit deutschem Pass. Sonst würde da stehen: Jens H., 35 Jahre, Wasserwerke Hamburg.
  2. Irakische Rockerorganisation?? Erstaunlich, was sich hier alles unter dem Radar breit macht. Wahrscheinlich eine religiöse Gemeinschaft, die sich auf das Grundgesetz beruft.
  3. Dann wird es doch mal Zeit eine Grass Root Bewegung zu starten. Aber nein, Jammern ist sexy. Ist aber auch egal, wir genießen weiterhin die bei bestem Wetter, wie letztes WE, die Zeit auf der Schießbahn.
  4. War mal mein Träumchen. Dann wurde es doch eine P7
  5. Da gebe ich dir recht, als AD kannst du das nicht leisten, weiß ich aus eigener Erfahrung. Selbst der Familienurlaub war nicht planbar, weil irgendwo auf dieser Welt wieder ein Branchenmesse zu bedienen ist. Am Flughafen hätte ich einen 2. Wohnsitz anmelden können.
  6. Scheint jetzt ernst zu werden. Da soll es eine Weisung 23 vom Ltr MuntechSichh im LKdo Schwerin geben, die genau damit den Hahn zudrehen will.
  7. Hey, was hast du gegen fette Frauen, im Winter wärmen sie das Bett und im Sommer am Strand geben sie Schatten und Schutz vor Sandflug.
  8. Glaub mir, nach 33 Jahren gibt es nichts, was ich noch nicht erlebt habe. Und ansonsten verweise ich auf den Araber: du kannst nicht beides haben, eine fette Frau und viel Platz im Bett. Grinzzz.
  9. Mußt dich aber nicht grämen, das zieht sich durch den gesamten Verband. Der hat einfach die Zeichen der Zeit verschlafen. Meine RK, in der ich stv.Vors. war hat sich aufgelöst. Zur letzten Vorstandswahl erschienen nur 5 Personen, d.h. wir hätten nicht einmal alle Posten besetzen können. Die Bw hat sich aus der Fläche zurück gezogen aber der Verband hatte an jeder Milchkanne eine RK. Da hat wohl einer gepennt. Zukunft wird sein, daß es pro Kreis noch eine RK gibt und jede Menge "Stammtische". Ohne Vorstand , ohne Beitragshoheit und völlig unverbindlich. Die Kreis-RK könnte dann vom OrgLeiter hauptamtlich geführt werden. Der hat ja sonst nichts mehr zu tun. Darauf läuft es in unserem Kreis hinaus. Dito mit den RAGn. 4 in einem Kreis mit je 10 Teilnehmern weil die sich früher mal verkracht hatten? Ist doch Wahnsinn, als StOffzRes würde ich da aber dazwischen hauen. Eine RAG pro Kreis und die beantragt dann einen 25m, 100m und 300m Stand. Mit straffer Durchführung, nix mehr mit Federbettmatte, Sonnenschirm und Schwätzchen nebenbei. Habe alles schon probiert und es funzt. Inzwischen haben schon einige Förderer den Bösch gemacht, weil die Anforderungen "unzumutbar" waren. Nun ja, jetzt weine ich mich halt jeden Abend leise in den Schlaf.
  10. Das kann ich gar nicht glauben. zu a. : Sind wir hier bei wünsch dir was? Dann liegt es aber nicht an der Bw sondern an den Blindflanschen in der RAG zu b.: Was ist denn daran so dramatisch? Eine aktuelle Ersthelferausbildung brauchst du auch in jedem Betrieb (die Ersthelfer) . Kann in keinem Fall schaden. Ein WE Tag alle 2 Jahre... Gott, wie fubar.
  11. In unserer Kreisgruppe haben wir 4 RAGn, davon 2 mit Vertrag, dazu eine Pistolengruppe und eine ZF Gruppe. Dazu schießen noch 3 andere RAGn aus dem HH Umland bei uns. Jeden Monat einmal. 8 Alfa und ein Charly Stand, die Deltas sind wg Baumaßnahmen gesperrt. Dann leben wir offensichtlich noch in einem Tal der Glückseeligen. Unsere Verträge wurden erstmal verlängert. Stimmt, der bürokratische Aufwand ist gewaltig. Jede Person und jedes Fahrzeug muß angemeldet werden, ebenso Art und Hersteller der Munition. Plus jede RAG muß 2 mal im Jahr bei DVag Schulschießen einen Stand betreiben. Aber noch läufts. Knock on Wood.
  12. Das ist korrekt, die Bw unterliegt nicht dem Baurecht. Und dann gibt es noch den Arschlochfaktor. Die BImA hat das Haus des Standwarts in der StOSchAnl Groß Ippener bei Bremen an den Standwart verkauft und was macht der? Er klagt wegen Lärmbelästigung. Mit dem Resultat, daß die BImA nun ALLE alten Standwarhäuser abreißen läßt.
  13. Wie sagte schon der Araber: Du kannst nicht beides haben, eine fette Frau und viel Platz im Bett. Wenn du für 30,- € 12 mal pro Jahr auf 300m schießen kannst (der örtliche zivile Anbieter nimmt 40,- pro Stunde), gelegentlich auch auf 1.000m, dann fragst du nicht "warum" sondern "wie hoch", wenn er dir ein Stöckchen hin hält. Stimmt, die Sportordnung ist von vorauseilendem Gehorsam gekennzeichnet. Aber sie läßt noch genügend Freiheit, insbesondere wenn man weiß, was im Hintergrund abläuft. Ich war letztes Jahr Gastgeber bei der Kick Off Veranstaltung für eine RSA in unserem Verband. Dort war der Eigentümer der Liegenschaft (die BImA), der Mieter (das BwDLZ) und der Nutzer (der KasKdt, vertreten durch mich (als Reservist!!)), sowie die Fachaufsicht, das Amt für Heeresentwicklung sowie der Leiter der Munitionstechnischen Sicherheit Nord vertreten. Tenor war, daß auf Grund der hohen Belastung der StOSA ( der Verband verschießt 150k Schuß. PRO MONAT) , sowie des maroden baulichen Zustands, Schießen für Reservisten nur noch unter Nachweis der "militärischen Förderung" genehmigt werden. Also lehnt sich die Sportordnung teilweise an militärische Richtlinien an, muß aber genug Abstand zu combatmäßigem Training halten, um vom BVA anerkannt zu werden. Das nennt sich Spagat. In einem Parallelthread habe ich die baulichen Richtlinien für militärische Schießstände gepostet. Sie weichen z.B. in den Winkel der Sicherheitsbereich deutlich von den zivilen Richtlinien des BMI ab. Nun sagte mir, unter der Hand, der Leiter Munitionstechnische Sicherheit: Ihr seid ein ziviler e.V. und damit gelten für euch die zivilen RiLis . Das wäre dann ein echter Showstopper für Reservistenschießen gewesen. Und deshalb sind zukünftig nur noch militärische Kaliber mit identischen Leistungsparametern genehmigungsfähig, "Exoten" wie 30-06, 8x57, 6,5x55 und watt noch alles wird es nicht mehr geben. Selbst Repetierer standen schon auf der Streichliste. Cheers , auf die fetten Frauen
  14. Äußere Schießsicherheit auf SchAnlBw BFR Schießstand Richtlinien.pdf
×
×
  • Create New...