Jump to content

Glockologe

Registrierte Benutzer
  • Content Count

    12,831
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    182

Everything posted by Glockologe

  1. Glockologe

    eGun Fundstücke

    Das angebliche Swaro Glas. Glaub mir einfach: Das hat Tirol nie gesehen.
  2. Glockologe

    eGun Fundstücke

    Also diese Chinesen sind mir nimmer wurscht. Das ist ziemlich frech. https://www.waffengebraucht.at/waffen/kugelrepetierer/roessler-titan-alpha--96814
  3. Glockologe

    Könnte sein

    Ich weiß nicht, wie alt, oder wie präzise das Datenmaterial ist, aber was haben die drei europäischen Länder in der Spitzengruppe gemein? Sie gelten heute im Allgemeinen als eher sicher und friedfertig.
  4. Glockologe

    Meister der zweifelhaften Geschosse

    Es heißt auch nicht less than lethal, sondern less lethal und das sehe ich hier voll erfüllt.
  5. Dem Verfasser links und rechts eine Brotscheibe an den Kopf binden und fertig ist das:
  6. Glockologe

    Die Objektivität des Bundesverwaltungsgerichts

    Warum muß ich plötzlich an "abnicken" in einem anderen Kontext denken?
  7. Glockologe

    Immer mehr Deutsche bewaffnen sich

    Ich bin ja kein Mediziner, aber deuten die Symptome nicht eher auf eine Form der Demenz? Wobei eine Krankheit entschuldigt. Realitätsverweigerung, oder Verleugnung von Tatsachen aus ideologischen Gründen, ist aber verbrecherisch.
  8. Glockologe

    Bluttat in Waffenverbotszone: Syrer niedergestochen

    Ob wohl irgendein Presseheini nochmal aufwacht und feststellt, daß Waffenverbotszonen fürn Hugo sind?
  9. Mußt Du dir nicht vorstellen, sind beide Türken.
  10. Glockologe

    Immer mehr Deutsche bewaffnen sich

    Herr Ullrich Wangemann meint also, daß sich canis lupus, von Reizgas, wozu er ein Photo von OC zeigt, nicht vertreiben läßt. Die Wauzis und ihre wilden Vorfahren haben dabei 30 bis 60 mal mehr Riechzellen in der Nase als unsereiner.
  11. Glockologe

    eGun Fundstücke

    https://www.waffengebraucht.at/munition/sonstige-munition/fallschirmsignal-gefechtsfeldbeleuchtung-kaliber-4-signalmunition--100572 Als ich jung und dumm war, habe ich sowas einmal zu Silvester, aus einer billigen, zivilen SigPi verschossen. Als beim 3. Schuß der Verschluß aufging und die leere Hülse selbsttätig ausgestoßen wurde, hielt ich es für Zufall, oder Bedienerfehler. Nachdem beim 4. Schuß das gleiche geschah inspizierte ich die Waffe und stellte sichtbare Verformungen am Verschlußhaken fest. 1) Sowas gehört in militärisches Gerät. 2) Ist das ein wenig überlagert. So ca. 10-15 Jahre.
  12. Glockologe

    SH: Waffenbesitzer kaum kontrolliert

    Na klar doch! Die Dänen sind eine Macht. Ich habe die Herrschaften gerade gegoogelt, die vertreten massive 3,4% der Bevölkerung.
  13. Glockologe

    Schlecht gereinigter Stand, .....

    ..... vermute ich. https://www.liveleak.com/view?t=CYPSB_1543761936 Obschon mir ein paar Dinge seltsam vorkommen, wie zum Beispiel: - rückstoßfreie Flinten. - uniformierte Schützen und zivile photographierende Gäste. - seltsames Prozedere.
  14. Glockologe

    eGun Fundstücke

    Ich frage mich gerade, ob da die Froschfresser für die MAT49 abgespickt haben.
  15. https://www.unzensuriert.at/content/0028358-FBI-Studie-mit-politisch-unkorrektem-Ergebnis-Bewaffnete-Buerger-erhoehen-die FBI-Studie zu Schießereien Nun veröffentlichte das amerikanische FBI eine mehrteilige Studie über Schießereien. Darin wurden alle aktiven Schusswechsel aus den Jahren 2000 bis 2017 detailliert untersucht. Der erste Bericht befasste sich mit Ereignissen von 2000 bis 2013, der zweite mit jenen von 2014 bis 2015 und der dritte und letzte mit dem Zeitraum 2016 und 2017. Das FBI definiert Schießereien als Ereignisse, an denen „eine oder mehrere Personen, die aktiv an der Tötung oder dem Versuch, Menschen in einem besiedelten Gebiet zu töten, beteiligt waren.“ Die Ergebnisse der Untersuchung sind erstaunlich und werden wohl von den Mainstream-Medien nicht berichtet werden, weil sie nicht in ihr Weltbild passen. Denn die Studie zeigt, dass ein allgemeines Waffenrecht für Bürger ihre Sicherheit erhöht. Bewaffnete Bürger helfen im Falle eines Massakers Von den 33 Prozent aller Vorfälle, bei denen neben dem Täter mindestens ein bewaffneter Bürger anwesend war, gelang es ihm, den aktiven Schützen zu 75,8 Prozent zu stoppen. Zudem wurde die Anzahl der Verluste von Leben in 18,2 Prozent der Fälle reduziert. Nur in 6,1 Prozent der Fälle war ein bewaffneter Bürger nicht hilfreich. Die Untersuchung des FBI ergab, dass bewaffnete Bürger mit einer Erfolgsquote von 94 Prozent den oder die Täter stoppen, ihr Vorhaben umzusetzen. Sie helfen, Leben zu schützen. Allein die Tatsache, dass ein Attentäter niemals wissen kann, ob ein Waffenträger in der Nähe ist, sorgt schon für eine höhere Hemmschwelle.
  16. Glockologe

    eGun Fundstücke

    Wow! Genau sowas habe ich vorhin beschrieben: http://www.egun.de/market/item.php?id=7224265
  17. Glockologe

    eGun Fundstücke

    Das Wissen um das von ihnen angebotene Produkt, ist bei vielen egun usern, sagen wir einmal, ausbaufähig. Unter anderem ist das schön bei den Holstern zu sehen. Auf den ersten Blick ist das frustrierend, aber man sollte nicht vergessen, daß man dadurch auch ab und zu ein Schnäppchen machen kann.
  18. Glockologe

    Einfach nur Waffenbilder und so...

    Das mit dem Gesslerhut finde ich geil.
  19. Glockologe

    Razzia elf Monate nach Silvesterrandale in Neukölln

    Sind ja noch über vier Wochen bis zum nächsten Mal.
  20. Ein rabiater Gegner der IPSC. Auch gut.
  21. Glockologe

    Wer ist denn wann in Kassel?

    Keine Chance. Ich bin bis Jahresende auf mobilen Dienst eingeteilt. Gott, wie ich diesen VW Pampersbomber mit seinem Frontantrieb hasse!
  22. Glockologe

    eGun Fundstücke

    Einmal ganz provokant: Warum nicht? Nicht nummerngleich, wenn Du dir die Oberflächen anschaust war das Teil wahrscheinlich rostnarbig. Das Finish hätte ich sicher nicht gewählt, aber ich habe selbst einmal, in Österreich, aus einer S&W 1917 Grotte mittels 4"Lothar Walther Lauf, Mikrometervisierung, Picatinnyschiene und Teniferoberfläche, eine affentittenturbogeile Pin und Steelgun aufbauen lassen. Man kann das Teil als Zombie sehen, oder sagen, es hat ein zweites Leben. Geschmack und Backpfeifen sind nun einmal unterschiedlich und man mag den Intellekt einer Person anzweifeln, die zum Scheibenschießen eine vernickelte Visierung will (über die Qualität der "Vergütung" schweigen wir einmal, aber im Prinzip würde ich sowas nicht von Haus aus verurteilen. Das gibt es auch am Autosektor: Guckst Du hier. ein E-Type- https://hexagonclassics.com/cars/jaguar-beacham-e-type/ Nee, nicht wirklich. Eine Leiche wurde ausgeschlachtet und mit einem modernen XK Motor, Fahrwerk und Innenraum versehen. Muß man nicht mögen, hat aber was.
  23. Glockologe

    Amri und der NSU nutzten dasselbe Pistolenmodell

    Ich habe eine Erma 85A in.22lfB, muß ich mir jetzt Sorgen machen?
  24. Glockologe

    eGun Fundstücke

    Die Beste Ehefrau Von Allen besitzt eine solche Waffe. Das S&B darauf war das Teuerste daran.
×