Jump to content

mühleberg

Registrierte Benutzer
  • Content Count

    9,019
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    6

Everything posted by mühleberg

  1. Das steht immer mal wieder zur Diskussion. Zur Zeit, sind nur noch etwas mehr als 100'000 Soldaten in der Armee (Zivilschutz jetzt nicht mitgerechnet). Vielleicht wird es in Zukunft auch für Frauen obligatorisch eine Art von Dienst nach dem Milizsystem zu absolvieren. Das grösste Problem sind allerdings die Parteien, die SP, Grünen/Grünliberalen und die FDP wollen mehrheitlich in die EU, bei der CVP und BDP ist dort der Drang Richtung EU auch stark ausgeprägt. Nur die SVP ist noch für eine souveräne und eigenständige Schweiz möglichst ohne Rahmenvertrag und EU-Gedanken. Bitte nicht vergessen, leider haben wir seit Jahren eine Mitte-Links Regierung und viele Politiker im Bundeshaus würden die Schweiz und ihr Volk für ein Appel und ein EI der EU verkaufen-leider. Leider sind unsere Bundesräte, speziell die Frauen bisher (vielleicht mit Ausnahme der ersten Bundesrätin Kopp) alle eine mittlere bis grosse Katastrophe und handeln mehrheitlich nicht zum Wohle der Bevölkerung. Das sieht , man ja gerade jetzt am Beispiel von FDP-Bundesrätin Karin Keller-Sutter die für die Waffengesetzverschärfung weibelt .Langsam aber sicher bin ich der Meinung, man sollte Frauen von bedeutenden und einflussreichen Posten der Politik fernhalten bzw. es ihnen verbieten solche Aemter bekleiden zu dürfen. Sie richten meistens noch grösseren Schaden an als ihre männlichen "Kollegen."
  2. Ja in etwa. Sofern es zu einem Ja kommt, ist für die dann verbotenen Waffen jeweils eine kantonale Ausnahmebewilligung nötig, kostet 150 Franken und dies ohne jegliche Rechtssicherheit für zukünftiges. Für manchen Waffenbesitzer wird das dann ganz schön teuer werden! Es könnte noch schlimmer kommen, weil Ende Mai dieses Jahres ist das eidgenössische Feldschiessen, sprich das grösste Schützenfest der Welt. Bei einem Ja könnte dies aber so spätestens in 10 Jahren Geschichte sein im dümmsten Fall.
  3. Guter Artikel in der https://www.bazonline.ch/schweiz/standard/eu-waffenrichtlinie-ist-eine-untaugliche-terrorabwehr/story/27324902
  4. Im Videobeitrag des von mir verlinkten Artikels vom SRF heisst es u.a. die Frauen des Landes werden diese Abstimmung entscheiden bzw. auch hier https://www.luzernerzeitung.ch/schweiz/zum-schutz-der-frauen-weshalb-diese-politikerinnen-glauben-dass-sie-die-waffenrecht-abstimmung-entscheiden-ld.1111548?reduced=true
  5. Neuer Bericht https://www.srf.ch/news/schweiz/abstimmung-zum-waffenrecht-angst-vor-entwaffnung-waffenfreunde-machen-mobil SRF.
  6. Zitat nicht ganz wortgetreu von Karin Keller-Sutter: So ein grosses Fachwissen!
  7. Jetzt https://www.blick.ch/news/politik/blick-live-talk-zum-waffenrecht-mit-bundesraetin-karin-keller-sutter-die-tradition-des-schiesswesens-in-der-schweiz-soll-bewahrt-werden-id15268840.html
  8. Der Bund https://www.derbund.ch/schweiz/standard/die-zahl-der-toten-sinkt-dank-schaerferer-gesetze/story/11546664
  9. Der Blick https://www.blick.ch/news/politik/abstimmungskampf-so-aggressiv-wie-nie-waffenfreunde-schiessen-scharf-id15276766.html macht wieder Stimmung!
  10. Zweite Welle https://m.20min.ch/schweiz/news/story/wie-stimmen-sie-am-19--mai-ab--21470835 Tamedia-Umfrage!
  11. Vielleicht ein Punkt, der bisher noch nicht ausreichend beachtet wurde. Ich könnte mir vorstellen, dass dank der EU zukünftig nur noch KK bis maximal 22. Magnum erlaubt sein würde. Heisst konkret, irgendwann in Zukunft verbietet die EU einfach Grosskaliberwaffen bzw. deren Kaliber.
  12. Der Blick https://www.blick.ch/news/politik/kampagne-gegen-das-neue-eu-waffenrecht-diese-plakate-sind-ein-schuss-in-den-ofen-id15271417.html nochmals!
  13. Noch, falls es ein Ja am 19. Mai ein Ja gibt, sieht es auch anders auch. Zumindestens gibt es Hoffnung, auf eine Altbesitzregelung bzw. Ausnahmebwilligungen für den Fall der Fälle. Aber auch ich kann nicht in die Glaskugel schauen und was dahingehend bsp. in 10 Jahren sein wird, weiss ich auch nicht.
  14. Schlimm ist es dann, wenn man seine geliebten Waffen abgeben müsste und es dafür keinerlei Entschädigung geben wurde bzw. wenn überhaupt, nur so eine sehr tiefe Entschädigung, quasi symbolischer Art!
  15. Mal ne doofe Frage, wann kommen denn diese Änderungen von der EU-Waffenrechtslinie bzw. BMI. Gibt es da einen Stichtag ab welchem Datum dieser Entwurf dann definitiv ist bzw. so dann übernommen werden muss? Einziges Datum was ich weiss, ist der 19. Mai wo es bei uns um die Abstimmung Ja/Nein zur Verschärfung des Waffenrechtes kommt. Nehme an, dieser Entwurf kommt frühestens ab Ende Mai oder später zur entgültigen Anwendung, aber ab welchem Tag-weiss dies jemand?
  16. Schon https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/gesetzgebungsverfahren/DE/waffenraend-gesetzes-3-aus-2019.html bekannt?
  17. Ja das ist teuer. Sowas ähnliches wie im Kanton Genf, wollten Jagdgegner auch im Kanton Zürich einführen. Wurde glücklicherweise letztes Jahr an der Urne (Abstimmung) verworfen. Nur eines ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Gibt es am 19. Mai ein Ja zur Waffenrechtsverschärfung, war es das mit dem einst sehr liberalen Waffenrecht der Schweiz bzw. es ist dann der Anfang vom Ende.
  18. Das gibt es schon, nämlich im Kanton Genf. Dort gibt es nur noch staatliche bzw. kantonale Wildhüter/Jäger und die Privatjagd ist nicht mehr erlaubt auf dem Kantonsgebiet Genfs.
  19. Der Blick https://www.blick.ch/news/politik/ja-trend-beim-waffenrecht-selbst-gegner-geben-zu-das-schengen-argument-beginnt-zu-greifen-id15268854.html legt nach!
  20. Umfragewerte https://www.srf.ch/news/schweiz/abstimmungen/abstimmungen/umfrage-zu-den-abstimmungen-alle-ergebnisse-ein-knappes-und-ein-deutliches-ja
  21. Die Medienkampagne Pro Waffenrechtsverschärfung https://www.blick.ch/news/politik/was-macht-die-eu-bei-einem-nein-zum-waffenrecht-keller-sutter-ist-sicher-die-eu-zieht-den-stecker-id15267947.html läuft bereits auf Hochtouren!
  22. Ich habe sowas geahnt, zum kotzen das ganze Gedöns! Eine kantonale Ausnahmebewilligung für jetzt schon verbotene Waffen kostet 150 Franken. Pro Waffe versteht sich. Eine solche Ausnahmebewilligung kann eben aber je nach Kanton und gute/schlechte Laune der Behörde auch verweigert werden. Es gibt dann kein Recht mehr auf Waffenerwerb und Besitz analog Waffenerwerbschein. Ich habe zwar KK-Pistolen sogar einen 22. Magnum Revolver, schiesse diese aber äusserst selten. Das kleinste Kaliber was ich hin und wieder schiesse, ist die Beretta Jetfire in 25 ACP. Ich sehe es schon kommen, für mein "Saturday Night Special" alias Beretta Jetfire muss ich dann noch 150 Franken Gebühr für die entsprechende Ausnahmebewilligung zahlen. Dies wäre dann fast mehr, als die Pistole beim damaligen Kauf gekostet hat. Auf jeden Fall wäre unser traditionelles Schützenwesen mit diesen Regelungen vom Aussterben bedroht, zumindestens mit drastischen Einschnitten!
  23. Hier https://www.nau.ch/news/europa/suizidrevolver-von-vincent-van-gogh-wird-in-paris-versteigert-65504207 und so sieht er https://news.artnet.com/market/van-gogh-revolver-auction-1507678 aus!
  24. Hier https://m.20min.ch/schweiz/news/story/operation-libero-zieht-wieder-gegen-svp-ins-feld-27247948 Offenbar hat 20 Min die Art und Mehrzahl der Kommentare nicht gepasst und darum hat man ganz schnell die Kommentarfunktion wieder geschlossen!
  25. Schon bekannt https://www.all4shooters.com/de/shooting/waffenkultur/messerverbot-sollen-messer-mit-einer-klingenlaenge-von-mehr-als-6-cm-verboten-werden/ ?
×
×
  • Create New...