Jump to content
GunBoard.de

Waffen und große Mengen Munition in Islamistenszene beschlagnahmt

Recommended Posts

Absperrband der Polizei | Bildquelle: dpa

Der Mann war schon länger im Visier der Ermittler: Die Berliner Polizei hat einen 40-Jährigen festgenommen, der der Islamistenszene zugerechnet wird. Bei ihm wurden Waffen und Munition sichergestellt, die für einen Anschlag hätten genutzt werden können. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Gesamten Artikel anzeigen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Komisch, auf welche WBK hat der den eingekauft??

Für Sportschützen wird das WaffG doch verschärft, damit Terroristen nicht an Waffen kommen!!!

 

Könnte mal einer von Euch dort so einen Kommentar einstellen? Bin nicht angemeldet...

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden, erik_fridjoffson sagte:

Für Sportschützen wird das WaffG doch verschärft, damit Terroristen nicht an Waffen kommen!!!

Sind ja keine Terroristen gewesen, sondern Religionskrieger. Die dürfen das.

  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde, Jägermeister sagte:

Sind ja keine Terroristen gewesen, sondern Religionskrieger. Die dürfen das.

Wenn ich mich jetzt Religionskrieger nenne, darf ich das dann auch????

Grüße

Gunfire

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selbstverständlich, damit erklärst du ja das du bei diesen komischen Kram mit den Gesetzbüchern und so nicht mehr mitmachst...   Ist doch Problem von den Leuten die sich dran halten...

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als V-Mann beim Verfassungsschutz kann er immer noch anheuern. Dann kriegt er das Zeug schneller zurück, als man "Antrag abgelehnt" buchstabieren kann. 

Hmm, merkwürdigerweise geht der Artikel mit keinem Wort auf die sichere Verwahrung ein. Auch stellt sich die Frage, wie er das Bedürfnis für 2 AK47 argumentiert hat und für soviel Munition verschiedener Kaliber, ohne eine Waffe dafür zu besitzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden, horidoman sagte:

Auch stellt sich die Frage, wie er das Bedürfnis für 2 AK47 argumentiert hat und für soviel Munition verschiedener Kaliber, ohne eine Waffe dafür zu besitzen.

Will ha ben -  kauf ich.

Irgendwo muß ich mein (Drogen-)Geld doch anlegen und es zugleich schützen - meinen Absatzmarkt natürlich auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎25‎.‎10‎.‎2017 at 09:57 , erik_fridjoffson sagte:

Komisch, auf welche WBK hat der den eingekauft??

Auf welche WBK, na auf der wo draufsteht islamische kulturelle Bereicherung und 
Folklore.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎25‎.‎10‎.‎2017 at 09:15 , GunBoard.de sagte:

Bei einer Razzia hat die Berliner Polizei im Umfeld eines mutmaßlichen Islamisten Waffen und große Mengen Munition beschlagnahmt.

Das Foto sieht aus als ob der IS schon nen Checkpoint vor dem Reichstag eingerichtet hat.... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden, Der Reservist sagte:

Will ha ben -  kauf ich.

Irgendwo muß ich mein (Drogen-)Geld doch anlegen und es zugleich schützen - meinen Absatzmarkt natürlich auch.

Mach einfach einen Stand vor dem Bundestag auf, dort findet sich für alles Illegale, Verruchtes, Verlogenes und Verbotenes sicher eine zahlungswillige Klientel.
Wenn du kontrolliert wirst, behauptest du einfach von der Regierung eingeladen worden zu sein.
Glaube mir, das ist ein lukratives Geschäftsfeld, millionenfach erprobt und von allerhöchster Stelle abgesegnet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Ermittlungsbehörden und Polizei leisten erstklassige Arbeit!

Diese müssen ja die illegalen  Waffen- und Munitionslieferungen  durch unsere "löchrigen EU-Grenzen" irgendwie bewältigen.

Wer dafür letztendlich verantwortlich ist, bleibt dem Bürger selbst überlassen, nämlich bei der nächsten Wahl.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden, Immerbadisch sagte:

Wer dafür letztendlich verantwortlich ist, bleibt dem Bürger selbst überlassen, nämlich bei der nächsten Wahl.

Die meisten haben es doch schon dieses Mal nicht gerafft. Wieso sollten sie es das nächste Mal raffen? Doof bleibt doof, da helfen keine Pillen.

Grüße

Gunfire

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.10.2017 at 10:27 , Gunfire sagte:

Die meisten haben es doch schon dieses Mal nicht gerafft.

Neuwahlen halte ich angesichts der "Fluchderkaribikkoalitionsverhandlungen" in Berlin für nicht ausgeschlossen.

ich befürchte nur, dass die Grünen und die Linken und Roten schon im Hinterzimmer beraten...  

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden, Immerbadisch sagte:

Neuwahlen halte ich angesichts...........

Ds wäre nur die allerletzte Lösung, die man ins Auge fassenwürde.

Die Politiker halten den Bürger per se zwar für strunzdumm (was ja nicht ganz falsch ist, wenn es um Politik geht), aber nicht für dumm genug, das Fiasko der letzten Wahl in absehbarer Zeit zu vergessen. Sie wissen, daß es dann darauf ankommt, die eigenen Fehler möglichst den "Mitbewerbern" und vor allem der AfD anzulasten. Letzteres funktioniert nicht mehr so eindeutig. Selbst das Trommelfeuer der Presse hat es nicht geschafft, sie so klein zu halten, um sie vom BT abzuhalten. Unsere "Eliten" wissen, daß Neuwahlen nur "Mehr AfD-Prozente" bringen werden. Deswegen wird es irgendeine Koalition geben - selbst wenn man täglich 5 x kotzen müßte

  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 30.10.2017 at 19:47 , Der Reservist sagte:

Ds wäre nur die allerletzte Lösung, die man ins Auge fassenwürde.

Diese "Politikerlogik" ist ansichts der aktuellen Gemengelage im BT durchaus anzunehmen. Falls die im BT  sich nicht einig werden sollten in den nächsten Wochen Monaten...

Wie lange kann eine "Regierungsbildung"  maximal dauern? Gibt es dazu verbindliche Vorgaben oder ist man laut Verfassung in D darin "frei"? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Falls die im BT  sich nicht einig werden sollten in den nächsten Wochen Monaten...

Och kein Problem, die FDP ziert sich noch bisschen und spielt Theater... und die CDU intern auch so bisschen für die CSU... und wenn man alles schön in die Länge gezogen hat wird man dann natürlich alle Maximalforderungen der Grünen akzeptieren...  die FDP muss irgendwie in die Koalition mit hinein weil alleine überlebensfähig und so... höhö... hat also keine Wahl,  die CSU hat auch keine Wahl und wiird bisschen weiter augemerkelt. vielleicht bisschen Rücksicht auf die Landtagswahl das man paar Sachen bissel verschiebt und davor paar Bauernopfer oder so macht... GK-Totalverbot oder sowas...... und der Merkel ist das dann eigentlich ganz recht, weil die wollte ja eh zu den Grünen gehen aber die CDU war damsl grad an der Regierung. :P, und die Angela der Cem und der Christian werden das grob eh schon vorher festgelegt haben... der Drehhofer und der Hofreiter haben da nix zu melden...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 31.10.2017 at 20:53 , Immerbadisch sagte:

Gibt es dazu verbindliche Vorgaben oder ist man laut Verfassung in D darin "frei"? 

Die dürfen "spielen", solange sie wollen.

Hier ein paar Infos:

https://www.bundestag.de/blob/196256/02b1029be8b4c6f3385fdd187ef4dd0c/kapitel_06_07_regierungsbildung-data.pdf

https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/bundestag-koalitionsverhandlungen-regierungsbildung/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×