Jump to content
Linearbeschleuniger

HD wegen Exportventil

Recommended Posts

Bin mir nicht sicher ob hier richtig oder besser unter /Off-Topic/Witze ....

Es wird immer lustiger. Hausdurchsuchung bei einem Bekannten wegen eines Exportventils für Druckluftgewehr. Begründung: er hätte dies zur Leistungssteigerung z.B. In seinen Repetierer (3kjoule) oder 9mm oder .357er oder 12er Flinten (alle legal auf WBK) einbauen können und somit die erlaubnisfreien 7,5j überschreiten können. Hd mit 5 Mann. Exportventil(nirgends verbaut gewesen) beschlagnahmt. Und jetzt kommt ihr....

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Ventil soll bisher unbestätigten Infos nach von Waffen Naunin stammen. Wie gesagt: Nicht gesichert.
Scheinbar hat der Händler zu erst Besuch bekommen und damit lagen die Kundendaten den Ermittlungsbehörden vor.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man kann auch auf die Feststellung der Unrechtmäßigkeit des Durchsuchungsbeschlusses klagen.

Wenn der Mann eine WBK hat, darf er das Teil auch erwerben.

 

GRUẞ

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nun ja... die rechtmäßigkeit  des ganzen Verfahrens ist doch recht zweifelhaft...
Das definitiv. Aber dem Richter wirst du nichts können.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Richtig, solange das Ventil nicht verbaut ist (u. U. vom Büma mit Bestätigung) braucht er ja das LG nicht als Leistungsgesteigert eintragen lassen. Zumindest würde ich in so einem Fall so argumentieren... Der Besitz des nicht eingebauten Ventils sollte ja strafrechtlich nicht relevant sein

Share this post


Link to post
Share on other sites

Waren die Feuerwahlhebel für die Glocks auch nicht...

Trotzdem war die Zuverlässigkeit futsch. Ist wie eine Verurteilung zu lebenslang. Bei mir persönlich wäre das sogar mit dem Verlust des Arbeitsplatzes verbunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist leider mittlerweile in Schland anders. Die Behörden gehen von Missbrauch aus. Sonst bräuchtest du es ja nicht zu kaufen. Und ja, Deutsche unterliegen auch mittlerweile weltweit der deutschen Gerichtsbarkeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieso Missbrauch?

Wer ne Gelbe WBK hat, sich so ein Ventil kauft und es in ein Luftgewehr einbaut, ist waffenrechtlich auf der sicheren Seite, wenn er die Waffe dann innerhalb von 14 Tagen der Behörde zum Eintrag meldet.

 

GRUß

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten, Hollowpoint sagte:

Wer ne Gelbe WBK hat, sich so ein Ventil kauft und es in ein Luftgewehr einbaut, ist waffenrechtlich auf der sicheren Seite, wenn er die Waffe dann innerhalb von 14 Tagen der Behörde zum Eintrag meldet.

Wenn er das selber macht ohne Herstellerlaubnis hat er ein ganz anderes Problem als die Eintragung...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Er stellt ja keine Waffe her, er tauscht nur ein Waffenteil gegen ein anderes. Wenn er danach die Waffe eintragen lässt, weil leistungsgesteigert, kann ihm keiner. Anders ist es, wenn er aus einer Deko eine Schussfähige Waffe macht oder ein erlaubnispflichtiges Teil einbaut und stärkere Ventile und Federn sind nun mal nicht EWB-pflichtig.

Grüße

Gunfire

Share this post


Link to post
Share on other sites

Er stellt mit dem Einbau eine erlaubnispflichtige Waffe her. Wenn Du aus einem auf einer WBK eingetragenen Einzellader (Repetierbüchse) einen Mehrlader machst (z.B. durch Tausch des verstifteten Magazinschachts), gibt es Haue. So wie im Beispiel zuvor.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden, Linearbeschleuniger sagte:

Repetierer (3kjoule) oder 9mm oder .357er oder 12er Flinten (alle legal auf WBK)

Besaß er auch ein passendes Luftgewehr?

Der Einbau eines Ventils zur Leistungssteigerung einer Feuerwaffe erschließt sich mir als Ingenieur nicht wirklich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden, Califax sagte:

Besaß er auch ein passendes Luftgewehr?

Das muss er nach neuester Auslegung der deutschen Staatsbürgerschaft nicht! Es muss nur die Möglichkeit bestehen, sich ein freies LG zu kaufen (kann auch bei Igor hinter dem Bahnhof sein), um dieses dann mit krimineller Energie in eine erlaubnispflichtige Waffe umzubauen. 

Referenz: Glock Feuerwahlhebel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe einen Penis, ergo bin ich ein Vergewaltiger.

Danke, ich hatte heute noch nicht gekotzt.

BTW, ich denke Du meinst Staatsanwaltschaft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ne, ne, Staatsbürgschaft stimmt schon, ich glaube nicht, dass die bei Igor oder Achmed nachschauen würden nur weil die sich ein Ventil oder eine Feder gekauft haben, die wollen sie ja natürlich nur in ihrem Heimatland nutzen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×