Jump to content
Sign in to follow this  
Jägermeister

Sportschütze: Polizei jagt mutmaßlichen Oma-Killer

Recommended Posts

vor 1 Minute, Gunfire sagte:

Man wird es herausfinden.

Definitiv.

Ich weiß, dass die Dresdner mit ihrer Waffenkammer sehr vorsichtig sind. Wenn dieser Robert allerdings zum Kreis derer gehörte, die "die Schlüssel" besitzen (wie auch ich in meinem Verein, nur, dass wir keine "richtigen" Waffen im Schützenhaus lagern), dann kam er problemlos an den Vereins-Revolver ran.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten, Glockologe sagte:

Califax, ein geübter Revolverschütze mit einem .357er von ordentlicher Qualität, ist für alles innerhalb 100m und sogar darüber hinaus, eine tötliche Gefahr,

Du versaust mir den Abend, in dem du mir Unfähigkeit bescheinigst ... 

(Bis 50m gehe ich mit, darüber ist´s mehr Glück)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten, Gunfire sagte:

Der gute Eddy

Robert K. war nicht Eddy. Selbst mit dem Ordonnanzgewehr - sh. Meisterschaftsprotokolle - eher durchschnittlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Kurzwaffe ist ein Gerät, mit dem man sich zu dem Punkt zurückkämpfen kann, an dem man seine Langwaffe verloren hat - oder eine neue Langwaffe bekommen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann treib ich euch mal in Depressionen.

zB.40 S&W, gute 100m, unter Druck, einhändig.

http://www.foxnews.com/us/2014/12/06/austin-cop-sure-shot-stopped-crazed-gunman.html

Es gäbe noch eine Menge Beispiele, wie zB den USAir Force Security Guard, der auf einer Airbase einen Amokläufer, nach einem 300m Sprint zwei von vier, mit einer M9 verpaßt hat. Distanz gut 70m.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden, Glockologe sagte:

Dann treib ich euch mal in Depressionen.

Na dann, streng Dich mal an.:wub:

Grüße

Gunfire

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden, Gunfire sagte:

Na dann, streng Dich mal an.:wub:

Du meinst, Du brauchst noch mehr als die beiden Beispiele?

Share this post


Link to post
Share on other sites

I mein, dass Du mi net depressiv machen kannst, schon gar net mit solchene Konniferen.

Grüße

Gunfire

Share this post


Link to post
Share on other sites

“Dass mir der Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde.
Der Hund bleibt mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.”

 

GRUß

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden, Jägermeister sagte:

Hund wurde mehrfach in Magen und Lunge getroffen

Das tut auch mir in der Seele weh, kann das arme Tier doch nichts dafür.

 

Andererseits: Wenn der Typ richtig Ärger machen wollte und in der Waffenkammer war - warum hat er dann nur einen Revolver, nicht auch ein Gewehr welchen Kalibers auch immer mitgehen lassen? Ich hätte mich mit einer SL-Pistole und einer schultergestützten Zimmer-Flak ausgerüstet - und wenn´s anders nicht gegangen wäre, auch mit einem KK-Gewehr mit Diopter...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden, Califax sagte:

Das tut auch mir in der Seele weh, kann das arme Tier doch nichts dafür.

 

Andererseits: Wenn der Typ richtig Ärger machen wollte und in der Waffenkammer war - warum hat er dann nur einen Revolver, nicht auch ein Gewehr welchen Kalibers auch immer mitgehen lassen? Ich hätte mich mit einer SL-Pistole und einer schultergestützten Zimmer-Flak ausgerüstet - und wenn´s anders nicht gegangen wäre, auch mit einem KK-Gewehr mit Diopter...

Ich habe bei solchen "Vorfällen" schon immer meine Zweifel, vor allem wenn gerade mal wieder eine Waffenrechtsverschärfung ansteht.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden, Greenhawker sagte:

Ich habe bei solchen "Vorfällen" schon immer meine Zweifel, vor allem wenn gerade mal wieder eine Waffenrechtsverschärfung ansteht.

Auftragsarbeit.

Grüße

Gunfire

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt sind auch noch die Wiederlader dran:

Zitat

Robert K. könnte Munition selbst hergestellt haben

Drei Tage nach dem SEK-Einsatz in Königsbrück haben wir den Schützenverein besucht, in dem der mutmaßliche Mörder Robert K. Mitglied war. Der Vereins-Chef vermutet: K. könnte seine Munition selbst hergestellt haben.

https://www.mdr.de/sachsen/dresden/gewalttaeter-dresden-polizei-koenigsbrueck-schuetzenverein-100.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

In so einem Fall, gilt effektiv nur eins, Maul halten: "Ermittlungen im Gange, leider dürfen wir nichts sagen". Schluss.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×