Jump to content
Sign in to follow this  
Mike57

Anti-gun Efforts to Expand U.N. Regulations to Ammunition Continue

Recommended Posts

Zitat

Shortly before 4:00am last Saturday morning, the two week long Third Review Conference (RevCon3) on the Programme of Action to Prevent, Combat, and Eradicate the Illicit Trade in Small Arms and Light Weapons in All Its Aspects (PoA) finally came to end.

https://www.nraila.org/articles/20180706/anti-gun-efforts-to-expand-un-regulations-to-ammunition-continue

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden, Mike57 sagte:

Super Artikel! Das erinnert mich an die unsägliche EU-Feuerwaffenunrechtslinie. Da wurden die Parlamentarier auch des nachts zermürbt.

Interessant finde ich den Part, wo die "deutsche Delegation" erwähnt wird und deren Rolle in dem Zirkus.

Der Plan ist wirklich einfach und durchschaubar von der UN:

Erst verbietet man die Munition, anschliessend die Zivilwaffen...

Die UN sind immer nur dort aktiv, wo sie den geringsten Widerstand erleben. Bei den Roten Khmer und deren Massakern an der Zivilbevölkerung bsp.weise

haben sie dezent weggeguckt, um es mal ganz salopp zu  formulieren.

Man könnte noch unzählige Beispiel für das Totalversagen der UN aufführen. Solch eine Organisation braucht wirklich kein vernünftiger Mensch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass die UN in ihrer Form nicht funktionieren kann hätte schon am 5. August 1990 klar sein sollen. In 1948 wurde die Menschenrechtserklärung unterschrieben; 48 Staaten welche zusammen kommen und sich darauf einigen ist ein Meilenstein, aber zu dem Zeitpunkt hatte die UN 55 Mitglieder; anstelle zu hinterfragen ob diese Nationen in dieses gebilde passen wenn sie offensichtlich nicht die gleichen Grundwerte vertreten wäre nötig gewesen. Anstelle haben diese, vermehrt islamischen Länder,  ihre eigene Erklärung aufgesetzt in welcher die Scharia klar über Menschenrechte stellt. Diese Kairoer Menschenrechtsverträge wurden von 47, der 57 Teilnehmer der Organisation der Islamischen Konferenz angenommen. Dies ist ein klares Gegengewicht gegen die als 'westlich' gewertete Menschenrechtserklärung der UN. Richtig lächerlich wird es dann wenn Länder wie Saudi Arabien, welche sich damals der Stimme enthielt, also nicht Teil der 48 Unterzeichner war, sondern stattdessen die Kairoer Erklärung unterstützte an die Spitze der Menschenrechtskommission gesetzt wird; wenn auch nur für eine limitierte Zeit zeigt es doch den Realitätsverlust und die Unglaubwürdigkeit dieser Organisation. Fett, selbstgefällig, träge und nutzlos sind Bezeichnungen welche spontan einfallen. 

Wer auf dem moralischen Hochplateau stehen will kann diesem Haufen eigentlich nur den Rücken zukehren und seine eigene Sache machen. Wer will schon mit Ländern in einer Gruppe sein, welche Leute von Dächer schmeisst nur weil sich die jungfräuliche Geistlichen an der Spitze der Regierung in ihrer Unsicherheit nur durch Furcht und Gewalt an Macht klammern können? 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×