Jump to content
Jägermeister

Waffenverbot am Kölner Hauptbahnhof

Recommended Posts

Zitat

Für den Kölner Hauptbahnhof gilt am kommenden Wochenende (27.-29.07.2018) ein Waffenverbot. Zu bestimmten Uhrzeiten dürfen Reisende und Besucher laut Bundespolizei keine Messer und andere gefährliche Gegenstände mit sich tragen. Bei Verstößen könne ein Zwangsgeld von 100 Euro fällig werden.

https://www1.wdr.de/nachrichten/waffenverbot-koelner-hauptbahnhof-100.html

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute, erik_fridjoffson sagte:

Warum, ist die da am Bahnhof? Dann verstehe ich das Messerverbot, nicht das da ein Schönheitschirurg rumläuft...

Der hätte da überhaupt keine Chance, etwas zu ändern.

Grüße

Gunfire

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute, Gunfire sagte:

Der hätte da überhaupt keine Chance, etwas zu ändern.

Du würdest dich wundern, welche Unfälle die noch korrigieren können

Share this post


Link to post
Share on other sites
Just now, Der Reservist sagte:

Du würdest dich wundern, welche Unfälle die noch korrigieren können

Den mit Sicherheit nicht. Wobei, dieser Konstruktionsfehler muss schon eingeplant gewesen sein.

Grüße

Gunfire

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden, Der Reservist sagte:

Du würdest dich wundern, welche Unfälle die noch korrigieren können

Unfälle ja, aber das würde ich nicht als Unfall bezeichnen, eher als evolutionären Fehlgriff.

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe stets ein Taschenmesser einstecken wenn ich das Haus verlasse. Was ist denn nun, wenn ich in so eine Waffenverbotszone komme und kontrolliert werde? Ich bin ja kein reisender afrikanischer Schönheitschirurg wo Messer ab mittlerer Küchenmessergröße zum Arbeitsgerät zählen. Ich will mit meinen Taschenmesser nur einen Apfel zerteilen oder eine Orange schälen und nicht an meinen Gegenüber herum schnitzen und ihm die Gesichtszüge verändern weil mich etwas stört was er geäußert hat.

Gruß Rennstädter

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden, rennstädter sagte:

Ich habe stets ein Taschenmesser einstecken wenn ich das Haus verlasse.

"erwünschter" Kollateralschaden -  zumal du als LWB dann auch noch "lohnender Beifang"  bist.

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden, Der Reservist sagte:

"erwünschter" Kollateralschaden -  zumal du als LWB dann auch noch "lohnender Beifang"  bist.

Genau und die Boulevardpresse wird Dich genüßlich "mampfen und  Dich repräsentativ als einen von ca. 1,5 Millionen potentiellen Amokläufern in D hinstellen "

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden, Der Reservist sagte:

"erwünschter" Kollateralschaden -  zumal du als LWB dann auch noch "lohnender Beifang"  bist.

Und das nur weil für mich ein Taschenmesser ein normaler Gebrauchsgegenstand ist, die spinnen doch.

Gruß Rennstädter 

Edited by rennstädter

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden, rennstädter sagte:

Was ist denn nun, wenn ich in so eine Waffenverbotszone komme und kontrolliert werde?

In Dortmund passiert Dir zumindest als Jäger nichts. Steht so im Erlass drin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten, Jägermeister sagte:

In Dortmund passiert Dir zumindest als Jäger nichts. Steht so im Erlass drin.

In etwa so: Hola, ich bin Pablo Escobar aus Ecuador & jage Chicas...:rolleyes1:

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×