Jump to content
Jägermeister

Referentenentwurf zur Umsetzung der EU-FWR 91/477/EWG

Recommended Posts

Haben diese Parasiten eigentlich keine Angst, dass ihre unmittelbaren Nachbarn daheim so richtig richtig BÖSE werden? Namen und Anschriften dieser "Herrschaften" müssten doch bekannt sein?

Grüße

Gunfire

Edited by Gunfire

Share this post


Link to post
Share on other sites

Allein damit ist klar, welche 4 (+1/2) Parteien ein Legalwaffenbesitzer zur Zeit AUF GAR KEINEN FALL wählen sollte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 56 Minuten, erik_fridjoffson sagte:

Jo da fallen alle KW UHR darunter mit mehr als 10+1 Kapazität im Mag...

 

ich habs vorausgesagt, jeder hat geschrien, wo steht das .....

IPSC'ler Flinte können ihre langen Magazinrohre dann auch verschrotten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden, Califax sagte:

Allein damit ist klar, welche 4 (+1/2) Parteien ein Legalwaffenbesitzer zur Zeit AUF GAR KEINEN FALL wählen sollte.

und die machen  trotzdem und erst recht weiter, bis nur noch Waffen in den Händen der staatlichen Organe sind.

Leider gibt`s hier nur ca. 2-3% gesetzestreue und steuerzahlende Legalwaffenbesitzer . der REST sind Terroristen und sonstige KLEINkriminelle.

Von daher ist Nichtwählen  völlig wirkungslos.

Auf jeden Fall hat die EU-Entwaffnungs-Kommission der eigentlich grünen Regierung  einen Bärendienst erweisen, vielen Dank...nie mehr Brüssel fahren.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden, Gunfire sagte:

Was machen Sammler mit historischen Winchesterrifle, die 15 Schuß halten? Zigtausend Euro verschrotten wegen solchen A-löchern?

teure "Sondergenehmigung" beantragen?!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden, Gunfire sagte:

Das mit den UHR mit 10+ Patronen habe ich auch mehrfach gesagt. Was machen Sammler mit historischen Winchesterrifle, die 15 Schuß halten? Zigtausend Euro verschrotten wegen solchen A-löchern?

Im Prinzip sind diese Vögel nur neidisch, dass sie vielleicht keine UHR haben (dürfen) und deshalb treten sie erstmal hochnäsig auf gegenüber uns LWB`s.

Danach faseln sie was von terroristischem Gefahrenpotenzial  " in die laufenden Kameras" und behaupten vielleicht noch, dass WIR LWB`s nicht so sauer sein sollten wegen unserem "weggenommenen Spielzeug...".

Ich meine erfahren zu haben , dass irgendein hochnäsiger Repräsentant aus  der christdemokratischen Partei  in der Art schwadroniert hat, dass wir uns  "nicht so  haben sollten" wegen der bald verbotenenen "Hicapmags" in D.

Ich glaube, das war während unserer Anschreibeaktionen / Briefbeschwereraktionen im Zuge der EU-Entwaffnungskommissionsaktivitäten im November/Dezember 2016. 

Das Schlimme daran  ist nur, dass Du, wenn Dir dein Diesel kalt enteignet oder Dir Deine teuer erstandene Legalwaffe aus fadenscheinigen Gründen verboten  wird, Du Dich bei diesen Herrschaften sogar noch bedanken musst.. Bewahrst Du Deine Contenance nicht und beschwerst Dich sachlich bei den dafür verantwortlichen Politikern , musst Du vielleicht bald aufpassen, NICHT deswegen beobachtet oder gar als Staatsfeind betrachtet zu werden. Da fühlt man sich schon ziemlich mißverstanden als Wähler, IMHO.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten, Jägermeister sagte:

Heutzutage wird man schneller gemollaht/gereichsbürgert als man „piep“ sagen kann.

In Frankreich herrscht Krieg / Revolution wegen der Politik der Makrone, die Steuern (insbesondere auf Kraftstoffe) unerträglich hoch zu setzen.
Und das in einem Land, in dem viele von dem Wenigen, was ihnen der Staat noch übriglässt, kaum leben können.

(Wird in unseren Medien stark beschönigt und kleingeredet. Die haben ihren Presidenten-Darsteller in seinem eigenen Palast festgesetzt, das er nicht mehr rauskam!)

Da sind wir in Schland - noch - meilenweit entfernt.

Aber unsere Regierung bastelt ja behende an frankreichartigen Umständen: Tempo 130 und Spritpreise noch immer höher ...

Mal sehen, ob der Deutsche Michel da bei seinem fahrbaren Spielzeug noch Spaß versteht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja aber es haben doch sooo viele Kinder für den Klimaschutz demonsiertert....

das böse c02 ist doch an allem schuld

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und man wird feststellen, dass genau die gleichen Pfeifenheinis wieder gewählt werden.

Grüße

Gunfire

Share this post


Link to post
Share on other sites
Just now, Gunfire sagte:

Und man wird feststellen, dass genau die gleichen Pfeifenheinis wieder gewählt werden.

Grüße

Gunfire

Abwarten!

Die Toten werden nach der Schlacht gezählt.

 

GRUẞ

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten, Hollowpoint sagte:

Zuerst einmal sollten wir abwarten,

Abwarten ist bislang immer schief gegangen. Mir sind eben nur ein paar Punkte aus diesem Referentenentwurf zugeschickt worden.

Wenn nur die umgesetzt werden, dann gute Nacht.

-Bedürfnis kann nicht nur, sondern soll nach Erteilung geprüft werden, und zwar in regelmäßigen Abständen

-Dekowaffen werden meldepflichtig

-Salutwaffen werden erlaubnispflichtig (Bedürfnisnachweis)

-Verschlussträger, Gehäuse (Upper und Lower) werden wesentlich. Der Verschlussträger ist das Teil, das die Ver- und Entriegelung des Verschlusskopfes steuert. Somit also z.B. auch der Ladegriff eines M1 Carbine

Künftig wird es "führende" wesentliche Teile geben

Bei KW das untere Gehäuse (=Griffstück), bei LW ebenfalls das Gehäuse. Sollte dies aus Ober- und Untergehäuse bestehen, dann ist es das untere. Wird ein führendes wesentliches Teil getauscht, gilt es als Neuherstellung einer Waffe.

-Bei Magazinen ist das Gehäuse entscheidend, ein Blockieren nützt also nichts. "Große" Gehäuse sind auch verboten, ein Zerlegen bringt also nichts.

Ein Magazin, das in Kurz- und Langwaffen passt, ist ein KW-Magazin. Es sei denn, der Besitzer hat (auch) eine passende Langwaffe

Entscheidend für die Kapazität ist die kleinste bestimmungsgemäß verwendbare Patrone. Ein Deklarieren des Magazins für .50 Beowolf bringt nichts

Ein Wechselsystem besteht künftig aus Austauschlauf und Verschluss

Hier sehe ich eine Gefahr für Langwaffen-Wechselsysteme: Diese bestehen typischerweise aus Lauf, Verschluss und (oberes) Gehäuse.

Das Gehäuse (Schaft einer Langwaffe)wird wesentliches Teil (und der Erwerb und Besitz somit erlaubnispflichtig). Erlaubnisfreier Erwerb gilt aber nur für ein Wechselsystem bestehend aus Lauf+Verschluss

  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist doch Humbug!

Für eine Waffe in .50 Beowulf darf ich ein 10-er Magazin haben.

Wenn in dieses 10-er Magazin zufällig 30 .223 Rem reinpassen ist das halt so.

Ich darf es dann halt nicht in eine Waffe im Kaliber .223 Rem einführen.

 

GRUß

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden, Hollowpoint sagte:

Das ist doch Humbug!

Tja, da ist die Gefahr von "Fehler machen" groß und ist definitiv nicht gut für die Beibehaltung der Zuverlässigkeit. Natürlich dient das alles nur der Terrorismusbekämpfung...

Ich könnte ko...en anhand solcher weltfremden praxisfernen Einschränkungen für uns gesetzestreue Legalwaffenbesitzer. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 40 Minuten, JuergenG sagte:

Ist wie mit den 20ern vom FN FAL, die auch in die FN M 30-11 Sniper passen.

Diese ganze "angebliche EU-Waffenrechtsharmonisierung" ist im Prinzip eine riesengrosse amphibische Ursch….e und daher völlig untauglich

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×