Jump to content
Sign in to follow this  
Gunfire

AfD-Landeschef bei Angriff schwer verletzt

Recommended Posts

vor 10 Minuten, Jägermeister sagte:

dann haben die vorher ausgekundschaftet.

Glaub ich nicht,.die sind ihm wohl einfach im Abstand nachgelaufen. 

In der Ecke sind jede Menge dunkle Ecken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden, Mike57 sagte:

Die Mainstreammedien & Ihre Sympathisanten reiten jetzt bis zum Erbrechen auf dem " Kantholz" & dem "Treten auf den Kopf" rum. Die Tat an sich interessiert ja nicht, hat ja den richtigen " Getroffen ". My 5 Cent.

Genau das - die Tat wird zerredet und die AfD insgesamt wieder als "Partei, die sich in der Opferrolle darstellt" hingestellt.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde, Mike57 sagte:

Guck mai in Slomo, soweit das überhaupt möglich ist, der hat was in der linken Hand und reicht die seinem Kumpel. Typisch für so Ratten, Tatwerkzeug übergeben oder geklaute Sachen.

Schwer erkennbar, es sieht allerdings so aus, als wenn der Täter tatsächlich eine Faust macht und nach der "Übergabe" ist die Hand offen.  Es wird aber ausgehen, wie das Hornberger Schießen. Kein Täter ermittelbar - Pech gehabt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist natürlich auch nur Spekulation, aber in dem vergrößerten Ausschnitt sieht der übergebene Gegenstand etwas "schlackrig" aus. Könnte also sowas wie ein blei-gefüllter Socken oder so was sein. Dann könnten die Verletzungen auch auf der anderen Seite sein, weil es sich ja erst elastisch um den Kopf legt. Auf jeden Fall gefällt mir das ganze überhaupt nicht. Vor allem, dass jetzt nur noch relativiert wird("Alles halb so schlimm, selber gestürzt"...etc). Selbst wenn die Antifanten den nur umgerannt haben und schwere Verletzungen nur in Kauf genommen haben, müsste sie, wie sonst auch, wenn es nicht-rechte trifft, die volle Härte unseres Rechtsstaats treffen. Wird aber sicher nicht passieren - schon gar nicht in Bremen!:nö:

  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von der Art der Verletzung wwürde ich das auch so sehen, läßt sich aber aus keinem Video-Abschnitt ableiten.

Was für mich eindeutig ist, ist, daß eine solche Platzwunde nicht durch den Fall erreicht wird. Sie ist dafür m. E. zu lang, zu "zerrissen und zieht sich über die Stirnwölbung hinweg. Für eine Platzwunde durch einen Fall eine m. E. sehr "atypische Platzwunde"

Der Fall erklät das blaue Auge, wenn er mit der Seite aufgeschlagen ist.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

So ne Scheiße, das Ärzte wohl auch bei der Behandlung von Opfern von politisch krimineller Gewallt der Schweigepflicht unterliegen.:heulkrampf:

Ich glaube aber schon, das die Bolesei schon ein Gutachten hat.

Ja ja,..ein Männlein steht im Walde ( Bremen ) ganz dumm herum.:heulkrampf:

Edited by Ausbilder Schmidt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fragt sich ob die Täter jeh gefasst werden? Ist schwierig auf den Bildern zu erkennen, wie die denn im Detail genau aussehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwie auch kurios, daß da verschiedene Kameras sind, die aber keine Designationen haben und bei denen kein Timecode zu sehen ist. Der wäre speziell bei der zweiten Einstellung interessant, bzw könnte man die Größe des toten Winkels abschätzen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute, Der Reservist sagte:

Das Problem hat sich doch schon erledigt

Waren bestimmt AfD-Saalordner, die deswegen aus Rache zugeschlagen haben...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Bremer AfD hält das Video vom Angriff auf Frank Magnitz für „wenig aussagekräftig“. Den Verdacht der Manipulation weist die Polizei zurück. Unterdessen wirft die CDU dem rot-grünem Senat vor, „auf dem linken Auge blind“ zu sein.

Gesamten Artikel anzeigen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎08‎.‎01‎.‎2019 at 14:38 , Der Reservist sagte:

Erstaunlich viele Kommentatoren "relativieren" diese Tat oder sagen mehr oder weniger "selber Schuld".

Lauter Salonkommunistenschläger...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die „Drei von der Türkstelle“

Brust oder Keule: Der „Spiegel“-Angriff auf AfD-Magnitz

 

Zitat

Von PETER BARTELS | Ist der Ruf erst ruiniert, relotiust es sich völlig ungeniert: Gleich drei (3!!!) neue „Spiegelbarone“ haben sich in der neuen Ausgabe den Bremer AfD-Chef Frank Magnitz zur Brust genommen. Und keulen sich den Mordanschlag zurecht, wie es Relotius nicht schöner gekonnt hätte …

Melanie Amann … Lisa Becke … Hubert Gude … waren für die neue Relotius-Ausgabe am Bremer Goetheplatz mindestens genau so nah dabei, wie die 99-jährige letzte „Weiße Rose“-Überlebende Traute Lafrenz, als sie für den Spiegelbaron himself auf den 600 Kilometer entfernten Mississippi blickte, während er die Grillen zirpen ließ und seine Chefs Ullrich Fichtner und Matthias Geyer in der fernen Heimat ergriffen mit einer brennenden Kerze redigierten …

http://www.pi-news.net/2019/01/brust-oder-keule-der-spiegel-angriff-auf-afd-magnitz/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×