Jump to content
Sign in to follow this  
gbadmin

Die German Rifle Association (GRA) gegründet

Recommended Posts

Ich habe die Sache noch nicht ganz durschaut:

Die üblichen Verdächtigen schwärmen ja davon auf Facebook.

Das ist ein Blogger, auf dessen Blog sich die Anhänger eintragen können, richtig?

Das habe ich auch schon gemacht.

Und jetzt? Wie geht es weiter?

Das soll ja alles kostenlos sein, wann kommen die ersten Spenden- und sonstigen Aufrufe?

Gibt es dort auch so etwas wie ein Arbeitsforum, das ich nicht entdeckt habe oder zu dem ich kein Zutritt habe?

Wurden denn Pressemitteilungen veröffentlicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als Seifenblase würde ich das nicht unbedingt bezeichnen, ich kenne ja auch nicht alle Köpfe dort, aber der eine reicht mir schon. Der macht gerne viel Wind, flutet Foren mit Vorschlägen, die nicht durchführbar sind, meckert dann endlos darüber dort rum, das man seinem einzig wahren Weg nicht folgen will und schmeisst schlussendlich die Brocken hin, um dann in den verbleibenden Foren sein Rumgeheule über die ach so doofe Lobby zu verbreiten.

Ich bleibe dabei: Konzentrierung statt weitere Aufsplitterung. Ein dickes Tau aus vielen Fasern gedreht ist stabiler als ein loses Bündel vieler einzelner Fasern, auch wenn es ungefähr die gleiche Ausrichtung hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das weiß ich alles nicht und kann es somit auch nicht beantworten. Ich weiß aber, wer da u.a. mitmischt und bin mehr als skeptisch.

Ich kenne die Hintergründe nicht.

Immerhin finde ich die Idee gut.

Katja (dort Cathy) ist ja auch dabei.

Es scheint ja immerhin einen gewissen Bedarf zu geben.

Mehr als schiefgehen kann das auch nicht.

Also der alte Spruch:

Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.

lg Rüdiger:-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hab mich da auch eingetragen und was ich bisher sehe gefällt mir.

klar die älteren un nicht "internetaffinen" wird man so nicht erreichen die zu bewegen. Das wird alleine deswegen schon schwierig weil die nur noch auf dem dem Papier mitglieder in den Vereinen sind. Mal ehrlich vielleicht ist das bei uns nur die Ausnahme (ich glaube das aber nicht) Zu Generalversammlungen kommen max. 5 % der Mitglieder wenn Neuwahlen sind sinds ca. 7 %. Wenn was aufm Stand zu arbeiten ist kommen davon ein viertel, und das sind immer dieselben. Wir habe mal versucht ne Definition für " aktive Schützen" für uns zu finden und hatte die großzügig gefasst, jeder der mindestens einmal im Jahr den Schießstand benutzt.... Das Ergebnis war ernüchternd. das waren gerade mal 20 % der Mitglieder. Da wir kein Stammtischverein sind und keinen Gaststättenbetrieb haben sondern nur vereinsintern ausschenken kommt deswegen auch keiner extra ins Schützenhaus. Ich behaupte dass so, oder so ähnlich das in sehr vielen Vereinen aussieht.

Hat jemand nen Vorschlag wie man die Leute mobilisieren kann? Ich nicht!

Es ist lediglich möglich die Leute zu mobilisieren die interessiert sind und gut vernetzt sind.

So, gehen wir mal davon aus dass man es schaffen könnte eine "Mitgliederwerbetruppe" aus dem Boden zu stampfen mit welchen (nicht schon ausgelutschten) Argumenten sollten die loslaufen. Die ersten Frgen sind was, wer ist das? Noch nie davon gehört! was machen die? Was haben die erreicht?

Genau an der Stelle ist Ende mit "Geheimdiplomatie". Da beisst sich was.

Meiner Meinung nach kann ich nicht im Hinterstübchen arbeiten und dann hoffen dass ich einen rasanten Mitgliederzuwachs bekomme.:zombi: Das haut nicht hin!

Wie bekommt man Mitglieder? Doch nur dadurch dass man in "aller Munde" ist. Kann mir einer hier auch nur eine einzige sog. Lobbyorganisation nennen die das ist?

Ich finde die Idee der GRA ist ein guter Weg (obs der einzig richtige ist weiß ich nicht), denn so wies im Moment läuft ob die FWR, FvLW oder ProLegal (die sich dann auch noch von ihrer einizgen "öffentlichkeitswirksamen Gallonsfigur" trennten) kanns aber meiner Meinung nach nicht funktionieren.

Es geht nur und ausschließlich über Öffentlichkeitsarbeit, und die ist nicht schlecht bei den Lobbyorganisationen, sondern die fehlt einfach!:wallb:

Hier ist der Ansatz der GRA schon um Welten besser als das was die anderen in Punkto PR bisher geleistet haben. (außer der "PPK").

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat jemand nen Vorschlag wie man die Leute mobilisieren kann? Ich nicht!

Die Leute kommen nicht zu dir, du musst zu ihnen!

Wir haben damals nach der Gründung der FvLW in den umliegenden Schützenvereinen, Hegeringen usw. Vortragsreihen zu den Veränderungen im Waffengesetz angeboten und (kostenlos) durchgeführt.

Zwar war die Resonanz auch verschieden - von 10 "verlorenen Jägern" bis zu übervollen Sälen in Schützenhäusern war alles dabei.

Dabei haben wir dann auch (soweit vorhanden) Werbematerial von Visier, DWJ usw. verteilt und sicherlich hunderte von Mitgliedern für die FvLW geworben.

Diese Leute hätte man über des I-Net niemals erreicht.

Würden dies Leute verteilt über das ganze Bundesgebiet machen... nicht auszudenken!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, Lusumi

die Idee ist aber nicht arg neu :drinks:

Stichwort

"Wahlkreisbetreuer"

"Regionalvertreter"

Was davon wurde hier konsequent umgesetzt und hat funktioniert?

Was machen die betroffenen Organisationen um diese Strategien umzusetzen?

Wie sehen die Strategien aus?

Gibt es Netzwerke?

Ich merke nix davon..........

Oder warten die Köpfe der Vereinigungen dass das alles von alleine läuft und sich organisiert?

Ahhh ja stimmt da ist ja jedes Mitglied selbst schuld weil nix geht. Die doofen Mitglieder müssten einfach mehr tun....:n10::n10:

Sorry das musste sein!

Share this post


Link to post
Share on other sites

RSS-Feed Legalwaffenbesitzer.de:

Heute wurde beim Deutschen Bundestag eine Petition zur Aufschlüsselung der polizeilichen Kriminalstatistik nach legalen und illegalen Waffen eingereicht. Sobald die Petition zur Mitzeichnung zur Verfügung steht, werden wir Euch umgehend informieren.Dann seid allerdings ihr gefragt! Versucht die Petition so...

Jetzt weiter lesen unter: Legalwaffenbesitzer.de

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer aber ernsthaft glaubt, dass ihm für 12€ Brutto pro Jahr alles mundgerecht serviert wird, der hat irgendwie etwas nicht so ganz den totalen Durchblick... :gaga:

Ohne Eigeninitiative jedes Einzelnen wird das nichts. Und da sind wir beim Kernproblem: Der deutsche Schützenmichl ist einfach zu bequem und kriegt den Arsch nicht bewegt, obwohl das Roth-Grüne- Inferno schon am Horizont droht! :pani:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, Lusumi

die Idee ist aber nicht arg neu :drinks:

Aber gut und effektiv.

Du wolltest wissen was man tun kann, ich habe es dir gesagt.

Deine restliche Ausführungen sind das übliche Gemotze und passen nicht auf die Frage.

Ich sage dazu nur: Wann fängt ihr damit an es besser zu machen?

Edited by Lusumi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber gut und effektiv.

Du wolltest wissen was man tun kann, ich habe dir gesagt.

Das kann ich als damaliger Teilnehmer einer solchen Veranstaltung nur bestätigen !

Die Entwicklung eines "Wir-Gefühls" unter den Teilnehmern und vor allem der Meinungsaustausch untereinander sind mehr wert, als alle Flyer, Postsendungen usw.

Share this post


Link to post
Share on other sites

, obwohl das Roth-Grüne- Inferno schon am Horizont droht! :pani:

Anscheinend - so mein Eindruck - wartet der LW auf dieses Inferno wie das Kaninchen auf die Schlange.

Auf meine "Bitte" sich einmal Gedanken zu machen, wie man Grün effektiv bekämpfen könnte, kam nix bis gar nix.

Wenn man liest, daß die Grüne Partei - wohl als einzige - einen Mitgliederzulauf hat und bei 60.000 zwischenzeitlich angelangt ist.......

Statt es mit immer neuen Organisationen zu versuchen, sollte man sich um Strategien und Umsetzungen derselbigen kümmern.

Und nein - ich habe zur Zeit keine Idee, sonst hätte ich dies

a ) nicht hier gepostet und

b ) es - wenn es mir möglich gewesen wäre - längst selbst gemacht.

Wir haben immer noch nicht gelernt, gemeinsam zu denken.

Hauptsache, wir haben ein Heer von Häuptlingen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber gut und effektiv.

Du wolltest wissen was man tun kann, ich habe es dir gesagt.

Deine restliche Ausführungen sind das übliche Gemotze und passen nicht auf die Frage.

Ich sage dazu nur: Wann fängt ihr damit an es besser zu machen?

Lusumi die restlichen Ausführungen passen sehr wohl und sind selbstverständlich ausdruck von Unzufriedenheit mit meinem Verein.

Das dürfte legitim sein.

Das Argument machs doch besser ist ein unnötiges totschlagargument.

Ich hatte durchaus mitgearbeitet und meine hilfe mehrfach angeboten. Alleine gelassen ...

Sei es drum ich glaube halt dass der weg den die "geheimniskrämer" gehen der falsche ist. Das tun die Schützen vereine schon so lange sich verstecken und im Hintergrund arbeiten.

Fakt ist dass die "GRA" in 14 tagen mehr fakten publiziert hat als beispielweise PL in drei jahren.

Warum geht man bei PL nicht genau diesen weg als einen möglichen neben der Geheimniskrämerei. Nein da entscheiden die sich gerade dagegen.

Ich halte den Weg der GRA für erfolgversprechend. .

Edited by kpos

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gab mal eine NRA-D. Hat sich nicht ohne Grund aufgelöst.

Ist inzwischen Geschichte.

War aber, trotz des Namens, auch nur einen reine Schießsportorganisation, die am Mitgliedermangel einging.

... der Name ist ja jetzt wieder frei ....

gruß alzi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir haben immer noch nicht gelernt, gemeinsam zu denken.:drinks:

Hauptsache, wir haben ein Heer von Häuptlingen.

Das scheint in der Tat unser größtes Problem zu sein ....

:wallb:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lusumi die restlichen Ausführungen passen sehr wohl ...

... irgendwo hin - nur nicht auf deine Frage was man machen kann um die Leute zu erreichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf meine "Bitte" sich einmal Gedanken zu machen, wie man Grün effektiv bekämpfen könnte, kam nix bis gar nix.
Es werden sich permanent Gedanken gemacht. Dies nur nicht ständig öffentlich. Man muss seine Strategien nicht unbedingt offen legen, bevor sie angewendet werden. Oder?

... sonst hätte ich dies

b ) es - wenn es mir möglich gewesen wäre - längst selbst gemacht.

:boom:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es werden sich permanent Gedanken gemacht. Dies nur nicht ständig öffentlich. Man muss seine Strategien nicht unbedingt offen legen, bevor sie angewendet werden. Oder?

Haben wir nicht.......??????? wo man könnte???? (nicht, was du schon wieder denken könntest)

Und glaub mir, das Schöne am Alter sind die Erinnerungen :frechdax::gulp::spiteful:

Share this post


Link to post
Share on other sites

RSS-Feed Legalwaffenbesitzer.de:

Heute wurde beim Deutschen Bundestag eine Petition zur Aufschlüsselung der polizeilichen Kriminalstatistik nach legalen und illegalen Waffen eingereicht.

Jetzt weiter lesen unter: Legalwaffenbesitzer.de

Kann man diese Petition noch ändern oder ergänzen?

Ganz wichtig: Um die Frage ob es sich um erlaubnisfreie oder erlaubnispflichtige Legalwaffen handelt.

Bisher bekommen wir nämlich noch sämtliche legalen Gasplempen, Faschingspistolen und Luftpumpen pubertierender Nieselpriems als Legalwaffen angerechnet!

Es sollte auch dringend noch zwischen legalen Dienstwaffen von Polizei, Zoll, Bundeswehr, Sicherheitsunternehmen, Waffenscheinen und den verschiedenen WBK für Sportschützen, Jäger oder Sammler unterschieden werden.

Für uns Sportschützen, Jäger und Sammler – also diejenigen, die von den Grünen und den Roten bekämpft werden – bleibt dann nichts mehr übrig.

So ist die Petition sicherlich gut gemeint, bringt aber nicht viel an neuer Erkenntnis.

Share this post


Link to post
Share on other sites
So ist die Petition sicherlich gut gemeint, bringt aber nicht viel an neuer Erkenntnis.
Damit hast Du leider vollkommen recht! Wieder einmal eine gut gemeinte, aber mangelhaft vorbereitete Einzelaktion. Anstatt die Ressourcen zu verwenden, die im Lager der LWB zu Hauf zur Verfügung stehen (in diesem Falle die der Juristen), wird so ein Teil schlecht formuliert bzw. mit inhaltlichen Mängel versehen abgedrückt, um sich vor wem auch immer ins Rampenlicht zu stellen. Anders kann ich mir solche Aktionen nicht mehr erklären. Das geht dann meistens in die Hose. :peinlich:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...