Jump to content

Leaderboard

Popular Content

Showing content with the highest reputation since 06/03/2022 in all areas

  1. Das Oberste Gericht der USA hat das Tragen von Schusswaffen in der Öffentlichkeit als Grundrecht eingestuft. Der Supreme Court annullierte eine Gesetzesregelung im Bundesstaat New York, wonach für eine Waffenlizenz der Nachweis eines besonderen Bedarfs an Selbstverteidigung erforderlich ist.Gesamten Artikel anzeigen
    8 points
  2. Typische Eigenschaften eines Sozialisten. Das Blaue vom Himmel lügen.
    6 points
  3. Es geht gar nicht darum, das genau definiert ist, was böse, also rechts ist. Du sollst die ganze Zeit unsicher sein. Immer über die Schulter schauen, Dich unwohl fühlen und ja das Mundwerk halten. Und bloß nichts kritisches über die Arbeit unserer hoch geschätzten, qualifizierten Regierung sagen. Schweigend alles erdulden und die Rechnung zahlen. Bis Du nichts mehr hast und glücklich bist.
    6 points
  4. Wenn die Grünen sich nur um das kümmern, von dem sie was verstehen, dann wären sie nicht mehr sichtbar. Grüße Gunfire
    5 points
  5. In einem freien Land kann jedes Unternehmen entscheiden, an wen es Werbeaufträge vergibt. Andererseits kann auch jeder frei entscheiden, ob man Produkte bestimmter Firmen kauft. GRUß
    5 points
  6. 5 points
  7. 5 points
  8. Zuallererst einmal sollte man die geistige Gesundheit und Zuverlässigkeit der Überprüfer überprüfen. GRUß
    5 points
  9. Ich habe schon mal nen Hirschkäfer gesehen. Das qualifiziert mich heutzutage sowohl als Experten für Hirsche als auch als Experten für Käfer. GRUẞ
    5 points
  10. Für den Prozeß sollten sie Eintritt verlangen. Es ist zu erwarten, daß Steinhöfel so oft Arschgeige sagt, wie es ihm der Richter durchgehen läßt.
    4 points
  11. So, meinen Obolus hab ich auch hinterlassen. Mach ich nur ganz selten aber wenn es gegen den geht, bin ich dabei.
    4 points
  12. Die (un)männliche Version von Sawsan Chebli?
    4 points
  13. ...also wenn die B IM den Extremistenschülern quasi mehr vertraut als den Legalwaffenbesitzern in D, dann fühle ich mich z.Bsp. irgendwie diskriminiert...
    4 points
  14. Und diejenigen überprüfen, die sich das Überprüfen durch Überprüfer ausgedacht haben.
    4 points
  15. Liebe SauDumme Politiker, ich fände es im Gegenteil weit besser, wenn es mehr Schießstände gäbe und ein höherer Prozentsatz der Bevölkerung bewaffnet wäre, da dann ein stärkerer Abschreckungseffekt gegen äußere Feinde gegeben wäre. Wer gerne ein entwaffnetes Volk sehen möchte, ist dann wohl ein innerer Feind von Freiheit und Demokratie und sollte sich überlegen, ob er noch am Boden des Grundgesetzes steht. Verachtungsvoll Glockologe
    4 points
  16. Genauso ist es. Kritik ist unerwünscht. Und das ist das Gesinnungstool, um das durchzusetzen. Immerhin haben die LWB einiges zu verlieren.
    4 points
  17. Seltsame Häufung der "Veröffentlichungen"; unter dem Aspekt der Diskussion über eine Verschärfung des Waffenrechts sind Spekulationen wohl durchaus erlaubt.
    4 points
  18. Und: Biden has fallen! Auf Schnauze!
    3 points
  19. Der BGM ist schockiert über die Tat. Ich bin schockiert über die dümmliche Einfältigkeit des BGM.
    3 points
  20. Seit 2015 als radikaler Islamist bekannt. Wäre hier als Einzelfall eines psychologisch stark Beanspruchten durchgegangen. Ach ja und die Waffengesetze für rechtstreue Bürger hätten verschärft werden müssen, ebenso wie natürlich der Kampf gegen rechts.
    3 points
  21. WAS lese ich da,..Steinhöfel gegen Lindh,... Na da gieb ich doch gerne.
    3 points
  22. Unser Helge lässt auch wirklich nichts aus Da kommen mir direkt wieder die Sandsack Fotos in den Sinn.
    3 points
  23. Das zusammenhanglose und wirre Geschreibsel lässt Rückschlüsse auf die geistige Verfassung des Autoren zu.
    3 points
  24. Das ist aus heutiger Sicht eine Bewertung, die wahrscheinlich die Zustimmung der Allgemeinheit treffen würde ..., ich sehe es aber etwas mehr auf den Sach- Gegenstand bezogen! Gibt es eine Rechtsprechung, welche den Eigentumsanspruch zurücknimmt? Ich kann, bzw. konnte in den letzten Jahrzehnten meine Waffen noch vererben! Der Erbe musste nicht zwangsläufig Waffensachkundig sein. Dann wurden die Waffen von der Behörde gesperrt! Der Besitz aber blieb beim Erben .... mit den gesamten Anforderungen der sicheren Unterbringung, etc.! Hier wird die Waffe als Eigentum behandelt! Ich gebe zu ..., dass ist meine Sicht der Dinge und vielleicht hat sich inzwischen viel geändert, aber ich lasse dieses „Framing“ .... „Privileg“ nicht in meinen Kopf! Auch wenn man sich den Waffenbesitz hart erarbeiten muss und dieser natürlich an Genehmigungen hängt und insofern den Begriff „Privileg“ rechtfertigt. Ich sehe die Genehmigung auf den Menschen bezogen! Seine geistige und körperliche Eignung und seine Gesetzestreue! Und dementsprechend nicht auf einen Metallgegenstand! Das formulieren eines Bedürfnisses, um die Auflage für den Waffenerwerb zu begründen, deuten sicherlich auf ein Privileg hin ... nach dem Erwerb und Wechsel des Eigentümers (da ist das Wort wieder) ist meines Erachtens alles ergangen, um das Bedürfnis zu begründen und seine Unbedenklichkeit nachzuweisen! Dies heute zusätzlich verstärkt durch Überprüfungen, bis hin zum Verfassungsschutz! Eine unbegründete Enteignung ist schlichtweg Gesetz widrig! Bei dem Verdacht von Straftaten, Fremd- oder Eigengefährdung sieht das natürlich anders aus! Hier entfaltet sich der Schutz gegenüber der Öffentlichkeit! Darum sehe ich weitere Waffenrechtsverschärfungen so kritisch (wie sicherlich alle hier)! Die Vorraussetzungen für den Besitz von Waffen sind gegeben und genehmigt (Genehmigung = Privileg ... ja stimmt .... ist schwierig...!)! Auch wenn der Gesetzgeber jetzt anfängt die Anforderungen immer höher zu schrauben, wäre eher die Frage, ob sich diejenigen die dieses tun strafbar machen! Warum? Weil sie immer tiefer in sensible, geschützte Bereiche der Privatsphäre eindringen und den Datenschutz immer weiter aushöhlen! Ich weiß .... ist alles eine knackige Arbeits- Hypothese ... aber ich bin kein Rechtsgelehrter, ... von daher ist dieser Text lediglich meine Meinung! Eventuell gibt es ja Rechtsprechungen oder Entscheidungen .... ich finde das ist eine elementare Geschichte! Wenn der Staat bestimmte Gegenstände an Privilegien knüpft kann theoretisch alles enteignet werden! Siehe z.B. Autos oder Ölheizungen ...! Wenn hingegen die Gegenstände nur zeitlich genehmigt werden, bis der Staat sich per Wechsel der Regierenden von anderen Ideologien getrieben sieht ... dann soll er gefälligst auch dafür bezahlen! Herzliche Grüße,
    3 points
  25. Nun ja .... da sind wir „noch“ nicht! Und ich möchte das auch nicht gleich setzen! Aber! .... Ich bin schon immer ein glühender Befürworter von freiem Waffenbesitz gewesen ...., mit Befähigungsnachweisen! Das können in meinem Umfeld einige nicht verstehen ... ich persönlich halte ein solches Recht, für den ultimativen Beweis eines freien Staates! Für die Freiheit! Und was in den USA gerade falsch transportiert wird ... der Waffenbesitz ist nicht dazu da, um sich gegen Indianer zur Wehr zu setzen oder Wild zu jagen, weil es nix zu fressen gibt .... der Waffenbesitz zielt darauf ab einen Machthaber in die Schranken zu weisen und die Demokratie wieder herzustellen! So wurde mir das von Amerikanern erklärt! Hier wird von Privileg gesprochen! Das mag sein, trotzdem geht es auch um Eigentum! Und zu rechtschaffenen, rechtstreuen Bürgern zu gehen und diese zu enteignen .... gibt es hoffentlich immer noch genug Hürden! Die Herrschaften sollten nicht vergessen auch ihre Polizei und die Armee durch derartige Tests zu schicken! Bin gespannt was überbleibt ..., aber ich denke, dass wird im Sande verlaufen!
    3 points
  26. Hoffe die Fragen Fach & Sachgerecht beantwortet zu haben, mit Kommunistischem Gruß gez. Feliks E. Dzierzynski Referatsleiter Neues Waffenrächt...
    3 points
  27. Sanddorngeist haut brutal rein. 50%ige Intelligenzminderung garantiert. Wenn dann schon von Haus aus nicht viel da ist, .......
    3 points
  28. Schießt keiner mehr? Ich schon. 3xLandesmeister ein mal Vize. Ein neuer Landesrekord. Mit der Mannschaft die Farbpalette einmal durch. DSB 9mm,.45ACP,.357Mag und.44Mag.
    3 points
  29. Zum schulmesserstecher von Esslingen. Gestern war er noch dunkelhäutig, heute ist er schon holländischer Staatsbüger. Mollukke? Anyway, die Kunst des Lügens durch weglassen erlebt neue Höhen.
    3 points
  30. Vor allen Dingen, wenn sie ungeladen im Tresor stehen. Grüße Gunfire
    3 points
  31. Deshalb sind Legalwaffen in Deitscheland auch so gefährlich...
    3 points
  32. Naja in Kreuzbersch oder am Kotti hätten die dem bestimmt die Kiste gelöchert...
    3 points
  33. Der Türken hassen soll. So zumindest gemäß dem in seinem Auto gefundenen Propagandamaterial. Also ein fremdenfeindliches Nazi-Hassverbrechen. Ergo: Die legalen Waffenbesitzer müssen noch mehr gevögelt werden und Waffenbesitz gehört sowie verboten.
    3 points
  34. "Deutscher Staatsbürger". Jup, damit ist das auch geklärt. Passdeutscher.
    3 points
  35. https://www.sol.de/blaulicht-saarland/verstoerende-briefe-des-schuetzen-von-klarenthal-aufgetaucht,328249.html?fbclid=IwAR3QOYEACqUYOEE0uMYmqyDYmtjJXNSGkqbedU-_jOX44LrPatqWf4eXB20 https://breaking-news-saarland.de/michael-e-lockte-die-polizei-erst-ins-haus-eroeffnete-dort-das-feuer-auf-die-beamten?fbclid=IwAR3tEN3aYi36--9jXP1YiUQ50F41-40gE0_y9oDroQC_5XINePa9BBvBJqk Tja, Sockenschuß ist da noch harmlos ausgedrück...
    3 points
  36. Wenn sie wollten, könnten sie Schiessereien täglich thematisieren: https://heyjackass.com/ aber dann würde ja herauskommen wer die Schiessereien anzettelt...
    3 points
  37. Naja, wenn er gesetzestreue Bürger als Hein Blöd und Hein Spack bezeichnet, ist er für substantielle Diskussionen bei mir schon raus. Wie schon einmal gesagt, bei ihm haben die Regelungen und Sanktionen des Waffenrechts hervorragend funktioniert. Er selbst hat illegal besessen und wurde umgehend entwaffnet. Es gibt damit kein Defizit in diesem Punkt.
    3 points
  38. Wie man so schön sagt einige Denkminuten hätten so manche Gedenkminuten erspart
    3 points
  39. Nicht ganz, jetzt krabbeln die Chefideologen der Verbotsfantasten wieder aus ihren Gullys.
    3 points
  40. Auf jeden Fall muss der ne schwere Macke haben, wenn er das als Anwalt durchzieht.
    3 points
  41. Ds sind die "Verfassungsschüler", ein "Demokratieprojekt". Ernsthaft.
    2 points
  42. Das ist eine m. E. sehr zweifelhafte Aussage und sollte von LWB nicht kommen. Aus der Entwicklung des WaffG >> Schon 1972 war man sich der Tatsache bewusst, dass man den illegalen Waffenbesitz nicht unter Kontrolle bringen kann und plante für diesen Bereich zusätzliche flankierende Maßnahmen (die bis heute allerdings fehlen). Trotz dieser „Erkenntnis“ meinte man, das Waffengesetz „verschärfen“ zu müssen; diese „Verschärfungen sollten sich allerdings „nicht gegen gesetzestreue und zuverlässige Bürger richten“. Einige (mutige) Politiker wiesen zudem darauf hin, dass ein „ängstlicher und bürokratischer Kleinmut fehl am Platze sei“; d. h. man sollte gegenüber gesetzestreuen und zuverlässigen Bürgern „großzügig“ verfahren. Der heute weit verbreiteten Meinung, dass Waffenbesitz ein „Privileg“ sei, wurde widersprochen – „Das neue Waffengesetz privilegiert niemanden“. << Da waren es noch Politiker, die dem Volk nahe standen. Mit dem Bedürfnisprinzip hat man sogar jetzt das "Eigentumsrecht" (das ja auch im GG verankert ist) ausgehebelt. Der Erlaubnisvorbehalt regelt genau das, was das Wort aussagt - die Erlaubnis eine Sache zu kaufen. Alles andere ist im nachhinein getätigte zusätzliche Interpretation, Auch wenn der Vergleich hinkt: Wenn ich das (persönliche und subjektive) Bedürfnis habe, mir ein Auto zu kaufen (kann ich ohne Erlaubnis und FS), dann kann ich das tun (nötiges Kleingeld vorausgesetzt). Dann kann ich mir das in die Garage stellen und mir ein ganzes Leben lang ansehen. Niemand käme auf die Idee, mir zu sagen, daß ich das Auto jetzt verkaufen müsse, weil ich kein Bedürfnis mehr habe oder - aus welchen Gründen auch immer - keinen FS gemacht habe. Waffen sind die einzige Sache, die diesen m. E. widerrechtlichen Eigentumsvorbehalt haben, der an das Bedürfnis gebunden ist.. Auch das haben die LWB (Verbände u. a. so genannte Lobbyorganisationen) mehr oder weniger zugelassen.
    2 points
  43. SO funktioniert das nicht mehr, damals hatten quasi nur noch die Polizei, SS und die Wehrmacht die Waffen ihrer Wahl. Versuche mal, Duisburg-Marxloh, Essen, Neukölln undundund systematisch zu entwaffnen. Da benötigst Du die Bundeswehr und die schafften sich schon vor Jaaahren ab...
    2 points
  44. Spekulatius on: Kein Biosiegel drauf & kein El Weh Bäh...
    2 points
  45. Daß nach 24 Stunden medial dröhnendec Stille herrscht lädt zu Spekulationen ein.
    2 points
  46. Wie passt das mit § 17 Abs. 1 BMG? Hat er sich nicht an die Gesetze gehalten? Call me surprised...
    2 points
  47. Kommt in Deppenland auf die Religionszugehörigkeit an...
    2 points
  48. Mir hat mal ein Vereinsmitglied, Juraprofessor und Dekan der juristischen Fakultät Tübingen, Arbeiten an seine Studenten zum Ausfüllen gegeben. Nach der Prüfung meiner Ausführungen meinte er, ich hätte ein wesentlich besseres Rechtsverständnis als seine größtenteils ständig besoffenen Studenten. Grüße Gunfire
    2 points
×
×
  • Create New...