Jump to content

Copperhead

Members
  • Content Count

    1,086
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

Everything posted by Copperhead

  1. Angeblich war der Schütze 19 Jahre alt. Wenn ich den Text oben richtig deute, wäre die Auswahl doch stark eingegrenzt...
  2. Wurden nicht kürzlich 2 angebliche Komplizen aus der U-Haft entlassen?
  3. Wieder grosses Tennis vom FBI; er war ihnen bekannt, genau wie der Schütze von Boulder, oder der vom Pulse Nachtclub, oder die San Bernardino Terroristen, die Boston Marathon Bomber, die Garland Texas Schützen, der Amokläufer der Parkland High School, oder jener der bei Fort Hood um sich geschossen hat, etc... Fairerweise muss man sagen, dass das FBI gerade sehr beschäftigt ist ausfindig zu machen wer bei der Besichtigung des Kapitols anwesend war. Moment, ich krieg grad einen Zettel... "Bewaffnete Revolte"... nicht Besichtigung, muss ich sagen. Mein Fehler. Man kann eben n
  4. Das passiert ohnehin erst wenn sich die Person selber und aus eigenem Antrieb mit einem Thema beschäftigt und möglichst viel Informationen einholt. In der heutigen Zeit ist dies jedoch Mangelware; zum einen haben Menschen die Aufmerksamkeitspanne einer Mücke und zum anderen ist es viel einfacher in billigen Boulevard-Zeitungen eine Überschrift inkl. Bilder zu "lesen" und sich dann informiert zu fühlen. Es muss alles besonders schnell gehen im Digitalzeitalter; damit man eben noch mehr konsumieren kann, weil man schliesslich zu allem eine Meinung haben muss. Der Satz bzw. die Einstellung: "Ich
  5. Warum gegen etwas kämpfen, das es nicht gibt. Immer wenn jemand ankommt mit: "amerikansichen Verhältnissen" ersuche ich diese Person bitte zu spezifizieren welcher Bundesstaat gemeint ist weil sich dort von Ort zu Ort die jeweiligen Gesetze sehr stark unterscheiden können. Dann ist meistens wieder Ruhe weil diejenigen welche dieses Argument immer wieder gerne anführen selber merken, dass sie möglicherweise unqualifiziert sind sich über das Thema Schusswaffen, geschweige denn über die dortige Verfassung, zu unterhalten. Ansonsten kann ich Doom nur beiflichten; das "Wir sind hier aber nicht
  6. Die eine Seite stützt sich auf tote Kinder ab und schreit nach Reglementierung von Waffenbesitz. Die andere Seite hält ein Geschichtsbuch in die Höhe und sagt: "Nein."
  7. Biden bombardiert Syrien, darauf töten ein Syrer 10 Amerikaner und die Linken sowie die Medien wollen uns glaubhaft machen, dass weisse Männer und Schusswaffen das Problem sind. Genau mein Humor.
  8. Ich habe die Vermutung, dass ich heute Morgen keine e-mail vom Firmenchef in meiner Inbox haben werde, die auf Rassismus gegen Weisse aufmerksam macht. Nicht so wie letzte Woche als man firmenweit auf Hass gegen Asiaten aufmerksam machte. Da der Täter nicht nur ein Surensohn ist, sondern auch noch ein Anti-Trumper ist die Geschichte schnell aus den Medien raus. Sonst könnte man nicht das Bild des bösen weissen Mannes bewirtschaften.
  9. Wird wohl wieder Frühling wenn die "jungen Männer" spitz umher laufen. Warum bleibt eine Überraschung meinerseits aus wenn ich lese, dass es sich hierbei nicht um Arvid oder Björn handelte, der für eine bevorstehende Beutefahrt übte? Mal ernsthaft; was läuft mit Menschen falsch die noch immer kein Muster sehen bei so vielen Angriffen auf deren Kultur? Hassen die sich selbst so sehr? Sind die so durchlöchert von diesen idiotischen Schuldgefühlen? Kein Wunder geht der Westen und seine Werte unter, wenn man sich entschuldigt ein Gewinner zu sein. Ich hoffe die 3. Welle Feministinnen ha
  10. Erst wird der in einen Leinensack gepackt und in den nächsten Fluss geworfen; wenn er oben auf dem Wasser treibt dann gehts direkt zum Scheiterhaufen... wenn nicht, na dann hat sich das Problem ebenfalls gelöst.
  11. Bei wievielen sind wir nach 3 Wochen? 53 oder so und dies nachdem er mal im TV gemeint hat, dass Executive Orders nur was für Diktatoren wären. "Es ist was anderes wenn wir es machen." - das neue Mantra der Demokraten.
  12. Ach guck, der Herr Executive Order hat bemerkt, dass es noch einen Kongress gibt.
  13. Ähnliche Taktiken sah man doch in Paris; mehrere Orte um möglichst viel Chaos zu verursachen und allenfalls auch nochmals zeitversetzt eine zweite Welle von Angriffen.
  14. Weil der normale Bürger Bussensensitiv ist; der hat was zu verlieren und verhält sich demnach auch dem Gesetz entsprechend. Der erlebnisorientierte Partygänger hingegen nicht, weil er nach ein paar Stunden Befragung wieder auf der Strasse ist und den selben Mist abziehen kann; da ist keinerlei Abschreckung.
  15. Dann aber bitte ohne Langschiff...
  16. Da haben sich Erik, Ragnar, Leif und Harald wohl in der Hausnummer geirrt und dachten sie wären in Lindesfarne. Bei allah Anstrengung kann ich mir nicht denken wer dafür sonst verantwortlich sein soll.
  17. Das Problem ist, dass die meinen das sei eine Anleitung und kein "cautionary tale"
  18. Ich sehe, Du hast die Referenz verstanden. Guter Mann
  19. Läuft! Wenn man pharmazeutisch nun noch etwas nachhelfen könnte, damit alle Bürger völlig emotionslos und ruhig werden, wäre das perfekt.
  20. Huch, da muss man schon ein eingefleischter Fan von Dora the Explorer sein um so zwischen die Zeilen zu wandern um sich dies zurecht zu biegen. Nehmen wir uns doch erst mal die Aussage vor und spielen nicht 'Wo ist Waldo' mit irgendwelchen Strohmannargumenten, ja? Genau, mit kapitalistischen, fiskalisch-konservativen und libertären Ansichten sind Russland und China bestimmt an erster Stelle auf meiner Auswanderungsliste. Bevor man jedoch vor Problemen weg läuft würde sich ein einhaken in die politische Debatte anerbieten um mitzureden; auch wenn man dabei die Obrigkeit kritisieren muss f
  21. Solche Orte gibt es sogar in der Schweiz. Da haben wir auch einen Fleck in der Hauptstadt wo Drogendealer die Überhand haben. Ist aber politisch alles so gewollt. Von Schweden sprechen wir mal nicht - die geben zwar nichts zu, aber wenn da schon die EOD Jungs von den Streitkräften unterstützen müssen, würd ich mir schon langsam Sorgen machen.
  22. Zwei verkrachte Brüder welche um mehr Aufmerksamkeit von der Mama kämpfen. Ich unterscheide die 2 kaum noch. Ein grosser Teil derer Ideologie ist deckungsgleich und weil sie damit dieselbe Zielgruppe ansprechen; jene welche nicht für sich selber denken können und nur in der Gruppe stark sind, sind die dauernd auf Kriegsfuss miteinander.
  23. So einfach ist das meiner Meinung nach nicht. Solange man nicht zu Gewalt aufruft sollte es jedem frei sein zu sagen was man denkt, egal wie verdreht die Ansichten sind (auszunehmen wären höchstens ärztlich nachgewiesene psychische Erkrankungen). Sonst läuft man Gefahr seine Rechte beschränkt zu kriegen, basierend darauf welche Seite gerade an der Macht ist. Man würde auch leichtes Ziel werden für jeden der einen persönlichen Groll gegen einen hegt. Stell Dir vor man würde ein Gesetz in diese Richtung einführen; da gäbe es eine massive graue Zone wo man sich selbst leicht wieder finden kön
×
×
  • Create New...