Jump to content

Califax

Sponsoren
  • Posts

    27,209
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    289

Everything posted by Califax

  1. Aus Spiegelein Spieglein in meinem Monitor Kurzfassung: Australien. Familie innerhalb ihrer Wohnung wird von zwei Verbrechern gefesselt. Mann kann sich befreien. Er nimmt eine von den Verbrechern mitgebrachte Waffe (Schwert) und beendet den rechtswidrigen Angriff erfolgreich. "Den Berichten zufolge wird der Hausbesitzer wegen Notwehr nicht mit einer hohen Strafe rechnen müssen." Ist doch krank!
  2. Ja - aber es geht nur um den ERWERB, nicht um den Antrag! Beantragen kann man im Stück 4 Waffen. Man darf sie nur nicht zusammen erwerben! Somit ist die Frage einfach falsch gestellt (wie so oft bei solchen Fragebögen) Und die Frist ist immer so, dass innerhalb von 6 Monaten 2 Waffen max. reinpassen. Das in eine computerverständliche Formel zu fassen, ist mir hier zu blöd. Tschuldigung.
  3. Nachdem er die Nummer mit dem Geldsack durchgezogen hat, kann er straflos so viele anträge stellen, wie er will. Für mindestens die nächsten 5 Jahre nach Rechtskraft des Urteils. Du hast mir immer noch nicht meine Frage beantwortet, lieber Mosi, hicks, mit was für einem Zeuch du dich derart besoffen hast. Das muss gut sein! Zumindest sehr effektiv.
  4. @Mossberg: Dran denken: Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken! ... doch warte mal, halt still! Du scheinst mir ja nach Alkohol zu stinken. Mit welchem Zeug gelang es dir, dich derart sinnlos zu betrinken?
  5. Hatte er Revolver - getrennt von Munition - in einem geschlossenen Behältnis? Dann kann er angeben, auf dem Weg zum Schützenhaus zu sein. Ansonsten: Pech für Dieter! Und ... tschüss, WBK!
  6. Hat er es schriftlich? Dann wäre er evtl. aus dem Schneider (unvermeidbarer Verbotsirrtum oder so) Hat er es nicht schriftlich, sollte er versuchen, das noch durch gutes Zureden nachzuholen - sehr schwierig. Aber, ehrlich gesagt, die Männlein in Grün zu fragen, ob etwas waffenrechtlich erlaubt ist oder nicht, halte ich persönlich für sträflichen Leichtsinn, da nach meiner Erfahrung diese zwar so tun, als würden Sie das WaffG auswendig kennen, aber de facto von tuten und blasen keine Ahnung haben. ("Zum Schiessen mit einem Luftgewehr auf ihrem Grundstück brauchen Sie einen Kleinen Waffenschein" - selber gehört!) Zu deiner Frage: Irgendwo habe ich gelesen, dass es in der neuen Verwaltungsvorschrift angedacht ist, eventuell und vielleicht hineinzunehmen, dass stumpfe Klingen keine Waffen sind. Genauso wie unrettbar verrottete MP38 und ähnliches. Solange kann sich der pöse Pursche mit seinem Deko-Stockdegen nur auf das WaffG §1 (2) beziehen. Er sollte ins Felde führen, dass der Stockdegen als reines Deko hergestellt und angeboten wurde und darum gar nicht dafür bestimmt ist, die Angriffs- oder Abwehrfähigkeit von Menschen zu beseitigen oder herabzusetzen. Das könnte man z.B. damit untermauern, dass der Stahl schnödes Weicheisen oder Guss ist, also eigenlich nur für Dekozwecke geeignet und darum auch nur dafür bestimmt ist.
  7. Ich könnte heulen, wenn ich das lese. Hoffentlich passiert mir nicht etwas ähnliches.
  8. Wenn du das Ergebnis sehen kannst, ist dein Pünktchen schon gesetzt.
  9. BTW: Für Frauen, die was gegen Vergewaltiger tun wolln, aber keine Schusswaffe benutzen wollen, gibt es auch ein Anti-Vergewaltigungs-Kondom: http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/5/0,1872,2378149,00.html Der Haken bei der Sache ist, soll es funktionieren, muss die Frau sich vergewaltigen lassen. Einer Frau zu raten, sich vergewaltigen zu lassen, ist meiner Meinung nach menschenverachtend. Denn Vergewaltigung ist eine Verletzungen der Seele, nicht nur des Körpers.
  10. Was mir dazu einfällt, ist nicht öffentlich zitierfähig.
  11. Sogar die Tagesschau bringt einen soliden Bericht dazu: http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID4885542_TYP6_THE_NAV_REF1_BAB,00.html :!:
  12. Der Haken ist, dass es zwar Putativ-Notwehr, aber keine Putativ-Nothilfe im StGB gibt. Aus: http://dejure.org/dienste/lex2/StGB/32/1.html
  13. Ich glaube, die Diskussion bringt uns hier nicht weiter, die Argumente sind ausgetauscht und die Meinungen klar. Frieden? Peace? Shalom? :sheildsmile:
  14. Ich glaube Till hat den Nagel auf den Kopf getroffen:
  15. Manchmal muss man eben Dinge tun, die man tun muss - und dann die Konsequenzen tragen. Ist eine Gewissensentscheidung.
  16. Da werde ich wohl noch nachverhandeln müssen. [schild=11 fontcolor=FF0000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Gute Idee, Obiwan![/schild] Aber wie mache ich das nur meinen Freunden bei der Nigeria-Connection klar, daß ich die Kohle gleich und sofort brauche?
  17. @Marc - nein, ich kenne dich nicht und weiss nur, dass du in den USA lebst. Aber ich meinte nicht die amerikanische Zukunft, sondern die deutsche. Auf der einen Seite kann ich jeden Polizisten verstehen, der aus einem solchen Grund einem Verhafteten in die Mangel nimmt, wenn dieses Arschloch auch noch damit angibt, dass das von ihm entführte Kind in Kürze sterben wird. Vielleicht würde ich auch so - oder noch härter - handeln. Keine Ahnung. Ich habe auch Kinder und wünsche diesem miesen Mörder-Schwein keinen guten Tag mehr im Leben. Auf der anderen Seite wäre es die immer so gern von uns Schützen beschimpfte Anlassgesetzgebeung, solche Verhör-Methoden zu erlauben. Denn wenn einmal Folter - nur ganz wenig und auch nur ganz selten - erlaubt ist, geht unser Rechtsstaat immer weiter in Richtung Türkei oder China. Das wiederum will ich auch nicht.
  18. Ach wirklich? Das ist Betrug? Nee??? Da habe ich extra dafür mein Geld gewinnbringend bei der Nigeria-Connection angelegt, um die 5000,- Eier aufzubringen! Und ich habe mich schon so auf einen Waffenschein ohne Bedürfnis, Sachkunde, Führungszeugnis gefreut - und dann raubt ihr mir jede Hoffnung. Ihr seid gemein. Hier ist das Dokument. Aber die nette Frau am Telefon, Katharina oder so hiess sie, sagte, Unterschrift und Dienstsiegel bekomme ich erst, wenn das Geld da ist. Schluchz.
  19. Der Haken mit der Folterandrohung ist nur, dass leicht gezogene Grenzen überschritten und abgeschafft werden. Da kommt dann irgendwann im Jahre 2010 die Polizei zu dir, weil dein Sohn mit Softair (unter 0,5 J) draussen rumgeballet hat. Ein Polizist klopft an: "Sind Sie Herr xxx?" - "Ja" - Die Polizisten nehmen dich in den Schwitzkasten: "Wo haben Sie die Waffen versteckt?" - "Ich habe doch nichts getan" ... usw. usf... - und allex im Sinne der Inneren Ordnung und Öffentlichen Sicherheit. Es ist eine Zwickmühle, aus der ich auch keinen Ausweg weiss.
  20. Aus WaffenOnline / Fundstück aus dem aktuellen DWJ, gepostet von BSE1911: >>EU-Waffenschein! Jetzt im EU-Ausland den Waffenschein machen der im gesamten EU-Gebiet Gültigkeit besitzt. Tel 0911 -2723840<< Das Teil soll laut BSE1911 nur schlappe 5000,- Euronen kosten. Ist doch ein Schnäppchen, nicht? Wer die Adresse haben will, um sein neues Waffen-Dokument gleich persönlich gegen Barzahlung abzuholen, bekommt die über das Online-Telefonbuch der Telekom. :!:
×
×
  • Create New...