Jump to content

Gatopardo

Members
  • Posts

    4,373
  • Joined

  • Days Won

    68

Everything posted by Gatopardo

  1. Merke: Dem Staat ist kein Bürger zu arm zum Abkassieren !
  2. Na ja, das gibt es nicht nur in Hassloch Wir werden an den diesjährigen insgesamt 23 Bunten auch noch eine ganze Weile zu knabbern haben
  3. Auch wenn die Gelbfüßler natürlich der weitaus unbedeutendere Teil, also quasi eine zu vernachlässigende Größe in BW sind, ist das tatsächlich einer der Hauptgründe für Kretsches Erfolg. Noch unfähiger waren praktisch nur die Sozen unter dem kleinen Nils, aber deswegen kommen diese ja in BW demnächst auch auf die rote Liste: "Vom Aussterben bedrohte Art"
  4. Darauf hofft man schon lange und dann kommt so eine schwäbisch schwätzende Lichtgestalt mit grauem Bürstenhaar und seriöser Brille und schwuppdiwupp sind es 30 Prozenter
  5. Eine Partei, bei der Gewalt gegen den Staat zur Historie zählt (Gewalttaten bei Demonstrationen), hat offenbar vor nichts mehr Angst, als vor dem Teil der Bevölkerung, für den Gewalt gegen den Staat und jeden Anderen schon aus grundsätzlichsten Voraussetzungen für den Waffenerwerb und - besitz definitiv ausgeschlossen ist. Die bemerken nicht mal, wie krankhaft eine derartige Einstellung auf Andere wirken muß GP
  6. An so einem Stück herumzuwerken, obwohl es unbenommen sehr gut gemacht ist, halte ich einfach nur für schwachsinnig
  7. Bei 17 Mitgliedern muß man ja doch eher von Verhältnissen einer Gruppe als einem Verein ausgehen. Da sind dann auch alle aktiv und interessiert. Bei einem Verein von 260 Mitgliedern sind schon deutlich mehr als Eure 17 der Rollator Fraktion zuzurechnen, ein weiterer Prozentsatz zahlende Karteileichen und eine beachtlich Gruppe Witwen von Gründungsmitgliedern
  8. Dann ist die Quote ja auch wieder nicht beeindruckend Bei uns gibt es sogar Verpflegung für umme, trotzdem eben ein Fünftel.
  9. Unser Verein blüht und gedeiht und bei der HV waren von über 260 Mitgliedern auch nur etwas über 50 anwesend. Das ist prozentual auch nicht mehr, daran kann es also auch nicht liegen ..........................
  10. Nein. Sie erhalten über die vorgeschobene und nicht vorbestrafte Ehefrau direkten Zugang zu einer Waffe. Wurde dort extra so beschrieben. Wer so etwas mit dieser Zielrichtung durchzieht wird wohl auch nicht in Verdacht kommen, sich strikt an die Aufbewahrungsregeln zu halten, welche dem Ehemann den Zugriff auf die Waffe nicht ermöglichen. Falsch zu lesen und zu verstehen ist auch nicht besser als falsch zu berichten bzw. wie Quarktasche es auszudrücken beliebt, Käse zu lesen wo keiner steht ist auch nicht besser als Käse zu schreiben Man braucht hier nicht irgendwelche Verstöße gegeneinander in ihrer Gewichtung aufzuwiegen und zu vergleichen, es bleibt dabei: Die Typen haben Mist gebaut der uns Allen garantiert wieder schadet ! GP
  11. Nein, es ist in erster Linie kriminelles Handeln von Straftätern ! Du machst es Dir zu einfach und ALLEN dafür wieder zu aufwändig, wenn Du die Schuld allein auf die Behörden abzuschieben versuchst, denn die Konsequenz aus dieser Sache ist doch nur die Anordnung von noch mehr Kontrolle, noch schärferer Überwachung. Eine Behörde die ein Anwesenheitsrecht (keine Pflicht !!) nicht wahrnimmt, setzte (letztlich zu viel) Vertrauen in die Handelnden. Künftig wird sie das ganz sicher und auch bei allen Anständigen nicht mehr tun ! Auch wer tatsächlich nichts zu verbergen hat und bemüht ist, alles richtig zu machen, muß es ja wohl nicht toll finden, lückenlos überwacht zu werden ! Solche Typen sind es, die den Vorwand und die Argumentation für die totale Überwachung untermauern helfen und genau das wollen wir ja nicht ! GP
  12. So hoch, daß sie dem Gesamtschaden gerecht werden, den solche Typen unserem Sport zufügen, kann ein Strafmaß leider gar nicht ausfallen ! GP
  13. Es gibt glücklicherweise weder für Gunboard noch für "die Deutschen" eine einheitliche Meinung - und das ist auch wirklich gut so ! Woran ich allerdings immer mehr und immer öfter zweifle ist, das die veröffentlichte, angebliche Meinung "der Deutschen" mit der tatsächlichen Meinung einer Mehrheit "der Deutschen" auch übereinstimmt und nicht nur Wunschvorstellung mancher Kreise ist . GP
  14. Muß man für diese Vermutung Experte sein ?? Genügen da nicht die Nachrichten ?
  15. Wie lange brauchst Du dafür ? Ein Urteil habe ich sofort über jeden mit dem ich Kontakt habe, erweist es sich aus welchen Gründen auch immer im Nachhinein als falsch, dann kann ich es jederzeit berichtigen. Ich kann das problemlos, denn ich bin nicht Papst, ich darf zu meinen Fehleinschätzungen bei Bedarf stehen
  16. Ist es qualifiziert genug zu sagen, daß ich Dr. Scholzen ebenfalls als engagierten und hilfsbereiten Fachanwalt kenne und schätze, auch ohne ihn mit dem mir nicht bekannten Dr. Hinze vergleichen zu können ? GP
  17. Ich sehe einige Beiträge ZU spät ein, wie Recht Du hast .............................
  18. Natürlich nicht, dazu sind Hochbautechniker auch viel besser geeignet, das merkt man schon an der Logik der Vergleiche und deren Angabe in Höhenmetern An den Rest der Mannschaft: Glaubt und tut einfach, was Ihr wollt, es sind doch nicht meine Probleme, wenn Ihr damit Ärger kriegt . Die Leute von der GRA, mit denen ich ansonsten nichts zu tun habe, haben da m.E, mal für vernünftige Leute etwas Brauchbares zusammengefaßt - wer sich für schlauer hält kann das gerne bei der nächsten allgemeinen Verkehrskontrolle durchziehen. Ich bin kein Missionar und deshalb, von mir aus ist dazu alles gesagt, jeder wie er will und ich bin hier jetzt raus
  19. Wer bezweifelt das ? Das ist doch gar nicht Thema ! Du hast die Berechtigung der Überprüfung des Kofferraums während einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Zweifel gestellt. Nur darum geht es ! Hier wird das Recht zu schweigen mit der Frage durcheinandergewürfelt ob ein Kofferraum im rollenden Verkehr auf öffentlichen Straßen demselben Schutz unterliegt wie die eigene Wohnung, JM bringt Vergleiche von gezielten Ermittlungen wegen einer Straftat und einem auf privatem Gelände geparkten PKW ins Spiel - irgendwie ist es immer hilfreich, sich den konkreten SV erst mal zu eigen zu machen und nicht Stichworte zu kombinieren. Ein Kofferraum in der eigenen oder sonstigen, privaten Garage oder Gelände kann durchaus anderen Regeln unterliegen, wie während der Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr, eine allgemeine Verkehrskontrolle ist etwas ganz Anderes, wie ein gezieltes Ermitteln gegen Personen wegen Verdachts einer Straftat - und somit gelten auch immer andere Bestimmungen. Wäre das alles so einfach, würden die RAe serienweise verhungern GP
  20. Was soll den hier außer Deinem völlig unpassenden Beispiel falsch sein ? Wie wenig hat jetzt dieser Fall mit einer VERKEHRSKONTROLLE von der wir hier reden und die hier Thema ist, zu tun ? Seit wann sind gezielte Ermittlungen gegen Personen wegen Verdachts einer Straftat mit einer allgemeinen Verkehrskontrolle vergleichbar ? In der Klausur stünde: Thema verfehlt, ungenügend
  21. Ja, bei einem DB zuhause steht es natürlich mit drauf. Aber für den rollenden Verkehr gelten andere Regeln. Kennst DU sie alle bis ins Detail ?
  22. Du führst vollmundige Worte - bist Du Fachmann ? Bist Du Jurist ? Kennst Du die entsprechenden Polizeigesetze aller Bundesländer so vollständig und gut ? Bist Du wirklich kompetent genug, anderen Leuten Begriffstutzigkeit vorzuwerfen ? Es mögen umstrittene Fragen sein, aber ob für einen Kofferraum z.B. bei einer Ringfahndung ein Durchsuchungsbeschluß nötig ist, das halte ich durchaus für fragwürdig ! Ich sage nicht, daß ich Recht habe - aber ob die Sicherheit und Überzeugung Deiner Formulierung auch der Überprüfung standhält, das bezweifle ich doch auch !
  23. Das erscheint mir nicht so logisch wie Du es meinst. Die Polizeivollzugsgesetze der Länder (oder wie das genau sich nennt) sehen da für Verkehrskontrollen nach meiner Kenntnis einige Dinge vor, die der Normalbürger nicht so kennt. Den Kofferraum eines PKW als rechtlich geschützten Raum wie eine Wohnung zu sehen, ist m.E. ein Irrtum. GP
  24. Nach meinem Verständnis unserer tollen Gesetzen dürfen die doch zwischenzeitlich jederzeit an meiner Türe klingeln und die Aufbewahrung in meinem Haus kontrollieren. Warum also sollten sie nicht auch die ordnungsgemäße Aufbewahrung in meinem Auto kontrollieren dürfen ? Ansonsten will ich hier sogar Deckard gerne zustimmen, solange ich bei einer Kontrolle nicht explizit gefragt werde - Maul halten (ist im Umgang mit der Polizei in jeder Situation ein bewährtes Mittel, denn was nie gesagt wurde kann auch nicht mißverstanden werden). GP
  25. DAS sollte man angesichts zahlloser "Genial"- Beiträge in allen Waffenforen quer durchs Internet irgendwo anpinnen, damit man es im Fall der Fälle schnell zur Hand hat ! GP
×
×
  • Create New...