Jump to content

Der Reservist

Registrated User
  • Content Count

    30,458
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    168

Everything posted by Der Reservist

  1. Das wäre sciherlich ein lohnendes thema für PL. Zumal man jetzt gerade dabei ist, auf breiter Front die Krawalle zu verniedlichen und in Zusammenarbeit mit den Vereinen überlegt, welche "friedensstiftenden" Maßnahmen ergriffen werden könnten. Von Kostenübernahme durch die Vereine ist immer noch nicht die Rede - eher von "Fan-Betreuung". Letzteres wäre ja auch für uns von Interesse "Mitglieder-Betreuung" statt Kontrollgebühren.
  2. Langfristig halte ich die ganz beiläufig eingefügte Aussage "...hatte auch in einem Schützenverein das Töten geübt" für viel gefährlicher. Wenn hier nicht bald gewaltig gegengesteuert wird - notfalls mit Anzeigen - wird sich diese Aussage verselbständigen.
  3. Dann müßte die "Sektion Bremen" einmal zusehen, wie sie das Thema in die öffentliche Diskussion überführen könnte. Eisen kann man nur solange schmieden, wie es heiß ist.
  4. RSU? Nur eine Möglichkeit, die Daseinsberechtigung des Verbandes nach Wegfall der Wehrpflicht aufrecht zu erhalten?! Neuer Sandkasten (Spielwiese) für den Verband
  5. Egal, ob die Unterstrafestellung oder die Notwendigkeit dazu bedenklich ist, für viel bedenklicher ist für mich, daß es Gruppierungen/Individuen gibt, die glauben, derartige Symbole ins Lächerliche ziehen zu müssen und sich dabei noch als die "großen Propheten" fühlen (z. B. Augstein). Und für genauso bedenklich halte ich es, wenn es zwar diesen Straftatbestand gibt, er aber noch nicht einmal ansatzweise angewandt wird
  6. Es gibt immeer noch den Weg, die Redaktion direkt anzuschreiben und dort zu kommentieren
  7. Jetzt mal ohne Flachs. Mir ist zwar bekannt, daß Sachverständiger keine "geschützte Berufsbezeichnung" ist, aber sind da nicht auch irgendwelche Minimalforderungen zu erfüllen? oder reicht lesen können schon aus (von verstehen hab ich noch nix gesagt) Theoretisch könnte dann ja jeder Sportschütze mit mehr als einer Waffe von sich sagen, er wäre Sachverständiger für Waffen und könnte allein mit dieser Begründung - theoretisch - weitere Waffen (zum testen:yahoo:) beantragen. In Anlehnung an Herrn Grafe habe ich mir soeben den "Titel" Sachverständiger für die waffenrechtliche Sachkunde ve
  8. Gerade bei der Konk...ääähh dem Mitbewerber gefunden. http://www.saarbruecker-zeitung.de/sz-berichte/themen/Drei-Maenner-schiessen-im-Klarenthaler-Wald-mit-Maschinenpistole;art2825,4362648#.T__Ic_V0OHt Und ich muß mir ´nen dicken Tresor zulegen.
  9. Hört man nix von. Es ist die Kombination "Rocker - legale Waffe - Schützenverein" die sich festsetzt, da ist der erschossene Polizist - sorry - "nur unterstützendes Argument bzw. Anker"
  10. Wie würdest du denn das interpretieren? "Bei Koblenz hat im März 2010 ein Hells-Angels-Mitglied einen Polizisten erschossen - mit einer legalen Waffe, die er als Sportschütze besaß" Nix Hinweis darauf, daß das vom Gericht als Notwehr anerkannt wurde.
  11. Läuft bei solchen Sachen unter Kultur- oder Traditionsverein
  12. Interessante Variante Wer eine Schusswaffe zu Hause lagern will, etwa als Schütze oder Jäger, braucht eine Waffenbesitzkarte. Außerhalb von Haus und Garten darf die Waffe ungeladen und auseinandergenommen befördert werden – etwa zum Schießstand. Auch die Aufbewahrung in klassifizierten Schränken ist penibel geregelt. Ich dachte immer, daß ich die WBK brauche, um so ein Stück Eisen zu kaufen. Und daß ihr ja immer schön eure Waffen zerlegt, wenn ihr zum Schießen fahrt. :aua:
  13. Kuck mal, ob das paßt Die Waffen müssen weg- Waffensteuer.docx
  14. Und warum sind wir dann noch so "höflich zurückhaltend"? Warum stoßen wir diese Diskussion nicht an? Bremen wäre eine gute Gelegenheit dazu.
  15. Wo ist diese Filmsequenz eigentlich geblieben?? hat sich erledigt!
  16. Da die Gebühren ja m. W. schon mehrfach von unteren Instanzen als "rechtmäßig" angesehen werden, wird es wohl ein langer Instanzenweg werden - wenn er denn gegangen wird. Ohne Rücksicht auf Kollateralschäden sollte hier m. E. auf ein Gleichbehandlungsprinzip hingewiesen werden. Und ohne Rücksicht auf den Volkssport Nr. 1 - Fußball - wäre es m. E. an der Zeit, im "Interesse der öffentlichen Sicherheit" den Fußball (Fans, Vereine, Spieler....) an den Kosten der notwendigen Polizeieinsätze zu beteiligen. Hier besteht tatsächlich bei fast jedem Spiel eine Gefährdung der öffentlichen Sicherheit.
  17. SPD und Grüne begrüßten den Vorschlag. "Wir wollen den Waffenbesitz besteuern, um mehr Geld einzunehmen und die Betroffenen an den Kosten der Kontrollen zu beteiligen", sagte SPD-Fraktionschef Björn Tschöpe. Um nix anderes geht es. Hier wird eine angedachte - abgelehnte - Steuer hinter einer Gebühr versteckt. Es ist seltsamerweise sehr still darum geworden. Kommt sie nun - die Gebühr oder kommt sie nich? Gehen (Bremer!) Schützen dagegen vor oder zahlen sie lieber?
  18. Es ist ja kein persönlich Betroffener da, der eine Gegendarstellung verlangen könnte. Es geht wohl nur über den Presserat - und selbst von der Seite ist nur ein zu erwarten Reaktion der Presse
  19. Nun, das kann man aber nu ja gar nie nich vergleichen - wo komm wa denn da hin, wenn wir aufrechnen; Tss, tss, tss.
  20. bis in allen Köpfen verankert ist, daß er Sportschütze war und für das Gegenteil kein Platz bzw. keine Zeit mehr da ist.
  21. Na ja, Blutrache gehört zum Kulturgut. Das so genannte Gewaltmonopol wird immer nur uns - und meist auch noch falsch - um die Ohren gehauen.
  22. Ob der BDMP irgendwann mal wieder in ruhiges Fahrwasser kommt?
  23. Was nicht da ist, muß man nicht aushebeln. Ansonsten "Dehnokratie"
  24. Sie geben nicht auf, weil ihnen der Gegenwind ins Gesicht bläst, sondern weil es anscheinend schier unmöglich ist, unter den LWB eine gemeinsame Strategie, ein gemeinsames Handeln zu erreichen. Und die Linksökodiktatur wird 2013 etabliert werden
×
×
  • Create New...