Jump to content

Der Reservist

Registrated User
  • Content Count

    30,422
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    168

Everything posted by Der Reservist

  1. Ich stimme deinen Aussagen vollinhaltlich zu - solange es um den Vater H. Schober geht. Wenn er aber in der Funktion als Vorsitzender des AAW auftritt, hat er seine private Schutzzone verlassen und gibt die Stellungnahmen für das AAW ab. Und in genau dieser Funktion macht er sich angreifbar, wenn er Müll erzählt. Wenn er den ihm zugestandenen Opferschutz auf sein Amt und das AAW ausdehnen will, mißbraucht er den "Opferschutz". Als Privatmann H. S. hat er meine volle Anteilnahme, als Vorsitzender des AAW auf einem Rachefeldzug nicht mehr.
  2. Das ist schon richtig, aber woher bekommt der Sportbund sein Geld? - Im Endeffekt sind es auch die Abgaben der Vereine an die übergeordneten Strukturen. Und da befinden wir uns dann wieder im Teufelskreislauf. Auf der einen Seite wollen wir qualifiziertes Personal haben, das bedingt aber eine Erhöhung der Vereinsabgaben (mit Rückflüssen an den Verein) und letztendlich Beitragserhöhungen. Und die führen in letzter Konsequenz u. U. zu Mitgliederverlusten. Aber wir sind ja noch am Anfang der Entwicklung, sollten diese aber Aufmerksam beobachten und wo machbar auch begleiten.
  3. Mit dem Betrag von rund 140 Euro pro Kontrolle sollen die Kontrollen von Waffenbesitzern finanziert werden. SPD und Grüne erklärten, damit müsse nicht mehr der Steuerzahler für diese Kosten aufkommen. Interessante Aussage, die er hoffentlich irgendwo begründet hat; vor allem, warum nur der sportschütze für die Kontrollen berappen soll. Ach ja, wahrscheinlich zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit. Aber fangen wir doch mal an, uns die Kontrollen "für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit" anzusehen. Hygienekontrollen: EHEC hat gezeigt, daß viel mehr Kontrollen nötig
  4. Bei allem Verständnis - aber verbale Kraftmeierei ist genauso nutzlos wie Ideologie und Fanatismus. Es bringt uns dem Ziel nicht einen Schritt näher, wenn hier markige Sprüche gekloppt werden, aber die öffentliche Auseinandersetzung gescheut wird. Dort wird dann lieber mit der geballten Faust in der Tasche demonstriert. Und wer meint, endlich einmal mit der Faust auf den Tisch schlagen zu müssen, darf für sich gern die Frage beantworten, inwieweit das den Tisch beeindruckt.
  5. Ist schon aus den meisten Schlagzeilen verschwunden und im I-Net nur noch nach längerem Suchen unter "Regionales - Bayern" zu finden. Bis auf C. R. interessiert es keine Sau mehr.
  6. Also - ich würde ihr da fast zustimmen... ....in der eigenen Handtasche oder am Gürtel sind die viiiiieeeeell sicherer aufbewahrt.
  7. Da soll doch noch mal einer was gegen unsere Hauptschulen sagen - aber in Bayern funktionieren die ja auch noch.
  8. Wohl eher telefonisch - ansonsten erinnere ich mich noch an eine Frage, ob eine bestimmte Stärke der Cu-Platte ausreichen würde Aaalllttteeerrr???? Du solltest eigentlich noch gar nicht wissen, wie man Alter schreibt. Bei dir fällt das noch unter Organisation und Streßbewältigung. Und ich finde den "Staatshämorrhoidarius" immer noch Klasse - den als Orden?!
  9. Sollte da nicht mal ein Kostenvoranschlag für eine ätztechnische Herstellung kommen? Sollte doch angeblich nicht so teuer sein. Probleme gab es wohl auch mit der Umsetzung in eine CAD(?)-Datei ist dann m. W. nicht weiter verfolgt worden, weil da wohl die meisten Schwierigkeiten gesehen wurden.
  10. Tja, PISA allerorten. Wenn schon das geschriebene Wort nicht mehr verstanden wird, wie soll es dann mit dem gesprochenen funktionieren. Wir brauchen dringend eine Universalsprache
  11. Ich bekenne mich (un-)schuldig. NRW hat wohl nachhaltige Wirkung gehabt
  12. Da sieht man aber wieder - wir brauchen ganz dringend das NRW. Biis zum jetzigen Zeitpunkt wird überprüft, ob die Waffen dem Vater gehören könnten? Jetzt wird auch in der Umgebung ermittelt. Mit dem NRW wär das schon längst erledigt. :gulp:
  13. ....könnten die Waffen seinem Vater gehören. Dies konnte ein Polizeisprecher jedoch nicht bestätigen - dies werde noch überprüft. "Wir ermitteln jetzt im Umfeld des Jungen, bei Freunden und der Familie." So ändert sich die Nachrichtenlage
  14. Heute gegen Mittag haben Schüler in der Mittelschule in der Maserstraße in Memmingen einen Schüler der 8. Klasse gesehen, der im Besitz von zwei Waffen gewesen sein soll. Im Eingangsbereich soll ein Schuss gefallen sein. Das steht in dem Bericht. Auch eine SSW macht "bumm". Soweit sind unsere "Beißreflexe" schon anerzogen. Bumm = Schwanz einziehen und hoffen. Und was die Medien angeht. . . .
  15. Zykez - nicht so pessimistisch sein und "Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut". Wir haben - m. M. n. - jetzt Strukturen, die erfolgreich werden könnten. Und ich denke, es sind Dinge in der Bratenröhre, die - wenn wir sie nicht verbrennen - zu einem opulenten Mahl werden könnten.
  16. Und wenn man Bögen ab 16 lbs registrieren lassen müßte oder aber Bögen ab 16 lbs nur noch auf Erwerbsberechtigung nach Bedürfnisnachweis erwerben dürfte (Analog zu 7,5 J Druckluftwaffen)
  17. Wartet doch erst einmal ab. Angeblich hat die Polizei nichts Verdächtiges gefunden - also anscheinend auch keine Hülse und kein Loch in der Wand. Und da er im Gebäude geschossen haben soll, wäre vermutlich irgendwas beschädigt worden; bei einem größeren Kaliber dürfte das Geschoss sogar Billard gespielt haben. Also::cool:
  18. Ich werden mal mit unserem Vereinsvorsitzenden reden, ob er diese Lehrgänge in unserem Teil Deutschlands - dem (ohne "Kranichschredder") schönsten Teil der Republik )- kennt
  19. So, nun habe ich mal einen genaueren Blick gewagt: Die Programme finde ich Klasse und es wäre gut, wenn in jedem Landesverband dieses Konzept übernommen würde, aber... und das ist meine persönliche Meinung dazu Es ist ein Weg in eine professionelle Vereinsführung, die zwar anzustreben ist, aber es könnte auch ein Weg in "Bezahlvorstände" werden. Mir persönlich würde es einige Nummern kleiner genügen - auch, um die Aufgaben auf mehrere Schultern zu verteilen. Hier wäre das Konzept der C-Lizenz mit den Wahlkursen nicht schlecht. Die Inhalte von W 1, W 5 und W 3 könnten z. B. den Landesverb
  20. Oh, oh, Asche über mein Haupt - - - oder doch nicht (ganz so viel)? "Und diese Kurse müssen ortsnah (zentral) und bezahlbar angeboten werden." Nun versteh ich unter "ortsnah" als Nordlicht (fast Däne) nicht unbedingt Norditalien. Und damit wären wir wieder beim eigentlichen Problem; es gibt Landesverbände, die äußerst rührig sind. Und viele Mitglieder glauben dann, daß es überall so oder so ähnlich ist/sein könnte (sein sollte wäre besser). Das ist leider nicht der Fall. "Ortsnah" ist wohl auch nicht immer umsetzbar, weil Mindestbedingungen erfüllt sein müßten. Auf die Schnelle
  21. Es gibt noch viel zu tun - packen wir es weiter an.
  22. Was wäre, wenn............. Meiner Meinung nach sollte das NWR nicht unsere HKL sein. Ich denke sogar, daß es ein bewußt eröffneter Nebenkriegsschauplatz ist. Das Waffenrecht, das Bedürfnisprinzip u. ä. sollte unsere HKL sein bzw. werden. Da könnte man sich Fragen ausdenken; z. B. Man kauft sich einen > 200 kg schweren A-Schrank, der für z. B. 15 Waffen vorgesehen ist; warum darf man dann nur 10 Stück reinstellen? Mit jeder weiteren Waffe wird er schwerer und damit die "Wegtragesicherheit" erhöht. Und ob nun 10 oder 15 LW geklaut werden (von denen vermutlich einige sogar EL - und damit f
  23. Diesen Vereinen sei geraten, einen entsprechenden Antrag beim Innenministerium zu stellen und die staatliche Anerkennung der Lehrgänge zu beantragen. Wir haben einen Förderverein e. V. und der hat die staatliche Genehmigung Lehrgänge und Prüfungen durchzuführen. Und die muß jeder Verein anerkennen - anders als die vereinsinternen Lehrgänge. Trotzdem haben wir z. Zt. Schwierigkeiten, weil es Verbände gibt, die dann einzelne Passagen aus der SK versuchen herauszuschießen, um dann ihre Mitglieder dazu zu veranlassen, diese "Teile" - natürlich wieder gegen Gebühr - beim entsprechenden Verband
×
×
  • Create New...