Jump to content

Der Reservist

Registrated User
  • Posts

    34,850
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    180

Everything posted by Der Reservist

  1. http://sport.t-online.de/magdalena-neuner-ex-biathlon-star-quittiert-dienst-beim-zoll/id_56239992/index Ich habe diesen Artikel nicht reingesetzt, weil die meldung so interessant ist, sondern die vor Neid zerfressenen Kommentare unseres Präkariats. Kein Wunder, daß bestimmte Parteien Hochsaison haben und man mit nicht einlösbaren Versprechungen den "Rattenfänger von Hameln" machen kann.
  2. Auf die "Große" hoffen wohl viele - ich befürchte aber, daß die Partei mit dem Welpenschutz hilft, uns in die Katastrophe zu führen. Theoretisch müßte jetzt, wo sie offiziell in die Regierung eintreten wollen, aber genau dieser Welpenschutz entfallen, weil sie nicht mehr die Partei ist, die als Vertretung der dänischen Minderheit fungiert. Aber nach einer verlorenen Klage traut sich das wohl keine der anderen Parteien mehr, dies erneut durchzuziehen. Wäre aber interessant, wenn nach Bildung der Dänenampel ein Gericht feststellen würde, daß in diesem Fall die 5%-Klausel gilt bzw. derartige Koalitionen nicht möglich sind. Aber ein Trost bleibt - fast alle Parteien wollen in die Bildung investieren Bis dahin
  3. Vielleicht klappt es jetzt - er wollte wohl "docx" nicht Einwohner-Waffen-Morde-2.doc
  4. Einmal Waffenbesitz und Morde zusammen gestellt - von wegen viel Waffen = viel Tote (Morde) Und wenn er jetzt den Anhang nehmen würde, könnte man das auch sehen.
  5. Hat ihn denn mal jemand mit seinen Aussagen konfrontiert?:n10:
  6. Hat den Vorteil, daß keiner die Zahlen so richtig nutzen kann
  7. Nur mal so gefragt . . . Was habt ihr dem Landeskommando eingetrichtert? Und wo habt ihr eine "Gästeversicherung" abgeschlossen - Kosten? Meine E-Mail müßtest du noch haben. Wieso geht in Norditalien immer alles einfacher:cuss:
  8. Wenn man evtl. eine andere "Hand mit Futter" hat ..... dann schon. Man sollte in der nächsten Zeit mal sehen, welche Logos er trägt
  9. Also, ich versteh die Aufregung nicht. Anstatt die Polizisten dafür zu loben, daß sie ihren Job machen und einen gefährlichen unerlaubten Waffentransport stoppen, wird schon wieder gemeckert. Hab ich was vergessen? Ach ja...
  10. Was lernen wir ....schoss in die Luft und flüchtete mit den Dienstwaffen der Polizisten daraus? Gebt den Polizisten keine Waffen mehr!
  11. Die Schüsse in den Rücken haben mich auch nachdenklich gemacht. Als Rentner versuche ich aber mal, mir die Situation vorzustellen. Konditions- und kaftmäßig (er war auch noch behindert) wird man es kaum mit einem Jugendlichen aufnehmen können. Nun sind es derer 5, die wahrscheinlich durch die Wohnung gelaufen sind. Und dann soll ich erkennen, ob sie bereits fliehen oder sich nur für einen neuerlichen Angriff positionieren wollen. Zumal in einem Nachbarort gerade eine ältere Frau bei einem Einbruch getötet worden war. Was mich aber auch stört, ist die Tatsache, daß er freigesprochen wurde und die Staatsanwaltschaft jetzt nach so langer Zeit plötzlich neue Erkenntnisse gewonnen hat, die u. U. durch den kontinuierlichen "Druck" der "Familienaktionen" vor dem Haus des Rentners "gewonnen" wurden. Gerade bei diesem Fall kann ich mir vorstellen, daß in der Erstverhandlung jeder Grashalm umgedreht wurde. Für mich stellt sich die Frage, ob hier die Staatsanwaltschaft nicht vor dem öffentlichen Druck des Familienclans eingeknickt ist und deshalb ein weiteres Verfahren eröffnet wurde. Als älterer Mitbürger kann ich mich sehr gut in die Situation des Rentners hineinversetzen. Und ich stelle mir natürlich auch die Frage, welches Signal eine nachträgliche Verurteilung des Rentners aussenden würde? Wenn unsere Familienclans genügend öffentlichen Druck aufbauen, kommen wir aus jeder Sch.e.i.s.s.e raus? Das wäre fatal. letztendlich muß es irgendwo in meinem Haus/meiner Wohnung auch noch Bereiche geben, wo außer meinereiner und/oder meinen geladenen Gästen niemand was zu suchen hat. Vielleicht muß auch endlich einmal deutlich werden, daß bestimmte "Berufe" leider nicht ohne eigenes Risiko ausgeübt werden können und man dieses Risiko selbst zu tragen hat. Aber es stimmt schon, die Beurteilung kann von uns letztendlich nur auf Grund der Medienberichte und eigenen Empfindens beurteilt werden.
  12. Tja - unsere Antis scheinen ein altes Sprichwort vergessen zu haben: Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht ... oder so
  13. Ihr müßt die Waschanleitung lesen - in der Waschmaschine nur mit Öko-Super-Schongang, dann läuft er auch nicht ein.
  14. Weil sie eine Bereicherung unserer Gesellschaft sind Und wer zerstört schon gern das "bereichernde Element" (Achtung: nochmal )
  15. Und du glaubst, daß einer der Sportler oder gar der Funktionäre die courage hat, ein Interview mit der Begründung "ihr lügt ja doch nur" zu verweigern? eher friert die Hölle zu.
  16. http://regionales.t-online.de/doch-anklageerhebung-wegen-toedlicher-schuesse-auf-jugendlichen-raeuber/id_55866804/index Ich würde es gern kommentieren, befürchte aber, daß mir dazu die richtigen Worte nicht einfallen:115:
  17. Richtig, und die E-Mails an diese Eltern fallen auf die Schreiber zurück - sie waren einfach nur dümmlich. Das gezeigte (nach dem Schneiden übriggebliebene) agieren v. F. G. und dem begleitenden Anwalt war m. E. - vor allem vor dem "Regierungsgebäude" - manchmal suboptimal. Es ist sicherlich nicht ganz einfach, vor der Kamera immer das Richtige zu sagen und wenn man spontan sein will/soll, rutscht schon mal eine Aussage raus, die besser nicht gefallen wäre. Wenn es Nachfragen gibt und man will mit den Medien "zusammenarbeiten", sollte man sein eigenes Drehbuch schreiben und seine Aussagen grob festlegen. M. E. war aber die Polemik in dem Film so offensichtlich, daß ein wirklicher "Anti" nicht daraus geworden ist; die späte Sendezeit tut ein übriges. Und die flachen Aussagen des "Polizeigewerkschafters" waren fachlich ... na ja...."sehr allgemein gehalten"
  18. Meine persönliche Meinung: Wir haben jahrelang von einer Lobbyorganisation geträumt. Jetzt kristallisiert sich so etwas heraus. Ich kann diejenigen verstehen, die jetzt mit vielen Erwartungen und Vorschlägen kommen. Damit wird aber der neue Vorstand zu einem Zeitpunkt schon unter Zugszwang gesetzt, an dem jeder Einzelne noch nicht einmal zu sich selbst gekommen ist, geschweige denn Zeit hatte, über die künftige Marschrichtung mit den anderen Mitgliedern zu reden. Wir sollten uns freuen, daß dort ein Vorstand etabliert wurde, dem man etwas zutrauen kann und ansonsten kann und darf man gern ein paar Vorschußlorbeeren ausgeben und auf die ersten Schritte diese neuen Vorstandes warten. Mich hat die Wahl dieses Vorstandes zunächst einmal dazu bewogen, meine Bedenken gegen PL aufzugeben und dort Mitglied zu werden. Und jetzt werde ich warten, was dort passiert - in der Hoffnung, nicht wieder solche Reinfälle zu erleben wie mit der FWR und der FvLw. Sollte auch dieses Projekt daneben gehen, wird es Zeit, das Angelgeschirr zu überprüfen
  19. In dieser "fun-Gesellschaft" wird die dickste Grütze "just for fun" gemacht. Und da vieles folgenlos bleibt oder mit "du, du. du" beantwortet wird, wird weitergemacht
  20. Auch von mir - Glückwunsch an die gewählten Vorständler und Direktoren. Ich wäre nicht ich, wenn ich nicht einen Tropfen Jauche in das Weinfass geben würde. Wohl fast alle jetzt an der Vereinsarbeit beteiligten Personen haben mehr oder minder hautnah erlebt, was "Unstimmigkeiten" (vorsichtig und höflich ausgedrückt) in einem Verein bewirken können. Ich hoffe, daß alle Beteiligten daraus die Lehren ziehen werden und versuchen, Probleme zu Beginn durch Gespräche und evtl. durch die Inanspruchnahme von externer Hilfezu lösen. Wir haben genug Zank und Hader erlebt und können uns weitere "Kindergartenspielchen" nicht mehr erlauben. In diesem Sinne hoffe ich auch auf gute Zusammenarbeit
  21. Wenn es vielleicht auch die erste war, es wird sicherlich nicht die letzte sein.
  22. Radio Eriwan: Im Prinzip ja,, aber... Der Vorstand der FvLw hat sich seinerzeit entschieden, es mit der eigenen Satzung nicht so genau zu nehmen. Die Konsequenzen sind bekannt. Der gleiche Vorstand ist wieder gewählt. Wenn etwas "weltbewegendes" von ddort kommen sollte, wird man es ganz sicherlich erfahren. Wenn WO nur als Forum betrieben werden soll, auch gut. Wenn sie sich an gemeinsamen Aktionen beteiligen wollen - gern. Gravierende Veränderungen in der Ausrichtung erwarte ich nicht - also abgehakt; laß sie wurschteln.
  23. Und wer interessiert sich hier noch für diesen Laden? Einfach mal bei WO nachfragen.
×
×
  • Create New...